Kaufberatung: ECM Casa, Gaggia Baby Twin, Silvia?

Diskutiere Kaufberatung: ECM Casa, Gaggia Baby Twin, Silvia? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Tag zusammen! Nach langem Durchforsten dieses wunderbar hilfreichen Forums (das einen dazu bringt sehr viel Geld ausgeben zu müssen :wink: ),...

  1. #1 sushilars, 29.05.2007
    sushilars

    sushilars Gast

    Tag zusammen!

    Nach langem Durchforsten dieses wunderbar hilfreichen Forums (das einen dazu bringt sehr viel Geld ausgeben zu müssen :wink: ), haben wir uns bereits in Düsseldorf bei "Espresso Perfetto" die Demoka-Mühle als Ausstellungs-Stück (Schnäppchen) zugelegt.

    Da wir bisher nur eine AEG EA 150 (Thermoblock mit Crema-Siebträgern) haben, ist es an der Zeit "aufzurüsten". Allerdings sind wir beide noch Studenten, weshalb das Ganze 500 Euro auf gar keinen Fall überschreiten darf. (Ein Zweikreiser ist deshalb nicht drin - ich denke aber, dass wir bei max. 4 Cappus am Tag auch mit einem 1-Kreiser gut leben können.)

    Zur Zeit denken wir deshalb ernsthaft über 3 Maschinen nach:

    Wir haben die ECM Casa Speciale für 450,- EUR gesehen. (Laut dem Bild auf der Seite http://www.kaffee-netz.de/marktuebersicht/maschinen/siebtraeger/ecm.html müsste es die Maschine sein.) ECM stellt die einkreisige Produktpalette ein - deshalb wurde das Gerät von vorher 750,- EUR auf 450,- reduziert. Leider findet sich nicht besonders viel darüber hier im Forum. Laut Kaffee-Wiki ist der einzige Nachteil der hohe Preis, ansonsten nur Gutes: großer Messing-Boiler, Messing-Siebträger, sehr robust. Allerdings Ersatzteile angeblich teuer. Und: werden die Ersatzteile in Zukunft auch noch knapp, da Auslaufmodell?!

    Zur Gaggia Baby Twin (neues Modell): sie hat einen Edelstahl-Boiler. Ist dies ein Vorteil zum rostanfälligen Alu-Boiler der CC? Neupreis ebenfalls ab 450. (CC ab 330,-.) Ein weiterer Vorteil ist eine Art "Pseudo-Zweikreiser" / Zusatz-Heizelement, zur schnelleren Entnahme von Schaum.

    Rancillio Silvia - gibt es wohl schon ab 500 EUR. Ist natürlich ne ganze Stange Geld. Aber wir haben nur Gutes darüber gelesen hier im Forum... Sie wurde uns auch bei "Espresso Perfetto" empfohlen.

    Wir haben gehört, dass Einkreiser eher "verschleißen", da hier durch das häufige Hoch- und Runterheizen der Kessel oder die Brühgruppe strapaziert wird. Ist da was dran? Sind Zweikreiser dadurch wirklich langlebiger oder nur bequemer beim Milchaufschäumen? Und spräche das für die Baby Twin, da diese ja das Zusatz-Heizelement besitzt (und dadurch potenziell länger lebt)?

    Wir freuen uns auf eure Antworten!

    Vielen Dank im Voraus,

    Christin und Lars
     
  2. floi

    floi Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Hm, das hört sich schon mal nach einer vernünftigen Sondierung an! Die ECM - durch das günstige Angebot - und die Rancilio gehören in der Klasse sicher zur ersten Wahl. Da die Möglichkeit besteht, dass Gaggia, als recht bekannter Hersteller mit Tradition, nicht irgend´nen Shaiz auf den Markt wirft, ist die neue Baby Twin und das damit einher gehende Konzept sicher auch interessant... oder eventuell sogar von Vorteil?

    Mit guten Bohnen und Hingabe dürften sich die Espressi nicht großartig unterscheiden, sondern sollten allesamt ganz hervorragend werden! Wäre also irgendwie Geschmackssache...

    Viel Spaß! Florian
     
  3. #3 Bubikopf, 29.05.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    Hallo!
    Ich habe gerade eine Casa Prima auf dem Küchentisch stehen, als defekt für kleines Geld erworben ( lediglich der Trafo der Elektronik ist durch, Primärseite, 2,35 € bei Reichelt ). Ich bin recht angetan von der Maschine.
    Die Bleche sind etwas dünner als bei der Silvia, die Maschine ist etwas Kopflastig, die Verbindung zum Fuß ist nicht besonders verwindungssteif. Da hat die Silvia gewiss Vorteile. Vorteile der ECM sind aber der größere Kessel, die genauere und bessere Temperaturregelung ( elektr. mit ntc ), das grössere Expansionsventil, und das Brühdruckmanometer ( Brühdruck per Blindsiebmessung einstellbar ). Das Risiko der fehlenden Ersatzteile ist bei der ECM sicher gegeben, ich glaube es passen aber z.b. die ST- Dichtungen der E 61 Klone von ECM, der ST soll der Gleiche sein, Heizungen mit dem Lochabstand sind Standardware. Für 450€ sicher ein guter Deal, mit der Silvia bist Du auf der sicheren Seite. Wenn Du Sorgen wg. der Elektronik hast ( Anfälligkeit ), dann schau doch nach der normalen Casa, die wird mit normalen Schaltern und Anlegethermostaten gesteuert.
    Gruss Roger
     
  4. #4 sushilars, 30.05.2007
    sushilars

    sushilars Gast

    Vielen Dank schonmal für die Antworten!

    Wisst ihr denn, ob was dran ist, dass Einkreismaschinen bei regelmäßigem Milchaufschäumen kurzlebiger sind als Zweikreismaschinen? Oder ist es wirklich nur eine Frage der Bequemlichkeit?

    Lohnt es sich evtl. bei der Gaggia noch zu warten, weil sie erst so kurz auf dem Markt ist, oder ändern sich die Preise für Espressomaschinen nicht großartig? Und: ist dieser "Pseudozweikreis" wirklich von Vorteil und rechtfertigt damit den hohen Preis im Verhältnis zur ECM Casa Speciale oder der Silvia, oder sollte man eher wert auf den Messing-/ Kupferkessel legen?

    Ist die ECM für 450 EUR denn jetzt ein Schnäppchen, bei dem man zuschlagen muss, oder werden wir nur mit höheren Reparaturkosten bestraft? -Der gleiche Laden hatte auch noch die Casa für 500 EUR (vorher: 800 EUR), die ist dann also mit Anlegethermostaten? -Allerdings hat sie auch keinen Druckanzeiger.

    Sorry für die vielen Fragen, aber man will ja schließlich nicht die Katze im Sack kaufen.

    Schwierig, schwierig.... :roll:
     
  5. #5 Bubikopf, 30.05.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    Du wirst evtl. bei den ECM´s in ein paar Jahren keinen Service mehr bekommen, Garantie ist aber trotzdem drauf ( auch bei Auslaufmodellen ). Wg. der Anlegethermostate musst Du nachfragen, es gibt verschiedene Versionen der Casa ( 1 und 2, die 2 hat ein Thermometer ). Die neuen Gaggias mit Stahlkessel sind mist, Du findest die Kessel auch in weitaus billigeren Maschinen. Die Classic wird immer wieder zu guten Kursen angeboten, ist besser als die neuen, hat aber einen rel. kleinen Alukessel ( macht aber einen super Espresso und hat alles, was eine Einkreismaschine braucht, einstellbares Expansionsventil, Magnetventil ). Mit der Silvia oder ECM Casa kaufst Du aber eine bessere Temperaturstabilität ein und viel mehr Dampfpower. Ich trinke gerade einen Monaco aus der Casa Prima, steht meiner Bezzi kaum nach, ist aber noch nicht Brühdruckoptimiert ( 10,5 Bar ) und die Temperatur ( ist mit einem Poti einstellbar ) ist noch minimal zu niedrig. Trotzdem schon sehr lecker.
    Gruss Roger
     
  6. #6 nobbi-4711, 31.05.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.514
    Zustimmungen:
    1.301
    Ich hab neulich auch mal ne Casa Prima offengehabt.

    Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass der Boiler/Brühkopf von der Brasilia Club/Lady kommt. Ersatzteile sind somit kein Problem.Das angenehme an der grds störanfälligeren Elektronik der Casa Prima ist die Möglichkeit, sowohl Brüh- als auch Dampftemperatur zu verstellen. Da muss man bei der Silvia schon etwas tricksen (Wasser ablassen, Dampftaste drücken). Dafür ist die Silvia halt das sprichwörtliche Eisenschwein, das kam kaputtgehen kann. Und die kleine Einloch-Dampfdüse macht locker genug Punsch für ein 0.6er Kännchen (2Cappu). Die 4Lochdüse der Casa Modelle ist aber auch nicht ohne ;)

    Das Rapidsteam System der Gaggia gabs auch mal in den kleinen Saecos. Nicht schlecht, aber nicht annähernd die Power. Und man muss hinterher erst mal Wasser beziehen, weil sonst Luft im Boiler ist. Ansonsten echt ok fürs Geld.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  7. #7 Bubikopf, 31.05.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    Hallo Markus!
    Schon verbrannt. Die Kaltwasserzuleitung ist bei der ECM im unteren Teil des Boilers, ähnlich der Gaggia CC ( inkl. Expansionsventil und MV ). Das Kesseloberteil ist zwar ähnlich dimensioniert wie bei den Brasilia Modellen ( auch da gibt es Unterschiede bez. der Thermostate, kappilar- oder Anlege-), das Oberteil ist aber ganz anders an eine andere Brühgruppe angeflanscht, Befestigung über eine Gewindestange ( oben lösbar ), daher hat die Casa Prima auch ein höheres Kesselvolumen als die Brasilia Club/ Lady. Das Bajonett passt zwar, ist aber linksversetzt. Ist absolut nicht austauschbar.
    Bei meiner Zweiloch, die gleiche, die auf den Brasilia Club/ Lady verbaut sind.
    Gruss Roger
     
  8. #8 nobbi-4711, 31.05.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.514
    Zustimmungen:
    1.301
    Schade, dass ich das Ding nur kurz da hatte, da hätt ich jetzt zu gern noch mal nachgesehen. Ich bin mir nämlich sicher, dass der Zulauf oben war ;) Ob's da innendrin über die Zeiten mal Veränderungen gegeben hat?

    Greetings \\//

    Marcus
     
  9. #9 Bubikopf, 31.05.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    Hallo Markus!
    Meine steht gerade offen zur Reparatur.
    [​IMG]
    Mittig auf dem Kessel die große Schraube zur Kesselmontage soll immer so gewesen sein. Das MV und das große Ex-Ventil sind beide an der Brühgruppe angeflanscht. Die Brasilias haben gar kein Expansionsventil. Die ECM Casa Prima ist also wie die Gaggia CC aufgebaut, allerdings mit größerem Kessel und ohne Aluproblem.
    Gruss Roger
     
  10. #10 MichaelV, 31.05.2007
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    8
    Nur der Vollständigkeit wegen:

    Nicht wirklich. Gerade ist ein einkreisiger E61-Chrombomber erschienen.

    Michael
     
  11. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du schon mal ein rostendes Rad aus Aluminium gesehen, nach 20 Jahren im sauren Regen? Ich auch nicht. Technisch gesehen ist für den Boiler in Maschinen des Typs "kleine Gaggia" (angeflanschte Brühgruppe, aussenliegende Heizung) Kupfer am besten, Aluminium auf Platz zwei, Messing auf Platz drei, Edelstahl auf einem abgeschlagenen Platz vier. Reihenfolge nach Wärmeleitfähigkeit - wichtig für die Weiterleitung der Wärme zur Brühgruppe und zum Wasser. Für den Siebträger und die Brühgruppe ist dagegen Messing besser als Aluminium (höhere Wärmekapazität). Das Problem des Alu ist die notwendige Vorsicht beim Entkalken. Wenn man das beachtet, ist der Alu-Boiler von Gaggia weit besser, als deren Edelstahlboiler. Wobei ich allerdings nur das Billigteil aus deren Caffitaly-Padmaschinen kenne.
     
  12. #12 sushilars, 01.06.2007
    sushilars

    sushilars Gast

    Danke für die vielen Tipps und Denkanstöße! :)

    Habe vorhin bei ebay auf eine gebrauchte Silivia geboten, die bloß ein knappes halbes Jahr alt war. Hatte mir als Limit allerdings 395 EUR gesetzt, da ja noch 10 EUR Porto draufkommen und das Ding immerhin gebraucht ist und ein gewisses Restrisiko immer bleibt.

    Außerdem gibt's die Silvia bei Online-Händlern neu ja schon für 495 (inkl. Versand).

    Ist jetzt für 403 EUR weggegangen... http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=130118095904

    Obwohl ich es nach wie vor für ein verlockendes Angebot halte, bin ich mittlerweile fast von der ECM Casa (450 EUR, Auslaufmodell) weg. Immer wieder wurde hier in älteren Beiträgen der "Boardtechniker" Luciano zitiert, wonach eine Casa im Reparaturfall halt extrem teuer werden kann.

    Die CC wäre für mich als Einsteiger dann wohl immer noch eine Option, der Wiederverkaufswert ist ja bei guter Pflege ebenfalls ganz passabel und der Neupreis z.Zt. immerhin 170 EURO unterhalb von dem der Silvia.

    Schöne Grüße,
    Lars
     
  13. #13 Largomops, 01.06.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.983
    Zustimmungen:
    5.908
    Schaut Euch vielleicht doch nochmal die Oscar oder die Bezzera BZ99 an. Hab ne Bezzi und ne Gaggia, allerdings nur die Evolution, im Vergleich. Ich glaub, ich würd´mir heute eher noch ne zweite große Maschine holen, als eine Gaggia. Nicht gleich steinigen, ich weiß, es ist halt auch alles eine Preisfrage. Der Unterschied zwischen einer Silvia und einer Oscar ist halt auch nicht mehr so groß. Wobei ich nichts schlechtes über die Silvia sagen kann, ich habe noch keine live gesehen.
     
