Kalibrierung der Feinwaage?!

Diskutiere Kalibrierung der Feinwaage?! im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi, habt ihr Eure Waage mal kalibriert? oder zumindest mal kontrolliert, was die so anzeigt?! Ich hab hier ne Feinwaage (0,1g Genauigkeit/aus...

  1. #1 Fränk B., 04.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2020
    Fränk B.

    Fränk B. Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    58
    Hi,
    habt ihr Eure Waage mal kalibriert? oder zumindest mal kontrolliert, was die so anzeigt?!

    Ich hab hier ne Feinwaage (0,1g Genauigkeit/aus China, für nen 10er aus Ebay) - auch schon laaange in Gebrauch. Hab mir nie Gedanken darüber gemacht, dass da was nicht stimmen könnte. Seit gestern hab ich mal wieder andere Bohnen und die ersten Espressi werden bei mir immer gewogen + Mühle/Mahlgrad / Zeit eingestellt. Soweit so gut. Was mir bei der Waage auf den Keks ging: die geht immer relativ (zu) früh wieder aus. Im Inet hab ich eine Anleitung gesehen - allerdings für eine andere ähnliche Waage - wie man diese deaktiviert. Ausprobiert, rumgedrückt - zack: die Kalibrierung ist flöten gegangen. Resultat: nen Sieb wiegt auf einmal fast 150g. Scheiße, so ein Mist - nachgelesen: brauche ein Kalibrierungsgewicht - in meinem Falle wollte er 200g. Überleg, hab es dann mit meinem Münzgeld realisiert. Hat auch alles geklappt + die Waage macht wieder was sie soll: nur, jetzt sieht die Welt gaaaanz anders aus, aus vorher 11,5g (max. Füllung meines 2er Siebes von der Quickmill) ist jetzt knapp >18g geworden. Hier hatte ich mal nachgefragt: Verwirrung: Quickmillsiebe + deren Füllmengen
    das relativiert sich jetzt natürlich alles wieder und stimmt mit dem überein, was ihr so in die Siebe füllt

    Grüße,

    Fränk

    p.s.: hahaha, das relativiert "natürlich" auch mein Mahlgrad: ha derzeit noch Mahlgrade um 1,5/2,5 bei meiner Eureka (Klirrpunkt bei -0,5): die Siebe sind ja völlig überfüllt gewesen, um da vernünftige Flußrate zu bekommen, mußte ich ja relativ grob mahlen...
     
    lomolta gefällt das.
Thema:

Kalibrierung der Feinwaage?!

Die Seite wird geladen...

Kalibrierung der Feinwaage?! - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Vario Home Stahlscheiben: Qualität Mahlgut

    Mahlkönig Vario Home Stahlscheiben: Qualität Mahlgut: Hallo zusammen, nachdem ich mir erst neues Equipment anschaffen wollte (klick), werde ich erstmal bei der aktuellen Kombi bleiben, nachdem ich...
  2. [Erledigt] Joe Frex Tamping Station, IMS Baristapro Siebe, Brewista Feinwaage

    Joe Frex Tamping Station, IMS Baristapro Siebe, Brewista Feinwaage: Hallo, folgende Dinge würde ich gern noch verkaufen: Joe Frex Tamping Station mit schwarzem Silikon. Sehr massiv (knapp 1300g) und wertig...
  3. [Erledigt] Feinwaage Soehnle Ultra 2.0 incl. Justiergewicht

    Feinwaage Soehnle Ultra 2.0 incl. Justiergewicht: Biete hier meine - jetzt mangels Kaffeekonsum - nicht mehr benötigte Feinwaage Soehnle Ultra 2.0 an. Ist technisch topfit und wie man auf den...
  4. Mahlkönig Vario kalibrieren

    Mahlkönig Vario kalibrieren: Hallo, ich habe gerade eine Vario-W mit Stahlscheiben bekommen. Da ich sie für Espresso nutzen möchte habe ich auf Keramikscheiben umgerüstet....
  5. MK Vario Home trotz Kalibrierung zu grob

    MK Vario Home trotz Kalibrierung zu grob: Liebe Kaffee Netz Mitglieder, ich bin neu im Forum und habe ein Problem mit meiner Mahlkönig Vario Home mk3. Ich benutze sie knapp dreieinhalb...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden