Kaufberatung Ascaso Steel Uno PID + Mühle

Diskutiere Kaufberatung Ascaso Steel Uno PID + Mühle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Kaffee-Netz Team, ich bin wie alle hier großer Kaffeeliebhaber und habe aufgrund dessen das ich den Großteil des Tages auf Arbeit...

  1. #1 tischer.s, 27.09.2020
    tischer.s

    tischer.s Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Liebes Kaffee-Netz Team,

    ich bin wie alle hier großer Kaffeeliebhaber und habe aufgrund dessen das ich den Großteil des Tages auf Arbeit verbracht habe, zu wenig Kaffee zuhause getrunken um eine Siebträgermaschine zu kaufen. Aufgrund Homeoffice und Corona änderte sich dies nun und ich möchte die Nespressomaschine - ich weiß Schande über mich - gegen etwas besonderes austauschen :)

    Trinkverhalten:
    - 4 Espresso am Tag - ein Schuß Hafermilch Barista bei Bedarf
    - 1 French Press pro Tag / alle 2 Tage + Wochenende

    Anforderungen:
    - Kurze Aufheizzeit - max. 15min
    - Parallele Milchdüse nicht nötig, daher Einkreiser

    Hier noch kurz die Checkliste:
    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [x] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) Dunkle Röstung

    Budget für die Espressomaschine : ca. 1000-1300 EUR

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    1-4 Getränke am Stück
    ca. 3-5 Getränke am Tag insgesamt

    Anteil Milchgetränke in %: ca. 15%
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja, kann

    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    -> Ich probiere gerne herum, mag es immer wieder neue Bohnen auszuprobieren.

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    -> Nur ich, Nutzung privat.

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? -> ja, in Dresden mit Auto gut erreichbar
    Ist das für Dich relevant? -> unsicher, jenachdem wie lang die Lebensdauer ist

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    -> nein - bis 15min ist ok
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?
    -> Ja


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [o] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [o] Energieeffizient / stromsparend
    [o] Preinfusion automatisch
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [x] Aufheizzeiten relevant?
    s.o.
    falls ja: 5 - 10min [o] . kleiner 20min [x] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano (zur Not kann ich auch den Wasserkocher bemühen)
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_egal____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [o] Wartungsarm
    [o] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design

    Meine Präferenz aktuell:

    Maschine:
    Ascaso Steel Uno PID (08/2020) da Thermoblock
    - Brühgruppe nicht mehr verchromt
    - Edelstahlrohre statt Kupfer
    - Getauschtes Überdruckventil
    - Siebträger aus Edelstahl.

    Mühle:
    Baratza Sette 270
    Eureka Mignon Specialita
    Comandante C40 MK3

    Dazu stellen sich folgende Fragen:
    - Ist die Maschine langlebig und wartungsarm? Aktuell gehe ich davon aus, dass ich neben dem täglich sorgsamen Umgang einmal pro Jahr entkalke (aktuell ist Wasser weich - mittel).
    - Welche Mühle seht ihr von den präferierten als sinnvollste an? Die Baratza scheint besser auseinanderbaubar und zu reinigen zu sein. Die Comandante ist für mich interessant, da ich schnell Mahlgrad umstellen kann für French Press und Espresso sowie einzelne Bohnen.

    Ich vermute, ich habe viele mögliche Maschinen aber übersehen, weswegen ich über Feedback sehr dankbar bin. :)

    Danke euch allen und liebe Grüße
    Sebastian
     
  2. #2 KallePelle, 27.09.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    117
    Hi,
    deine Auswahl passt schon, die Ascaso ist z.B. schnell auf Betriebstemperatur. Und klar, es gibt auch andere passende Maschinen und Mühlen. :)

    Zur Langlebigkeit der Steel kann man wohl nicht so viel sagen. In der aktuellen Version gibt es sie erst ein paar Jahren (2018?), in der ganz aktuellen erst seit Kurzem. Probleme scheinen wohl am ehesten das Magnetventil (hier wird spekuliert, dass in der neuen Version aber ein anderes verbaut ist) und die Dichtung der Dampfdüse der Uno. Beides kann man tauschen.
    Ich habe eine Duo aus 2019, die, bis auf eine Dichtung, bisher keine Probleme aber super Espresso macht. Ich kann sie empfehlen.

    Zur Mühle:
    Die Sette ist lauter als die anderen beiden.
    Den Vorteil der C40 hast du erkannt, der Nachteil ist eben, dass du per Hand mahlen und wohl immer abwiegen musst/darfst. Einfach mal den Mahlgrad für eine French Press einstellen und zurück ist bei den anderen beiden eher nicht drin.
    Ich habe eine Eureka für den Standard Espresso und eine C40 für andere Sorten nebenbei und French Press. Ich kann beide empfehlen. :)

    Vielleicht hilft`s. :)
    Viele Grüße
     
  3. #3 Fluchtkapsel, 27.09.2020
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    196
    Zur Langlebigkeit kann ich noch nichts sagen und eine richtige Wartung habe ich auch noch nicht gemacht.
    Ich spüle die Maschine am Ende des Tages einmal mit dem Blindsieb rück und leere den Wassertank & Ablaufschale
    Alle zwei Wochen Rückspülen mit einer Msp Kaffeefettlöser.
    Ich habe gestern das 1. mal entkalkt, war wirklich harmlos, einfach Entkalker in den Tank und durchlaufen lassen. Mit Wasser nachspülen, fertig - das werde ich 2x im Jahr machen.

    Ich finde den laufenden Aufwand bis jetzt sehr überschaubar aber es ist schon mehr als an meiner Nespressomaschine :)
     
  4. #4 tischer.s, 27.09.2020
    tischer.s

    tischer.s Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Ah super, habt lieben Dank für eure schnelle Antworten :)

    Dann scheint es doch die Kombination aus Ascaso und Baratza Sette 270 zu werden, denn mir gefällt der geringe Totraum der 270. Mal schauen ob ich mir dann noch die C40 kaufe oder für French Press erstmal mit einer einfacheren starte...

    Da ich noch total neu bin bei den Siebträgermaschinen, was würdet ihr an Upgrades empfehlen oder kann man direkt mit den beiliegenden Sachen starten?

    Dazu würde ich kaufen:
    - Siebträger im Lieferumfang austauschen?
    - LM 1er und 2er Sieb (für einfachen und doppelten Bezug - 7-8g - 14-15g)
    - Tamper mit Drehmoment (57,9mm für Ascaso oder?)
    - Tamper Station
    - Ausklopfstation

    Gibt es hier Empfehlungen von bestimmten Marken bzw. macht das Sinn aufzuwerten? :)
     
  5. #5 KallePelle, 27.09.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    117
    Hey
    meine Meinung:

    Ich würde also einfach erstmal starten, die Maschine kommt gut ausgestattet.

    Viele Grüße
     
    Tscharlie, Fluchtkapsel und Apollo30 gefällt das.
  6. #6 Fluchtkapsel, 27.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2020
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    196
    Ich würde eine günstige Waage kaufen (Genauigkeit ~0.1g)
    -> und guten Kaffee, eine Sorte wenigstens 500g mit Röstdatum auf der Verpackung und einem Alter von 3-5 Wochen.
     
    Silas und KallePelle gefällt das.
  7. #7 Apollo30, 27.09.2020
    Apollo30

    Apollo30 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2019
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    196
    Ich würd die Fragen so wie @KallePelle mit einer Ausnahme beantworten:
    Kauf dir einen z.B. Bezzera E61 Siebträger mit einfachem Ausguss dazu, falls deine Shots in eine kleine Espressotasse gehen sollen. Der Original-ST mit dem Zweierausguss hat den Ausguss so breit, dass beide Esprossostrahls kaum in eine Tasse treffen (es geht mit Hochhalten der Tasse - aber das ist scheisse).
     
    MrBean gefällt das.
  8. #8 tischer.s, 27.09.2020
    tischer.s

    tischer.s Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Habt nochmal lieben Dank für eure schnellen und kompetenten Antworten :)

    Ich habe nun noch eine letzte Frage bezüglich der Mühle. Wie handhabt ihr es mit euren Bohnen?

    Im Forum lese ich viel über Single-Dose Ansatz - was eher für die Comandante sprechen würde aber auf der anderen Seite ist die "Bequemlichkeit" und Professionalität einer Eureka Mignon Specialita schon nicht zu unterschätzen :D

    Ist es ein Problem, wenn Kaffeebohnen ca. 2-4 Wochen in dem Bohnenbehälter sind? Zerstört dies den Geschmack?
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.792
    Zustimmungen:
    17.345
    Das wäre mir deutlich zu lange. Du musst aber auch nicht voll füllen.

    btw: Single Dosing ist nicht unprofessionell, das wird in Speciality Bars regelmäßig praktiziert. Ich werde nicht mehr auf frische Bohnen verzichten und betreibe nur noch SD.
     
    Fluchtkapsel gefällt das.
  10. #10 tischer.s, 27.09.2020
    tischer.s

    tischer.s Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Ich weiß nicht, vlt. hab ich da jetzt irgendwie einen Schaden, aber ich finde eine "leere Mühle" auf dem Tisch, welche ich mit einer SD abgewogenen Mischung befüllen muss und dann über den dynamischen Totraum noch Reste in mein Pulver bekomme komisch. Oder hab ich da nur die Macke?

    Denn für SD spricht ja eigentlich die Comandante - wenn man das 1min. mahlen in Kauf nimmt ;)

    Alternative wäre, dass man Kaffee für 1-2 Tag einfüllt und dann aufbraucht. Frage wäre, ob nach 24-48h bereits viel Arome weg ist oder nicht :) Da brauche ich eure Expertenmeinung nochmal.
     
  11. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    758
    Nein, das wäre Quatsch. Aber sinnnvoll wäre es, Bohnen für ein bis zwei Tage statt für zwei bis vier Wochen in den Hopper zu geben.

    Ich glaube, ich würde bei deinen Anforderungen zur C40 greifen. Wenn dich die Kurbelei auf Dauer stört, kannst du ja immer noch ne Specialita daneben stellen ;) Die C40 bleibt dann für FP und vielleicht gelegentliche Espresso-Experimente.
     
    cbr-ps und tischer.s gefällt das.
  12. #12 tischer.s, 27.09.2020
    tischer.s

    tischer.s Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Ich glaube das ist eine gute Idee, erstmal mit der Handmühle zu starten und dann zu switchen falls es notwendig ist/zu stark nervt :D

    Danke euch für eure super und sehr kompetente Hilfe!
     
  13. #13 tischer.s, 27.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2020
    tischer.s

    tischer.s Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Ohh man jetzt muss ich doch nochmal nachfragen :)

    Was haltet ihr von der Niche Zero? Finde im Forum leider nicht allzuviel, finde den Gedanken aber ziemlich gut und scheinbar sind die Meinungen auch positiv.

    Leider noch keine Langzeittests... :(

    Alternativ wäre noch die Wilfa Uniform zu nennen...
     
  14. MrBean

    MrBean Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    356
    Richtig, oder alternativ auch einen bodenlosen Siebträger, da trifft man (fast) immer die Tasse :cool:. Und wegen Kontrolle und so.
     
  15. seb20

    seb20 Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    58
    Zur Niche liest du sehr viel hier und der lange thread lohnt sich:
    Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler
    Ich habe sie selbst neben einer C40, obwohl ich eher wenig Espressi trinke. Das Konzept ist aber klasse und mir gefällt sie.
    Musst dich halt mit wohl Wartezeiten abfinden.
     
    cbr-ps gefällt das.
  16. #16 Fluchtkapsel, 28.09.2020
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    196
    Ich habe die Kombination Niche Zero/ Ascaso Steel Uno Pid und bin zufrieden.
    Durch die einfache Mahlgradverstellung und den geringen Totraum kann ich auch mit meinen 2-4 Espressi am Tag leicht unterschiedliche Sorten ausprobieren.
    Auch hier fehlen mir langfrist Erfahrungen.
    Ich habe mit den beiden Maschinen konstante Bezüge mit dunklen/mittel-dunklen Espresso-Röstungen.
    Das die Niche nur über IndieGogo verfügbar ist finde ich nicht so toll, der Hersteller reagiert aber lt. Forum sehr schnell auf Emails/ Serviceanfragen.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass nach dem Brexit im ersten Quartal 2021 Sendungen aus UK etwas längere Laufzeiten haben werden.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    758
    Und gilt die Übergangsfrist bzgl. Zoll und Steuer nicht nur noch 2020? Das würde sie dann zukünftig verteuern.
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.792
    Zustimmungen:
    17.345
    Spekulationen solange es kein finales oder ein nächstes temporäres Verhandlungsergebnis gibt. Eine der Möglichkeiten wäre es allerdings.
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.792
    Zustimmungen:
    17.345
    Für mich käme die C40 nur infrage, wenn auch Brühkaffee eine Rolle spielt. Für nur Espresso würde ich eine Kinu oder Feldgrind Variante vorziehen, die wären auch schneller.
    Oder elektrisch die Niche Zero, alle anderen Alternativen gingen dann eher Richtung vierstellig.
     
  20. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    1.076
    Alle Mühlen, die hier genannt werden haben ihre vor und Nachteile, sind aber alle gut. Auch die Sette kann SD und ist auch gut verstellbar. Ich mache zwar keinen french Press, aber wechsele die Bohnen für meinen ST. Tagsüber normaler Espresso, gegen spätnachmittags dann koffeinfreien.
     
Thema:

Kaufberatung Ascaso Steel Uno PID + Mühle

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Ascaso Steel Uno PID + Mühle - Ähnliche Themen

  1. Mühle in Hamburg?

    Mühle in Hamburg?: Moin, da hier heute Abend wohl meine neue gebrauchte BZ99 eintrudelt, bin ich jetzt sehr dringend auf der Suche nach einer Mühle, mit der ich ab...
  2. GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion

    GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion: Hallo zusammen, ich brauche Unterstützung... ich zweifle an mir und bin etwas ratlos. Bisher habe ich immer gute Problemlösungsansätze im Forum...
  3. Conti Valerio 860E Mühle ... womit upgraden?!?

    Conti Valerio 860E Mühle ... womit upgraden?!?: Hallo, Die Conti Valerio 860E (60mm Mahlscheiben) habe ich nun seit etwa 4 Jahren und es war damals ein gute Entscheidung diese anzuschaffen,...
  4. Mühle dreht ins Leere ...

    Mühle dreht ins Leere ...: [ATTACH]n Nur einen kurzen Moment war die (neue) Eureka Mignon ohne Kaffeebohnen. Hatte sofort nachgeschüttet - trotzdem dreht das Mahlwerk weiter...
  5. ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus

    ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand helfen, habe heute ganz normal die ECM in der Früh verwendet, dann gegen abends per Blindsieb mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden