Kaufberatung Einsteigermaschine. Mit welcher Maschine habt Ihr angefangen?

Diskutiere Kaufberatung Einsteigermaschine. Mit welcher Maschine habt Ihr angefangen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Community, auch ich möchte die noch einmal die allseits beliebte Anfängerfrage stellen, welche Maschine sich denn am besten für Einsteiger...

  1. #1 MacSpecksen, 17.02.2015
    MacSpecksen

    MacSpecksen Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Community,

    auch ich möchte die noch einmal die allseits beliebte Anfängerfrage stellen, welche Maschine sich denn am besten für Einsteiger eignet. Mich würde allerdings dabei vor allem auch interessieren, mit welcher Maschine Ihr eingestiegen seid. Fängt man erst einmal mit einer preisgünstigen Einkreismaschine an und später, wenn man mehr Erfahrung hat und besser weiß was man will, wechselt man vielleicht auf einen Dualboiler? Oder sollte man gleich in eine höherwertige Maschine investieren? Ist eine Thermoblockmaschine von Quickmill eine interessante Alternative, die gut zu der abzusehenden Nutzung passt und mit der man in Zukunft auch noch lange Spaß haben kann, wenn man seine Kenntnisse weiterentwickelt hat?

    Die Nutzung wird sich in etwas so gestalten, dass die Maschine morgens ein bis zwei Cappuccino und abends dann noch ein bis zwei Espresso produzieren sollte. Am Wochenende vielleicht auch jeweils ein paar Tassen mehr, wenn dann Besuch da ist.

    Näher ins Auge gefasst habe ich dabei:

    • Gaggia Classic (preisgünstiges Einsteigermodel)
    • Lelit PL41 Plus
    • Pavoni Puccino
    • Bezzera BZ09
    • Quickmill Orione (Thermoblock)

    Ich habe im Kaffeewiki auch schon die Vor- und Nachteile der einzelnen Maschinen mir angeschaut. Ich bin natürlich für jeden Einschätzung von Euch sehr dankbar und wie schon geschrieben würde mich interessieren, mit welcher Maschine Ihr so eingestiegen seid und ob Ihr das mit Eurer Erfahrung von heute wieder so machen würdet.

    Viele Dank schon einmal für Eure Antworten :)
     
  2. mrki

    mrki Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    30
    Also ich habe nach dem Einlesen hier im Forum direkt mit einem DB angefangen. Es war die La Spaziale Mini Vivaldi zusammen mit einer Eureka MCI Timer.
    Als Anfänger habe ich mir dadurch den Einstieg ziemlich einfach gemacht und habe recht früh sehr gute Ergebnisse erzielen können ;)

    Und JA, ich würde es wieder genau so machen! Bin nur nach einigen Jahren auf die Festwasservariante umgestiegen.
     
    MacSpecksen und travisio gefällt das.
  3. Hutti

    Hutti Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    25
    Hallo und willkommen im Forum,

    eingestiegen bin ich mit einer Gaggia CC.
    Tolle Maschine. Aber ich persönlich würde, wenn man auch Dampf benötigt, keinen Einkreiser mehr nehmen. Sondern mit einem Zweikreiser einsteigen. Evtl. auch fleich DB.

    Nicht, weil es nicht möglich wäre mit einem Einkreiser auch Cappuccino zuzubereiten. Aber Spaß ist was Anderes ;-)

    Markus
     
    MacSpecksen gefällt das.
  4. #4 meepmeep, 17.02.2015
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    92
    Habe es woanders schon geschrieben: Ich bin vor etlichen Jahren mit einer einkreisigen Vibiemme Domobar eingestiegen und würde das mit meiner Erfahrung von heute aus vielerlei Gründe nicht wieder tun. Von den Nachteilen der diversen Einkreiser mal abgesehen, spielt für mich auch immer der Punkt Haptik und Ergonomie eine große Rolle bei der Auswahl. Du wirst vermutlich in den nächsten Jahren einige Tausend mal einen Siebträger einspannen. Willst Du dabei jedes mal die Maschine festhalten müssen (wie bei einigen der von Dir erwähnten Maschinen)?

    Ich würde an Deiner Stelle mal ein Fachgeschäft aufsuchen und die verschiedenen Maschinen mal näher "befummeln". Notfalls kann man sich auch bei youtube einen Eindruck vom Handling der meisten Maschinen verschaffen.
     
    MacSpecksen und travisio gefällt das.
  5. #5 Iskanda, 17.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.817
    Zustimmungen:
    8.956
    Ich würde nicht heute an das Update denken. Ein (gebrauchter) solider 2-Kreiser wäre mein Favorit, bevor ich einen neuen 1-Kreiser kaufen würde.

    Aus dem 2 C. plus 2 E. werden schnell mehr und dazu passt ein 2-Kreiser gut. ob es dann ein Dualoboiler werden muss....wirst du sehen. Ich kann dieser Frage für mich selber mit einem klaren Nein beantworten.
     
    apfelmark und MacSpecksen gefällt das.
  6. Alfons

    Alfons Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    16
    Ich bin mit einer BZ10/BB005M gestartet,würde ich wieder so machen.
    Nach wochenlangen lesen hier und ein paar Tips von den "Pro`s",ist die mMn richtige Entscheidung gefallen:)
    Gruß Alfons
     
    MacSpecksen gefällt das.
  7. #7 Iskanda, 17.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.817
    Zustimmungen:
    8.956
    Das sagen viele. Deswegen gibt es viele richtige Entscheidungen. ;)
     
    seeker, NiTo, MacSpecksen und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Alfons

    Alfons Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    16
    Nöö,NUR meine Entscheidung war richtig !:p
     
    MacSpecksen gefällt das.
  9. #9 Iskanda, 17.02.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.817
    Zustimmungen:
    8.956
    Das versteht sich ja von selbst. :D

    Um es zu verallgemeinern damit es für Mac anwendbar wird: Wer im Kaffeenetz (und im richtigen Leben?) Alfons heisst, 108 Beiträge hat, sich in diesem Thread als Besitzer einer BZ10 mit BB005 geoutet hat (nach Beratung durch Profis), für den ist die beschriebene Entscheidung die einzig richtige. Die anderen müssen zusehen wie und wo sie ihre richtige Entscheidung finden.

    Gut so ? :p
     
    MacSpecksen gefällt das.
  10. #10 Scubafat, 17.02.2015
    Scubafat

    Scubafat Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    71
    Ich wollte vermeiden nach einem Jahr wieder alles zu verkaufen um dann was richtiges zu kaufen. Deswegen habe ich vor 2 Monaten mit der BZ10 und BB005 angefangen und bin rundum glücklich mit dieser Maschinenwahl und den Ergebnissen die ich da raus bekomme!
     
    MacSpecksen gefällt das.
  11. #11 Saint Peter, 17.02.2015
    Saint Peter

    Saint Peter Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    121
    Ich bin mit einer Gaggia Classic angefangen und fand den Einstieg mit dieser Maschine toll! Was gibt es schöneres sein Wissen und Equipment nach und nach auf- und auszubauen und den träumen einer schöneren und besseren Maschine hinterher zu schwelgen? Auch wenn man es sich leisten könnte. Vorfreude ist doch die schönste Freude! Und so macht das Hobby Spaß... sowas muss wachsen! Wenn man klein anfängt findet man seine Vorlieben ganz von alleine raus. Aber das ist nur meine Meinung.

    Schöne Grüße

    Peter
     
    David420 und MacSpecksen gefällt das.
  12. #12 stefan2, 17.02.2015
    stefan2

    stefan2 Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    37
    Meine erste"Maschine" war eine Gaggia Baby, die ich einmal in IT als Bezahlung bekam. Richtig Freude am Kaffee habe ich damit jahrelang nicht bekommen, und Espressi waren geschmacklih der Gastronomie ähnlich.
    In Berlin, mit meinem Tiergartener Wasser, fand ich, sogar ungenießbar.
    Dann bekam ich vor einiger Zeit eine Faema due automatica geschenkt, und Interesse am ganzen. Der Kaffee war recht schon super lecker, Milchschäumen gelang, nur der Energieanschluß mit Kraftstrom und die Größe ließen das nicht küchengeeignet erscheinen. Bei Wechselstrombetrieb ist die Aufheizzeit zu lange, was aber im Gewerbe nicht stört.

    Glücklich wurde ich mit einer Vibiemme Domobar Zweikreismaschine älterer Semester. Fantastische Dampfpower, präzise Brühtemperatur, wenn man die Prozedur einmal kennt, und sehr schnell so leckere Kaffees, dasss Besuch zugenommen hat. Auf einmal wurde mir klare, warum ich Gastro Espressi nur sehr selten außerhalbb Italiens gemocht habe.
    Recht schnell habe ich herausgefunden, dass die Mahlkönig Kaffeemühle, die ich zur Filterkaffeebereitung nutzte, nicht fein genug mahlt, halt 1957 noch für was anderes gebaut.
    Mazzers Super Jolly zeigte sehr schön auf, wie das geht, und so kamen weitere Mühlen der 64 mm Klasse dazu.

    Ich habe mir dann für die Küche in NWM noch eine Nuova Era Alexa geholt, eine unbekanntere E61 Maschine. Diese ist ganz hervorragend, und mit der gummigepuffert gelagerten Rotapumpe extrem leise, so daß ich dann auch der Vibiemme eine Roto gegönnt habe, die durch Montage unter der spüle noch leiser ist.

    Ich persönlich würde immer zu Zweikreisern raten, und zu besseren Maschinen, weil das Finden der Brühparameter und deren sichere Reproduktion um einiges einfacher ist. Das Fabrikat ist ziemlich egal, alle Hersteller bereiten Kaffee unter Verwendung von heißem Di-Wasserstoffoxid.
    Sicher kann man auch mit den einfachen Maschinen gute Espressi hinbekommen, wozu ich wohl nie die Geduld hatte, ein Freund kommt jetzt mit der kleinen Gaggia super klar.
    Wichtig ist vor allem eine gute Mühle, es muß aber kein 64mm Scheibengerät sein. Auch mit der kleinen Demoka, die ich von einem Boerdmitglied erwarb, läßt sich ganz hervorragend arbeiten. Die war günstig und mit ein paar Anpassungen, i.W. Entgraten, verdammt gut.

    Allerdings, wer einfach beginnt, um dann laufende Upgrades zu machen, der hat schnell viel Geld verloren. Beginne mit einem bewährten Zweikreiser, dann kann nichts schief gehen. Das board bietet hier unendlich viele Erfahrungen und Tips. Da habe ich sehr viel herausgezogen, zunächst durch passives Mitlesen.

    Grüße

    stefan
     
    MacSpecksen und Carboni gefällt das.
  13. #13 meepmeep, 17.02.2015
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    92
    "Viel Geld" ist m.E. relativ. Wenn ich sehe, zu welchen Kursen gebrauchtes Espresso-Equipment in der bunten Bucht gehandelt wird, erstaunt es mich immer wieder, wie wertstabil diese Dinge im Verhältnis zu anderen Anschaffungen sind.
     
    MacSpecksen gefällt das.
  14. #14 Scubafat, 17.02.2015
    Scubafat

    Scubafat Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    71
    Stimmt. Ich wollte auch erst gebraucht kaufen. Aber bei den Preisen ist die Entscheidung für was Neues nicht schwer gefallen.
     
    MacSpecksen gefällt das.
  15. #15 Jaggy Broddelteen, 17.02.2015
    Jaggy Broddelteen

    Jaggy Broddelteen Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2014
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    10
    Ich habe sehr günstig eine gebrauchte Gaggia Espresso Pure bekommen. Damit konnte ich nach einigen Startschwierigkeiten sehr leckeren Espresso machen. Leider hatte die Maschine eine Milchaufschäumhilfe mit dem bekannten Bauschaumphänomen. Allerdings ist mir das Ding zusehends auseinandergefallen. Angesichts der Qualität der Pure habe ich mich nun für eine Silvia entschieden und bin sehr zufrieden.

    Ich denke nicht, dass es unbedingt ein Zweikreiser sein muss, auch wenn nicht nur Espresso getrunken wird. Doch die Zubreitung von Milch mit einem Zweikreiser ist komfortabler.
     
    MacSpecksen gefällt das.
  16. #16 choco-charly, 17.02.2015
    choco-charly

    choco-charly Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Meine aller ersten Anfänge war Anfang der 90er mit einer Krups um dann zu einer Gaggia CC zu wechseln.
    Ich finde die Gaggia ist eine tolle Einsteigermaschine. Aber aus heutiger Sicht würde ich sagen,wenn man es sich leisten kann, würde ich gleich mit einem Zweikreiser einsteigen.
    Aber ich muss Saint Peter schon recht geben. Das macht für mich auch ein Hobby aus, es langsam aufzubauen sich entwickeln zu lassen, von einem Upgrade träumen und sich dann daran erfreuen, wenn man den nächsten Schritt macht. Ich bin jetzt jedenfalls seit 3 Jahren total Happy mit meiner Rocket Evoluzione. Mal sehen was als nächstes kommt.
    Grüße
    Charles
     
    MacSpecksen gefällt das.
  17. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    Das war zu erwarten, dass auf diese Frage wenig Verwertbares für den Fragesteller kommt. Praktisch jeder lobt seine Maschine, kaum einer gibt zu einen Fehler gemacht zu haben.
     
    po.pi.pa und Heinerich gefällt das.
  18. #18 Kaspar Hauser, 17.02.2015
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    1.145
    Das kann ich leider nur auch bestätigen.
    Ich habe am Anfang mit einer Entscheidungstabelle versucht, eine möglichst dauerhafte Lösung zu finden.
    Wichtig ist bei sowas, bei der Gewichtung der verschiedenen Faktoren (Boilergröße, Größe der Tropfschale,
    Dampfbedarf, ja - auch Aufheizzeit) die tatsächlichen eigenen Bedürfnisse richtig einzuschätzen.
    Ich war mit der Venus sehr lange zufrieden, und alle Gründe für die Entscheidung gelten auch immer noch.
    Zum Ende hin hat mich lediglich das Dampfen mit dem Einkreiser immer mehr genervt - ich wollte Dauerdampf.

    Man kann mit der Venus ohne Probleme zwei Cappuccino zubereiten.
    Bei sowas gibt ein Einkreiser aber das Tempo der einzelnen Schritte vor,
    sonst ist noch kein Dampfdruck da oder schon wieder weg.
    Ich vergleiche das immer mit einer Feststoffrakete beim Space Shuttle:
    Einmal gezündet brennt sie recht ruppig ab, kein Zurück, keine Regulierung.
    Beim Zweikreiser kann man jederzeit Dampf zapfen, sich also bei der Zubereitung
    von Milchmixgetränken die Zeit lassen, die man braucht.
    Und das jedes mal anders, ohne sich an den Rhythmus der Maschine anpassen zu müssen.
    Das macht es viel leichter, die Espresso- und Cappuccinozubereitung in den Frühstücksalltag zu integrieren,
    statt es zur Hauptaufgabe des Morgens zu machen.
     
    MacSpecksen, Heinerich und meepmeep gefällt das.
  19. #19 MacSpecksen, 17.02.2015
    MacSpecksen

    MacSpecksen Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Schon mal vielen Dank für das Feedback. Anscheinend ist ein Zweikreiser für viele wohl eine Option zum Einstieg. Das hatte ich selber gar nicht so am Schirm. Mich würde noch interessieren, ob jemand mit den quickmill Thermoblöcken Erfahrungen zum Einstieg gemacht hat? Ist das was für Anfänger?
     
  20. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    434
    Ich habe zwei QM, eine 0820 zuhause - meine Einsteigermaschine - und eine 03000 Orione in der Sommerwohnung, und ich bin nach wie vor zufrieden. Aber: unsere Gäste und wir trinken nur Espressi.

    Wenn du Milch schäumen willst, dann ist auf Dauer ein Zweikreiser oder eine Maschine mit zwei Thermoblöcken wie die QM 03004 Cassiopeia sicher besser.
     
    MacSpecksen gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Einsteigermaschine. Mit welcher Maschine habt Ihr angefangen?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Einsteigermaschine. Mit welcher Maschine habt Ihr angefangen? - Ähnliche Themen

  1. Siebträger Maschine für Lagerung vorbereiten?

    Siebträger Maschine für Lagerung vorbereiten?: Hallo Leute. Ich bin schon länger Besitzer einer Gaggia Classic von 2008 und sehr zufrieden mit der Maschine, das komplette...
  2. Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

    Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace: Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...
  3. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  4. Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700

    Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700: Hi! Ich bin auf der Suche nach einem qualitativ guten Kaffeevollautomat. Näher ins Auge gefasst habe ich bislang von Jura die neue Giga 6 bzw. von...
  5. Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID

    Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger im Maschinenjungle etwas hilflos und wollte fragen ob ihr mir eine Maschine empfehlen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden