Kauf- Typberatung

Diskutiere Kauf- Typberatung im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ok, hast natürlich Recht, so ein Blödsinn, das mit dem einhändig, was soll das schon groß beweisen. Pfeif auf Ergonomie, verkopfter Krampf. Es ist...

Schlagworte:
  1. #21 S.Bresseau, 29.03.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.169
    Zustimmungen:
    7.110
    Ok, hast natürlich Recht, so ein Blödsinn, das mit dem einhändig, was soll das schon groß beweisen. Pfeif auf Ergonomie, verkopfter Krampf. Es ist alles gleich einfach. Überall.

    Wurscht.
     
  2. bertie

    bertie Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Also erstmal allen Danke für die Antworten, das hilft mir schon mal gut weiter, wenngleich auch, wie erwartet, die Meinungen auseinander gehen. Neben dem Geschmack ist für morgens ein minimaler Aufwand wichtig, auch bedingt durch die Sehnenscheidenentzündung. Ich denke ich fahre erstmal im Filterbeich ganz gut, und mit der Tchibo Mühle hat man eine gute Ausgangsposition. Sollte ich doch mal auf Siebträger umsteigen, kommen eh ganz andere Kosten.

    Gut, wenn man es weiß versteht man das, vorher wirkt es etwas komisch. Marken-offenes Fragen sehe ich unpraktisch, weil sonst ggf. Empfehlungen kommen, die ich von vornherein ausschließe. Ganz generell ist es aber bei so ziemlich jedem Hobby so, dass oft zu Enthusiasten-Ausrüstung geraten wird, die für Leute die den Durchschnitt leicht anheben wollen nicht gerechtfertigt ist. Bsp. als ich mir Hifi Boxen gekauft habe, hieß es unter 3.000 EUR wird das nichts. Letztlich bin ich mit 1.500 EUR auch iN ordnung weggekommen. Bestimmt nicht so gut wie 3.000 EUR, aber 1.500 EUR schlechter? Eher nicht. Oder Fahrräder. Da fragt man nach einem Fahrrad um die 800 EUR (Großstatdt, Diebstahl), da kommt nichts unter 1.300 EUR... ich solle es mit in die Wohnugn nehmen (3. Stock)... daher wirkt diese Firma auf den unbedarften Nutzer erstmal interessant. Die Kaffeemacher auf Youtube haben hier auch "okay" geurteilt... allerdings glaube ich auch, dass sich James Hoffmann für die Reviews hat zahlen lassen. Aber ja, mir solls recht sein, die Tchibo-Mühle kann mehr und kost weniger :)

    Ja ganz normaler Filter mit zwei kleinen Löchern. Ich hab gesehen, dass die Hario ein großes Loch hat (ergo feinere Mahlung nötig, weil schnellere Geschwindigkeit?), ich dachte mit zwei zusätzlichen Löchern gibt es dann auch schnelleren Ausfluss... war aber eher als gag weil eh klar war, dass was neues kommt.

    Fürchte ich auch, aber einen Siebträger schickt man nicht eben zurück :)

    Eigtl. weil ich nicht wirklich Ahng hab / hatte. Und dachte es wäre das beste. kommt aber wie so oft drauf an.

    Mal ne blöde Frage, wenn man den Kaffe einfach länger laufen lasst (Überextraktion?) kann man dann auch normale Bohnen nehmen?

    Wie ich schrieb, fällt aus wegen Sehne-- wenig manueller Aufwand.

    Danke nochmal allerseits.
     
    Oldenborough und S.Bresseau gefällt das.
  3. #23 S.Bresseau, 30.03.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.169
    Zustimmungen:
    7.110
    Für ST? Man muss gröber mahlen, die Flussrate steigt, die Zeit muss gleich bleiben. Heißt zB Schümli. Ist aber eine Herausforderung an die Maschine, die Kessel Temperatur fällt bei kleinen Maschinen schnell ab.
    Hmmm... Sicher, dass du mit Filter anfangen bzw weitermachen willst? Das klang ja nicht so gut:
    Welchen Kessel hast du eigentlich? Wie bestimmst du die Temperatur?
    Und du brauchst eine Feinwaage (nix Teures, 15 Euro reichen).

    Filter ist eine eigene Welt. Wichtig ist die Gießtechnik, vielleicht liegt es daran. Und du kannst experimentieren mit Filtern und Filter Haltern, da gibt es zig Varianten.

    Oder du testet mal eine kleine Bodum FP Kanne, dann bleibt nur noch Mahlgrad, Menge, Temperatur und Ziehzeit als Parameter.
    Kaffeebereiter für ca. 3 Tassen, 0,35 Liter, schwarz
     
    bertie gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.575
    Zustimmungen:
    14.759
    Das ist im Allgemeinen hier auch nicht üblich oder angestrebt. Produkte zu besprechen ohne sie beim Namen zu nennen geht ja garnicht. Es gibt nur einen Konzern mit seiner Markengruppe, der sich hier durch unlautere Werbemethoden selbst ins Aus geschossen hat und bei deren Nennung insbesondere in Post neuer User mit etwas diffus erscheinenden Beiträgen die Alarmglocken läuten.
     
    bertie und NiTo gefällt das.
  5. #25 Wrestler, 30.03.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    2.221
    ich würde ja eher zur aeropress raten.
    eine tasse, etwas feiner als für die french press gemahlen, verzeiht fehler in der temperatur, keine besondere gießtechnik erforderlich.
    kann man also erstmal mit der tchibo mühle und jedem wasserkocher nutzen.
    das teil kostet nicht viel, siehe in der bucht.
    damit macht man zum einstieg nix falsch.
     
    bertie gefällt das.
  6. bertie

    bertie Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Abermals Danke für die Rückmeldungen!

    Ja ich denke das liegt am eigenen Unvermögen ;-) Ich hab einige Jahre in einer Bäckerei solche Schümlis getrunken, da war das schon immer recht gut, aber auch sehr mächtig (im Magen). In Neuseeland dann öfter Long Black. Ich bin mir halt nicht ganz sicher, ob es auch 1.600 EUR besser ist (würde wenn ST eine ECM werden, plus zu definierende Mühle - NICHT von Sage :D) + plus Aufwand.

    Ich denke ich werde mal mit Aeropress und Tchibo Mühle starten, da kann man erstmal günstig starten, und sich immer noch "hocharbeiten".

    Werde morgen neuen kaffe holen Java Grade 1 oder Sulawesi Old Government (3 Jahre alt).

    Nochmal eine generelle Frage zu den Hario V60 Filtern, durch das große Loch und die schnelle Fließgeschwindigkeit muss man doch etwas feiner mahlen, weil sonst Untersxtraktion?
     
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.866
    Zustimmungen:
    5.569
    es kann sein, dass Du mit dem italienischen Wumms gar nichts anfangen kannst und jede echte Siebträgermaschine wäre eine Fehlinvestition :/
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. bertie

    bertie Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Genau das ist die Sorge, und so nen ST schickt man ja nicht einfach zurück. In der Rösterei ließ ich mir auch einen machen, der hat mich nicht so überzeugt... Naja ist ja nen schönes Hobby, was einen länger beschäftigt :)
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.575
    Zustimmungen:
    14.759
    Feiner als was?
    Du musst es so austarieren dass Du bei 6-7g Kaffee auf 100ml Wasser auf eine Durchlaufzeit um die 2-3min (Geschmacksache, musst Du testen was für dich am Besten passt) Durchlauf inkl. 30s Bloom (Kaffee durchfeuchten und quellen lassen) kommst.
     
    bertie gefällt das.
  10. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    1.634
    Moin,
    als jahrelanger Verfechter von Filterkaffee muss ich doch Mal was anmerken ;-)
    Bei einem Aufsatzfilter ist nicht das Loch im Boden der regulierende Faktor - zumindest nicht, wenn man es richtig macht. Ob das dann Haribo, Torch, Melitta, Kalita oder sonst ein Hersteller ist. Die Durchflussgeschwindigkeit wird vom Mahlgut und dem Filterpapier/Metallfiltet vorgeben. Wenn sich der Kaffee im Filter staut, ist die Durchlaufzeit viel zu kurz, sprich das Mahlgut zu wenig, zu grob oder zu alt.

    Wenn du einen volleren Geschmack willst, verwende eine Methode ohne Papier. Das Papier filtert die Öle aus dem Kaffee und dieser schmeckt dünner/teeartiger. Das kann ein Metallfilter für die Aeropress oder einen Aufsatzfilter sein, eine Frenchpress oder ein asiatischer Tassenfilter.
     
    bertie, lomolta, Dale B. Cooper und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Kauf- Typberatung

Die Seite wird geladen...

Kauf- Typberatung - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Viele Sonderangebote bei Kaffee Zubehör von Black Label Coffee

    Viele Sonderangebote bei Kaffee Zubehör von Black Label Coffee: Hallo Liebe Community, Wir haben aktuell viele Sonderangebote bei Kaffeezubehör, vorbei schauen lohnt sich. Die Aktion wird bis zum 10.07.2020...
  2. Welche Espressomaschiene ist zum Empfehlen?

    Welche Espressomaschiene ist zum Empfehlen?: Hallo Ihr Lieben, Ich bin erst seid kurzer Zeit zu einem richtigen Kaffeliebhaber mutiert und möchte mich nun endlich von meiner Kapselmaschiene...
  3. Quick Mill 0820 in Wien kaufen

    Quick Mill 0820 in Wien kaufen: Ich vermute hier in diesem Forumsbereich Leute, die meine Frage im anderen Thread beantworten können, hier der Link: Kaufberatung Quick Mill 0820...
  4. Quickmill 0820 Stretta - gelb, wo kaufen?

    Quickmill 0820 Stretta - gelb, wo kaufen?: Hallo Ihr Lieben, ich lese hier schon eine ganze Weile mit und habe mich ganz gut informiert. Tolles Forum! Da ich als Anfänger nicht so viel Geld...
  5. ACM Homey kaufen oder nicht?

    ACM Homey kaufen oder nicht?: Guten Morgen, ich bin schon seit Jahren stiller Mitleser und bisher noch im Besitz einer alten Oscar der ersten Generation. Es ist nun an der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden