Kaufberatung bzw. grundlegende Überlegungen :)

Diskutiere Kaufberatung bzw. grundlegende Überlegungen :) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Servus zusammen, kurz zu meiner Vorgeschichte: Wir trinken am Tag ca. 1-4 Espressi (ich) bzw. Lungo (meine Frau) aus einer Nespresso. Der Kaffee...

  1. #1 BeepBeepImAJeep, 03.04.2019
    BeepBeepImAJeep

    BeepBeepImAJeep Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    339
    Servus zusammen,

    kurz zu meiner Vorgeschichte: Wir trinken am Tag ca. 1-4 Espressi (ich) bzw. Lungo (meine Frau) aus einer Nespresso. Der Kaffee schmeckt uns eigtl. ganz gut, der Umweltfaktor mit den Kapseln ist für uns jedoch mittlerweile untragbar geworden. Daher wollen wir umsteigen. Das Problem ist folgendes: Der Kaffee aus KVAs hat uns bisher nie richtig gut geschmeckt, aber trinkbares hatten wir da auch schon. Bei uns in der Nähe gibt es mit einer Ausnahme aber auch nix, wo wirklich guter Siebträgerkaffee ausgeschenkt wird, daher sind wir jetzt geschmacklich auch noch nicht völlig "verwöhnt" :) Bis jetzt war halt Kaffee immer etwas, was in akzeptabler Qualität schnell gehen muss, das hat sich auch nicht völlig verändert, da wir zwei kleine Kinder haben.

    Ansonsten sind meine Hobbies Kochen, Grillen und alles was dazu gehört (was ich auch beides ganz gut hinbekomme), Küchenmesser (wo ich "etwas" tiefer in der Materie stecke) und Reisen.

    Das Hauptanliegen meiner Frau ist es auch, dass sie (wegen unserer Kids vor allem) trotzdem schnell und einfach einen Kaffee (Lungo bzw. einfache Tasse Kaffee in vernünftiger Größe von 120-150ml sagen wir mal) zubereiten kann. Wenn z.B. ihrer Freundinnen zu Besuch sind, soll das auch in größerer Menge ohne Aufwand funktionieren.

    Da die Nespresso eben aus Umweltschutzgründen zwingend weg soll, wäre jetzt ihr Vorschlag gewesen einen Vollautomaten hinzustellen. Mein Gegenargument - dass ich daraus noch keinen vernünftigen Kaffee getrunken habe - hat sie schon verstanden.
    Meine präferierte Lösung könnte jetzt lauten folgendes anzuschaffen:
    - 1. Vollautomat ohne Schnickschnack, der ihr die Möglichkeit bietet, kurz und schmerzlos morgens eine Tasse Kaffee zuzubereiten und für Besuch schnell auch mal mehrere Tassen
    - 2. hochwertige Handmühle, z.B. Lyn Weber HG-One, Mahlgut MG1 oder ähnliches; Grund: Ohnehin werde nur ich die Mühle benutzen, daher stellt der Handbetrieb kein Problem dar. Ob wir eher helle oder dunklere Röstungen vorziehen, kann ich mangels Erfahrung bis jetzt nicht mit Sicherheit sagen. Single Dosing sehe ich für meinen Verwendungszweck von Vorteil.
    - 3. Siebträger, hier bin ich noch komplett unentschlossen. Da sie vermutlich wegen dem KVA - mit Sicherheit zumindest erstmal -weder Mühle noch Siebträger benutzen würde, hätte ich da auch freie Auswahl.
    Meine Anforderungen: relativ kurze Aufheizzeit (15 min ca. sollte reichen, mehr als 20 nicht), relativ kompakte Bauweise, kein Chrombomber, eher minimalistisches Design.
    Gefallen würde mir alles mögliche, z.B. die LMLM, aber auch Handhebler finde ich cool, zB. die Strietman CT1 oder einige andere. Eigtl. bräuchte ich keinen Zweikreiser, da wir selten Cappuccino trinken, ab und zu aber doch.

    Ich muss jetzt natürlich gleich nicht in die Vollen Greifen beim Einstieg, das Budget spielt aber jetzt nicht die größte Rolle beim Einstieg - Ich möchte ungern in wenigen Monaten wieder das ganze Setup verändern. Wenn 1k reicht is es natürlich schön, wenn es 3,4 oder 5 wären könnte ich auch damit leben, wenn ich dafür langfristig zufrieden bin.

    Vielen Dank schonmal für eurer Gedanken!

    LG Josef
     
  2. #2 Bernie_J, 03.04.2019
    Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    956
    Mein Gedanke: kauf dir ne LMLM, wenn du sie schon auf dem Schirm hast.

    Dann kann hier auch schon zu :D
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  3. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    703
    Siebträger ist immer mit einigem Aufwand/Hingabe/Einsatz/Lernerfahrung verbunden. Wenn man darauf Bock hat, kein Thema. Wenn man daran aber kein Interesse hat oder „zwei linke Hände“… schwierig.
     
    cbr-ps gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    18.382
    Das ist wohl der Grund für Option 1. So wie ich es verstehe, sind die Punkte 1-3 nicht als ODER, sondern als UND gemeint...
     
    brrrt und BeepBeepImAJeep gefällt das.
  5. #5 Cappu_Tom, 03.04.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    2.754
    Für jemanden mit dieser Vorgeschichte/Selbstbeschreibung stellt ein Siebträger bestimmt keine Hürde dar - im Gegenteil ich sehe dich schon bald in der oberen Mittelklasse landen :)
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  6. #6 BeepBeepImAJeep, 03.04.2019
    BeepBeepImAJeep

    BeepBeepImAJeep Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    339
    So ist es, ja. Alle 3 Dinge sollen angeschafft werden, außer jemand kann mir hier noch eine andere ultimative Lösung vorschlagen.

    Ich werde mich sehr wohl damit beschäftigen und bin sehr interessiert an Siebträgern, ansonsten hätte ich ja auch den Thread nicht erstellt. Es wird jedoch nicht darauf hinauslaufen, dass der Siebträger die einzige Maschine wird, da meine Frau - stand jetzt - daran wenig Interesse zeigt, mir aber freie Hand lässt. Ich denke auch, dass ich das hinbekomme, mir geht es eben darum, dass ich nicht der einzige Maschinenbenutzer in der Familie bin und meine Frau auch unkompliziert und mit wenig Aufwand Kaffee (Lungo) zubereiten möchte.
     
    brrrt gefällt das.
  7. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    703
    …ahh, klar. UND. Nicht ODER. Daraus wird dann ein Schuh. :D
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    18.382
    Genau so läuft es bei uns auch. Meine Frau nimmt den Espresso und gelegentlich Cappucino auch gern aus dem Siebträger solange ich ihn mache, ansonsten zieht sie ihren schnellen Kaffee aus dem KVA. Allerdings niemals diese espressoartigen Getränke, die verschmäht sie aus dem KVA mittlerweile, seit sie weiss wie „richtiger“ Espresso aus dem ST schmeckt ;)
     
    brrrt und BeepBeepImAJeep gefällt das.
  9. #9 cbr-ps, 03.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    18.382
    Ein paar grundsätzliche Gedanken von mir zur Maschinenauswahl:
    Wenn auch nur ab und an Cappucino, fiele für mich die Strietman raus, zudem kann man mit der nicht sinnvoll zwei Espressi gleichzeitig ziehen. Das sind für mich die Ausscheidungskriterien für die eigentlich faszinierend perfekt minimalistisch Maschine.
    Wenn Du deine Kochleidenschaft auf Espresso überträgst, könnte Experimentierfreude aufkommen und dann wäre wohl zumindest PID für eine gezielte Temperaturkontrolle angesagt und ev. auch die Möglichkeit Druck- bzw. Flow zu beeinflussen. Das spräche für eine Lelit Bianca oder eine LM GS3 MP, die aber wahrscheinlich dann doch ein bisschen zu teuer käme.
    Auf der anderen Seite gäbe es mit wenig Funktion, aber PID und hoher Qualität eine ECM Classika PID, mit der zur Not mit etwas Umstand auch mal Milchschaum geht.
    Die LM LM finde ich auch nicht soo schlecht, aber die verspielt ihr Potential leider durch das Fehlen einer PI und/oder Flow Beeinflussung. Wenn LM ihr das spendiert hätte, wäre sie ihr Geld vielleicht wert. Aber so? Für mich eher nicht.
     
    BeepBeepImAJeep und Cappu_Tom gefällt das.
  10. #10 domimü, 03.04.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.808
    Zustimmungen:
    4.160
    Dafür könnte man bei der Handmühle sparen. Eine Comandante MK3 hätte im Vergleich zu den bisher genannten einige Vorteile: Sie ist problemlos zu beziehen, liefert hervorragendes Mahlgut und es gibt sie in zahlreichen Varianten.
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 03.04.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    wenn du gleich in die vollen einsteigen willst, würde ich dir ja eher zu einem DB mit pid raten.
    sowas wie eine la spaziale oder eine dallacorte ex 4 im mod von @nobbi-4711 wäre schon ziemlich gut.
    festwasser option ?
    strietman ist schon ziemlich speziell und auch minimalistisch.
    bei vorliebe für helle röstungen und mit einer entsprechenden mühle natürlich toll, aber geht da die reise hin?

    bei den mühlen würde ich persönlich eher erstmal zu einer eurek mignon specialita raten.
    relativ geringer totraum und gutes P/L Verhältnis. für dunkle bis mittlere röstungen völlig ausreichend.
    als ergänzung würde ich dir eher zu einer handmühle wie der C40 raten.
    damit kannst du bohnen experimente und brüh kaffee gut bewältigen.
    upgrades sind ja jederzeit möglich, aber damit könnte man erstmal relativ gut starten.
    ob es zum anfang gleich eine HG one oder ähnliches sein soll?
    ich wäre damit überfordert gewesen und im täglich alltag gibt's die stammbohne aus der elektrischen mühle.
    damit kann man auch gut wechseln, aber gerade bei besuch oder vielen bezügen deutlich komfortabler.

    ich habe letztens einem freund einen kva für sein büro empfohlen, eine melitta cafe solo.
    die macht guten kaffee und ist simpel aufgebaut, brühgruppe entnehmbar.
    etwaige milch geschichten macht man besser mit der espresso maschine oder sonstwie.
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    18.382
    Welchen Vorteil siehst Du bei einem DB, wenn Milchschaum eine so untergeordnete Rolle spielt wie es eingangs dargestellt wurde?
    Da reicht aus meiner Sicht ein guter Einkreiser, DB nur, wenn er Funktionen liefert, die es beim EK nicht gibt.
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  13. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    703
    …weiß nicht recht. Espresso mit der CMK3 als einzige Haupt-Mühle… puuh, wäre schon ätzend. Dein eingangs erwähnte HG-1 wäre da sicher sinnvoller; die kostet (durch die "irrsinnigen" Versandkosten) allerdings auch heftig (RDT-WDT kann auch nervig sein).
     
    BeepBeepImAJeep und cbr-ps gefällt das.
  14. #14 cbr-ps, 03.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    18.382
    Das sehe ich auch so, bei Espressomahlgrad quält es schon mit der C40. Das würde ich sicher nicht so konsequent durchhalten wie mit meiner Kinu M68.
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  15. #15 Apoc991, 03.04.2019
    Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    196
    Nachdem eine Aufheizzeit von 15-20min auf Josef's Wunschliste steht sollte man evtl auch anmerken, dass die nach meinem Kenntnisstand von vielen E61 Maschinen ja nicht erreicht werden können, zumindest nicht bis zur vollständigen Durchwärmung.
    Ich weiß jetzt auch nicht, inwieweit Dir da eine Smart Home Steckdose weiter hilft, die von Unterwegs betätigt und die Maschine somit frühzeitig eingeschaltet werden kann.

    Übrigens schön, dass wir uns hier auch sehen :cool:
     
    brrrt, BeepBeepImAJeep und cbr-ps gefällt das.
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    18.382
    Stimmt, damit wären ECM Classika und Lelit Bianca raus.
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  17. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    1.109
    Doch zum Einstieg eine kleine gebrauchte Quickmill, wegen der Aufheizzeit????
    Mit einer anständigen Single Dosing Mühle?
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  18. #18 Wrestler, 03.04.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Derzeit erscheint mir noch nicht genau festzumachen, wohin die Reise gehen soll.
    Mit einem DB mit abschaltbarer Dampf Funktion könnte der TE seine Espressi beziehen und bei Bedarf auch ohne Probleme Milch Getränke herstellen.
    Er wäre somit auf viele Entwicklungen vorbereitet und die Maschine bietet genug Potenzial in alle Richtungen.
    Ein Einkreiser stößt da schon eher an Grenzen.
    Da der TE auch sein Hobby im Bereich der Küche beschreibt, scheint mir dieser Ansatz besser geeignet zu sein.
     
    brrrt und BeepBeepImAJeep gefällt das.
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    18.382
    Schau dir die Malvani LIVI mal an. Das wäre aktuell mein Favorit bei hochwertigen Handmühlen.
     
    BeepBeepImAJeep gefällt das.
  20. #20 BeepBeepImAJeep, 04.04.2019
    BeepBeepImAJeep

    BeepBeepImAJeep Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    339
    Lieben Dank schon einmal für die vielen Anregungen.

    Zur Maschine: ein DB mit abschaltbarer Dampf Funktion ist aktuell mein Favorit, da ich wie erklärt, dann später noch alle Möglichkeiten hätte. Die kurze Aufheizzeit ist jetzt auch nicht in Stein gemeißelt, wäre aber schön.
    Zur Mühle: Eine so einfache Handmühle wie die MK3 würde ich als alleinige Mühle ausschließen. Ich denke, da wird es auf jeden Fall etwas komfortableres.

    Eine weitere Frage quält mich noch:
    Meine Frau trinkt gerne Lungo (bis jetzt aus der Nespresso), es wird also eine größere Wassermenge (sagen wir mal 100-120ml) durch längere Bezugsdauer durchgelassen. Ich hab den Verdacht, dass das hier auch "Schümli" genannt wird :)
    Nun die Frage: Gibt es Maschinenarten, welche sich für dieses Getränk mehr eignen als andere?

    Ansonsten könnte man natürlich immer noch auf Americano ausweichen, das ist mir klar.

    LG Josef
     
    brrrt gefällt das.
Thema:

Kaufberatung bzw. grundlegende Überlegungen :)

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung bzw. grundlegende Überlegungen :) - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hiho an alle :) Ich suche eine Kaffeemaschine mit einfachen Kippschalter und Thermoskanne mit Durchbrühdeckel die sich mit einer WLan Steckdose (...
  2. Kaufberatung erster Direktmahler

    Kaufberatung erster Direktmahler: Hallo zusammen, ich möchte meiner Freundin einen elektrischen Direktmahler schenken, habe allerdings kaum Ahnung und Erfahrung mit Kaffee und dem...
  3. Kaufberatung Lelit PL72 / Rocket Fausto / Quamar M80E

    Kaufberatung Lelit PL72 / Rocket Fausto / Quamar M80E: Guten Abend! Ich stehe zur Zeit vor der Überlegung mir eine neue Mühle zu kaufen. Ich hatte bis jetzt eine Eureka Mignon und eine Casadio Enea....
  4. [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung

    [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung: Hallo in die Runde, für den täglichen Konsum von 2-4 Tassen Kaffee suche ich die entsprechende Ausstattung. Bereits vorhanden ist lediglich ein...
  5. Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe

    Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe: Hallo, nun erstelle ich doch einen Thread weil ich einfach nicht weiter komme. Folgende Ausgangslage: Habe meinen Vollautomaten verkauft weil er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden