Kaufberatung: Dual Boiler mit gut erreichbaren Dampfkessel-Schalter

Diskutiere Kaufberatung: Dual Boiler mit gut erreichbaren Dampfkessel-Schalter im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Ich spiele mit dem Gedanken, im Laufe des Jahres von meiner ECM Classika PID auf einen Dual Boiler aufzurüsten. Bei meinem...

  1. #1 madralf, 20.01.2021
    madralf

    madralf Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    Ich spiele mit dem Gedanken, im Laufe des Jahres von meiner ECM Classika PID auf einen Dual Boiler aufzurüsten. Bei meinem Nutzungsprofil (Espresso/Cappuccino = 3/1) möchte ich jedenfalls ein Modell, bei dem der Dampfkessel sehr schnell umschaltbar ist und von außen sichtbar ist ob er Ein oder Aus ist.

    Ansonsten bin ich nicht so anspruchsvoll (hoff ich):
    • Mehrere Bezüge (oder Aufschäumen) direkt hintereinander gibts fast nie. Die Kessel müssen also nicht besonders groß dimensioniert sein.
    • Isolierte Kessel sollten es aber sein
    • Shot-Timer wär super aber optional
    • Rotationspumpe wär sicher ein Plus aber auch kein Muss
    • Pressure Profiling, Integrierte Zeitschaltuhr, Appsteuerung usw. brauch ich alles nicht.
    • Dass ich auf "E61 Chrombomber" eingeschossen bin, brauch ich bei meiner Auswahl unten wohl nicht zu erwähnen... Bin aber offen für andere Vorschläge!
    Über folgende Hersteller/Modelle hab ich viel gutes gelesen (oder selbst erfahren):

    Profitec PRO 600, PRO 700 / ECM Synchronika:
    Aufgrund meiner Erfahrungen mit der Classika und dem top Kundensupport (in meinem Fall zumindest) würde ich der Marke gerne treu bleiben. Leider hat kein Modell außen liegende Dampfkessel-Schalter. Die PRO 700 / Synchronika versteckt diesen zumindest hinter der Wasserauffangschale, was aber auch nicht optimal ist.

    Rocket R60V, R58:
    Anscheinend ist der Dampfschalter (und Statusanzeige) im Menü versteckt (wie bei der PRO 600). Das kommt mir sehr unpraktisch vor für meinen Zweck.

    Quickmill Sebastiano 2B 0995-EP bzw. Vetrano 2B LED
    Ich blick nicht durch bei dem Hersteller. Die Sebastiano scheint ein Sondermodell der (neuen?) Vetrano Led zu sein..? So oder so, die Features sind top (oder?) und eine der wenigen mir bekannten Maschinen mit Dampfschalter direkt neben dem Hauptschalter. Aber was taugt Quickmill Qualität und Service?

    La Pavoni Botticelli
    Auch ein seltenes Modell mit Dampfschalter an der Frontseite. Aber wenns nach Google geht, dann gibts die Maschine nicht mal. Null Erfahrungsberichte... Kann hier jemand was dazu schreiben?

    Expobar Brewtus IV-R
    Die find ich auch interessant aber finde auch wenig Info darüber.

    Wichtig wäre mir, dass die Qualität, Zuverlässigkeit und (notfalls) Service passt. Keine Maschine ist perfekt, klar, aber ich denke manche machen es vielleicht doch besser als andere.. bzw. ist der Service nicht überall gleich.

    Also was denkt ihr?
    Habt ihr noch Vorschläge?
    Was denkt ihr über die gelisteten Hersteller/Modelle?
    Mich würde auch interessieren, was Dual Boiler Besitzer hier sagen, die auch hauptsächlich Espresso zubereiten? Beide Kessel immer auf "Volldampf" ?!

    Wenn mich jemand überzeugen kann, dass eine Wärmetauscher-Maschine für Espresso ähnlich effizient ist als ein Dual Boiler mit deaktivierten Dampfkessel, das wär die perfekte Lösung

    Danke für eure Zeit!
     
    Jimmy1077 gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.293
    Zustimmungen:
    20.911
    Aus meiner Sicht kannst Du nehmen was dir am besten gefällt. Die E61 nehmen sich konzeptionell nicht viel, wenn man mal von den Besonderheiten der Bianca, die für sich nicht relevant zu sein scheinen, absieht. Auch die unterschiedlich großen Dampfkessel dürften bei deinen Einzelbezügen keine Rolle spielen, da könnte kleiner aus Effizienzgründen sogar besser sein.

    Warum sollte man das tun, wenn man es nicht braucht?
    Bei deinem anscheinend sehr geringen Dampfbedarf frage ich mich, ob Du nicht mit deiner jetzigen Maschine sehr gut bedient bist.
     
    madralf gefällt das.
  3. #3 Lecker Schmecker, 20.01.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    229
    Hallo @madralf,

    wenn Du die Verarbeitungsqualität der ECM-Maschinen als Maßstab nimmst, wird dich die eine Expobar Brewtus optisch eher nicht überzeugen.

    An der Profitc Pro700 lässt sich der Dampfkessel über einen separaten Schalter, der unter der Abtropfschale sitzt, aktivieren bzw. deaktivieren. Zusätzlich signalisiert ein gelbes Lämpchen an der Gehäusefront den Betriebszustand.

    Bild:
    profitec pro 700 dampfkessel einschalten - Bing images
     
    madralf und cbr-ps gefällt das.
  4. tobsn

    tobsn Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    74
    Ja, da hatte ich auch auf die Ascaso Baby T gehofft.
    Aber die beiden Kreisläufe sind nicht völlig unabhängig voneinander und der Dampfboiler wird zum Vorwärmen und für die bessere Temperaturstabilität verwendet. Darum bieten die oft nicht die Möglichkeit den Dampfkessel abzuschalten. Das trifft aber neben der BabyT auch auf die LMLM, Elektra Verve, Eagle One usw. zu.

    Die einzige Maschine, die mir aktuell einfällt, bei der Du den Dampfkessel schnell ab und zu schalten kannst ist die Rancilio Silvia Pro.
    Die hat auch einen Shot Counter und PID. Ist aber ne andere Optik.

    :)
     
    madralf und fanthomas gefällt das.
  5. #5 Gerwolf, 20.01.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    253
    Dann den hier: La Spaziale Dream T, ich dringe nahezu ausschließlich Espresso oder Schümli, der Dampfboiler wird nur angemacht, wenn übrige Familie oder Gäste da sind.
     
    Lukas.28, Augschburger, NiTo und 2 anderen gefällt das.
  6. #6 Südschwabe, 20.01.2021
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    446
    Die Profitec Pro 300 wird dir wahrscheinlich nicht gefallen.
    Hat aber schöne Schalter...
     
    FRAC42, madralf und cbr-ps gefällt das.
  7. #7 madralf, 20.01.2021
    madralf

    madralf Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Hi! Vielen Dank an euch Alle für die Rückmeldungen! Da ist (für mich) schon viel Neues dabei!

    Da bin ich mir auch noch nicht sicher. :oops: In den letzten Monaten (bald Jahr) hätte sich ein Dual Boiler rentiert (Home Office...). Das muss ich mir überlegen... Aber ich möchte mal die Möglichkeiten checken.

    Schalter wusste ich aber Lämpchen nicht. Sehr interessant! Damit müsste man nicht immer die Schale abnehmen wenn man wissen will ob der Kessel ein/aus ist. Das macht die Maschine schon mal wesentlich interessanter. Danke!

    Die Silvia hatte ich nicht auf dem Radar, Danke! Stimmt, dass es optisch nicht ganz mein Typ ist aber eigentlich wär sowas optimal...
    Die Ascaso schaut sehr interessant aus! Kannte ich nicht.

    Schau ich mir genauer an, Danke! Den Hersteller hab ich nie genauer betrachtet, da mir die Maschinen alle so riesig vorkommen und ich die als "unbezahlbar" einsortiert hab. Beides scheint aber (angesichts meiner sonstigen Favoriten) eigentlich nicht zu stimmen. Also Danke für den Hinweis. Dem geh ich nach.

    Nja, stimmt, dass mir die klassischen E61er besser gefallen aber eigentlich, wenn ich überlege was ich brauche und was mir wichtig ist..... wär das ein Volltreffer.

    Ich seh schon, je mehr ich mich abseits der E61 Chrombomber umsehe, desto mehr gefallen mir diese Alternativen bzw. sind die Features und Preis/Leistung schon sensationell bei den Nicht-E61 Vorschlägen hier.
    Und, ich sags ganz leise, damits meine Classika nicht hört: Eine schnellere Aufheizzeit wär schon echt klasse.

    Danke an Alle! Da hab ich was zum Einlesen und Stöbern.
     
    Südschwabe, Gerwolf und cbr-ps gefällt das.
  8. #8 Jimmy1077, 02.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2021
    Jimmy1077

    Jimmy1077 Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    17
    Bin nen ähnlichen Weg gegangen. (Wieder) angefangen mit der Bezzera Unica mit separatem Milchaufschäumer. War anfangs ok. Espresso top, da ich aber morgens nen Cappuccino trinke war mir der Nespresso Milchaufschäumer nicht stilecht genug. Hatte dann eine R58. Eigentlich ne tolle Maschine aber das ändern der Brühtemperatur und Abschalten des Dampfboilers hat mich genervt. Dann kam der Gedanke auf dass es ja völlig sinnfrei ist für den Espresso abends immer den Dampfboiler mitlaufen zu lassen.

    Inzwischen die Pro700. Das Thema mit dem Abschalten ist generell gut gelöst. Mach ich im Alltag aber leider nicht, da die Gefahr zu groß ist dass ich abends vergesse den Dampfboiler für den nächsten Tag wieder anzuschalten. Und das Risiko morgens ohne Cappuccino in den Tag zu starten ist mir für mich und meine Mitmenschen deutlich zu groß. In deinem Fall könnte es aber die ideale Lösung sein.

    Die Aufwärmzeit ist bei mir nicht ausschlaggebend. Steuere die Profitec über eine WLAN Steckdose/Smarthome. Das geht mit der Pro700 wunderbar. Ob der Espresso hier besser ist als aus deiner ECM dürfte nicht an der Profitec liegen, sondern an der Classika, die die Latte vermutlich schon richtig hoch legt
     
    madralf gefällt das.
  9. #9 Karl Raab, 03.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2021
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    857
    Ich würde allerdings nach den Erfahrungen mit meiner Rocket vermuten das die meiste Zeit nötig ist um die Brühgruppe aufzuheizen. Wenn du also tatsächlich morgens mal vergessen haben solltest den Boiler einzuschalten müsste der eigentlich in etwa 8 Minuten warm sein.....
     
    Kaffeedruckbetankung und Jimmy1077 gefällt das.
  10. #10 Jimmy1077, 03.02.2021
    Jimmy1077

    Jimmy1077 Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    17
    Guter Hinweis und klingt logisch. Das Risiko scheint (zu Gunsten der Stromrechnung) dann doch überschaubar. Und 8 Minuten könnte ich mit dem Espresso überbrücken...
     
    Karl Raab gefällt das.
  11. #11 TheBoNe, 04.02.2021
    TheBoNe

    TheBoNe Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    375
    Wenn du hauptsächlich Espresso trinkst und nur ab und an den zweiten Boiler nutzt, kann die Abschaltung doch auch über das PID Display wie bei ner R58 erfolgen. Beim töglichen Wechsel vielleicht nervig aber auch fragwürdig. Für nur am Wochenende wenn Besuch kommt, aber eine Einfache Geschichte. Ich weißes es ohne Nachzulesen leider nur von der Rocket, aber andere Maschinen können das sicherlich auch.

    mir werden die Tassen auf der Ablage dann aber nicht heiß genug,
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.293
    Zustimmungen:
    20.911
    Warum fragwürdig? Weiter oben wurde ein aus meiner Sicht plausibles Szenario beschrieben.
     
  13. #13 TheBoNe, 04.02.2021
    TheBoNe

    TheBoNe Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    375
    Du hast recht - ich nehm das „fragwürdig“ zurück.

    Bei dem Wort hatte ich das fummelige an und abschließen der PID Steuerung in meinem Kopf - aber selbst die (alte Version) kann man angeschlossen lassen und ganz gut hinten, hinter die Tassenreling klemmen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  14. #14 robertomuc, 04.02.2021
    robertomuc

    robertomuc Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    6
    Der Schalter der Synchronika liegt zwar unter der Abtropfschale, diese brauchst Du zum Umschalten aber nie wegnehmen: Du kannst den Schalter easy von außen - no look - mit dem Daumen umschalten. Du musst Dir auch keine Positionen merken (obwohl es ja nur zwei sind, das schaffen wir alle ;)), weil Du zusätzlich die orangene Lampe außen hast und zusätzlich das PID-Display ja laufend zwischen Kaffee- und Dampfboiler-Temperatur umswitcht.

    Höchstwahrscheinlich ist es bei der Profitec genauso, auch wenn ich das nicht aus eigener Erfahrung beschwören könnte.
     
  15. #15 madralf, 04.02.2021
    madralf

    madralf Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    In meinem Fall würde ich das genau so machen und das Bedienteil einfach dran lassen. Die Umschaltung selbst scheint ja (zumindest bei den neueren Touch Screens) sehr schnell zu gehen. Das stört mich leider an der Pro 600, wo man anscheinend immer durch das Menü durch muss. Das gleiche Bedienteil ist auch an meiner ECM und ist nicht so toll zu bedienen. (Also ich mein, wenn man 2-3x täglich umschalten würde, was bei mir der Fall wäre. Sonst ist das Ding voll okay.)

    Danke für den Hinweis! Damit wäre diese Lösung natürlich auch sehr komfortabel.
     
  16. #16 StefanKiss, 04.02.2021
    StefanKiss

    StefanKiss Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe die SCM Synchronika und die ist klasse.
    Über ein WLAN Steckdose kann ich die programieren wann die eingeschaltet wird und ich kann auch über Internet die Ein/Ausschalten, nach bedarf ( auch wenn ich Unterwegs bin)
    Kann nur empfhelen.
     
  17. #17 robertomuc, 04.02.2021
    robertomuc

    robertomuc Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    6
    Ich muss mich korrigieren: es ist nicht der Daumen, es ist der Mittelfinger. Gerade eben wieder praktiziert, der tägliche Homeoffice-Move...
     
  18. #18 madralf, 04.02.2021
    madralf

    madralf Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Okay, Danke! Kann mir vorstellen, dass das recht gut geht. Hab grad an meiner ECM rumgefingert wo der Schalter sein würde..... Dass ich sowas mal in ein Forum schreib, hätt ich auch nie gedacht.

    Die Synchronika wär sicher top, keine Frage. Aber bei meinem Verbrauch wär das halt wie einen Rennwagen fürn Stadtverkehr..... Nicht, dass es nicht Spaß machen würde :p
     
  19. saboli

    saboli Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    61
    Die Bianca wahrscheinlich auch nicht hat aber schöne Knöpfe ;) ... und seit der 2020er Version gibt es folgende praktische Merkmal:
    • Dampfboiler (de)aktivierbar: 3 Sekunden auf das Minus drücken
     
    madralf gefällt das.
  20. #20 KallePelle, 04.02.2021
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    144
    Hi,
    bei der Ascaso Steel Duo (non PID) hat der Ein/Aus-Schalter 3 Positionen: Aus / Espressoblock Ein / Espresso- und Dampfblock ein.
    Ist aber kein Dual-Boiler, sondern Dual-Thermoblock, was nicht schlecht sein muss. Espresso ist super, Milchschaum auch kein Problem, aber weniger Dampfpower, also etwas länger schäumen. Dafür nach 5 bis 10 Minuten auf Temperatur und auch sonst vergleichsweise sparsam.
    Hat aber eben keinen PID, man kann die Temperatur aber im Inneren der Maschine einstellen. Bei der PID-Version kann man den Dampfboiler nur im Menü ein- uns ausschalten. Sonst sind beide sehr ähnlich.
    Viele Grüße
     
    madralf gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: Dual Boiler mit gut erreichbaren Dampfkessel-Schalter

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Dual Boiler mit gut erreichbaren Dampfkessel-Schalter - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero

    Kaufberatung: Dualboiler mit PID zu Niche Zero: Servus liebe Forenmitglieder, ich bin auf der Suche nach meiner ersten Siebträger-Maschine und benötige etwas eure Hilfe. Bei der Entscheidung...
  2. Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...

    Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...: Hallo Leute, bin schon seit vielen Jahren hier im Forum - und auch bewusst nicht all zu aktiv, um den "haben-will-Reflex" etwas im Zaum zu...
  3. Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?

    Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?: Liebes Forum, meine vor Jahren hier im Kaffee-Netz für 'ne schmale Mark erworbene Saeco Aroma tut's nicht mehr. Vermutlich hat's die Heizung...
  4. Kaufberatung: Zweikreiser oder Dualboiler bis max. 1100 Euro

    Kaufberatung: Zweikreiser oder Dualboiler bis max. 1100 Euro: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und würde mich gerne von Euch erfahrenen Kaffee-Leuten beraten lassen, da ich gerne einen Zugang in die...
  5. Kaufberatung: ST, Dualboiler mit PID bis 1000€

    Kaufberatung: ST, Dualboiler mit PID bis 1000€: Hallo zusammen, lese seit einer Weile im Forum mit, da ich in die ST-Welt einsteigen möchte und nun vorhabe mir ein entsprechendes Gerät für...