  14. #14 Schnüffelstück, 01.06.2007
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    7
    KRASSSS, dann bin ich mit meiner garantiert weder älteren noch häufiger gebrauchten Silvia für EUR 350 echt gut weggekommen - inklusive Anfim Best Mühle :shock:
     
  15. #15 sushilars, 01.06.2007
    sushilars

    sushilars Gast

    Oh Mann, wenn man erstmal anfängt zu recherchieren, kann das zur Sucht werden!

    Was ist denn prinzipiell von solchen Angeboten zu halten?

    Rancilio Silvia bei Ebay France für 395,00 EUR plus 40,00 Versand. Guter Preis!

    Laut Shopbetreiber natürlich "avec garantie et service après-vente". :wink:

    Nur: gilt diese Garantie dann nur in Frankreich (sprich=vergiss es)? Oder kann man eh den deutschen Rancilio-Kundendienst in Anspruch nehmen, falls mal was sein sollte?

    Ich freue mich wie immer über eure Kommentare!
     
  16. floi

    floi Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    ...tja, und dabei ist die Preisrecherche echt noch das langweilligste an dem Hobby!

    Florian[/quote]
     
  17. #17 Bubikopf, 01.06.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    Der Vertrieb ist weiterhin national organisiert, Du musst die Maschine Wohl oder Übel im Schadensfall nach Frankreich schicken. Du kannst dir da noch nicht mal sicher sein, die neue Version der Silvia zu bekommen.
    Gruss Roger
     
  18. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
    die silvia ist schon klasse, ich habe sie selber.

    mit etwas verhandlungsgeschick bekommst du sie recht günstig in gelsenkirchen bei caffe milano in kombination mit mühle, verhandele!

    wenn ich die uhr zurückdrehen könnte, würde ich mir aufgrund des nur recht geringen aufpreises heute mit dem erweiterten wissen eine ns oscar oder bz02 oder bz99 holen, wobei der preis eindeutig für die oscar oder bz02 spricht, sofern du mit dem plastik oder der 02er optik klarkommst.

    mühle ist nochmal ein ähnliches thema.

    demoka, ascaso mini, eureka mci, mazzer mini

    viel spass beim durchforsten des forums, danach kaufst du erstmal nichts mehr in den nächsten tagen ... :lol:

    ohne genaue wertung und reihenfolge und meine pers. meinung!
     
  19. #19 Bubikopf, 02.06.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    Hallo Andreas!
    Wenn deine Bezzi bald fertig ist hast Du doch eine Silvia übrig.
    Wär doch was für Lars.
    Gruss Roger
     
  20. #20 Largomops, 02.06.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.983
    Zustimmungen:
    5.908
    in der Bucht gibt´s ne Silvia gebraucht zu einem bis jetzt vernünftigen Preis. Läuft heute (in 8 Stunden) ab.
     
Thema:

Kaufberatung: ECM Casa, Gaggia Baby Twin, Silvia?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: ECM Casa, Gaggia Baby Twin, Silvia? - Ähnliche Themen

  1. ascaso steel uno pid oder andere?

    ascaso steel uno pid oder andere?: servus! bin auf der suche nach einer espresso-maschine für daheim. meine kriterien wären in erster linie die espresso-qualität (milchkaffe trinke...
  2. Gebrauchte Gaggia Coffee vs. neue Maschine?

    Gebrauchte Gaggia Coffee vs. neue Maschine?: Nach einigen Jahren der Handfilter-Abenteuer interessiere ich mich langsam aber sicher auch dafür, in Espresso-Gefilde vorzudringen. Derzeit...
  3. Rancilio Silvia tuckert

    Rancilio Silvia tuckert: Hallo, Unsere Rancilio tuckert seit längerem beim Kaffe/Espresso bereiten wie ein Traktor. Erst dachten wir, es läge villeicht an unserem doch...
  4. Silvia Spule Magnetventil Parker KP07

    Silvia Spule Magnetventil Parker KP07: Hallo zusammen, einige Jahre war ich jetzt mit meiner Silvia (BJ 2006) glücklich, bis eines Tages beim Kaffeebezug nix mehr kam. Nach Recherche...
  5. Rancilio Silvia "explodiert"

    Rancilio Silvia "explodiert": Moin zusammen. Mir ist meine Rancilio Silvia eben "explodiert"! (02.2017 gekauft; Rancilio Silvia E {bzw "Eco"}; mit 30min-Abschaltung)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden