Kaufberatung (die wohl tausendste aus Forumsicht)

Diskutiere Kaufberatung (die wohl tausendste aus Forumsicht) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo @ alle Kaffeliebhaber! Ich ziehe in eine neue Wohnung ein, und weil das für mich "neuer-Lebensabschnitt-Charakter" hat, will ich auch...

  1. #1 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Hallo @ alle Kaffeliebhaber!

    Ich ziehe in eine neue Wohnung ein, und weil das für mich "neuer-Lebensabschnitt-Charakter" hat, will ich auch gleich meinen Espresso und Cappu zuhause bereiten können, sprich ab sofort auch Home-Baristi sein. Die Frage ist nur: Mit welcher Maschine will ich in Zukunft meine Wohnung verhübschen?

    Das Angebot ist so riesig und vielfältig, dass eine Entscheidung schwer fällt. Dachte zuerst an eine Bezzera BZ10 doch nach genauem lesen des Kaffe-Wiki, kommt sie wohl nicht mehr in frage (lange Aufheizzeiten, hoher Stromverbrauch). Von Design und Funktion hätte sie aber genau was mir gefällt.

    Auch Gedanken in Richtung Kombi (meine Küche ist micro) hatte ich. Weil ich mich mit seriell, was Bezug und Dampf angeht, aber nicht anfreunden kann und es anscheinend keine Kombi mit gleichzeitigem Bezug und Dampf gibt, suche ich nun etwas ala Quickmill 03004. Die hat dual-TB und schaut mit ihrem minimalistischen Design auch gut aus. Oder doch ne Kombi?

    Meine Anforderungen wären nicht unerfüllbar:

    ● Budget ~1000,- weniger wäre besser (Design ala Gastroback ist halt nicht unbedingt mein Favorit)
    ● 3-4 Cappu's täglich, manchmal mehr
    ● mit Gästen solls natürlich auch schnell gehen
    ● 20 Mins Wartezeit bis zu ersten Bezug geht gar nicht, ist entschieden zu lange
    ● wenigstens moderat im Energieverbrauch.
    ● (kein muss aber schön wär's) klassisches minimalistisches Design, das Auge trinkt ja mit.
    Hat jemand Tipps oder Empfehlungen?

    Vielen Dank und verregnete Grüße aus Wien, Christian
     
  2. #2 cx_custom, 02.05.2015
    cx_custom

    cx_custom Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    11
    Welche Wartezeit wäre für dich denn max. vertretbar?
     
  3. #3 Iskanda, 02.05.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.653
    Zustimmungen:
    8.736
    Das ist sehr relativ. Aber wenn Aufheizzeit sehr wichtig ist, kann eine 3004 passen.
     
  4. #4 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Zumindest scheint eine Zweikreiser mehr Energie zu brauchen als ein Pendant mit Dualblock. Oder liege ich da falsch?
    Mir ist natürlich auch die Qualität der Maschine an sich wichtig. Elektronischer Schnickschnack ist anfällig und in Österreich liegen wir wohl einige Jahre zurück was die örtliche Nähe zum Service betrifft. Habe Angst davor den ersten GAU nach wenigen Wochen oder Monaten zu erleben. So ging es meinem Kollegen mit seiner Graef ES 85: 2 Wochen Betrieb, dann Tot, 6 Wochen beim Service, 5 Wochen später wieder tot.
    Die liegt natürlich nicht im Preissegment einer BZ10 oder QM 03004, beide Male wars aber die Elekronik.

    @cx_custom: Naja, max 10 Minuten würde ich sagen. Schneller wäre nett. Hast du erfahrung was ein Zweikreiser gegenüber einer Dual-TB mehr an Energie verbraucht?
     
  5. #5 Iskanda, 02.05.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.653
    Zustimmungen:
    8.736
    Graef und z Bsp bezzera sind kaum zu vergleichen.
     
  6. #6 kailash, 02.05.2015
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    556
    Die Aufheizzeit ist doch nicht wirklich ein Kriterium :confused: dafür gibt es schon 300 Tips zu Zeitschaltuhren.
    Eine Maschine die nie empfohlen wird : Kitchenaid Espressomaschine : Dualboiler , Gaggia verbaut und mit etwas Geschick kann man sie schön tunen . Solltest du zwei rechte Hände haben, so kannst dir auch für kleines Geld eine gebrauchte Maschine besorgen
    zu deiner Anfrage : dein Trinkverhalten dürfte bei ungefähr 1/3 aller Kaufberatungen gleich sein und das Budget ebenso . Von daher grüsst hier nur noch das Murmeltier:cool:
     
  7. #7 cx_custom, 02.05.2015
    cx_custom

    cx_custom Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    11
    Die 3004 ist zwar schnell einsatzbereit, mit der Herstellung von Milchschaum für mehrere Cappus relativiert sich das Ganze jedoch wieder.
     
  8. #8 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Ja. Da bin ich deiner Meinung. Wollte nur verdeutlichen, Dass mir weniger Elektronik und mehr massive und wertige Ausführung lieber ist.
     
  9. #9 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    In wie fern?
     
  10. #10 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Hm! Naja, bin jetzt schon suchtgefährdet ;-) wie soll ich es dann aushalten nach einem langen Arbeitstag noch 20 Minuten auf den Snack für zwischendurch zu warten ;-)
     
  11. #11 Marc Miller, 02.05.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    318
    Mit 10 Minuten grenzt du dir die Auswahl sehr stark ein, was es halt wieder schwieriger macht.
    Zeitschaltuhr wie oben erwähnt, dann ist auch eine durchgeheizte Maschine sichergestellt.

    Thema Dampfpower:
    Thermoblöcke haben halt von Haus aus weniger Power und das kann gerade bei Gästen mal schnell anstrengend werden. Da würde ich dir zu einem Zweikreiser raten.

    Edith gibt noch einen Tipp:

    Es gibt auch Steckdosen die man über das Internet einschalten kann, dann könntest du gleichzeitig mit dem Antritt des Heimweges gleich mal die Maschine aktivieren.
    Oder wenn du immer zur ca selben Zeit nach Hause kommst dann eben wieder Zeitschaltuhr.

    Klingt kompliziert, isses aber nicht.
     
    mayho33 gefällt das.
  12. #12 cx_custom, 02.05.2015
    cx_custom

    cx_custom Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    11
    Insofern dass du auch schon mit einen relativ kleinem Dampfkessel, Milchschaum für mehrere Cappus in Sekunden statt wie mit der 3004 in Minuten herstellen kannst.

    Mir persönlich ging die Milchaufschäumerei mit der 3004 ziemlich schnell auf den Senkel. Dann doch lieber eine Maschine mit Dampfkessel 30 Minuten vorher einschalten und dafür Milchschaum und Espresso gleichzeitig fertig haben.
     
  13. #13 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Vielleicht bilde ich mir das ja nur ein, aber ein schneller Espresso vorm Weggehen, auch zwischendurch, ist halt so nicht mehr drinnen.

    Tatsächlich so ein großer Unterschied?

    Hat jemand Erfahrung mit dem tatsächlichen Verbrauchsunterschied beim Strom?
     
  14. #14 quick-lu, 02.05.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.827
    Zustimmungen:
    7.037
    Hallo,

    ich habe ja im Graef-Thread schon auf deine Anfrage geantwortet, hier nun noch die Anmerkung, daß der Energieverbrauch beim Espressozubereiten eine eher untergeordnete Rolle spielen sollte.
    Deswegen eine Maschinengruppe auszuschließen, ist eher kontraproduktiv. Da investierst du über das Jahr ein Vielfaches in Bohnen. Und Strom brauchen auch Thermoblockmaschinen.
     
  15. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    Vom Energieverbrauch sind Thermoblock-Maschinen im Vorteil, weil sie im Leerlauf nur ganz wenig Energie verbrauchen, Kesselmaschinen erst einmal das Wasser auf ca. 100 Grad hochheizen und dieses immer wieder nacheizen müssen, insbesondere bei längeren Standzeiten kostet das schon deutlich Energie.
     
  16. #16 S.Bresseau, 02.05.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.502
    Zustimmungen:
    5.247
    so isses, das kann man nicht oft genug sagen.
    Es wird dauernd mit Zeitschaltuhren argumentiert. Aber es gibt nun mal Leute, die ihre Maschine nicht durchlaufen lassen wollen und die z.B. spontan abends vorm Weggehen noch einen Wachmacher haben wollen.

    beides richtig. Aber vielleicht geht's gar nicht ums Geld.
    Plastikgehäuse und Thermoblock dürfte das energiesparendste Konzept sein. Kessel sollten isoliert sein.
     
  17. #17 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Das sehe ich ein und gefällt mir, schwanke halt sehr ob ich eher das Warten bis zum Shot (Zeitschaltuhr hin oder her) oder das Warten bis zum fertigen Milchschauf für den Cappu besser aushalten könnte.
    Gäste wären ja nicht jeden Tag da, ich schon.

    Der Vorteil was den Schaum angeht usw. liegt klar auf der Hand, keine Frage. War denn die Qualität der 3004 gut? Der Milchschäumer scheint, wie bei so vielen anderen, kein solcher zu sein der sich 360° bewegen lässt. Deiner Erfahrung damit?
     
  18. #18 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Naja, das Geld spielt schon eine gewisse Rolle, steht aber bei den Bohnen sicher nicht im Vordergrund. Eher der Umweltgedanke. Da kaufe ich mir doch nicht A+++ Geräte, LED-Lampen und drehe das Licht ab wo ich es nicht brauche, dann aber pulfere ich den Stom beim nicht benutzten Kesselwasser raus.
    Klar, Eine echte Siebträger braucht Strom, mehr als ein VA, irgendwie habe ich aber ein schlechtes Gewissen wenn ich denke dass 4/5 der Zeit unnotig Strom verbraucht wird. Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen @Bresseau.
     
  19. #19 mayho33, 02.05.2015
    mayho33

    mayho33 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    14
    Nein, garnicht! Entwickle Software und kenne mich aus in den virtuellen Welten der Softwareverteilung. Wusste es nur nicht ;-)
     
  20. #20 quick-lu, 02.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.827
    Zustimmungen:
    7.037
    Ich streite ja gar nicht ab, das ein niedriger Verbrauch besser ist und Thermoblock hier auch einen Vorteil bietet (schon seltsam, da rechtfertige ich ständig Quickmill-Thermoblock und setzte diesen Vorteil nicht ins rechte Licht:)), wenn ich aber von einem Konzept überzeugt bin, dann würde mich das nicht davon abhalten, dieses Konzept auch anzuwenden.
    Es wird nicht helfen, mayho33 muß in den sauren Apfel beißen und herausfinden, welches System besser abschneidet, soll heißen, gleich mal die Bezzera BZ10 und die Quickmill bestellen und gegeneinander antreten lassen;), kurze Zeit später freut sich dann ein KN-Mitglied, weils eine junge Gebrauchte mehr auf dem Markt gibt;);).

    Am Anfang war für mich, neben der Wartungs- und Hygiene-Freundlichkeit, die Schnelligkeit das ausschlaggebende Argument für die 3004. Mittlerweile hat sich das stark gelegt, die Gelegenheiten, daß es pressiert, sind eher rar, es gibt immer was zu tun. Allerdings, daß gebe ich zu, trinke ich morgens keinen Espresso, egal ob genug Zeit oder nicht. Und für den Wachmacher Abends ist i.d.R., wenn man das Einschalten nicht vergißt, auch genug Zeit.
    Es ist angenehm, daß es schnell gehen kann, man erkauft es sich aber mit den immer wieder diskutierten Nachteilen.

    @mayho33:
    einfach deine Pros und Kontras gegenüberstellen, damit wirst du recht schnell zu einer Entscheidung kommen. Bei Gleichstand entscheidet der Bauch. Und wenn es in die Hose geht, man kann die Maschinen sehr gut wieder weiterverkaufen.
     
Thema:

Kaufberatung (die wohl tausendste aus Forumsicht)

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung (die wohl tausendste aus Forumsicht) - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  2. Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?

    Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?: Ich habe eine europiccola die ich liebe, und trinke 1-2 espressi pro Tag. Möchte aber eine andere Maschine ausprobieren und habe eine Carimali ETA...
  3. Siebträger mit Festwasseranschluss?!

    Siebträger mit Festwasseranschluss?!: Hallo Leute, ich möchte mir meine erste Siebträger-Maschine kaufen. Habe mir die letzten Wochen viel angelesen und mir lokal angeschaut. Unser...
  4. Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine

    Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine: Dear all. Wir haben eine 5 Jahre alte Rocket Giotto-Maschine, die unserem Büro tapfer ihren Dienst tat. 8h angeschaltet und ca. 20-30 Kaffees pro...
  5. [Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe

    [Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe: Hallo zusammen, ich bin schon seit mehreren Wochen stiller Mitleser, da ein Siebträger KVA Historie nach 10 Jahren ablösen soll. Ich hab auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden