Kaufberatung - Anfänger sucht Setup für überwiegend Milchgetränke

Diskutiere Kaufberatung - Anfänger sucht Setup für überwiegend Milchgetränke im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Community, nun habe ich in den letzten Wochen hier schon eifrig mitgelesene und versucht mich zu informieren, aber die Flut an Infos...

Schlagworte:
  1. Zhorro

    Zhorro Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Community,

    nun habe ich in den letzten Wochen hier schon eifrig mitgelesene und versucht mich zu informieren, aber die Flut an Infos ist als Anfänger erschlagend. Eine
    Jedenfalls regt sich immer mehr der Wunsch nach einem Siebträger, obwohl die Göttergattin auch noch gut mit dem VA-Kaffee inkl. alter Nespresso Aeroccino leben kann.

    Wir trinken morgens 2-3 Capu oder Americano (bisher halt VA "Cafe Crema"), nachmittags nochmal 2-3 Capu/Milchkaffee und abends gerne noch 1-2 Doppio nach dem Abendessen, evtl. auch mal Espresso statt Capu nachmittags für mich.
    An Maschinen habe ich an Lelit MaraX, Lelit Elizabeth gedacht. Evtl. Profitec Pro 300 oder QuickMill 3004 oder Ascaso Steel Duo (PID?) wegen der geringeren Aufheizzeit. Als Mühle ist eigentlich eine Eureka Specialita fast schon gesetzt.

    Ein Kollege hat die MaraX und schwärmt davon, ein anderer schwört auf seinen ECM DB, der aber natürlich das Budget sprengt. Ich würde mich freuen, wenn jemand mir etwas weiterhelfen kann und die Meinung auch etwas begründet. Als Budget für die Maschine würde ich eigentlich bis ca. 1300 Euro gehen, bei guten Argumenten für die nächsthöhere Investition müsste ich nochmal mit der Regierung in Verhandlungen treten. :)

    Anbei der Fragebogen.

    Fragebogen:

    Welche Getränke sollen es werden:
    [X ] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [X ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? Eher klassisch schokoladig

    Budget für die Espressomaschine : Kann etwa bis 1300 EUR gehen, darf aber auch weniger kosten (mehr für Zubehör, Bohnen etc. :) )

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2-4 Capu pro Tag (Hälfte morgens, Hälfte nachmittags)
    2 Americano
    2 Espressi / Doppii

    Anteil Milchgetränke in %: 50% +
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) nein

    Charakter: Eher konservativ, gute Bohne finden und dann mit optimalen Einstellungen glücklich sein. Gerne möglichst geringer Wartungs-/Reinigungsaufwand - allerdings nicht oberste Priorität. Habe nur Angst vor Verkalkung (Wasserhärte hier 16° dH).

    Nutzungsprofil: Privat überwiegend durch mich, meine Frau möchte (erstmal?!) weiter den Vollautomaten (mit)nutzen. Soll also überwiegend für uns beide sein und gelegentlich für Gäste, aber nicht die ganze Großfamilie.

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? nein, aber im Großraum München finde ich hoffentlich was.
    Ist das für Dich relevant? - ja durchaus

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?
    Zeit-Schaltuhr morgens umgeht das Problem, aber evtl. wäre schnelleres Aufheizen ganz nett.

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.

    [O-X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [O] Energieeffizient / stromsparend
    [O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [O] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [X] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [O] . kleiner 20min [O] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [X]
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano
    [O] Wartungsarm
    [O] DIY-freundlich

    Zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten

    Ja, rudimentär. :)

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    Nein

    Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt - auch wenn ihr vermutlich die hundertste Beratung langsam nicht mehr sehen könnt. :)

    Danke im voraus!
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  2. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    3.464
    Zweikreiser, E61
    Dual Boiler, Balkondesign
    Dual Boiler, Balkondesign,
    Dual Thermoblock
    Dual Thermoblock.


    Also, bei der Vorauswahl ist (fast) alles dabei.

    Was soll es sein? Ein der Optik wegen Zweikreiser wie die MaraX?
    Oder ein Dual Boiler wie die Elisabeth oder Pro 300? Beide im modernen Balkondesign mit Ringbrühgruppe.(Schneller auf Temperatur als eine E61 Maschine, weil weniger außenstehendes Material erhitzt werden muss, insgesamt thermisch stabiler, weil die Brühgruppe direkt am Kessel angeflanscht ist)

    Oder einer von zwei Thermoblock Maschinen (schneller auf Temperatur, weil viel weniger Wasser erhitzt werden muss, dafür anders beim Schäumen etc. Nicht schlechter, aber anders)

    Taugen tun alle Maschinen was.


    Passt.
     
    Kaffee_Eumel, FRAC42 und ccce4 gefällt das.
  3. #3 mabuse205, 29.11.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    459
    Die Eureka Mignon Specialita ist eine sehr gute Entscheidung.
    Bei 50% Milchgetränken würde ich auch einen Zweitkreiser nehmen.

    Beim Thermoblock scheiden sich die Geister.
    Er ist schnell aufgeheizt, dass finde ich gut.
    Aber Milchaufschäumen damit würde mich total nerven.

    Da wäre es meiner Meinung nach gut, wenn du das mal in der Praxis testet.
     
  4. Zhorro

    Zhorro Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hey, das ging ja schnell, danke!

    Mein Dilemma gut zusammengefasst. Mir ist bewusst, dass ich da Äpfel und Birnen und noch ne Orange in den Korb werfe, aber so richtig kann ich mich nicht entscheiden. Vielleicht kurz zu meinem Denkprozess:

    Ich glaube gerade anfangs hat die MaraX für mich die typische Siebträgermaschine verkörpert und einen sehr großen Haben-will-Faktor ausgelöst hat. Aber mir sind die Nachteile der E61-Brühgruppe mit langer Aufwärmzeit durchaus negativ bewusst. Außerdem ist die aktuell inkl. der Eureka Specialita ab 1288 Euro zu haben - was natürlich schwer in Ordnung ist.

    Über das Forum bin ich dann bei meinen Anforderungen irgendwie über die Elizabeth gestolpert und dachte mir: ok, das würde ja auch passen! Von der Elizabeth ist es dann nicht mehr weit zur Pro 300, vielleicht Geschmacksache. Vom modernen Design her kann ich mir beide gut vorstellen, meiner Frau gefällt aber auch der "klassische" Look der MaraX.

    Und von der Elizabeth und Co kommt man dann über die Geschwindigkeit schnell zur QM 3004 (über die ich Gefühl recht wenig rausfinden konnte) und die Steel Duo, die zwar ohne PID im Budget wäre, aber mit PID eigentlich den Rahmen sprengt. Bei den Thermoblöcken reizt natürlich schnellste Betriebsbereitschaft und wenig Wasser im Kreislauf + Energieeffizienz. Aber vom Gefühl her gibt es zu der Technik noch ein paar Vorbehalte unter den Profis (meine Wahrnehmung).

    Inwiefern anders, wenn ich fragen darf?
     
  5. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    3.464
    Tja, mit der MaraX holst du dir dann den Mittelweg ins Haus. Zweikreiser sind von vielen hier geliebt, ich kann damit nix mehr anfangen. Wärmetauscher ist für mich nur eine halbgare Lösung.
    Für mich gibt es nur noch zwei Thermoblöcke (habe ich aktuell) oder Dual Boiler (abschaltbarer Dampfboiler). Wobei ich aktuell noch keinen Nachfolger zu meiner Maschine in Sicht habe.


    Hier sieht man das Schäumen mit TB ganz gut


    Und hier mit einem Kessel:


    Das sind keine Vorbehalte, das ist oft Gemeckere von Ewiggestrigen, die nicht akzeptieren wollen, dass es neben ihrer anzubetenden E61 Göttin auch noch andere Gottheiten gibt. (Ich kann bei meiner Maschine z.B. 170°C Dampftemperatur einstellen, nur mal so nebenbei ;)

    Jeder elektrische Wassererhitzer funktioniert übrigens mehr oder weniger nach diesem Prinzip.

    Die Thermoblöcke funktionieren halt anders, ein anderes Durchflussverhalten, anders in der Handhabe, weil kein stehendes Wasser etc.
     
    benötigt und Kaffee_Eumel gefällt das.
  6. #6 mabuse205, 29.11.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    459
    • Dampferzeugung für Milchschaum ist eine Herausforderung für eine Thermoblockmaschine. Der Dampf ist bei vielen Geräten relativ feucht und hat relativ wenig Druck, daher ist das Aufschäumen grösserer Mengen oft langwierig. Erzeugt wird er dadurch, dass die Pumpe durch kurze Stöße eine kleine Menge Wasser in den stark aufgeheizten Thermoblock spritzt. Das Wasser verdampft sofort und wird durch neu eingespritztes Wasser in Richtung Dampflanze gedrängt.
    Aus: Thermoblock – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Das muss man halt mögen.
    Da Thermoblöcke hier gerne empfohlen werden, wird es genug User geben, die das gut / okay finden.
    Für mich ist das ein sogenanntes No-Go.
    Alleine das Klopfgeräusch nervt mich derartig, dass ich eine reine Thermoblockmaschine nicht kaufen werde.
    Ich bin aber 1. auch sehr geräuschempfindlich und 2. empfindet das jeder anders.

    Ich möchte nur vorsorglich darauf hinweisen.
     
  7. Zhorro

    Zhorro Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Schon mal Danke fürs Feedback soweit! Immerhin war mal die Grundauswahl nicht komplett daneben.

    Wenn man jetzt in den beiden Kategorien DB oder TB bleibt: wo würdet ihr die Stärken und Schwächen der Maschinen sehen?

    Bringt einem die Pro 300 nen Mehrwert über die Elizabeth? Zur QM hab ich ganz wenig Infos gefunden, die wäre natürlich preislich hochinteressant, hat aber kein PID. Die Steel Duo PID hat dann wieder nen sehr stolzen Preis, aber von der Optik her würde sie der Gattin sehr zusagen. Und das spielt ja auch ne relevante Rolle. Wenn das liebe Geld nicht wäre, würde die vermutlich das Rennen machen. Wobei das Thema Milchschaum…

    So viele Optionen…
     
  8. #8 Synchiropus, 29.11.2021
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    459
    Ist Dir klar, dass Americano völlig anders schmeckt als Cafe Creme aus dem KVA?

    Da solltest Du in der Tat was machen. Im Zweifel Flaschenwasser.
     
    benötigt und Mcqueen21 gefällt das.
  9. Zhorro

    Zhorro Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ja, dessen bin ich mir bewusst. Aber ist halt die "Alternative" zum Crema, da man mWn mit einem Siebträger nicht ohne weiteres einen Crema herstellen kann? Aber da lerne ich gerne noch was dazu!

    Das habe ich mir auch schon gedacht und werde mal auf die Suche gehen.
     
  10. #10 mabuse205, 29.11.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    459
    Was möchtest du suchen?
    ;)

    Entweder filtern, wenn man es mag und der Sache vertraut und regelmäßig die Filter wechselt.
    Oder Volvic kaufen.

    Purania und eine weitere Option gibt es noch (ich komm gerade nicht drauf), aber die sind schwer zu bekommen, jedenfalls hier im Raum Hannover keine Chance.
     
  11. Zhorro

    Zhorro Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Volvic scheint schon der Klassiker zu sein, stimmt. :)
     
  12. Kels84

    Kels84 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe letzte Woche zwischen den beiden Maschinen "geschwankt". Letztendlich ist es die Pro 300 geworden.
    Im Wesentlichen ausschlaggebend für mich war dabei, dass ich die Wassertanklösung bei der Elizabeth nicht optimal fand, die im entsprechenden Thema diskutierte "Muffwasser"-Thematik und dass man bei der Pro 300 den Dampfboiler separat schalten kann. Muss aber dazu sagen, dass ich die Pro 300 neu für nur rund 80 EUR mehr als die Elizabeth schießen konnte. Beim aktuellen Differenzpreis von 250-300 EUR wäre es wohl die Elizabeth geworden.
     
  13. #13 Lecker Schmecker, 29.11.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    483
    Urstromquelle Wolfhagen.;)

    Aldi – Quellbrunn Mineralwasser
    Edeka – Gut & Günstig Mineralwasser
    Netto – Naturalis Mineralwasser
     
  14. #14 Synchiropus, 29.11.2021
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    459
    Da kann man schon viel dazu finden, auch hier im Forum. Es gibt ja beim Filtern einige Varianten, vom einfachen Tischfilter bis hin zu Festinstallationen. Und vertrauen muss man nicht, das kann man im Zweifel nachmessen; wobei Du schon recht hast, den einfachen Tischfiltern vertraue ich in dem Sinn auch nicht.

    Ich z.B. verwende Umkehrosmose, ist am Wasserhahn der Waschmaschine angeschlossen.
    Ist für die Kaufberatung aber wohl nun OT.
     
  15. #15 Synchiropus, 29.11.2021
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    459
    Ich habe das selbst noch nicht ausprobiert, aber es gibt im Forum einige Beiträge dazu; einfach mal nach "Schümli" oder "Cafe Creme" suchen, z.B.: Schümli (Cafè Creme) im Siebträger - Erfahrungsbericht
    Nachteil: Man braucht eine andere Mahlgradeinstellung als für Espresso.
     
  16. Zhorro

    Zhorro Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hmm. Ich hab jetzt von einem Händler bzgl. Elizabeth geantwortet bekommen, dass diese im „Kleinstsegment“ angesiedelt sei und mir stattdessen zur MaraX geraten - mit dem Hinweis dass die der Topseller sei. Das allein kann ja kein Argument sein, oder? :)

    Ich würde mir die Maschinen gern selber anschauen und man in die Hand nehmen. Moba Coffee in München hätte wohl alle da, aber natürlich ist es dank Covid schwer, einen Termin zur Beratung zu bekommen. Und dank der heute noch ausklingenden Black Friday Angebote stellt sich die unbestimmte Angst ein, man würde morgen wesentlich mehr zahlen - auch wenn das am Ende nicht stimmen muss.

    Darf ich fragen, wie und wo es zu dem guten Kurs für die Profitec Pro300 gekommen ist?
     
  17. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    3.464
    Ich weiß nicht, was das sein soll. Aber, wenn ich die Wahl habe zwischen einem Zweikreiser und einem Dual Boiler, ist meine Wahl klar ;)
     
    Dale B. Cooper, Coffeetoffi und Synchiropus gefällt das.
  18. Kels84

    Kels84 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Meiner Meinung nach: nein. Das ist ungefähr so, als wenn Du zum Autohändler gehst, nach einem Kleintransporter fragst und man Dir sagt "nimm doch den Kombi, den verkaufen wir viel häufiger". Kannst mit beiden Autos fahren und Dinge transportieren, ist aber eine andere Produktkategorie.

    Sicher, das war eine Kombination aus dieser Aktion zum Black Friday und einem reduzierten Basispreis. Aktuell ist die Maschine bei diesem Händler leider wieder teurer als bei der Konkurrenz und der Gutscheincode ist vermutlich auch nicht mehr gültig.
     
    cbr-ps gefällt das.
  19. #19 bajuware, 30.11.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    179
    Geht ganz einfach mit einem Doppelsieb (Cremasieb).
    Ist lecker, nur anders als Americano. Trinkt meine Frau, weil: die hat keinen KVA mehr :cool::)
     
  20. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    793
    Ich hab nen Doppelsieb mal aufgeschnitten, die sind alles andere als Lecker innendrin :eek:
     
    NiTo gefällt das.
Thema:

Kaufberatung - Anfänger sucht Setup für überwiegend Milchgetränke

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Anfänger sucht Setup für überwiegend Milchgetränke - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - Anfänger sucht ST bis 1000 €

    Kaufberatung - Anfänger sucht ST bis 1000 €: Liebe Forengemeinde, ihr habt ein echt tolles Forum hier und ich habe die letzten Tage schon einige Themen hier gelesen und auch schon in den...
  2. Kaufberatung: Espressomaschine - Anfänger / Fortgeschrittener

    Kaufberatung: Espressomaschine - Anfänger / Fortgeschrittener: Hallo liebe Bohnen-EnthusiastInnen, ich hoffe, ihr hattet alle schöne, besinnliche Weihnachten und konnten zwischen den voraussichtlich üppigen...
  3. Kaufberatung Siebträger für Anfänger

    Kaufberatung Siebträger für Anfänger: Hallo Espresso-Liebhaber, mit meinem ersten Gehalt möchte ich mir gerne den Traum von meinem ersten Siebträger erfüllen. Ich habe schon ein...
  4. Kaufentscheidung / Kaufberatung - Blutiger Anfänger

    Kaufentscheidung / Kaufberatung - Blutiger Anfänger: Guten Abend an alle [IMG] ich als komplett unerfahrene Nase (bisher Nespresso), traue mich nun auch mal und brauche dazu euer Wissen bzw....
  5. Kaufberatung für Siebträger (ZK/DB) - Anfänger, bis ca 1200€

    Kaufberatung für Siebträger (ZK/DB) - Anfänger, bis ca 1200€: Servus zusammen, mal wieder ein vollkommener Neuling, mal wieder Kaufberatung. Leider habe ich nirgends einen Fragebogen gefunden, den man schön...