Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

Diskutiere Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Morgen allerseits, ich bin neu im Forum und lese seit einigen Tagen fasziniert, welche Techniken und Feinheiten es rund um das Thema Kaffee...

  1. #1 Tybbydee, 11.04.2008
    Tybbydee

    Tybbydee Gast

    Guten Morgen allerseits,

    ich bin neu im Forum und lese seit einigen Tagen fasziniert, welche Techniken und Feinheiten es rund um das Thema Kaffee gibt. Eigentlich war ich ja nur auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk...
    Also, seit mein Mann seit einiger Zeit seine Vorliebe für Kaffee entdeckt hat, ist kein Cappucino mehr vor seinen Kommentaren sicher. Meine logische Schlussfolgerung war: wenn er an allem etwas zu mäkeln hat, soll er sich doch selber welchen machen. Da kam dann das Forum ins Spiel und die Erkenntnis, hoppla, das geht ja wirklich. Bevor jetzt allerdings weitere Schritte unternommen werden (bsp. eine bessere Siebrtägermaschine zu kaufen, wir haben zur Zeit die AEG Elektrolux, die nur eine Durchlaufzeit von 8 Sekunden statt der vorgeschriebenen 25 hat und das Crema ist eher hell, nicht haselnussbraun - auch ich habe inzwischen gelernt ;-)), bin ich auf die Idee gekommen, ihm ein Kaffeeseminar zu schenken.
    Wir wohnen in Köln und ich habe zwei verschiedene gefunden: das von Michael Gliss und ein Barista Seminar (von Galestro?). Mich würde eher das von Gliss interessieren, er scheint einen guten Ruf zu haben und der Schwerpunkt scheint eher auf Geschmack zu liegen (Anbaugebiete, Röstungen, Mischungen etc.)

    Hat jemand schon 'mal an so einem Seminar teilgenommen? Wie sind eure Erfahrungen? Ich erhoffe mir mehr Hintergrundwissen und Erkenntnisse, worauf man bei der Verköstigung achten soll.

    Vielen Dank für eure Antworten,

    liebe Grüße, Jule
     
  2. #2 nobbi-4711, 11.04.2008
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Gliss ist kein Barista, sondern Kaffee-Sommelier, ein Titel, den man sich an der Wiener Volkshochschule in Abendkursen erwirbt und dessen Urheber Siebträgermaschinen verdammt. Wenn es Siebträgermaschinen sein sollen, nimm Galestro.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  3. #3 caffè olivier, 11.04.2008
    caffè olivier

    caffè olivier Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    53
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    hallo!

    meine bescheidene meinung, ohne jemals an einem "barista"-seminar teilgenommen zu haben:

    Schick deinen Mann in dieses Forum und zu einem Boardtreffen - bin mir sicher da hat er wesentlich mehr von!

    gruß
    daniel
     
  4. #4 schnick.schnack, 11.04.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    so ein barista seminar ist glaub ich nicht besonders billig. das geld lieber in eine schöne mühle und maschine stecken - und wie daniel bereits erwähnt hat - ab aufs nächste forumstreffen.

    lg,
    schnick
     
  5. #5 altaron, 11.04.2008
    altaron

    altaron Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Hi Jule,

    ich bin auch der Meinung dass das Durchstöbern des Forums hier definitiv besser ist als ein Barista-Seminar. Ich war kürzlich auf einem Barista Seminar in Mannheim und es hat mir nicht wirklich viel gebracht, da ich mir fast alles hier schon angeeignet hatte. Der einzige große Vorteil war es mal live sehen zu können wie eine Profi das wirklich macht, aber das kannst du dir bestimmt auf nem board Treffen oder bei einem der vielen cracks hier anschauen

    Grüßle
    Frank
     
  6. #6 mcblubb, 11.04.2008
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Galestro macht ein wirklich "nettes" Seminar.
    Schönes Ambiente, man kann an wirklich exzellenten Profimaschinen arbeiten.

    Wirklich viel lernen kann weder der blutige Anfänger noch der Espressojunkie.

    Wenn Du das Geld übrig hast und einen netten Nachmittag mit Deinem Mann verbringen willst: Geh mal hin.

    Wenn Du ca. 160€ für einen netten exclusiven Nachmittag scheust und nur was lernen willst: Lass es

    Gruß

    Gerd
     
  7. #7 NewRomancer, 11.04.2008
    NewRomancer

    NewRomancer Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Ich war bei Galestro und fand es unter bestimmten Gesichtpunkten empfehlenswert.

    Es stimmt, man kann sich mehr als das Wissen, dass man dort vermittelt bekommt, im Forum aneignen. Aber es dauert wesentlich länger und macht weniger Spaß (und ist als Geburtstagsgeschenk nicht wirklich geeignet;-)).
    Vor allem kann man aber alles praktisch ausprobieren, was mich wirklich weiter gebracht hat. Die Alternative dazu wäre tasächlich das Forumstreffen.

    Mein Fazit: Man darf von einem Galestroseminar sicherlich keine Wunder erwarten. Dazu ist es bisschen zu sehr auf das "breite Publikum" ausgelegt. Aber es ist wirklich unterhaltsam, man kann einiges dabei lernen und Maschinen ausprobieren, die man sonst nicht soooo regelmässig in die Finger bekommt. Schlecht würde ich nur das Essen beurteilen. Bei der Buchung fand ich das Seminar überteuert. Ex post bin ich dieser Meinung eigentlich nicht mehr, da man u.a. auch noch 1 Kilo Caffè bekommt (den ich übrigens gut finde).
     
  8. #8 Bubikopf, 11.04.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Hallo Jule!
    Ein Kaffeeseminar wird auch nicht helfen, aus einer AEG ohne gescheite Mühle einen hervorragenden Cappuccino herzustellen, es wird auch nur zur Erkenntnis führen, dass neues und besseres Equipment her muss. Wenn denn dein Mann wirklich auf dem Weg zum Espressofreak sein sollte, wäre vielleicht als Einstieg eine schöne Mühle und gute Einsteigerlektüre ein schönes Geschenk. Ich empfehle immer zum Einstieg Kaffee, Espresso, Barista von Leeb und Rogalla, weiterführend bei guten Englischkenntnissen die Espressobibel von Schomer ( Espresso Coffee, Professional Techniques ). Ein Gutschein für einen Stellplatz in der Küche für das zu erwartende Equipment könnte das Geschenk preiswert abrunden. Viel lernen kann man in den Anfängerseminaren wirklich nicht, es erleichtert bei denen die es brauchen lediglich den Zugang und schafft ein Bewußtsein für die nötige Qualität und Sorgfalt, erspart uns hier seitenlange Diskussionen über vorgemahlenen Kaffee u.Ä.. Als Informationsquelle möchte ich auch noch auf das Kaffeewiki hinweisen. Wenn Geld keine Rolex spielt, die Lacosten für das Seminar das spätere Budget für Equipment nicht schmälert, würde ich eher zum Galestro raten. Hier in Hamm bekommt man bei Galestro den einzig genießbaren Espresso und Cappuccino in der Öffentlichkeit.
    Gruss Roger
    P.S.:
    Gibts zuerst Caffe Corretto?
     
  9. #9 hape-muc, 11.04.2008
    hape-muc

    hape-muc Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Hallo Jule,
    ich habe einige Barista-Seminare mitgemacht in München. Für ein solches Seminar solltest Du (oder Dein Mann) wissen, was Du oder er lernen willst: Kompakte Theorie, oder Praxistipps und Übungen. Erst wenn Du weisst, was Du, bzw. Dein Mann lernen willst, kannst Du das richtige Seminar finden (wenn's denn eins sein soll).
    Hintergrundwissen und Erkenntnisse habe ich aus diesen Seminaren für mich eine ganze Menge gewonnen. Allerdings ist die Teilnahme an Seminare ein wesentlicher Bestandteil meines persönlichen Lernstils.
    Man kann eigentlich kein Urteil abgeben, wenn man nicht kennengelernt hat, was in so einem Seminar passiert. Ein Einstiegsseminar ist gut zum Sensibilisieren: für Kaffee-/Caffè-Qualität, Hygiene, Espresso machen, ein bisschen Milch schäumen, und viel Hintergrundverständnis. Aber Vorsicht: mit dem Wissen und mit dem Verständnis wächst dann auch der Wunsch nach gutem, besserem, top-Equippment! Also Achtung, Nebenwirkungen.
    Vieles davon, dem stimme ich zu, findest Du hier im Netz. Auch dem Buchtipp Leeb/Rogalle "Kaffee, Espresso & Barista" kann ich nur vollstens zustimmen. Wenn Du keine Rezepte für Kuchen, Muffins, Kaffee-Cocktails u.ä. brauchst, ist dieses Buch fast ein Standardwerk.
    Michael Gliss habe ich mal in einer Sendung über Kaffee im TV gesehen, hat mir von seiner Art und von sener Kompetenz her gut gefallen. Zu einer möglichen Abneigung seinerseits gegen Siebträger weiss ich nichts. Wenn Du magst, mach ich Dir 'ne Kopie auf DVD. Schick mir eine PN.
    Grüsse aus München, Hans-Peter
     
  10. #10 Tybbydee, 11.04.2008
    Tybbydee

    Tybbydee Gast

    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Hallo allerseits,
    wow, ich bin echt beeindruckt! So viele tolle und informative Antworten in so kurzer Zeit, damit hätte ich nicht gerechnet. Tausend Dank schon 'mal.
    Also, dass es hier im Forum richtig viel Infos gibt, habe ich in den letzten Tagen schon erfahren. Aber einen Gutschein fürs Forum zum Geburtstag - ich weiß nicht :cool:.
    Natürlich wäre eine neue Siebträgermaschine schon prima, aber das will ich nicht alleine entscheiden, die will ich mit ihm gemeinsam aussuchen (auch dazu habe ich bereits einiges gelesen). Mit unserer Mühle sind wir eigentlich zufrieden (Solis, oder ist das etwa auch nichts gescheites?) Mein Gedanke ging in Richtung Kaffeeröster, doch ehe ich dafür €200 ausgebe und dann das falsche Modell erwische (Technikfreak), habe ich ihm verschiedene Probepackungen Rohkaffee bestellt, die er dann erst 'mal in der Pfanne oder im Ofen rösten kann - zum Ausprobieren. Den Röster gibts dann zu Weihnachten.
    Die Buchempfehlungen sind super, danke Roger, werde ich mir anschauen.
    Ich hatte mich innerlich mehr für das Seminar von Gliss entschieden, da Informationen zu Anbaugebieten, Röstungen, Kaffeesorten etc. im Vordergrund stehen sollten, nicht so sehr die perfekt aufgeschäumte Milch, was ich eher mit einem Baristaseminar verbinden würde (vielleicht liege ich da auch falsch?).

    Nun ja, noch ist etwas Zeit und ich überlege 'mal noch 'ne Runde und lese weiter hier im Forum.

    Liebe Grüße, Jule
     
  11. #11 meister eder, 11.04.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    hallo jule,
    wie wär's denn damit: du suchst dir einen erfahrenen boardie aus deiner umgebung aus und fragst ihn, ob du deinen mann mal vorbeischicken darfst :lol:. jeder, der schon etwas länger dabei ist, hat alles nötige zuhause rumstehen und kann eine kleine vorstellung/einweisung geben, auch ohne dass ihr erst die maschinen kaufen müsst. (die solis ist übrigens gut für filterkaffee oder schümli, bei espresso kommt sie auch getunt an ihre grenzen.) für so ein "privatseminar" musst du eigentlich nix bezahlen, ich würde deinem mann nur irgendein gastgeschenk mitgeben oder sowas, zb ein paar leckere bohnen vom boardröster und ein paar liter milch zum üben, und nen lecker kuchen dabei oder eben sonstwas nettes :)...
    das mit dem rösten ist etwas kompliziert ohne vernünftige maschinen, allerdings kann man ja auch für die pressstempelkanne rösten.
    gruß, max
     
  12. #12 hape-muc, 11.04.2008
    hape-muc

    hape-muc Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Nach-Lese

    Hallo Jule,
    hier noch ein paar Bücher, in die Du ja auch (anstelle Barista-Seminar) investieren kannst.
    Ulla Heise "Kaffee und Kaffehausgeschichten"; informatives Buch mit viel Hintergrundwissen und Historie; m.E. sehr gut!
    Simone Hoffmann/Rolf Bernhardt "Die Welt des Kaffee's"; rund um die Bohne und den Kaffee; Rolf Bernhardt ist auch Röster und hat in Konstanz eine eigene Rösterei.
    Vielleicht auch interessant für Deinen Mann, wenn ihn das rösten interessiert: Claus Fricke "Kaffeerösten zu Hause"; m.E. ebenfalls sehr gut und fundiert.
    Auch interessant und vielschichtig soll sein: Mark Pendergrast "Kaffee - Wie eine Bohne die Welt veränderte"; hab ich leider noch nicht, soll gut sein, steht noch auf meinem Wunschzettel.
    Viele Grüsse, Hans-Peter
     
  13. #13 Tybbydee, 11.04.2008
    Tybbydee

    Tybbydee Gast

    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Danke, werde 'mal schmökern.
     
  14. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    434
    AW: Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

    Dein Verdacht mit der Solis-Mühle ist leider begründet: die ist wirklich gut fürs Handfiltern, für die Karlsbader Maschine oder für die French Press, also eine wirklich gute Zweitmühle.

    Aber leider nicht für Espresso, Cappu etc., auch wenn das einige wenige Solis-Besitzer immer wieder hartnäckig behaupten. Und auch nicht für Decaff für die Espressomaschine.

    Leider!

    Und noch eine Bemerkung zu den Seminaren: eine noch so gute Erzählung über Anbaugebiete, Verarbeitung und Röstung ersetzt nicht das Lesen von guten Büchern und die eigenen Erfahrungen, und gute Bücher sind wirklich besser als ein Seminar.

    Das Buch von Pendergrast gefällt mir sehr gut, es ist aber sehr USA-zentrisch.

    Weitere gute Bücher:

    The Book of Coffee von Francesco und Riccardo Illy. Ein großes, schönes und solides Buch über die Geschichte, den Anbau, die Verarbeitung und die Zubereitung von Kaffee.

    Espresso Coffee - The Chemistry of Quality von Andrea Illy und Rinantonio Viani. Ein sehr umfassendes und detailliertes Buch den Anbau, die Verarbeitung und die Zubereitung von Kaffee sowie über alle Arten von Fehlern in allen diesen Bereichen, für manche vielleicht zu technisch.

    Coffee Makers - 300 years of art & design von Edward & Joan Bramah. Ein wunderschönes Buch über die vielen Versuche, guten Kaffee herzustellen. Die Neuzeit endet 1989, und Espressomaschinen kommen etwas kurz.

    Alle diese Bücher habe ich über eurobuch.com - Metasuche und Preisvergleich für Bücher - eine wunderbare Metasuchmaschine für antiquarische Bücher - in Amerika sehr günstig gekauft.
     
Thema:

Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen?

Die Seite wird geladen...

Kaffeeseminar - wer hat Empfehlungen? - Ähnliche Themen

  1. AUA - wer hat denn diese Recherche gemacht.. lest selbst!

    AUA - wer hat denn diese Recherche gemacht.. lest selbst!: Siebträgermaschine Test & Vergleich | Die 12 besten Siebträger - WELT "Kolbenmachinen" und "Halbautomaten" eher in der Kategorie "gefährliches...
  2. Wer kann alte WMF entkalken / warten

    Wer kann alte WMF entkalken / warten: [GALLERY][GALLERY]Wir sind immer noch im Besitz einer alten WMF Kaffeemaschine. Funktioniert immer noch einwandfrei. Muss aber entkalkt werden....
  3. Wer kennt diese Maschine?

    Wer kennt diese Maschine?: Hallo zusammen, gern würde ich erfahren was das für eine Maschine ist. Sie gehöt einem guten Bekannten und diesem möchte ich gern etwas -passend...
  4. Wer macht Wartungen für eine Silvia?

    Wer macht Wartungen für eine Silvia?: Hallo Forum, lange nicht dagewesen - hoffe, es geht Euch allen gut! Meine Silvia ist mittlerweile 11 Jahre alt und braucht jetzt einfach mal eine...
  5. Kaufberatung: Filtermaschine

    Kaufberatung: Filtermaschine: Hallo, hab einiges gelesen und mir Bewertungen und Testberichte im Internet angeschaut. Bin aber nicht wirklich schlauer. Ist: DolceGusto...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden