Kaufberatung ESE-Pad-Maschine

Diskutiere Kaufberatung ESE-Pad-Maschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Community, ich habe seit vielen Jahren eine lange Kaffee-Odysee verschiedenster Art hinter mir. Nun ist mal wieder eine neue...

Schlagworte:
  1. #1 Camille1984, 02.06.2021
    Camille1984

    Camille1984 Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kaffee-Community,

    ich habe seit vielen Jahren eine lange Kaffee-Odysee verschiedenster Art hinter mir. Nun ist mal wieder eine neue Maschine notwendig und ich komme sehr ins Grübeln, was es denn nun werden soll.

    Angefangen habe ich zu Hause, im Studium und danach mit Kaffeevollautomaten diverser Hersteller. Aus diversen Gründen ging es mit einer gebrauchten Tassimo mit Kapselnweiter . Seit diese ihren Geist aufgab, nutze ich eine Filtermaschine von Philips, in der oben das Wasser kocht und dann durch den Filter in eine Kanne läuft. Familienweit gibt es weiterhin ausschließlich Vollautomaten.

    Was suche ich? Ich trinke zu 95% ausschließlich Cappuccino und Latte Macchiato. Im Schnitt sind es 2-3 Tassen über den Tag verteilt, am Wochenende auch mal eine mehr. Im Restaurant darf es auch gerne mal ein Espresso sein. Aber einen richtig guten, den ich wirklich mochte, hab ich da auch noch nie bekommen.
    Ich lebe derzeit alleine bzw. mit einem nicht-kaffeetrinkenden Kind, und habe vor allem morgens wenig Zeit.

    Zunächst wollte ich mir wieder einen Vollautomaten anschaffen. Abgesehen von der Kaffeequalität eines solchen, empfinde ich diesen für meinen Bedarf auch als völlig überdimensioniert. In meiner Kaffeeecke habe ich auch nur eine Arbeitsplattentiefe von 39,5cm. Das reicht dann auch größentechnisch nicht mehr.

    Nach einiger Recherche bin ich dann auf die Ese-Pad-Maschinen gestoßen. Sie scheinen genau das zu sein, was ich suche. Sie sind klein (geringere Tiefe), bieten eine bessere Kaffeequalität (auch wenn ein richtiger Siebträger noch viel besser ist) und gehen schnell.

    Designtechnisch habe ich schon seit längerem in die Ascaso-Maschinen verguckt, die ja auch gut mit Pads und dem speziellen Sieb funktionieren sollen. Bei Ebay gibt es aktuell eine Ascaso Basic und eine sehr alte Ascaso Steel mit entsprechendem Sieb, die für mich zum Testen in Frage kämen. Was haltet ihr davon? Gibt es diese Pad-Möglichkeit auch noch bei den neuen Ascaso-Maschinen, falls man sich später mal was leisten will/kann? Lassen diese Maschinen sich auch wieder „zurückbauen“?
    Habt ihr ganz andere Empfehlungen und Meinungen für mich?

    Viele Grüße und vielen Dank! Camille
     
  2. #2 EasyEspresso, 24.06.2021
    EasyEspresso

    EasyEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    56
    Naja...ich sehe es eher so, dass in den entsprechenden Threads viel eher zu reinen ESE-Systemen geraten wird als zu Hybriden. Bei denen teilt man wohl eher nicht uneingeschränkt deine Meinung, dass "die ja auch gut mit Pads und dem speziellen Sieb funktionieren sollen".

    Folglich empfehle ich auch eine reine ESE-Maschine. Ob jetzt passend zu deiner Cappuccino-Vorliebe mit Dampf oder mit separatem Milchaufschäumer ist sicherlich in mehrfacher Hinsicht "Geschmackssache".

    ...übrigens finde ich zumindest das "viel" in deinem Statement ("auch wenn ein richtiger Siebträger noch viel besser ist") diskutabel....oder eben auch nicht diskutabel, denn darüber wurde ja bereits seeehr ausgiebig diskutiert :rolleyes::D - Ende offen
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  3. #3 Dale B. Cooper, 25.06.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.590
    Zustimmungen:
    3.347
    Vergiss alle normalen Siebträger-Maschinen mit irgendwelchen speziellen ESE-Sieben am besten sofort. Das ist wirklich nur Ärger. Ich kenne hier keinen, der sowas länger und erfolgreich benutzt hat.
    Wenn Du ESE ausprobieren willst, gibt's öfters mal auch gebrauchte Maschinen für wenige Euros. Wenn du dann irgendweann wirklich mal auf nen richtigen Siebträger umsteigen möchtest, kannst Du das ESE-Teil idR auch wieder hier quasi ohne signifikanten Verlust verkaufen.
    Ist der günstigste Weg und du sparst dir jede Menge Ärger mit irgendwelchen halbwegs und real nicht funktionierenden Adapter-Systemen..

    ESE Espresso empfinde ich teils übrigens als ziemlich gut. Suboptimale Siebträger-Bezüge gibts auch jede Menge... :)

    Viel Erfolg!
    Dale.
     
    EasyEspresso gefällt das.
  4. heli9

    heli9 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    160
    da kann ich nur zustimmen
     
Thema:

Kaufberatung ESE-Pad-Maschine

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung ESE-Pad-Maschine - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Kaufberatung

    La Pavoni Kaufberatung: Hallo zusammen, ich stehe kurz vor der Entscheidung, mir eine Siebträgermaschine zu kaufen, genauer gesagt eine La Pavoni mit Handhebel. Ich war...
  2. Kaufberatung Espressomühle

    Kaufberatung Espressomühle: Servus, nachdem ich immer mal wieder Fehler in der Espressobereitung auf meine Maschine und Mühle geschoben habe und hier schon freundlich darauf...
  3. Bitte um Kaufberatung für Siebträger + Mühle (- 1000€)

    Bitte um Kaufberatung für Siebträger + Mühle (- 1000€): Hallo Zusammen! Ich bin neu hier im Forum und möchte mich erstmal vorstellen. Bin 40 Jahre alt und hab vor kurzem die Liebe zu gutem espresso...
  4. Kaufberatung - Ascaso Nachfolger

    Kaufberatung - Ascaso Nachfolger: Hallo liebes Forum, ich freue mich immer rege Beteiligung in Kaufberatungsthreads mitzulesen und habe im Laufe der Zeit auch schon gefühlt Jeden...
  5. Kaufberatung Siebträger

    Kaufberatung Siebträger: Hallo liebe Kaffee-Experten, wie viele andere vor mir, stehe auch ich jetzt vor einer schwierigen Entscheidung und würde mich freuen, wenn ihr...