Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia

Diskutiere Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, ich spiele mit dem Gedanken mir eine neue Espressomaschine und Mühle zu gönnen. Aktuell habe ich eine Bezzera BZ99 und eine Demoka...

  1. Zöppy

    Zöppy Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute,

    ich spiele mit dem Gedanken mir eine neue Espressomaschine und Mühle zu gönnen. Aktuell habe ich eine Bezzera BZ99 und eine Demoka Minimoka, beide aus dem Jahr 2005. Ich habe die Geräte seit 2016, sie funktionieren auch soweit ohne Probleme.

    Ich liebäugel derweil mit der Rocket Mozzafiato Evoluzione R oder der Xenia. Als Mühle würde ich eine Eureka Mignon Magnifico wählen.

    Die Frage ist also: Rocket, Xenia oder bei der alten Bezzi bleiben?

    Die Xenia gefällt mir optisch am besten. Außerdem mag ich das Konzept dahinter und den wenigen Schnickschnack. Je weniger technischer Firlefanz desto unanfälliger (unterstelle ich erstmal). Allerdings habe ich nun häufiger über Probleme bei der Xenia gelesen, die angeblich auf der Software beruhen und bei den neuen Geräten nicht mehr auftreten sollen. Kann dazu jemand was sagen?

    Die Rocket ist auf dem Papier erstmal in allen Belangen besser (außer, dass die Xenia einen Edelstahlkessel hat). Allerdings ist die Frage, ob eine Rotationspumpe wirklich so viel besser wäre (werde keinen Festwasseranschluss nutzen).

    Für mich ist die Langlebigkeit wichtig - das beherrscht meine jetzige Bezzi offensichtlich sehr gut. Bisher musste ich lediglich eine Dichtung erneuern - alles andere läuft tadellos. Was mich primär an der jetzigen Kombi stört ist eher die Mühle - etwas mit Automatik wäre schon praktisch. Aktuell wiege ich immer jeden Siebträger. Und optisch stinkt die Bezzi natürlich etwas gegen die anderen beiden ab.

    Wie würdet ihr entscheiden?
     
  2. #2 Londoner, 24.11.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    466
    BZ!!!
    .....GANZ klar! :)

    Schau dir diesen Thread an, vielleicht macht es die Entscheidung einfacher ;-)
    20 Jahre Bezzera BZ99 – und sie läuft und läuft und läuft ...

    Ich bin dazu vielleicht nicht ganz objektiv, aber im Ernst:
    Dann stell dir lieber eine bessere Mühle daneben. Gerade wenn du von der Demoka auf die Eureka umsteigst
    wirst du die BZ sicher nochmal ganz neu kennen lernen und die Bezüge (geschmacklich) ganz anders wahrnehmen.
    Bin mir sicher, dass sie dann auch wieder viel mehr Spaß macht.

    ...und wenn du Bedarf hast die Maschine nochmal ein wenig aufzufrischen, schau vielleicht nochmal die diversen Threads
    zu der Maschine hier an. Es gibt so viele Punkte, die man an der Maschine verändern kann (aber nicht muss)...von der Geräuschreduzierung
    bis zum Einbau von Manometern.
    (Falls du das nicht schon gemacht hast).

    Vielleicht siehst du sie dann auch wieder mit anderen Augen :)

    Also von meiner Seite sollte sie bleiben!
     
    rebecmeer gefällt das.
  3. #3 ergojuer, 24.11.2020
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.452
    Zustimmungen:
    578
    Dementsprechend würde ich auch an der Mühle ansetzen. Ich persönlich kann mir nichts anderes als eine Mühle mit zwei separat einstellbaren Timern für mich vorstellen.
     
  4. #4 Kaffeedruckbetankung, 24.11.2020
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    54
    Einen Zweikreiser gegen einen anderen zu tauschen, das würde ich mir auch noch mal überlegen. Da werden sich keine neuen Welten auftun, gerade wenn du im Grunde mit der Maschine zufrieden bist. Ich würde also auch zunächst zu einer neuen Mühle raten, da bist du bisher am untersten Limit angesiedelt. Das wird schon ne deutliche Verbesserung werden mit der Magnifico.
     
  5. #5 Dömchen, 25.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2020
    Dömchen

    Dömchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    213
    Ich finde die BZ 99 eine schöne Maschine, optisch und technisch. Mit einem Mühlenwechsel erreicht man geschmacklich sicher mehr. Dennoch kann ein Wechsel von Zweikreiser zu Zweikreiser u. U. auch sinnvoll sein.

    Ich habe vor etlichen Jahren mal eine ECM Technika IV "entsorgt" und eine Cimbali M21 angeschafft. Milchcremeherstellung ++, kein zeitweise quietschender E-61 Hebel mehr +, kein Tankmagnet, der ab und an das Schwimmen erprobte, + kein ECM Emblem mehr :D ++, einfache Gehäuseöffnung ++. Für mich waren das damals Welten und rechtfertigten die Mehrausgabe.

    Und heute würde ich sogar wieder tauschen, wenn die "Neue" dann einen Handhebel hätte, das wäre dann in den meisten Fällen sogar ein theoretischer (Abwärts)- Wechsel zum Einkreiser. :cool:
     
  6. #6 cbr-ps, 25.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.395
    Zustimmungen:
    19.753
    Warum willst Du einen funktionierenden Zweikreiser durch einen anderen ersetzen, was willst Du damit erreichen?
    Da ging es nach meiner Einschätzung in den meisten Fällen nicht um Probleme, sondern um Änderungswünsche von Anwendern, die umgesetzt wurden.
    Ein Service, den man wohl außer vielleicht bei Decent sonst nirgends kriegt. Wobei ich durchaus den Eindruck hatte, dass manches auch eine Verschlimmbesserung gewesen sein könnte. Aber so ist das nun mal mit individuellen Anforderungen.

    Ob Edelstahl oder Kupfer besser sei, gibt es unterschiedliche Ansichten. Als echte Vorteile sehe ich neben der freien Konfigurierbarkeit, den selbstenleerenden HX gegen Überhitzung und die kürzere Aufheizzeit. Dagegen steht fehlende PI und der kleine Kessel - energetisch positiv, beim Dampf von Nachteil.
     
  7. Zöppy

    Zöppy Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

    Dank euch tendiere ich nur zur "Vernunftlösung" die alte BZ99 zu behalten und die
    Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

    Durch eure Einschätzung tendiere ich nun zur "Vernunftlösung" die alte BZ99 zu behalten und die Mühle zu tauschen.

    Ich würde dann die Bezzi etwas "aufmöbeln" mit der sagenumwobenen Druckanpassung. Kennt jemand das folgende Kit?

    Kit für Brühdruckreduzierung auf 9 Bar - Rimprezza.de
     
  8. #8 langbein, 25.11.2020
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.641
    Zustimmungen:
    4.200
    Die "Probleme" der Xenia berudarauf, dass sie zum einen einen recht kleinen Kessel hat (um als energieeffiziente Haushaltsmaschine zu dienen)und außerdem ein Schwerpunkt auf die Temperaturstabilität gelegt wurde und deshalb im Standard nicht während des Kaffeebezugs der Kessel geheizt wird.

    Das führt dazu, dass - während des Bezugs - die Dampfleistung eher schwach ist. Mir ist das erst gar nicht aufgefallen, erst nachdem das thematisiert wurde, weil mein normaler Workflow derart ist, dass ich nach dem Start des Bezugs die Milch aus dem Kühlschrank nehme, eingieße und zurück stelle. Dadurch schäume ich meist erst mach dem Bezug.

    Alternativ gibt's demnächst wohl einen größeren Kessel und eine Dualboiler-Option. Die Macintosh funktioniert wirklich wunderbar, hat eine sehr schöne Optik und Haptik. Falls sich der kleine Kessel stören sollte, kannst du auch nachträglich aufrüsten.
     
  9. #9 Iskanda, 26.11.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.726
    Zustimmungen:
    12.925
    Besser 'Temperaturstabilität' ist der eine Grund. Ich meine mich zu erinnern, dass das auch faustino beobachtet und beschrieben hat.
    Der 'Cappuccino-Modus' hebt aber diese Besonderheit auf (wenn man will).

    Der 2. noch etwas wichtigere ist: Der Wärmetauscher der Xenia ist ja stets leer, damit man keinen Coolingflush machen muss um das heisse Wasser loszuwerden (was als Nebeneffekt auch die Temperatur der Gruppe verändern kann/wird). Damit muss das gesamte Brühwasser aufgeheizt werden (steht ja noch aufgeheizt bzw. zum warm im Wärmetauscher) und das braucht Energie.

    Wenn ich eine BZ99 hätte, würde ich die Manometer (es gibt ein Projekt hier im Forum) nachrüsten und die Maschine ggf. überholen und das wäre absolut ausreichend. Ich war im Frühjahr drauf und dran mir eine kaputte uralt-BZ99 zu kaufen, weil ich die Maschine wirklich mag. Aber mir fehlt die Zeit für so etwas.
     
    rebecmeer und langbein gefällt das.
  10. Zöppy

    Zöppy Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Genau dazu tendiere ich nun auch Habe bei espresso XXL bereits eine neue Pumpe, Brühgruppendichtungen & Sieb in den Warenkorb gelegt. Warte gerade noch auf eine Rückmeldung bzgl. Der Pumpe - hatte zudem noch angefragt welche Teile ich brauche ob das besagte Brühdruck-Tuning zu machen.

    Manometer wären natürlich auch nett, da bin ich noch nicht durchgestiegen wie das funktioniert..
     
  11. #11 Iskanda, 26.11.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.726
    Zustimmungen:
    12.925
    Da kann man hier im Kaffeenetz fragen. Das hat jemand von @Fischers Panda übernommen und macht es weiter.

    Bei der Pumpe empfehle ich dir eine EX4 von Ceme.
     
  12. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    125
    Schau mal hier:


    Vllt. hilft das bei einer Entscheidung. Hängt klar von deinen Präferenzen ab.
     
    jabu gefällt das.
Thema:

Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung:alte Bezzi vs Rocket Mozzafiato Evoluzione R vs Xenia - Ähnliche Themen

  1. Großbaustelle Bezzi

    Großbaustelle Bezzi: Hallo Allerseits, ich lese hier schon seit Jahren mit und habe schon viel gelernt. Ich besitze seit 2008 ein Bezzera BZ99S (Bj. 2006) und liebe...
  2. Bezzi BZ99: Brühkopfschraube durchgedreht

    Bezzi BZ99: Brühkopfschraube durchgedreht: Ihr Lieben, eine von den drei Schrauben, die den Brühkopf festhalten, wurde von meinem Vorbesitzer "durchgedreht" (s. Foto). Würde schon gerne...
  3. Manometer für Bezzi (BZ99) per Sammelbestellung NEU!

    Manometer für Bezzi (BZ99) per Sammelbestellung NEU!: Gesucht werden Interessenten, die genauso wie ich gerne die Frontblende mit Ausschnitten für Manometer für ihre BZ99 haben wollen. Ich möchte eine...
  4. Generalüberholung Bezzi bz07

    Generalüberholung Bezzi bz07: Hallo zusammen, ich weiss, dass es einen ähnlichen aktiven Thread gibt aber ich möchte den nicht für mein Projekt missbrauchen. Ich habe seit...
  5. Bezzi Brühkopf / Wassertemperatur zu tief

    Bezzi Brühkopf / Wassertemperatur zu tief: hallo zusammen ich steh ein wenig vor dem Berg. Ich habe eine Bezzera Mittica Top, von einem Kollegen zur Reparatur. Dort ist seit einiger Zeit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden