Kaufberatung erste ST

Diskutiere Kaufberatung erste ST im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich würde die Lelit natürlich vorbehaltlos empfehlen und zwar die kleine PL041 TEM als Beste der Günstigsten (auf PID würde ich nicht verzichten,...

  1. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Ich würde die Lelit natürlich vorbehaltlos empfehlen und zwar die kleine PL041 TEM als Beste der Günstigsten (auf PID würde ich nicht verzichten, das macht doch gerade den Vorteil ggüber Rancillio und Gaggia aus) aber deine Aussage, daß du „kein neues Hobby willst“, läßt mich zögern.
    Unterschätze nicht, was neben der Maschine noch an Zubehör und (Einarbeitungs-) Zeit hinzukommt!
    Guck dir mal das ESE System als ernsthafte Alternative an. Weniger Kosten, kinderleicht zu bedienen und der Espresso kann bei guten Pads mindestens an das Niveau einer guten italienischen Bar rankommen.
     
    Wildbiene gefällt das.
  2. #22 Wildbiene, 22.01.2021
    Wildbiene

    Wildbiene Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Ja genau, danke für deine Erklärung, das hilft mir schon mal sehr weiter.


    Auch dieser Einwand ist für mich sehr hilfreich. Schlussendlich werden sich meine Präferenzen mit der Zeit entwickeln, mit einem 58mm Siebträger stehen mir mehr Optionen offen, mit einem 57er spare ich in der Anschaffung, vermisse aber unter Umständen die Möglichkeit des LM1. Sind die größeren 58mm Siebe tendentiell etwas gutmütiger als die 57er?

    Ich habe die halbe Nacht mit Recherchieren verbracht und bin zum selben Schluss gekommen wie du. Die 50€ wären schon noch drin, auf die Dauer der (geplanten) Nutzung betrachtet oder in Kaffee umgerechnet relativiert sich das. Die tem liegt im Moment allerdings bei ca. 350€, die plusT kostet mit 600€ Fast das Doppelte. Ist es der Aufpreis für die Option ein LM Sieb nutzen zu können wert?


    Vielleicht sollte ich diese Aussage etwas erklären... Ich trinke Kaffee mit Leidenschaft und möchte sehr gerne guten Kaffee und auch die Zubereitung macht mir Spaß und ist ein Ritual. Ich möchte dabei aber auf dem Boden bleiben, mir ist klar, dass es einige Zeit dauern kann bis man mit einem Siebträger zurecht kommt und diese Zeit investiere ich gerne. Wenn ich aber mal meine Einstellungen und meine Lieblingsbohnen gefunden habe bin ich damit zufrieden. Ich plane nicht, irgendwann DEN Besten Espresso zubereiten zu können, sondern einen für mich sehr guten.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    nein, der eine mm macht keinen spürbaren Unterschied. Ist aus meiner Sicht eine reine Marketing getriebene Abgrenzung zwischen der billigeren und der teureren Serie mit entsprechender Einschränkung beim Zubehör für die „kleinen“
     
    cortado-baby und Wildbiene gefällt das.
  4. #24 macmanred, 22.01.2021
    macmanred

    macmanred Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    169
    Ich werfe jetzt noch mal eine ganz andere Variante in den Raum:

    Hast Du dir auch schon mal die manuellen "Maschinen" wie z.B. Cafelat Robot oder Flair angeschaut?
    Man bekommt mit beiden ganz hervorragende Espresso hin, hat keinen Aufwand mit Wartung/Pflege etc. (keine Entkalken etc.),
    und sie nehmen auch nicht so viel Platz weg.

    Mit meinem Robot habe ich in nicht mal 5 Minuten einen wunderbaren Espresso in der Tasse, inkl.
    "Vorheizen". Vorheizen heißt in diesem Fall, dass man den Siebträger kurz in eine Tasse mit heißem Wasser stellt,
    während man den Filtereinsatz vorbereitet (tampern, filterscreen drauflegen).
    Wenn man keine exotischen Bohnen verwendet (z.B. keine hellen Röstungen),
    braucht man den Siebträger des Robot kaum bis gar nicht vorheizen.

    Vom Budget würden beide voll passen, es wäre sogar Luft für Zubehör.
    Der Robot ist etwas teurer als die Flair, soll aber unkomplizierter in der Handhabung sein.
     
    Wildbiene gefällt das.
  5. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    1.314
    Ist halt nix für Milch (ka, ob die hier Thema war), sonst Zustimmung.
     
