Kaufberatung: Dalla Corte Studio oder Olympia Cremina SL

Diskutiere Kaufberatung: Dalla Corte Studio oder Olympia Cremina SL im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Forum, ich überlege seit einiger Zeit hin und her, welche Maschine von den beiden es werden soll. Ich würde beide zum ungefähr gleichen...

  1. #1 Esgaroth, 13.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Liebes Forum, ich überlege seit einiger Zeit hin und her, welche Maschine von den beiden es werden soll.
    Ich würde beide zum ungefähr gleichen Preis bekommen (ca. €3500). Um bei einem Design zu bleiben, würde ich die DC Max zur DC Studio nehmen und die Olympia Moca zur Cremina SL (die DC Studio und Max würden dann €600 mehr kosten, als die Olympia-Kombination, damit könnte ich aber leben).
    Ich komme von einer ECM Synchronika mit einer Ceado E37J und habe akute Updateritis (bin natürlich auch Rennradfahrer).
    Diese Maschinen fand ich eigentlich nicht verkehrt, ich habe bloß keine temperaturstabile Reproduktion meiner Espressi hinbekommen, daher habe ich sie wieder verkauft. Vom Mahlgut der Ceado war ich auch nicht sooo angetan. Außerdem war mir die Synchronika auf Dauer etwas zu wuchtig für unsere kleine Küche (meiner Frau auch...). Ich will auf jeden Fall von der E61-Brühgruppe weg (die Synchronika war schon meine zweite).
    Ascaso und Lelit kommen für mich nicht in Frage.
    Ich trinke sehr gerne Espresso, ca. 4-5 Tassen am Tag, bei Besuch natürlich mehr, oft mit ca. 20% Robusta. Aber ich mag auch dunklere Röstungen. Manchmal auch einen Cappucino (vielleicht 1x am Tag im Schnitt). Ich bin ein kleiner Technik-Nerd (deshalb schwanke ich zur DC Studio), aber andererseits mag ich simple-Schweizer-Uhrwerk-Produkte ohne Chemie-Labor Wassertanks auch gerne :).
    Wichtig wäre mir, dass ich die Maschine eine Weile (5 Jahre ?) benutzen kann und ich bin mir bei der DC nicht so ganz sicher, wie haltbar / wertstabil diese ist.
    Die Cremina SL interessiert mich mehr, als die Cremina, da ich parallel zum Espressomachen auch Milchschäumen können will.
    Was meint ihr, soll ich warten auf die Cremina SL (diese würde ich ab Mitte Oktober bekommen) oder zuschlagen bei DC Studio und Max (diese würde ich nächste Woche bekommen)?
     
  2. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    1.833
    Puh. Falsch machst du sicher mit beiden Maschinen nichts. Aber es sind wirklich vollkommen unterschiedliche Konzepte. Bist du dir darüber denn überhaupt im Klaren?
    Hast du schon jemals eine federlose Handhebelmaschine, wie die Olympia, bedienen können? Wenn ja, und wenn dir dieses Prinzip zusagen sollte, dann ist sie in deiner Wahl sowieso alternativlos. Wenn nicht, solltest du das erstmal nachholen. Abgesehen davon dass ich 3,5k dafür als zu teuer empfinde, scheinen sich die Maschinen recht wertstabil bei ca. 1,5 bis 2k einzulegen.

    Deine Auswahl(kriterien) wirkt etwas unbedacht auf mich...
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. #3 Esgaroth, 13.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Klar, dass diese Maschinen völlig unterschiedlich sind. Ich vergleiche beide, weil der Preis absolut gleich sein würde gerade.
    Leider habe ich noch keine Handhebelmaschine bedient, könnte mir das aber schon vorstellen. Die Feder sollte es ja etwas einfacher machen. Findest Du auch 3,5 k für die DC Studio zu teuer ?
     
  4. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    1.833
    Mit der DC Studio habe ich mich noch nie befasst, kann also wirklich nichts dazu sagen. Ich konnte mal mit einer Mini 4EX arbeiten. Das war schon eine feine Maschine. Besonders die temperaturstabile BG.
    Die Olympia finde ich eigentlich nur deshalb zu teuer, weil da nicht wirklich viel dran oder drin ist, was nicht problemlos reparabel ist. Ich vergleiche das mit einem Neuwagen, würde ich nicht kaufen. Ansonsten eine Maschine zum alt werden...wenn einem die Bedienung liegt.

    Aber ganz ehrlich...fahr irgendwo hin und bediene sie selbst!
    Oder hol dir für 250 € eine vergleichbare Pavoni und teste, ob dir das grundsätzliche arbeiten mit solchen Maschinen liegt. Ich persönlich liebe es. Und ich persönlich finde den Hebel ohne Feder noch ein Quäntchen besser - und ich habe beide Arten Handhebel daheim.

    Edit: Ich ging bisher von der Cremina ohne Feder aus.
    Ändert aber nichts grundlegendes an meiner Einschätzung. Unbedingt vorher probieren...
     
  5. #5 benötigt, 14.09.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    2.492
    Das ist mal eine schöne Herausforderung!
    Konzeptionell sind die beiden gar nicht zu vergleichen. Weisst Du selber.
    Und sowohl der Kauf einer "passenden" Mühle als auch der angepeilten Nutzungszeitraum von 5 Jahren geben ungewollt noch einmal eine ganz andere Motivation bei Dir preis.

    Aber mal der Reihe nach... Keine Temperaturstabilität bei der Synchronika? Ist für mich kaum vorstellbar. Wenn Du das mit der Maschine nicht hattest und auch nicht das Geld für ein PID Upgrade in die Hand nehmen wolltest, warum sollte Dir eine Studio mehr bieten? Weg von der E61 ist ein ganz anderes Argument.
    Auch darf ich bitte Zweifel anmelden, ob ein HH eine gute Wahl ist, ohne das dass Du das bisher eingehender getestet zu haben scheinst. Ebenso liegen zur SL bisher keine praktischen Erfahrungen vor. Insbesondere ist das kein DB, also wirst Du bei Parallelbezug auch Herausforderungen mit der Temperatur haben. Bei federgestützten Maschinen hättest Du auch noch mehr Auswahl, die auch hohe Reputation bieten. Was man bei Olympia allerdings ganz deutlich sagen muss ist, dass Du mit der Moca keine Mühle bekommst, die den Preis rechtfertigt. Eine Specialita würde im Kastendesign ebenso passen und Dir bessere Ergebnisse liefern. Die DC Max kann ich nicht kommentieren, nehme aber an, dass es ebenfalls ein überteuertes OEM ist. Ist Dir Design in der Küche tatsächlich so viel wichtiger, als Bezugsquatität?

    Was solltest Du also nach meiner Vorstellung machen? HH unbedingt vor einem Kauf testen. Bei DC sicher auch ein empfehlenswerter Schritt. Auf SL Erfahrungen warten. Kandidatenfeld sinnvoll erweitern (z.b. Elektra Verve, Ascaso Baby T, Slayer, Londinium, P800, LM Leva X). Da hast Du auch Sachen mit extremem Nerd-Faktor dabei.

    Wenn Du mir mit exakt Deinem Profil nur DC oder SL als sofortife Auswahl gibst, wäre DC die Maschine mit der besten Eignung.
     
  6. rxmnt

    rxmnt Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    26
    Wie kommt's?
     
  7. #7 Esgaroth, 14.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Vielen Dank erstmal für Eure Antworten.
    Design ist mir tatsächlich in der Küche wichtig, da es der einzige Ort in unserer Mietwohnung ist, den wir selbst neu gestaltet / umgebaut / wohnlich gemacht haben. Es ist so eine kleine Oase geworden und deshalb kommen für mich auch Lelit und Ascaso nicht in Betracht, da mir das Design nicht gefällt. Versteht mich nicht falsch, ich bin eigentlich kein Yuppie oder Schnösel und kann auch nicht mit Geld um mich werfen. Ich freue mich jedoch immer im Nachhinein, wenn es von Design und Funktion her für mich zusammenpasst (beim Rennrad wäre das beim Specialized Tarmac so für mich).
    Platz ist noch so eine andere Sache, sonst würde ich auf jeden Fall die Londinium in Betracht ziehen (oder die LM GS/3, die ich letzte Woche ausprobiert habe).
    Die Synchronika hatte wahrscheinlich einen Defekt nachdem mir versehentlich Wasser beim Einfüllen in den Tank in die Maschine gelaufen ist (das PID hatte einen Schaden bekommen). Ich hatte sie beim Händler, sie war aber danach nicht mehr die Alte und ratterte fürchterlich (Lärm ist noch ein Faktor, den ich beachten muss, sonst ist morgens die Familie wach).
     
  8. #8 Esgaroth, 14.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Hier ist ein Modell mit dem vorhandenen Platz für die Maschinen. Grün ist die DC Studio mit Max/Sudschublade (schwarz). Meint ihr, ich soll eher die Atom als die Max nehmen (würde mir ja €1000 sparen...)?
    Bei dem vorhandenen Platz muss man bendenken, dass meine Frau noch Küchensachen auf die freien Flächen stellen will (kann also nicht den ganzen Platz zubomben). Die Synchronika mit Ceado daneben ging gar nicht (an der rechten Seite kommt gleich der Gasherd), deshalb musste ich sie auf die andere Seite der Küche stellen und immer mit siffendem Siebträger durch die Küche hasten. Das will ich dieses Mal auf jeden Fall vermeiden (deshalb auch die Max, da sie mit 16 cm sehr schlank ist).
    Die DC Studio gehe ich morgen angucken/testen, die Cremina SL kann man ja noch nicht testen (selbst die normale Cremina zu testen, ist hier gerade nicht so einfach, auch wegen Corona), müsste nach Düsseldorf fahren zu Espresso Perfetto, dazu komme ich aber gerade nicht so ganz. Ich glaube, dass ihr recht habt und ich ja auch noch gar keine Erfahrungen mit Handhebeln habe. Irgendwie kommt es mir so vor, als sei sie auch noch überteuerter, als die DC Studio.
     

    Anhänge:

  9. #9 silverhour, 14.09.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.636
    Zustimmungen:
    8.575
    Erst einmal willkommen in KN @Esgaroth

    Warum das "natürlich" sein soll müssen wir wohl nicht verstehen, aber vielleicht hilft Dir ein Vergleich:
    "Ich will mir ein neues Rad kaufen. Es könnte ein Cervelo S5 mit Leightweight LRS und Dura-Ace werden, oder aber ein Santa Cruz V10 Fully mit XTR. Welches soll ich nehmen? Sie kosten ungefähr das Gleiche, sind also vergleichbar." Ungefähr so klingt Deine Frage in den Ohren von Espressomaschinenfreaks.
    Du mußt Dich erst einmal entscheiden, ob Du eine High-Tech-High-End-Maschine oder eine simple Handheblerin haben willst. Danach kommt dann die Frage nach der konkreten Maschine.

    Wenn Du mit einer Synchronika keine Reproduzierbarkeit hinbekommst, dann machst Du in der Bedienung etwas falsch. Mit einer anderen Maschine wird das dann sicherlich nicht anders sein.
     
    DocBrown, yeahgoahead, st. k.aus und 6 anderen gefällt das.
  10. #10 Esgaroth, 14.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Weil es hier ein Thema zu rennradfahrenden Espressotrinkern gibt :)
     
  11. #11 Esgaroth, 14.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Jetzt wo Du es in Fahrrädern ausdrückst, verstehe ich es besser (obwohl ich auch dort immer zwischen Rennrad und Fully hin- und hergerissen bin). In letzter Zeit fahre ich wegen einer Rückenverletzung aber nur noch Rennrad (und finde die mechanische Dura-Ace besser, als die DI2). Ist die DC Studio das Rennrad ? Dann wird es diese ;)
     
  12. #12 benötigt, 14.09.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    2.492
    Mit den zusätzlichen Erklärungen wird vieles boch mal deutlicher.

    Am Ende ist Espresso genauso eine Leidenschaft, wie das Rennradfahren und deshalb auch stark emotional. Und selbst ohne den nötigen Sachverstand beim Bike finde ich die Vergleiche dennoch gut, denn die Performance hängt bei beiden vom Menschen ab. Ich lach mich immer schlapp über die übergewichtigen Rennrad-Helden in Spandex, die bei Haxen und Weissbier im Biergarten über die gesparten 60 Gramm Gewicht bei den neuen Pedalen schwadronieren. Wenn man ähnlich unbedarft an einer exklusiven Espressomaschine hantiert, wird die Leistung ebenfalls nicht besser.

    Zu einigen Deiner Punkte habe ich aber noch Gedanken.
    Lärm - wenn das eine sehr grosse Rolle spielt, wäre die SL unschlagbar.
    Position der Mühle - neben dem Gasherd ist suboptimal. Die Wärme wird den Bohnen schaden.
    Kleckerei - wenn der Weg durch die Küche nicht gewünscht ist, gibt es annehmbare Sudschubladen oder Knockboxen.
    Atom - die Mühle ist sicherlich eine erstklassige, aber für Deinen Bedarf eher überdimensioniert. Mit dem Totraum hast Du viel Ausschuss. Sicher gibt es Experten, die wissen, woher die Nax kommt, um das vergleichen zu können.
    Olympia Preise - kann man lange diskutieren, allerdings scheint der Profit pro Maschine nicht sonderlich hoch zu sein (war mal in einem englischen Forum aufgeschlüsselt), da die ganze europäische Kleinserienproduktion kostenintensiv ist. Und die Teile sind eben auch auf lange Lebensdauer ausgelegt., wie die ganzen aktiv genutzten Modelle beweisen, die vor 40 Jahren produziert wurden.

    Macht alles Deine individuelle Entscheidung nicht einfacher, kann man trotzdem alles mal bedenken.
     
  13. #13 Esgaroth, 14.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Puh, Du hast Recht, daran habe ich nicht so ganz gedacht. Aber andererseits will ich nicht mehr den Siebträger durch die Küche schleppen mit dem Kaffeepulver drin (der Weg ist zudem auch noch häufig versperrt, wenn meine Familie mit mir in der Küche ist).
    Lautstärke ist schon ein Thema (von der Ceado ist meine Tochter manchmal morgens wach geworden).
    Kann man das mit der Wärme verkraften, wenn man vielleicht den Hopper nicht immer ganz füllt und öfter frische Bohnen nachfüllt oder wird das einen spürbaren Effekt auf den Espresso haben?
     
  14. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    1.274
    Gegen Mühlenlautstärke hilft derzei Eureka mit srinen großen, wie auch kompakten Modellen. Die sind wirklich leiser. Wer einen leichten Schlaf hat und neben der Küche sein Zimmer, der wird trotzdrm aufwachen. Dann hilft nur eine Handmühle. Da gibt es prima Mühlen, die auf Espresso spezialisiert sind.
     
  15. #15 Esgaroth, 14.09.2020
    Esgaroth

    Esgaroth Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Daran habe ich auch schon gedacht, aber gibt es Handmühlen, die mit der DC Studio mithalten können (Commandante?), oder ist die Maschine dann völlig überdimensioniert?
     
  16. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    1.274
    Ohne praktische Erfahrung zu haben, lese ich immer wieder, dass Modelle von Kinu die Espressospezialisten unter den Handmühlen sind.
    Bestimmt meldet sich dazu noch jemand hier.
     
  17. #17 cbr-ps, 14.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.438
    Zustimmungen:
    21.071
    Das hat nichts mit Handmühle oder elektrisch zu tun. Handmühlen sind vom Ergebnis gut, wenn einem die Kurbelei nichts ausmacht und es nicht unbedingt um sehr helle Röstungen geht. Ich würde allerdings für Espresso ohne zusätzliche Brühkaffee Anforderungen nicht die Comandante nehmen, sondern eine mit einem Espressokegel, wie Kinu, Feld47 oder wenn es etwas teurer sein darf eine HG One oder Malvani Livi.

    Btw: Dein Dilemma kann ich verstehen. Habe selbst aktuell mit der Bezzera Strega einen pumpenlos leisen Handhebler am Festwasser, habe aber auch schon fasziniert Richtung Studio oder Mina geschielt. Unterschiedliche Welten, aber beide faszinierend. Ich kann mich übrigens auch nicht zwischen Rennrad, MTB oder Alltagsrad entscheiden und habe alle drei :D
     
    Tobzen gefällt das.
  18. #18 Dale B. Cooper, 14.09.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.079
    Zustimmungen:
    2.913
    du bist aber auch in der Lage, aus einer E61-Maschine trinkbaren Espresso zu generieren, während der TE schon an einer Synchronika mit Barschlampen scheitert.

    Vielleicht kauft er sich einfach noch ein neues Rad..
     
  19. #19 kenny, 14.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2020
    kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.934
    Zustimmungen:
    1.949
    Hi,
    die Studio ist nicht gerade zierlich. Wenn Du die Sychronika "wuchtig" findest, dann stell mal einen Karton mit den Studio Maßen auf den Stellplatz.
    Ich persönlich liebe meine Dalla Corte hauptächlich aus technischen Gründen.
    Im übrigen würde ich noch mal dringend über die Mühle nachdenken. Die Olympia Mühle ist zwar schnell und leise, hat aber meines Wissens nicht mal einen gut bedienbaren Timer. Ich finde sie einfach zu teuer, für das was sie bietet.
    Die Max hingegen hat einen nicht gerade geringen Totraum im Vergleich zu einer kleineren Mühle. Für den Preis kannst du vielleicht mal die Etzmax anschauen. Schnell, leise, so gut wie keinen Totraum. Ich verwende diese Kombi und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Wenn sie dir optisch nicht gefällt, dann würde ich mich dennoch nach Alternativen umschauen.
    Nach wie vor finde ich auch die Eureka Atom digital sehr gut, Mahlgut, Mahlgeräusch und Geschwindigkeit gefallen mir sehr gut.
    Nicht zwingend musst du die Mühle und die Maschine vom selben Hersteller kaufen, davon würde ich mich befreien. So hast du viel mehr Möglichkeiten.
     
    infusione und cbr-ps gefällt das.
  20. #20 infusione, 14.09.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    3.599
    Die DC Studio kristallisiert sich ja schon raus.
    Wenn es Platzprobleme gibt, kannst du auch eine Eureka Mignon Specialita daneben stellen, wenn das für dich optisch passt.

    Mühle neben dem Herd würde ich jetzt nicht überbewerten. Und etwas Abstand ist ja noch.
     
Thema:

Kaufberatung: Dalla Corte Studio oder Olympia Cremina SL

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Dalla Corte Studio oder Olympia Cremina SL - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Maschinen rund um Dalla Corte Mini/Mina, La Marzocco Linea Mini/GS3

    Kaufberatung: Maschinen rund um Dalla Corte Mini/Mina, La Marzocco Linea Mini/GS3: Herzliches hallo in die Runde! In der Findungsphase verharren wir manchmal mehrere Jahre. So hatte ich mir schon vor langer Zeit die Dalla Corte...
  2. Kaufberatung: Dalla Corte Mini vs. La Spaziale Mini Vivaldi

    Kaufberatung: Dalla Corte Mini vs. La Spaziale Mini Vivaldi: Hallo! Ich bin nun seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Espressomaschine fürs Büro und habe mich letztlich auf die beiden im Titel...
  3. Kaufberatung: Maschinen unter 1000€ ein no go???

    Kaufberatung: Maschinen unter 1000€ ein no go???: Liebe Community, bisher war ich immer stummer Mitleser, muss jedoch nach einem enttäuschenden Telefonat heute doch aktiv werden. Bisher habe ich...
  4. Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger

    Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger: Hi Leute, ich bin auf der Suche nach einer neuen Maschine, vorab mal der Fragebogen: Welche Getränke sollen es werden: [x] Espresso / Cappuccino...
  5. Mühle Kaufberatung: Lelit PL44MM oder S* * C* P*

    Mühle Kaufberatung: Lelit PL44MM oder S* * C* P*: Hallo, liebe Expresso-Freunde Kernfrage mit sehr eingeschränkte Kaufoptionen: Sollte ich ein Lelit PL44MM oder ein S* kaufen? Ich bin komplett...