Kaufberatung: Erster Siebträger

Diskutiere Kaufberatung: Erster Siebträger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, bisher habe ich das Forum nur für meine Recherchen genutzt, möchte nun aber selbst mal nach Tipps und Inspiration fragen. Und...

  1. #1 NicoFo, 01.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2024
    NicoFo

    NicoFo Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    bisher habe ich das Forum nur für meine Recherchen genutzt, möchte nun aber selbst mal nach Tipps und Inspiration fragen. Und zwar gibt mein KVA so langsam den Geist auf und ich bin mittlerweile soweit, mein Kaffee-Erlebnis hier auf eine neue Ebene zu heben. Daher soll nun ein erster Siebträger her. Dabei würde ich gerne einen guten (auch Preis/Leistungs)-Kompromiss finden, um mit Spaß erste Erfahrungen zu sammeln, aber gleichzeitig nicht viel zu viel Geld für ein High-End-Gerät auszugeben, welches ich dann doch nicht in dem Maße zu schätzen weiß.

    Ich habe mich selbst schon grundsätzlich über grundlegende Merkmale informiert, mich durch diverse Threads gewühlt & Videos zu konkreten Maschinen und Maschinen im Vergleich angeschaut. Jetzt bin ich so langsam an einem Punkt angekommen, wo ich Tipps von Kennern gebrauchen könnte.

    Weitere Hintergrund-Infos:
    • Ich trinke morgens meist einen Cappuccino/Flat White, über den Tag verteilt dann je nach Lust 1-3 weitere Getränke (Cappu, Espresso, Americano). Meine Partnerin hier und da mal einen Espresso/Americano, aber deutlich weniger.
    • Ich arbeite im Homeoffice, bin also im Alltag meist auch einigermaßen flexibel wenn es um Aufheizzeiten geht, möchte mir aber auch gerne mal einen Kaffee "auf die Schnelle" machen (also unabhängig von der Aufheizzeit nicht erst 20 Minuten lang Rituale in der Küche vollführen, bis der Kaffee da ist).
    • Die Maschine soll nicht primär für Besuch / viele Leute ausgelegt sein. Es wäre aber schön, wenn es nicht ein totaler Krampf wäre, in so einem Fall auch mal auffahren zu können.

    Bisher in der engeren Auswahl:
    1. Lelit Mara X (~ 950-1000€) als Zweikreiser mit PID-Regelung
    2. Lelit Elizabeth (~ 1000€-1100€) als Dualboiler mit PID-Steuerung
    3. Rocket Appartamento (~ 1100€-1200€) als etwas hochwertigerer, klassischer Zweikreiser

    Damit ist offensichtlich auch noch nicht die Zweikreiser/DB-Frage abschließend geklärt. Da dies mein erster Siebträger ist und sich meine langfristigen Präferenzen vermutlich erst im Praxisgebrauch ergeben, fand ich die Mara als Gesamtpaket ganz spannend. Sie ließe sich "klassisch" wie ein Zweikreiser bedienen, gibt aber auch mehr Konfigurationsmöglichkeiten zum Experimentieren und letztlich auch noch nachträgliche Upgrademöglichkeiten (wie Flow Control). Die Vorteile der Elizabeth liegen auf der Hand, gleichzeitig handelt es sich hier dann um ein sehr günstiges DB-Modell, was vielleicht nicht der beste Einstiegspunkt für Siebträger-Erfahrungen ist.

    Die Mühle muss ich mir übrigens auch noch zulegen, wobei hier weniger Verwirrung herrscht. Es wird je nach Gesamt-Budget wohl die Eureka Mignon Specialita (präferiert) oder die Sage Smart Grinder Pro (wenn es doch ein paar Euro günstiger sein soll).

    Ich bin auf eure Meinung gespannt! & bin natürlich auch für Tipps außerhalb der drei genannten Maschinen offen.

    Liebe Grüße
    Nico


    Hier noch der Fragenkatalog so gut es geht ausgefüllt. Da ich noch nicht so tief in der Materia bin, konnte ich nicht alles klar beantworten:

    __________

    Welche Getränke
    sollen es werden:
    [x] Espresso wie beim guten (!) Italiener:
    [x] Cappuccino wie beim guten (!) Italiener:
    [x] Americano aus der Siebträgermaschine:

    [ ] Cafe Crème aus der Siebträgermaschine:
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem Vollautomaten, in verschiedenen Stärken:
    [ ] Tasse Kaffee wie bei Oma, guter Brühkaffee:
    [ ] Moka wie aus der Bialetti (Herdkocher) :
    [ ] sonstiges: _____________:


    Budget für die Espressomaschine : ~1000-1100€ (Inkl. Mühle + Zubehör möchte ich unter 1500€ bleiben)

    Ist ein Gebrauchtkauf eine Option?
    [ ] Ja, kann durchaus auch ein gebrauchtes Gerät sein.
    [ ] Ja, Rückläufermaschinen wären eine Option.
    [x] Nein, nur neue Maschinen vom Händler mit Gewährleistung/Garantie.

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 Getränke am Stück (Parallelbedarf)
    4 Getränke am Tag insgesamt
    Gerne bei Besuch o.ä. aber auch mal mehr (3-8 am Stück), das sollte im besten Fall nicht zu aufwendig werden.


    Anteil Milchgetränke in %: 70
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, Nanofoamer...) Nein
    Kannst Du mit spürbaren Wartezeiten zwischen Wasser- und Dampfbezug leben? Ungern


    Genutzte Bohnen: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedene Bohnen) oder eher konservativ (einmal eine passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)?
    Mal so, mal so würde ich sagen. Im KVA habe ich über längere Strecken die gleiche Bohne benutzt, habe aber auch immer mal wieder Experimente gemacht und würde gerade weil ich neu in der Materie bin sicher auch ein wenig rumprobieren wollen.

    Falls bekannt: Röstpräferenzen? (3rd Wave )(hell), rustikal (dunkel, fast ölig), ggf. genutzte Sorte angeben...)
    Ich denke, das muss ich dann noch rausfinden. Wenn man mich so fragen würde, würde ich eher von dunkeren Röstungen ausgeben (niedrigere Säure).

    __________


    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Primär ich, ab und zu Partnerin

    Sonstiges:
    [unsicher] Die Maschine soll nach dem Aufheizen jederzeit die voreingestellte Brühtemperatur liefern (z. B. per PID), ohne dass ich mich darum kümmern muss.

    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Vermutlich ja, Großstadt

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Sollte in der Regel okay sein (morgens mit WLAN Steckdose), aber etwas weniger als 30 Minuten wäre schon fein.
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose mit den ggf. damit verbundenen Risiken denkbar? Ja (aber welche Risiken gibt es?) / Nein


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, nur ausfüllen was relevant ist, bzw. was Du beantworten kannst.
    X => Will ich
    O => Gerne, aber kein muss


    Technik:
    [O] Energieeffizient / stromsparend
    [O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [X] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________

    Ablauf:
    [O] Aufheizzeiten relevant?
    falls ja: 8 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]

    Wartung / Service:
    [X] Wartungsarm
    [O] DIY-freundlich
    Meistens Anforderungen aus der Gastronomie / für zuhause meist irrelevant:
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)

    Optik / Haptik:
    [ ] Farbig oder polierter / satinierter Stahlwürfel / Design

    [O] Sonstiges, was Dir wichtig ist:
    Wäre schön, wenn die Maschine nicht nur einsteigerfreundlich ist, sondern auch Spielraum gibt ein wenig seine eigenen Vorlieben zu entdecken. :)



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
    "Auf keinen Fall" sollte es eine Maschine werden, für die es durch ihren Aufbau/Funktionsweise schon deutlich besser wäre, Vorerfahrung mit Siebträgern zu haben.




    _______________________________________
    Zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock, Dual Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten:
    Ja / Nein

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung:
    "Ja" (eigentlich Nein...) / Nein
    Falls ja: Welche? Womit?
    Habe bisher nur einen KVA oder mal ein Bialetti benutzt.


    Ich habe auch sonst noch kaum Zubehör (außer Kännchen, Tassen), benötige also mindestens eine Mühle in Kombination.
     
  2. #2 mabuse205, 01.04.2024
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    3.236
    Zustimmungen:
    2.356
    Die Mara X gilt als etwas kompliziert bezüglich ihres Konzeptes.
    Ich würde die Elizabeth nehmen, da spricht meiner Meinung nach auch nichts dagegen als erste Maschine.

    Mit Sicherheit gibt es aber auch User, die dir eher die Rocket empfehlen werden.

    Ich finde es super, dass ich die Boiler Temperaturen genau einstellen kann und dass geht halt nur beim Dualboiler.
    Die Elizabeth kannst du nach 20 Minuten auch bereits nutzen, wenn sie aus dem Standby kommt auch schneller.
     
    ccce4, Kaffee_Eumel und NicoFo gefällt das.
  3. #3 mabuse205, 01.04.2024
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    3.236
    Zustimmungen:
    2.356
    Da wird es hier eine klare Mehrheit für die Specialita geben.
    Nur wenn du häufig die Bohnen wechseln möchtest, müssen wir da noch mal schauen....
    Wenn du immer so 500 Gramm Pakete aufbrauchst und dann wechselst passt alles.
     
    ccce4, Kaffee_Eumel, lennartc und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 Kaffee_Eumel, 01.04.2024
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    3.455
    Zustimmungen:
    6.234
    +1 für die Elizabeth: Dualboiler, in 15-20 min heiß, PID.

    Die Mara ist sehr speziell, das würde ich eher lassen... Appartamento ist ein klassischer E61-ZK, der braucht 30 min und mehr. Für den Preis der moderneren TCA Variante gibt es dann auch schon DB wie die Pro 300 oder ab und an Vivaldis.

    Alternativ im ZK-Bereich gibt es die Oscar II und ACM Pratika, welche in 15-20 min heiß sind. Ohne PID, aber das ist beim ZK nicht so wichtig/nötig wie bei EK/DB/TB und regelt die Temperatur sowieso nur indirekt.
     
    mabuse205, NicoFo, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  5. NicoFo

    NicoFo Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Danke erstmal für euer Feedback!

    Klar, dass die Specialita die deutlich bessere Wahl ist. Wäre eher ein Kompromiss, um vielleicht eher ein paar Euro bei der Maschine selbst zu lassen und dafür bei der Mühle zu sparen. Vermutlich hast du aber Recht und das wäre dann an der falschen Stelle gespart. In der Regel werden es vermutlich immer ganze Kilos sein - höchstens hier und da mal zum Probieren 250g/500g.

    Also wäre ein günstiger Dualboiler in der Regel einem Zweikreiser im ähnlichen Preissegment vorzuziehen? Gibt's da noch andere sinnvolle Maschinen außer die Elizabeth?

    Viele Grüße
    Nico
     
  6. #6 Greenhousen, 02.04.2024
    Greenhousen

    Greenhousen Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2022
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    126
    Niemals niemals niemals an der Mühle sparen!
    Lieber bei der Maschine auf Komfortfunktionen verzichten.
    Hatte selber die Smart Grinder Pro und dachte die taugt schon.
    Nach dem Wechsel auf ne bessere Mühle ist mir erst bewusst geworden, wie schlecht die eigentlich ist.
    Also bitte die Smart Grinder Pro direkt streichen und vergessen. Du tust dir absolut keinen Gefallen damit.
    Glaub es mir einfach
     
    ccce4, Gandalph, Synchiropus und 5 anderen gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    9.426
    Zustimmungen:
    11.113
    was genau war denn so schlimm mit der? Und: im Vergleich zu welcher anderen?
     
    basstian gefällt das.
  8. #8 Greenhousen, 03.04.2024
    Greenhousen

    Greenhousen Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2022
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    126
    Ich habe sie verglichen mit ner Eureka Mignon (die erste alte), ner specialita und selber habe ich ne DF64.
    Die Smart Grinder Pro war einfach nicht konstant. Mahlgrad hat nicht so 100% gepasst, schwierig zu erklären. Das Mahlgut war einfach nicht konstant. Keine Ahnung, ob man das versteht…
     
    joost gefällt das.
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    9.426
    Zustimmungen:
    11.113
    achdoch.. wenn der Widerstand im Puck nicht konstant ist, gibts auch keine berechenbaren Bezüge.
     
  10. NicoFo

    NicoFo Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ja, es wird auf jeden Fall die Eureka werden. Besser einmal richtig, als doppelt gekauft. :)

    Wegen der Maschine an sich werde ich die Tage einfach nochmal im Laden selbst ein wenig vergleichen und mich beraten lassen.
     
  11. #11 Gandalph, 04.04.2024
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    16.408
    Zustimmungen:
    17.104
    - nur zur Info, wenn du´s günstig und gut haben willst, gäbe es gerade was auf`m Marktplatz. - klick!
    - es ist allerdings die alte Version mit Potis zur Mahlzeiteinstellung ( Schraubendreher benötigt, nicht digital einstellbar )
    - ansonsten eine unverwüstliche und gute Mühle, bei der man nicht mehr viel verlieren kann.

    lg ..
     
    NicoFo gefällt das.
  12. NicoFo

    NicoFo Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tipp, ich denke aber, ich werde mir da eher ein neueres Modell zulegen. :)
     
    Gandalph gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: Erster Siebträger

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Erster Siebträger - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Erster Siebträger bis ca. 2000€

    Kaufberatung: Erster Siebträger bis ca. 2000€: Hallo zusammen, Wie bereits im Titel erwähnt, möchten meine Freundin und ich uns unsere erste Siebträgermaschine gönnen. Wir haben uns in den...
  2. Kaufberatung: erster richtiger Siebträger

    Kaufberatung: erster richtiger Siebträger: Moin! Ich habe mich jetzt doch dazu entschieden, nicht großartig Geld in meine bereits vorhandene DeLonghi zu stecken, sondern mir in den...
  3. Kaufberatung: Erster ST - Handhebel

    Kaufberatung: Erster ST - Handhebel: Hallo zusammen, ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Siebträger. Problem ist nur, dass ich nicht um die 1T€ ausgeben mag, aber...
  4. Kaufberatung: Einsteiger bis 2000

    Kaufberatung: Einsteiger bis 2000: Hallo Leute, ich lese hier die letzten Monate schon täglich still mit und will mir jetzt meine erste Siebträgermaschine zulegen. Ich habe schon...
  5. Kaufberatung: Siebträger für Cappuccino

    Kaufberatung: Siebträger für Cappuccino: Hallo liebes Kaffee-Netz, erstmal vielen Dank für die vielen Tipps, die man hier im Forum findet. Nach langer Zeit ist es bei mir soweit und eine...