    Wildbiene gefällt das.
  6. #26 furkist, 22.01.2021
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    1.659
    Ich meine, nicht. Ich war mit der kleinen Lelit sehr zufrieden. Die Maschine macht guten Cafe - und das mit den mitgelieferten Sieben. Wobei ich so gut wie immer das 2er Sieb verwendet habe - aber das war "mein" Geschmack. Falls du sie kaufen solltest: Blindsieb mitbestellen, wird zum Rückspülen benötigt.
     
    cortado-baby und Wildbiene gefällt das.
  7. #27 Zufallszahl, 22.01.2021
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    498
    Trink einfach doppelte, 20ml ist sowieso viel zu wenig :D
    Hatte nie ein LM1er, hatte auch nie das Bedürfnis nach 1er.
    Anfangs wirst du eh das 2er nehmen, weil gutmütiger.
    Trotzdem bin ich Fan von 58mm. Allein schon ob man an Trichter und Tamper für 57,4mm oder 57,5mm rankommt... keine Ahnung.

    Falls es unbedingt ein 1er werden soll, kannst du dich mal hier reinlesen: Alternatives 1er Sieb für Lelit 57mm
    Keine Ahnung ob da eine brauchbare Alternative dabei ist.
     
    Wildbiene gefällt das.
  8. #28 macmanred, 22.01.2021
    macmanred

    macmanred Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    169
    Ich trinke fast ausschließlich Milchgetränke mit dem Robot.
    Bisher hatte ich mit einem Tchibo-Milchaufschäumer extern geschäumt, seit neuestem nutze ich dafür den NanoFoamer, und bin echt begeistert.
    Vor allem dauert es im Endeffekt nur eine Minute länger, um anstatt einem Espresso einen Cappuccino zu haben.

    Die Milch erwärme ich während des Brühvorgangs im Tchibo-Aufschäumer, und halte dann anschließend noch kurz den NanoFoamer rein und gieße sie dann in die Tasse.

    Klar, der Workflow ist ein anderer, für viele sicher auch ungewohnt.
    Aber man gewöhnt sich schnell daran.
     
    Wildbiene, Silas, S.Bresseau und einer weiteren Person gefällt das.
  9. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    140
    Wie ich (auf Basis 58mm) sagte, denke ich, dass man auch mit "normalen" 1er Sieben gut leben kann. Mir wäre es also diesen erheblichen Unterschied nicht wert. Die TEM wirst Du auch gut weiterverkaufen können, falls Du dann wirklich mal dringenden Bedarf (faktisch wohl eher Lust, aber die wird Dich genauso beim teureren Modell überkommen ;) ) für ein Upgrade auf eine andere Maschine bekommen solltest...ich würde zur TEM greifen, bei dem genannten Preisunterschied
     
    Wildbiene gefällt das.
  10. #30 S.Bresseau, 22.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.172
    Zustimmungen:
    8.301
    Der Unterschied liegt auch im Kessel und der angeblich schwereren BG, hab mal was von 1 Kg Differenz gelesen. Mehr Masse bedeutet prinzipiell mehr Temperaturstabilität, vor allen bei höheren Flussraten. Vor allem beim Doppio ist es mit ca. 2ml/s doppelt so viel. Ob und wie sich der Unterschied auswirkt weiß ich aber nicht. Und größerer Kessel heißt auch mehr Dampf.

    Kann aber sofort nachvollziehen, wenn das jemandem nicht 70% Aufpreis wert ist.


    Nochmal zur Idee des LM1ers: das Verhältnis von 58mm Durchmesser zu 41mm Durchmesser ist ca 1.41, also die Quadratwurzel aus 2, die Oberfläche wird halbiert. Die LM1er Pucks sind nahezu zylinderförmig und gleich dick bei halber Pulvermenge, sie werden deshalb ähnlich extrahiert. Ein normales 1er muss überfüllt werden, der Puck ist ein Kegelstumpf und die Extraktion ist deshalb anders als beim Zylinder.
    Der übliche Tipp ist deshalb das 2er, überschüssigen Espresso kann man in Eiswürfelformen einfrieren und z.B. für Tiramisu wieder auftauen.
     
    Wildbiene und Sekem gefällt das.
  11. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Man bekommt eigentlich schon alles, was man braucht für die 57er Siebträger. Nur die Auswahl ist teilweise kleiner (nix von VST, nur IMS) und gebraucht wird man passendes Zubehör logischerweise auch seltener finden. Eine riesige Rolle spielt das m.A. nach aber wirklich nicht. 1er Sieb hab ich bisher auch nie verwendet, ist aber auch kein spezifisches Manko gerade dieser Maschine. Zur Temperaturstabilität: hab ich mich natürlich auch immer gefragt, da die Anzeige der PID Steuerung während des Bezuges merklich in die Knie geht. Nur sagt das wenig aus, da die Kesseltemperatur angezeigt wird und hier ja kaltes Wasser nachfließt. Müßte man also an der Brühgruppe mit einem geeigneten Profigerät messen.

    Wie praktisch, daß das jemand gemacht hat:



    (Okay ist ein Mitarbeiter der Firma)

    Mit Schäumen hatte ich nie Probleme, es ist ausreichend Dampf da und die Temperatur ist auch nach etwas unter einer Minute erreicht. Milch für zwei Tassen gleichzeitig schäumen stellt kein Problem dar und mehr wäre eh nicht praktikabel, da sonst der Kaffee kalt wird.

    Also ich würde den geringen Nachteil des 57er Siebträgers in Kauf nehmen und die Einsparung in eine sehr gute Mühle investieren, die mit das wichtigste Element für einen guten Espresso darstellt. Alles IMHO natürlich!
     
    cortado-baby, Wildbiene und cbr-ps gefällt das.
  12. #32 cbr-ps, 22.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Danke für‘s teilen, auch wenn das nicht unabhängig ist, ist es doch eine Messung, der ich nicht unterstellen würde, dass die gezeigten Parameter manipuliert seien. Das sieht besser aus, als ich das erwartet hätte. Das sollten sich die ganzen PID Tuner mal anschauen oder selbst messen ;)

    Ich werde so eine Messung bei der PL42TEM meiner Eltern auch mal machen, sobald ich wieder bei ihnen ins Haus darf. Ich brauche nur noch einen bodenlosen Siebträger und ein Sieb zum opfern, habe das Equipment aktuell leider nur für 58mm
     
    Wildbiene gefällt das.
  13. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Ein Satz, der in jedem anderen Jahr auch irgendwie merkwürdig rüberkommen würde. :D
    Den bodenlosen Siebträger hätte ich ja und einen Sieb zum opfern notfalls auch (schade, daß der 1er Sieb nicht geht, den brauche ich tatsächlich nie). Man bräuchte halt ein schnell reagierendes und präzise messendes Thermometer plus etwas, das den Puck simuliert. Oder einfach Pulver einfüllen.
     
    Wildbiene und cbr-ps gefällt das.
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    So sieht mein Aufbau aus, ich habe mit Kaffee im Sieb gemessen. Geht auch mit dem 1er Sieb, wenn auch sicher nicht 100% repräsentativ für einen 2er Bezug: Fragen rund um die Bezzera Strega
     
    Wildbiene und TynHau gefällt das.
  15. #35 Wildbiene, 22.01.2021
    Wildbiene

    Wildbiene Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Ich war heute Morgen wohl noch nicht richtig wach, die tem gibts für 450€, nicht für 350€. Ich tendiere mittlerweile aber sehr stark zur tem, auf Grund eurer Beiträge und Erfahrungen. Vielen Dank dafür! Wenn man schon nicht im Geschäft anfassen und ausprobieren kann, so hilft das doch ungemein weiter.

    Das fasst meine Gedanken dazu sehr gut zusammen. Vor allem bleibt so noch Geld für schöne Tassen übrig!

    Die kannte ich noch garnicht, sehen cool aus. Vielleicht wird sowas irgendwann später mal interessant für mich.

    Warum ist mir das nicht eingefallen? Das ist genial!

    Hm klar, das stimmt natürlich, aber die tem scheint ihre Sache ja gut zu machen. Und der größte Fehler steht wahrscheinlich eh meist vor der Maschine... Ein kleinerer Kessel und weniger Masse erwärmen sich ja auch schneller so dass der Stromverbrauch bei der kleinen geringer sein sollte.

    Hihi wie praktisch! Danke für das Video, das spricht ja für sich.

    Damit habe ich mich noch nicht ausreichend befasst. Die Specialita würde mir optisch absolut gefallen und wird viel empfohlen habt ihr mir dazu vielleicht auch einen Tip? Um verschiedene Bohnen auszuprobieren wäre eine Handmühle am Anfang besser vielleicht besser?
     
  16. #36 cbr-ps, 22.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Am Anfang würde ich nicht zu viele Bohnen ausprobieren, sondern mich darauf konzentrieren, um einen stabilen Workflow mit einer Bohne zu erarbeiten. Experimentieren kannst Du, wenn du sicher mit der Maschine unterwegs bist.
     
    cortado-baby, NiTo, FRAC42 und 3 anderen gefällt das.
  17. #37 furkist, 22.01.2021
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    1.659
    Dazu fallen mir zwei Möglichkeiten ein:
    a) Röster in deiner Nähe, dem du deinen "bevorzugten Geschmack" schildern kannst - und evtl verkosten kannst
    b) chiocco von der Kaffeenudel - falls du "was schokoladiges" magst. Gutmütige Einsteiger-Bohne - so war es zumindest für mich.

    Zu viel Bohnenexperimente erst mal nicht - bin ich ganz bei @cbr-ps
     
    cortado-baby, NiTo und Wildbiene gefällt das.
  18. #38 S.Bresseau, 22.01.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.172
    Zustimmungen:
    8.301
    Dann sieht die Sache ein wenig anders aus.
    Lt Idealo tem für 419, die Plus für 589. Aufpreis 170 statt 250.
    Handmühlen sind wegen des geringen Totraums klasse, aber das Gekurbel nervt viele.

    Statt 400 (Eureka) + 200 (Handmühle) würde ich dann eher noch die gesparten 170 drauflegen:
    [Mühlen] - Tidaka CB1 "SingleDosing Mühle"

    Für und Wider würden hier zu weit führen, es gibt massig Infos. Kurz: Extrem selten, hier im Forum entstanden, nach der Versalab der erste kommerziell verfügbare totraumfreie single doser (ohne Einbauten unter dem Mahlwerk), extrem solide und sehr schwer, Neupreis ca.1500€. wird mit dem ebenfalls hier im Forum entwickelten Wiper angeboten, der aber durch konsequentes RDT (Bohnen anfeuchten) überflüssig wird.
    Jetzt der ultimative Verkäufersatz: Ich habe seit Jahren exakt die gleiche und bin sehr zufrieden :) von der empfindlichen matten Oberfläche mal abgesehen, aber die stört mich nur sehr selten.
     
    vandeRing und cbr-ps gefällt das.
  19. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    1.223
    zum Thema Totraum bei Mühlen eine Auswahl.
     
  20. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    1.081
    So arbeiten auch einige anspruchsvolle Cafés. Die frieren vielleicht nicht ein, aber die ziehen immer einen Doppelten und wenn die zweite Hälfte nicht weg geht wird sie für Kuchen oder Süßspeisen gesammelt.

    Ich hab mit der Specialità angefangen und mir ein Jahr später eine Kinu M47 Phoenix schenken lassen. Die Specialità verrichtet bei mir brav ihren Dienst - in dem letzten Wochen hab es jedoch ein paar kritische Posts. Wenn die bei dir eiert, verstopft oder das Mahlgut wild verstreut reklamiere sie. Dafür, daß dies Mühle sehr populär ist, halten sich die kritischen Berichte jedoch sehr in Grenzen.
     
Thema:

Kaufberatung erste ST

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung erste ST - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Erster ST - Handhebel

    Kaufberatung: Erster ST - Handhebel: Hallo zusammen, ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Siebträger. Problem ist nur, dass ich nicht um die 1T€ ausgeben mag, aber...
  2. Kaufberatung: erste Siebträgermaschine, EK, keine Vorerfahrung

    Kaufberatung: erste Siebträgermaschine, EK, keine Vorerfahrung: Hallo zusammen! Ich habe nun auch endlich den Entschluss gefasst, dass wir uns eine Siebträgermaschine zulegen sollten. Bisher haben wir unseren...
  3. Kaufberatung erster Direktmahler

    Kaufberatung erster Direktmahler: Hallo zusammen, ich möchte meiner Freundin einen elektrischen Direktmahler schenken, habe allerdings kaum Ahnung und Erfahrung mit Kaffee und dem...
  4. Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe

    Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe: Hallo, nun erstelle ich doch einen Thread weil ich einfach nicht weiter komme. Folgende Ausgangslage: Habe meinen Vollautomaten verkauft weil er...
  5. Erstes Upgrade von Silvia: Kaufberatung Zweikreiser/Dualboiler

    Erstes Upgrade von Silvia: Kaufberatung Zweikreiser/Dualboiler: Hallo zusammen, wir haben seit vier Jahren eine Silvia. Weil ich gerne bastel, habe ich irgendwann den rancilio-pid eingebaut. Das funktioniert...