Kaufberatung Dualboiler + Mühle

Diskutiere Kaufberatung Dualboiler + Mühle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, Nach längerer Recherche und genauerem Einlesen in die Materie, möchte ich mir nun endlich den Traum einer Siebträgermaschine...

  1. D3998

    D3998 Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Nach längerer Recherche und genauerem Einlesen in die Materie, möchte ich mir nun endlich den Traum einer Siebträgermaschine erfüllen.
    In meiner näheren Auswahl stehen momentan die Bezzera Duo DE und die Quick Mill Vetrano 2B DE.
    Könnt ihr mir eine der beiden empfehlen oder habt ihr gar eine ganz andere Empfehlung?

    Sehr wichtig wäre mir eine Mengenautomatik, damit sich meine Freundin (weniger Lust auf das Barista-Handwerk) einen schönen Espresso ziehen kann.

    Als Espressomühle tendiere ich in Richtung Eureka Mignon Magnifico

    Schonmal vielen Dank!

    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [x] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : insgesamt Maschine + Mühle ca 2500€
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete hochwertige Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema]


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    _3-4___ Getränke am Stück (Parallelbedarf) Bei Besuch können es natürlich auch schon mal mehr werden.

    ___6-8_ Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: 50-60%___Meist wird ein Espresso und ein Cappuccino gleichzeitig benötigt._
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) nein


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Eher konservativ. Wenns schmeckt, dann gerne die gleiche Bohne und immer mit gleichem Ergebnis.

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?

    Privat 2-4


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? nicht in der näheren Umgebung
    Ist das für Dich relevant?

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? ja/nein. Kürzere Aufheizzeit wäre vom Vorteil. Da die Maschine aber wahrscheinlich sowieso den ganzen Tag an ist. wäre auch eine einmalig längere Aufheizzeit kein ding.
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?
    sehr wichtig!

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [x ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [x ] Energieeffizient / stromsparend
    [ x] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [x ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [0 ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [0 ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [x] Mengenautomatik (Volumenmessung) -
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [x ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [x ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [x ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)





    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    nein

    ____________

    Zur Information ->
    Es wird weiteres Zubehör benötigt:

    Espressomühle
     
  2. #2 quick-lu, 22.09.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.567
    Zustimmungen:
    14.355
    Ja, könnte aber sein, dass die Empfehlung in deinen Augen nicht so schick wie ein Chromwürfel erscheint, steht in meiner Signatur (mit Tank, dafür ohne Rota dann die Mini):)
    Sehe aber, du würdest Festwasser installieren, dann die S1 Vivaldi.
    Funktioniert bisher bei meiner auf +/-2g genau. Ist aber auch erst ein paar Tage in Betrieb.
    Damit machst du nichts falsch. Wobei eine Specialita ausreichen würde. Könntest du dich zu einer Vivaldi durchringen, würdest du sogar noch etwas sparen und eine Mignon XL wäre dann auch drin. Oder sogar eine Atom 65, z.B. Nur so als Diskussionsgrundlage.

    Aufheizzeit wäre übrigens bei der Vivaldi deutlich schneller als bei einer E61 Maschine. Ich gewöhne mich momentan sehr schnell an die Maschine, sie macht es einem leicht.
     
    2raven, Lancer und Yoku-San gefällt das.
  3. #3 benötigt, 22.09.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.225
    Zustimmungen:
    3.876
    Ein paar Kleinigkeiten bei Deinen Wünschen oder Erwartungen sind widersprüchlich. Energiesparend und ganztägig durchlaufen lassen geht nicht ganz zusammen. 20 min Aufheizzeit ist dann eher die Untergrenze auch bei der Bezzera. Aber WiFi Steckdose hilft da. Die Mengenautomatik nimmt wahrscheinlich nicht die Arbeit ab, die sich Deine Freundin wünschen würde. Die Mengenautomatik bricht ab, wenn die Zielmenge erreicht ist, egal ob über- oder unterextrahiert. Nicht, wenn es genau richtig ist... Und bei der Mühle lohnt sich eher der Blick zur Specialita. Ansonsten müsstest Du Dich noch genauer mit E61 Gruppe vs. Bezzera Brühgruppe auseinander setzen, technisch ist das nicht gleich.
    Wenn Du beim Design offen bist (erkenne allerdings eine klare Chromvorliebe in der Vorauswahl), schau mal nach den LaSpaziale Modellen, die im Funktionsumfang recht viel fürs Geld bieten.
    Ohne das abwertend klingen lassen zu wollen, wird bei beiden Maschinen der limitierende Faktor vor dem Gerät stehen. Als Einsteiger setzt Du sehr hoch an, hast aber vermutlich noch nicht alle Aspekte bedacht, die Du für den Preis zumindest bewusst aussen vor lässt (Flow Profiling, Präfusion). Aber einen sinnvollen Ansatz hast Du schon gefunden.
     
