Kaufberatung: ECM Casa IV, BJ 2014/2015

Diskutiere Kaufberatung: ECM Casa IV, BJ 2014/2015 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hey zusammen, auf diesem Wege möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin schon länger als "stiller Mitleser" im Forum unterwegs und auch offline...

  1. #1 rainerson, 06.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Hey zusammen,

    auf diesem Wege möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin schon länger als "stiller Mitleser" im Forum unterwegs und auch offline Kaffee aficionado. Leider hatte bislang als Student das Budget für eine "vernünftige" Siebträgermaschine nicht gepasst, sodass ich mir den Traum von gutem Espresso zuhause bislang nicht erfüllen konnte.

    Aktuell habe ich die Möglichkeit über einen Bekannten eine ECM Casa IV, ca. 6 Jahre alt für 300 EUR zu bekommen. Der Zustand ist tadellos und das Gerät funktioniert auch einwandfrei. Durfte das Gerät auch bereits testen und mich von der Funktionsfähigkeit überzeugen.
    Angeboten wurden die Maschine mir anfangs für 400 EUR, was ich als zu teuer empfunden habe, da die neue Casa V aktuell für 800 EUR zu haben wäre.

    Zu meinen Kaffeetrinkgewohnheiten - mangels Siebträgermaschine nutze ich mehrmals am Tag ein Bialetti und trinke diesen entweder Schwarz oder mit einem Schluck Milchschaum aus dem Aeroccino. Meine Freundin trinkt hauptsächlich Cappuccino doppio (also im Hipsterjargon: Flat White) oder normalen Cappuccino.

    Hinsichtlich einer Siebträgermaschine "umgerechnet" würde ich also auf 8-10 Espressi pro Tag kommen; teilweise mit Milchschaum. Daher war mein Traum auch grundsätzlich immer ein Zweikreiser gewesen... aber Budget ;)

    Daher die Frage in die Runde, ob euch der Preis von 300 EUR abschreckt oder ob ihr diesen für angemessen haltet für ein so "altes" Gerät?

    Herzlichen Dank vorab und beste Grüße
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.758
    Zustimmungen:
    20.233
    Wenn der Zustand wirklich tadellos ist, finde ich den Preis völlig ok. Bei guter Pflege und Wartung ist da kein Vergang dran. Wobei Du für um die 400€ schon eine Lelit PL41TEM neu mit PID kriegst, welche ich dann wohl eher vorziehen würde.

    Hast Du auch eine angemessene Mühle auf dem Schirm? Ohne die und frische Bohnen wirst Du mit einem Siebträger keine Freude haben.
     
  3. #3 rainerson, 06.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Vorab vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung. Also die Maschine sieht einwandfrei aus, lief problemlos (der Espresso war 1a) und wurde vom Vorbesitzer bis vor 1 Monat noch täglich betrieben, wurde nun nur durch einen Zweikreiser ersetzt.

    Warum würdest du denn auf die Lelit gehen? Nur wegen des geringen Preisunterschieds oder auch wegen qualitativer bzw. technischer Verbesserungen/Unterschieden in den letzten Jahren?

    Mühle steht für Weihnachten auf der Agenda; derzeit nutze ich schon eine "einfache" Mühle von Rommelsbacher fürs Bialetti. Die würde ich anfangs auch noch nutzen.

    Liebe Grüße
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.758
    Zustimmungen:
    20.233
    Wegen des PID, welches dir eine sichere Regelung der Brühtemperatur gewährleistet, wo hingegen Du dich bei der Casa mit sog. Temperatursurfen selbst irgendwie rantasten musst.
    Die allgemeine „Qualität“ im Aufbau dürfte bei der ECM wahrscheinlich etwas höher sein, wobei ich die Lelit meiner Eltern auch ok finde, ist ihren Preis Wert. Funktional aufgebaut ohne Schnick Schnack oder super dicke Bleche, tut was sie soll.
     
  5. #5 rainerson, 06.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Alles klar, vielen lieben Dank dir. Meine Überlegung war einfach, dass ich mich mit der "günstigen" Casa erstmal rantasten könnte und zu gegebener Zeit auf mein "Traummodell" umsteigen kann. Sofern die 300 EUR realistisch und angemessen sind, wäre das doch vernünftig ?
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.758
    Zustimmungen:
    20.233
    Klar kannst Du das machen. Wenn Temperatursufen für dich kein Problem ist, ist die Casa sicher keine schlechte Wahl.
    Die Mühle dürfte bis zum Upgrade eh der limitierende Faktor sein.
     
  7. #7 Gandalph, 06.11.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.234
    Zustimmungen:
    11.191
    Die ECM Casa ist schon sehr robust aufgebaut, und bringt das doppelte Gewicht einer Lelit PL41TEM auf die Waage. Sie hat auch einen größeren Kessel, identisch mit dem Kessel der profitec Pro 300. Von außen einstellbarer Brühdruck, Tankventil, schwere ECM Siebträger, alles nicht schlecht.

    Sicherlich ist man mit der Casa, und ihrer thermostatischen Steuerung nicht so flexibel, und auch nicht so temperaturstabil, wie mit einer PID gesteuerten Maschine. Mit dem passenden Kaffee für den gelieferten Temperaturbereich dürfte es aber gar kein Problem sein, sehr guten espresso zu beziehen, und Temperatursurfen kann man ja auch noch.

    Wenn Not aufkommt, könnte man ja auch noch günstig und relativ einfach ein PID zur Temperatursteuerung nachrüsten, falls Bastellaune besteht. Dann hat man einen schönen stabilen und wertigen Einkreiser .... ala Brühkreis der Pro300.

    Ich würde die ECM nehmen, denn bei dem Preis kannst du nichts mehr verlieren, und es ist zum Anfangen eine schöne Maschine. Dann siehst du schon weiter. Den gesparten Hunni würde ich sogleich in eine taugliche Mühle stecken - evtl. eine gebrauchte Eureka MCI, denn mit der Rommel käme auch nichts Gutes aus der Lelit.

    lg ...
     
    Espressojung gefällt das.
  8. #8 rainerson, 08.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Vielen lieben Dank auch dir für deine Rückmeldung. Werde morgen das gute Stück abholen und in Betrieb nehmen. Die Mühle steht schon auf der Agenda. Danke! :)
     
    Gandalph gefällt das.
  9. #9 rainerson, 23.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Hey,

    leider hat sich bewahrheitet, dass die Mühle wirklich zeitnah ein Upgrade bedarf. Dementsprechend bin ich derzeit dabei eine Mühle auszusuchen. Zur Wahl stehen bzw. standen die Baratza Sette 270 und die Eureka Perfetto oder Specialita. Die Baratza ist aufgrund der mangelhaften "Langlebigkeit" ausgeschieden. Jetzt stellt sich quasi nur noch die Frage, ob Perfetto (bessere / leichtere Mahlgradeinstellung) oder Specialita (etwas günstiger und größere Mahlscheiben) oder ob ich aufgrund des Preises "einfach" auf die MCI ohne "Display" samt Funktionen.

    Was denkt ihr?

    Dann noch eine andere ggfs. "dumme" Frage: der Siebträger der Maschine sieht nicht mehr so toll aus und muss daher ersetzt werden. Ich frage mich nun, ob tatsächlich nur der von ECM passt oder obs hierfür andere gleichwertige/schönere Alternativen gibt. Ich werde hier aus den Infos irgendwie nicht schlau. Aus alten Threads konnte ich nur rauslesen, dass es solche Alternativen bei EspressoXXL geben soll - nur finde ich diese dort nicht. Vermutlich gibts das nicht mehr.

    Danke vorab und BG
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.758
    Zustimmungen:
    20.233
    Sie hat die schlechtere Mahlgradverstellung, denn die vermeintlich universelle Skala für angeblich alle Anwendungsbereiche führt zu einem sehr schmalen Bereich, der für Espresso funktioniert. Daher wird regelmässig empfohlen der Specialita den Vorzug zu geben.
     
  11. #11 rainerson, 23.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Hab ironischerweise in einem Test 1:1 das Gegenteil gelesen. Nämlich, dass das Einstellen an der Perfetto leichter sei. Was denkst du hinsichtlich der MCI? Danke vorab!
     
  12. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    131
    Da muss man differenzieren, wie auch schon der Vorschreiber sagte. Du kannst bei der Perf sehr einfach zwischen grob und fein (zB Filter und Espresso) verstellen. Wenn Dein Fokus, und so hast Du es ja -wie die meisten in diesem Forum- auch angegeben, auf Espresso liegt, dann nützt Dir dies nichts. Da kommt es vielmehr darauf an, in dem Espresso-Bereich nochmals viel feiner einstellen und variieren zu können. Und eben das kann die Spec besser, aber auch die MCI.
    Bzgl. MCI vs Spec: Ich kenne sie beide. Wenn Du günstig ( bis ca. 220 Euro) eine gebrauchte MCI bekommst, die idealerweise neuer ist (erkennt man an einem Quadranten-Gitter im Auswurf), dann ist dies bei beschränktem Budget sicher eine Alternative. Neu oder bei deutlich höheren Preisen immer die Spec.
     
    rainerson und cbr-ps gefällt das.
  13. #13 rainerson, 23.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Vielen Dank auch dir für deine Hilfe. Habe die Specialita für 369 EUR gefunden; da werde ich ggfs. zuschlagen. Gebrauchte MCI in meiner Region eher schwierig aktuell.
     
  14. #14 nilson567, 24.11.2020
    nilson567

    nilson567 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die ist ewig laut, schlechte verarbeitung bezahl mehr hast mehr spaß, irgendwas mit e61 gruppe
     
  15. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    131
    Darf ich fragen, quasi-neuer User @nilson567, warum Du heute in Deinen ganzen Posts einen völlig undifferenzierten und zugleich pampigen Ton wählst?
     
    Gerwolf gefällt das.
  16. #16 lelitchen, 24.11.2020
    lelitchen

    lelitchen Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    14
    Hi rainerson, für die Casa sollten viele 58er Siebträger passen. Ich hatte einen bodenlosen Nicht-ECM-Siebträger bei AVOLA in Wüppertal gekauft, der passt ohne Probleme.
    (Die Jungs von AVOLA können dich da sicher beraten)

    Gibt es aber sich auch noch anderswo.

    Bin kürzlich (wg. Upgraditis*) von einer Casa I auf eine Mini Vivaldi umgestiegen, die Espressoqualität der Casa ist auch in diesem Vergleich mehr als ordentlich und durch das Edelstahlgehäuse (auch die Grundplatte) ist Rost kein Thema.

    Und falls du mal wie ich krank* wirst, kriegst du die Maschine sicher ohne großen Wertverlust wieder los.

    Viel Spaß damit.

    ... und laut war meine auch nicht.

    Btw, hat hier jemand Fisch bestellt?
     
    Gandalph gefällt das.
  17. #17 lelitchen, 24.11.2020
    lelitchen

    lelitchen Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    14
    ... Wuppertal natürlich.
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.758
    Zustimmungen:
    20.233
    Hättest Du den Thread nur mit ein klein bisschen Aufmerksamkeit verfolgt, wüsstest Du , dass die Maschinenkauf längst erfolgt ist. Was die durchaus nicht unumstrittene E61 mit Geräuschentwicklung zu tun hat, wird wohl dein Geheimnis bleiben...
     
  19. #19 rainerson, 28.11.2020
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    12
    Ewig laut? Die Casa gibt nur ein wohltuendes Brummen von sich.

    Da der Account aus gutem Grund gelöscht wurde nur so viel: Danke, dass du dich auch mit solchen Schwachmaten sachlich auseinandersetzt.

    Danke für dein ausführliches Feedback. Bin super zufrieden mit der Casa - habe bereits einige Verschleißteile (Duschsieb; Schläuche etc.) über Avola zum "Erneuern" gekauft und war sehr zufrieden. Werde also ggfs. für den Siebträger auch dort zuschlagen. Kennst du Brewspire? Die sehen auch cool aus und sollen auch problemlos passen.

    Danke auch dir fürs sauber halten hier. :)



    Zur Mühle: Die Specialita ist inzwischen da und der Espresso nochmal ein deutliches Stück besser. Vielen Dank an allen für eure Hilfe und Tipps. Jetzt muss "nur noch" perfektioniert werden! Schönes Wochenende - ich trink dann mal wieder einen ;)
     
    Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  20. #20 Gandalph, 28.11.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.234
    Zustimmungen:
    11.191
    Ich würde mir gleich einen bodenlosen Siebträger holen. Da kannst du die Extraktion sehr gut kontrollieren, und sehr schön beobachten, wie sich der Faden zieht. So einer ist auch viel leichter sauber zu halten, da das Sieb frei schwebt - also kein Siebträgerboden und auch kein Ablauf da ist . Außerdem hast du dann auch mehr Höhe zum Unterstellen.

    lg ...
     
    Heisswasserhedonist gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: ECM Casa IV, BJ 2014/2015

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: ECM Casa IV, BJ 2014/2015 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: La Pavoni Casabar vs. Lelit PL81T

    Kaufberatung: La Pavoni Casabar vs. Lelit PL81T: Hallo zusammen, bei mir steht der Kauf einer neuen Siebträgermaschine an. Bisher hatte ich eine Gaggia New Baby, welche nun nach einigen Jahren...
  2. Kaufberatung: Upgrade von der ECM Casa

    Kaufberatung: Upgrade von der ECM Casa: Hallo liebe Kaffee-Gemeinde! Womöglich gibt es schon zahlreiche Einträge zum Thema, trotzdem bitte ich hier um Vorschläge welche gebrauchte...
  3. Kaufberatung: Elektra Microcasa Semiautomatica SXC

    Kaufberatung: Elektra Microcasa Semiautomatica SXC: Hallo liebes Forum, ich hab heute ein Angebot von einem Händler für o.g. Maschine bekommen. 3-4 Jahre alt, wurde mit einem Rückschlagventil und...
  4. Kaufberatung: Ascaso Steel Uno/Duo + Mühle + Sudschublade

    Kaufberatung: Ascaso Steel Uno/Duo + Mühle + Sudschublade: Hallo! Seit einigen Tagen wühle ich mich hier durchs Forum, erst einmal danke an alle, wirklich eine Tolle Informationsquelle! Die...
  5. Kaufberatung: schnell, leise, stabil und wertig - gibts das?

    Kaufberatung: schnell, leise, stabil und wertig - gibts das?: Hallo liebes Forum, jetzt stelle ich hier doch mal eine Frage - ich habe mich in den letzten Wochen mit meiner Rocket Cellini Evo1 viel...