    Kaffee_Eumel gefällt das.
  4. #4 Yoku-San, 22.09.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    1.147
    Das heißt nicht, dass der Espresso sofort schlecht ist, wenn er mal 2 Gramm mehr oder weniger hat, als geplant. So eine Mengenautomatik ist schon sehr praktisch.
     
    Brewbie gefällt das.
  5. D3998

    D3998 Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Schonmal vielen Dank!
    Was beträgt denn ca. die Aufwärmzeit für die Vivaldi II ? (optisch fände ich diese auch sehr ansprechend)
    Klar, sehr wichtig wäre mir ebenfalls die Kompatibilität einer Funksteckdose....
    So wie ich die Mengenautomatik verstanden habe, stelle ich die exakte Extraktion einmal für die Kaffeesorte ein.. also sollte es es doch in den folgenden Extraktionen bestens passen? (auch für meine Freundin ;))

    Dass ich mit den Maschinen hoch einsteige, ist mir bewusst.... Ich möchte nur nicht nach einiger Zeit von einem "besseren" Siebträger schwärmen müssen .... ich bin aber bereit viel Zeit und Leidenschaft hineinzustecken, um gute Ergebnisse zu erzielen .
     
  6. #6 mabuse205, 22.09.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    162
    Die Vivaldi II läuft nicht an einer Zeitschaltuhr.
    Oder hat sich da etwas geändert??
     
  7. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Nein. Du stellst ein, bei welcher Menge Kaffee die Maschine stoppt. Ob das eine gute Extraktion ist oder nicht hängt nicht nur von den Bohnen, sondern auch vom Wetter ab, an welches der Mahlgrad angepasst werden muss. Der kann tagelang nahezu konstant sein, und dann gibt es Tage, wo man den Mahlgrad fast stündlich anpassen muß, wenn man denn so viel Espresso produziert.

    Aber: Wenn du z. B. morgens den Mahlgrad justierst hast stehen die Chancen gut, das dass zum 10 Uhr Pausenkaffee auch noch passt.

    Einmal Einstellen und vergessen ist nicht, aber eine Hilfe kann so eine Mengenautomatik schon sein.

    Übrigens: Mir hat ein Barista Kurs vor dem Kauf sehr geholfen. Aber Vorsicht - ich wollte vor dem Kurs eine Maschine mit fetter E61 Brühgruppe haben, nach dem Kurs war ich total weg von der E61.
     
    Lancer gefällt das.
  8. #8 Gerwolf, 22.09.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    853
    Meines Wissens nicht, gibt aber von LS ein Zusatzmodul zur Zeitsteuerung, dann dürfte sich aber die Anschaffung der LS Dream eher rechnen, die hat neben dem Timer auch noch eine PID Regelung des Brühkessels, ( „T“ ist die Tankversion, ohne T Rota und Festwasser)
     
    Yoku-San gefällt das.
  9. #9 Yoku-San, 22.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    1.147
  10. #10 mabuse205, 22.09.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    162
    Warum sollte sich der Themenersteller bei seiner ERSTEN Maschine für eine GEBRAUCHTE Della Corte interessieren??
    Ich empfinde das als "übers Ziel hinaus geschossen".
    Auch wenn er, wie benötigt so schön schrieb, ohnehin schon hoch ansetzt als Anfänger.

    Und noch ne Frage:
    Warum unbedingt Festwasser bei 6-8 Bezügen am Tag?
     
  11. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    1.903
    Wenn ich könnte, würde ich für meine drei Bezüge pro Tag Festwasser haben wollen. Einfach, weil das viel komfortabel ist.
     
  12. #12 Yoku-San, 22.09.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    1.147
    Weils ne tolle Maschine ist, die es leider nicht mehr neu gibt. Dalla Corte hat sich leider entschieden nur noch Maschinen über 4K anzubieten.
     
    LaCrematore und Lancer gefällt das.
  13. #13 higgs_muc, 22.09.2021
    higgs_muc

    higgs_muc Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    357
    Nach 10-15min. ist die startklar... Viel schneller geht es nicht....
     
  14. #14 mabuse205, 22.09.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    162
    Das bestreite ich ja auch nicht.
    Aber als erste Siebträgermaschine würde ich keine gebrauchte nehmen und schon gar nicht in dem Preissegment.
     
  15. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    1.903
    Viele fangen mit gebrauchten Maschinen an.
    So trägt man nicht gleich den großen finanziellen Aufwand um rein zu kommen.
    Aber, der Kollege hier möchte ja gleich in die Vollen gehen.

    wobei viele genau dieser Vorhaben scheitern. Genau an dem Punkt, Partner (m/w/d) möchte / kann sich nicht damit beschäftigen.
    Das geht glaube ich in 80% der Fälle schief.
     
  16. #16 mabuse205, 22.09.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    162
    Daher ja auch der Wunsch der "Bezugsautomatik".
    Läuft bei uns aber auch so ab und funktioniert: ich kümmere mich um alles was die Maschine und die Mühle angeht.
    Ich stell den Mahlgrad ein und die Mahlzeit, ich wiege regelmäßig ab, ob meine als optimale Menge definierte Grammzahl noch passt mit der eingestellten Zeit, ich wiege ab und zu den Bezug und programmiere die Bezugszeit neu ein.
    Ich reinige, repariere, fülle Wasser und Bohnen nach.

    Meine Frau mahlt, tampert, bezieht, schäumt Milch und säubert danach die Dampflanze und die Brühgruppe.(also,wenn ich nicht den Bezug mache).
    Und freut sich, dass sie für den Bezug nur auf den Knopf drücken muss.

    So klappt das gut.

    Wenn es mal eine andere Maschine wird, hoffe ich sie ggf. vom der programmierbaren Bezugszeit abbringen zu können, dann ist die Auswahl an Maschinen weit größer.

    Will sagen: es geht auch, wenn sich hauptsächlich einer kümmert.
    Nur ein bisschen Wille und Freude die Sache mitzumachen, muss auch beim Anderen vorhanden sein.
    Meine Frau schätzt ihren auf diese Weise bereiteten Cappuccino sehr und würde auch keinen Vollautomaten haben wollen.
     
    rebecmeer und Brewbie gefällt das.
  17. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.801
    Das ist bei mir sehr ähnlich, mit einem Unterschied: Meine Pro 300 hat keinerlei Automatik. Nur einen Shottimer. Da schaut die bessere Hälfte halt drauf und stoppt, wenn eine bestimmte Zeit erreicht ist.

    Das ist ein wenig unbequemer als eine Automatik, hat aber den Vorteil das meine Frau frei entscheiden kann, wann sie genau stoppt. Erscheint ihr die Menge in der Tasse etwas arg wenig läßt sie es halt ein paar Sekunden länger laufen.

    Ein wenig muss der Partner schon mitziehen, bei uns reicht eine Mühle mit Timer und der Shottimer an der Maschine.

    Und ach ja: wir haben ein ziemlich ähnliches Bezugsprofil, und sind mit der Kombi Profitec Pro 300 und Eureka Mignon Specialitá happy. Da ich gern auch mit neuen Bohnen experimentiere gab es später noch eine gute Handmühle dazu.

    Und: ein wenig Budget würde ich noch reservieren für diese Kleinigkeiten:
     
    mabuse205 und rebecmeer gefällt das.
  18. #18 LaCrematore, 23.09.2021
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    238
    Und gerade in dem Preissegment und gerade als Einsteiger mit dem Anforderungsprofil macht es Sinn, eine gepflegte, gebrauchte Maschine zu kaufen.
     
  19. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    226
    persönliche Bewertungen als Warnungen für andere zu verkleiden ist nicht besonders smart.
     
  20. #20 Mcqueen21, 23.09.2021
    Mcqueen21

    Mcqueen21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    154
    Gebrauchte Dalla Corte Studio und die Mignon für den Anfang, bis mal Geld für eine Lagom oder ähnliches über ist, wäre meiner
    Meinung nach das Maximum was geht. Wenn es unbedingt neu sein muss hast du in der Vivaldi ii, eine ebenso gute Maschine.
     
Thema:

Kaufberatung Dualboiler + Mühle

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Dualboiler + Mühle - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Xenia/DualBoiler + Mühle

    Kaufberatung Xenia/DualBoiler + Mühle: Hallöchen, nach knapp 7 Jahren mit der Gaggia Classic + Vario Home soll es dann doch mal etwas neues werden. Dank Homeoffice stehe ich jeden Tag...
  2. Kaufberatung (Dualboiler + Mühle)

    Kaufberatung (Dualboiler + Mühle): Schönen Abend allerseits, Ich bin bis nun an stiller Mitleser dieses Forums gewesen, und habe mir damit immer wieder einmal meinen Wissensdurst...
  3. Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch

    Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch: Hallo zusammen, mein Name ist Benedikt, ca. 30 Jahre alt und wohnhaft im Ländle im Süden der Republik. Ich bin, wie der Titel schon sagt,...
  4. Kaufberatung Dualboiler mit PID und Kaffeemühle

    Kaufberatung Dualboiler mit PID und Kaffeemühle: Halli Hallo, nachdem ich hier ein paar Tage intensiv gelesen habe muss ich nun aber doch um Kaufberatung bitten. Zuerst einmal, ich bin...
  5. Kaufberatung: Zweikreiser/Dualboiler

    Kaufberatung: Zweikreiser/Dualboiler: Hallo zusammen, Jedes Mal wenn ich zu Besuch bei Freunden bin und einen Cappuccino oder Espresso aus einer Siebtragermaschine angeboten bekomme,...