Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

Diskutiere Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! Ich bin noch ein Espresso-Neuling und fühle mich von der Fülle an Informationen ein wenig erschlagen. Ich suche eine...

  1. Avi

    Avi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin noch ein Espresso-Neuling und fühle mich von der Fülle an Informationen ein wenig erschlagen. Ich suche eine Siebträger-Espresso-Maschine mit der ich natürlich hervorragenden Espresso und auch einen guten Cappuccino oder Latte zubereiten kann.

    Folgende Maschine habe ich bisher ins Auge gefasst:
    DeLonghi EC 850 (ca. 300 €)
    DeLonghi EC 850.M Espressomaschine / Siebträger / IFD Milchschaumsystem / 15 Bar / Metall: Amazon.de: Küche & Haushalt

    Es handelt sich um einen Halbautomaten mit 15 bar und Milchfunktion. Nun bin ich ein wenig unsicher, ob diese Milchfunktion bzw. der Halbautomat wirklich das Richtige ist. Außerdem besitzt die Maschine kein Manometer. Benötigt man das für die perfekte Zubereitung? Liegt der ideale Druck nicht bei ca. 9 bar anstatt 15 bar? Gibt es ggf. gute ALternativen, die nicht gleich ein Vermögen verschlingen?

    Weiterhin habe ich erfahren, dass eine gute Mühle für die Zubereitung eines Espresso ungemein wichtig ist. Folgende Produkte habe ich mir angeschaut:

    Graef CM80 (ca. 140 €)
    http://www.amazon.de/Graef-CM80-CM-...r_1_1?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1334265312&sr=1-1

    Iberital Challenge (MC2) (ca. 200 €)
    Iberital Challenge Kaffeemühle chrom Kegelmahlwerk: Amazon.de: Küche & Haushalt

    Gastroback Advanced Pro (ca. 190 €)
    Gastroback 42639 Design Kaffeemühle Advanced Pro / 25 Mahlgradeinstellungen / 450 g Bohnenbehälter / 2 Siebträger-Adapter: Amazon.de: Küche & Haushalt

    Ist die Gastroback besser als die Graef? Welche Mühlen könnt ihr empfehlen? Eine Rancilio Rocky scheint mir doch recht teuer zu sein. Ist eine Dosierfunktion sinnvoll?

    Vielen Dank für Eure Hilfe! Ich bin für jede Anregung dankbar! :-D
     
  2. #2 KaffeeNetz, 12.04.2012
    KaffeeNetz

    KaffeeNetz Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2011
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Produktbeschreibung: Geeignete Kaffeeart:pads -->:evil:
    Das Maschinche sieht mir eher nach einer Art "Halber Vollautomat als Siebträger getarnt" aus. Mit der wirst du glaube ich nicht viel Freude haben:lol:

    Hast du schon in das Kaffeewiki geschaut?
    Preislich würdest du für unter 300 ne Gaggia classic bekommen, mit der du sehr guten Espresso hinbekommen könntest; jedoch ist vor allem dieser Einkreiser wegen seinem kleinem Kessel nicht geeignet um Milchgetränke herzustellen.
    Wenn du es mit dem Milchaufschäumen nicht übertreibst , reicht auch ein besserer Einkreiser mit größerem Kessel aus ( z.B. Rancilio Silvia).

    Die Mühlen sind soweit in Ordnung, Graef cm80 hat sich hier als gute Einsteigermühle bewährt
     
  3. #3 Alfred, 13.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2012
    Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Zur Mühle:

    ich würde in der Preisklasse die Iberital mit Timer nehmen - wennst auf den Timer verzichten willst - die technisch baugleiche Ascaso i-Mini ist hübscher - (ich glaub es gibt sie aber nicht mit Timer - aber meines Wissens nach auch in einer Version mit Scheibenmahlwerk - ich würde die mit Kegelmahlwerk nehmen).

    Vielleicht bin ich da spleenig, aber ich halte das Kegelmahlwerk für einen Vorteil (auch vom Mahlgut her).
    Ich denke die Iberital wird hier unterschätzt - ich hab durch meine sicher 100, 125 Kilo gemahlen - die ist wie am ersten Tag. Wenn Du nicht ständig Kaffee wechseln willst, ist das eine ausgezeichnete Wahl.

    Wenn doch, ist die Gastroback möglicherweise interessanter - die kenne ich aber nicht - wirst hier aber sicher Auskunft bekommen. Ein paar Features von ihr klingen interessant - ich kann Dir aber über diese Mühle nichts sagen. Ich trau ihr aber nicht.

    Du erkennst an den Antworten: Die Mühle ist das Herzstück.

    Zur Maschine. Ich bin ja ein Freund der Gaggia Classic (ich denke mir ihr geht es los) - hatte selber viele Jahre eine (die andernorts immer noch ihren Dienst verrichtet, kurioserweise als Ersatz für eine Evo, die nicht wirklich lange gehalten hat) - aber Milchschäumen ist nicht ihre Stärke. Aber das gilt selbst für die von mir bevorzugten grossen Einkreiser - nur die Gaggia tut sich da noch besonders hart - für Dich dürfte der unterste sinnvolle Einstieg die Rancilio Silvia sein.
     
  4. #4 espressionistin, 13.04.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.973
    Zustimmungen:
    5.745
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Ich würde die DeLonghi nicht kaufen.

    -die 15 Bar ist eine Werbeaussage ohne geistigen Nährwert, dies ist die maximale Leistung (fast) aller Standardmäßig verbauten Pumpen.Rund 9 Bar sind in der Tat ideal, den tatsächlich erreichten Druck bestimmst du aber im Großen und Ganzen selber über den Mahlgrad des Pulvers. Also das Kriterium beim Kauf: vergiss es
    -dies Milchschaumgedöns braucht kein Mensch, mit etwas Übung kriegt man das mit jeder Maschine hin. Dies ist wieder nur ein Teil mehr, was vesiffen kann und gereinigt werden will
    -hab mir das jetzt nicht alles durchgelesen bei der Maschine, aber idR verkauft DeLonghi untaugliche Cremasiebe, die nur einen Fakeespresso brauen. Aufgrund eines sehr speziellen ST Durchmessers ist ein Austausch der Siebe nicht möglich.
    -Manometer braucht man in der Tat nicht nicht wirklich. Es kann bei der Feinanalyse helfen, idR sind da die eigenen Geschmacksnerven aber die bessere Hilfe.
     
  5. Avi

    Avi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Vielen Dank für die schnellen und informativen Antworten! :-D Ihr seid eine echte Hilfe!

    Ok, Manometer und Milchfunktion (danke für den Tipp) habe ich abgeschrieben. Es wird auch keine DeLonghi werden. Ich habe begriffen, dass ich für eine vernünftige Qualität wohl ein wenig tiefer in die Tasche greifen muss und auf den ganzen Schnickschnack verzichten kann.

    Hm, die Rancilio Silvia sieht wirklich gut aus. Ich hoffe, das aktuelle Modell hat nicht mehr dieses Rostproblem im Abtropfkasten. Weiß das jemand? Gibt es in der Preisklasse noch gute Alternativen?

    Jetzt stehe ich leider vor dem nächsten Problem. Brauche ich eine Einkreiser- oder Zweikreiser-Maschine. Was ist besser und wo liegen die Unterschiede? Im kaffeewiki war ich schon. Werde dort auch noch mal in Ruhe lesen müssen.

    Was die Mühle angeht, so ist mir jetzt auch die Rancilio Rocky S/D aufgefallen. Für meine Begriffe sehr teuer, aber vielleicht noch im Rahmen. Für meine diesbezüglichen Fragen werde ich wohl noch ein neues Thema im Forum "Mühlen" erstellen. ;-)

    Für weitere Hilfe bin ich sehr dankbar! :-D
     
  6. #6 sane1968, 14.04.2012
    sane1968

    sane1968 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Das Problem hatten wir vor Jahren alle, Du bist also nicht allein;-)
    Die Frage ist, was Du willst, wie engagiert Du bist und wieviel Geld Du dafür ausgeben möchtest?
    Ich würde Dir eigentlich entweder erst zu einer kleinen Maschine, also einem Einkreiser raten. Du schaust, ob es das mit Dir und dem Kaffee auf Dauer so ist und gradest dann, wie fast alle up auf einen Zweikreiser. Für das erste Jahr ist das absolut ok.
    Dafür eignen sich hier auch gute gebrauchte Maschinen, wenn es nix neues sein muss.
    Außerdem kommst Du so auch an eine Einweisung und Hilfen.
    Ich würde mich gar nicht so unbedingt auf eine spezielle Maschine beschränken sondern schauen, was hier so angeboten wird.
     
  7. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    526
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Sehr guter Tipp.
    Halte nach einer Gebrauchten hier im Forum Ausschau (Vorsicht bei Geräten aus der Bucht).
    Wenn du viel mit Milch machen möchtest, würde ich mir für den Einstieg gleich einen günstigen Zweikreiser suchen oder die Milch mittels eines dieser Schaumkännchen herstellen. Das ständige Hochheizen beim Einkreiser würde mich nerven. Ausprobieren könntest du es ja dann noch immer.

    Und keine Angst vor einer Gebrauchten! Das ist nicht wie eine gebrauchte Filterkaffeemaschine, sondern Espressomaschinen sind, wenn sie einigermaßen gepflegt werden, hygienisch. Und ich denke, dass die Allermeisten hier im Forum ihre Maschinen sehr pflegen ;-)
     
  8. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Zweikreiser und Dualboiler sind halt fürs Milchschäumen wesentlich praktischer - Einkreiser sind einfacher ausgebaut.

    Das mit der Lust/Sucht aufs Upgraden ist natürlich ein Problem, da muss man sich selber kennen.

    Ich schäume keine Milch und bin dem Bazillus schon sehr früh verfallen, und verwende seit Jahren einen grossen Einkreiser, bei dem mir nichts abgeht (eine bessere Temp.-Einstellung/Verstellung hätte ich gerne - aber ich verwende eh seit Jahr und Tag die gleiche "Thekenschlampe" - also es geht auch mit Industriekaffee - aber bitte nicht mit Supermarktware)

    In meinem Fall ist es eine Isomac Zaffiro, die mir vor ein par Jahren zufällig defekt in die Hände gefallen ist (noch dazu in ebay). Dafür war sie eh zu teuer, aber es war nur ein 15 Euro Ersatzteil - und das Ding repariert sich fast von selbst - keine Überraschungen - alles übersichtlich - solider Metallbau.

    Seither - eine Brühgruppendichtung (5 Euro) und jetzt die Pumpe (20 Euro), die schon damals einen Knacks hatte.


    Was ich sagen will: Kauf Dir keinen Plastikbomber, nimm lieber ein Gebrauchtgerät. Vielleicht findest Du hier was von einem altgedienten User. Da taucht eh immer was auf - weniger bei den Mühlen, aber bei den Maschinen.

    Vorher überlege Dir, welcher Typ Du bist. Willst experimentieren, oder bist eher der Typ, der immer den gleichen Kaffee haben will. Wie wichtig ist Dir das mit dem Milchschaum.


    Zu Deiner Frage bezüglich der Rancilio Rocky

    Gute Mühle. Kurioserweise war die bei mir auch in er allerengsten Wahl, darum habe ich sie mir sehr genau angesehen. Die kann man nehmen. Manche Kritiker sagen, die Rastenverstellung ist zu grob.

    Wennst die meiste Zeit für ein und den selben Zweck vielleicht auch noch ein und den selben Kaffee verwendest bist mit einer stufenlosen Feinjustierung besser dran - das kann aber nerven, wenn man oft Parameter ändert.

    Vergiss nicht vorher die Platzverhältnisse auszuloten - es ist schon nett, wenn man nicht weit von der Spüle ist.
     
  9. #9 espressionistin, 14.04.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.973
    Zustimmungen:
    5.745
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Wegen der Rocky: das Gerücht mit der groben Rasterung hält sich hartnäckig. Es gibt viele Mühlen mit noch deutlich gröberer Abstufung, auch die funktionieren ohne Probleme, ggf. kann man mit der Menge ausgleichen, sollte der perfekte Mahlgrad wirklich mal genau zwischen zwei Rasten liegen.
    Nachteilig fand ich eigentlich nur, dass man immer sehr nah am Nullpunkt gemahlen hat, das kann man aber auch umgehen, indem man die Begrenzungsschraube versetzt.
    Ansonsten habe ich einen Timer sehr vermisst, ich persönlich finde, eine immer gleiche Mahlmenge vereinfacht die Zubereitung enorm. Kann man aber geteilter Meinung drüber sein.
     
  10. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Naja - Stufenlos gegen Rasterstufen ist halt ein Glaubenskrieg. Wenn man auch für Filterkaffe oder French-Press mahlen will, ist eine Rasterung auf alle Fälle praktischer - wenn man eigentlich so gut wie nicht variiert braucht man es nicht, dann stört es eher.

    Den Timer finde ich auch wichtiger, das ist einfach praktisch - darum halte ich immer noch die Iberital (aber mit Timer) für die interessanteste Mühle in der preiswerten Klasse - das Kegelmahlwerk ist für mich ein weiteres Pro-Argument (aber das ist subjektiv).
     
  11. Avi

    Avi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Also, normalen Kaffee bereite ich immer mit der French-Press zu. Bisher mahle ich das Mehl dafür recht grob mit einer kleinen und günstigen Severin-Mühle. Ich denke, dass ich nun nach einer Espresso-Mühle mit Timer suchen werde. Einen Dosierer benötige ich wohl nicht. Die Auswahl ist in dem Preissegment dann wohl nicht mehr sehr groß, oder?

    Danke auch für den Tipp mit der gebrauchten Epresso-Maschine. Normalerweise würde ich eher zu einer neuen tendieren, da ich nicht beurteilen kann, ob die Maschine in Ordnung ist. Ich werde mir darüber Gedanken machen.
    Den Milchschaum könnte ich ja auch anders zubereiten und nicht an der Maschine selbst. Dann würde ein Einkreiser (z. B. die Rancilio Silvia) ggf. ausreichen. Welchen guten Zweikreiser könnt ihr denn empfehlen?
     
  12. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Die Severin-Mühle besitzt zwar möglicherweise ein Scheibenmahlwerk, wird aber trotzdem ungeeignet sein.

    Eine Dosiereinrichtung wäre zwar praktisch, ist aber nur was für Großverbraucher. Anfangs ist eine kleine Feinwaage angenehm, braucht aber kein Mensch :eek:)

    Timer finde ich praktisch, man kann sich da auch mit einem Fotolabor-Timer helfen, aber - hm - es soll auch geeignete Handmühlen geben ....

    Wie gesagt, in der günstigen Kategorie solltest Dich mit der Iberital Challenge Automatic anfreunden. Wenn mich nicht alles täuscht gibt es auch die Demoka mit Timer.

    Zum Thema Milchschäumen kann ich Dir nicht viel sagen - bei mir mag das niemand - ich inklusive.
     
  13. #13 espressionistin, 16.04.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.973
    Zustimmungen:
    5.745
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Die günstigsten Zweikreiser am Markt dürften die Nuova Simonelli Oscar, die Bezzera BZ07 und die LNE Agata bzw. Cuadra sein.
    Sind aber alle nochmal teurer als die Silvia.
    Alternativ wäre eine Quickmill mit Thermoblock eine Option.

    Mühlenmäßig ist der Markt im mittleren Preissegment in der Tat überschaubar. Evtl. eine Eureka MCI oder eine Bezzera BB005 mit Timer.
     
  14. Avi

    Avi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Danke!

    Was haltet ihr von diesem Bundle hier?:
    Rancilio Silvia Bundle  |  STOLL Espresso

    Leider fehlt noch der Timer an der Mühle. Oder gibt es eine Möglichkeit, neu günstiger an die Geräte zu kommen? Weloche günstigeren und zuverlässigen Shops gibt es?
     
  15. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.937
    Zustimmungen:
    521
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Den Abklopfkasten in dieser Form brauchst du nicht, das ist mehr eine Pilzzuchtanlage. Kauf dir einen offenen aus Holz mit Plastikeinsatz für ca. 20€.

    Es gibt noch andere shops, wie imprezza.de, kaffee-total.de, espresso-prego.de und andere, die du auf der Händlerliste in kaffeewiki.de findest.
     
  16. Avi

    Avi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    Dieser Hinweis bei der Silvia verunsichert mich ein wenig:

    "Bitte beachten Sie folgenden Hinweis für die Inbetriebnahme, damit die Heizung nicht durchbrennt:
    Wassertank füllen, Gerät einschalten und gleich den Kaffeebezugsschalter betätigen bis Wasser aus dem Brühkopf kommt.
    Nach dem Dampfbezug muss der Kessel wieder befüllt werden. Heißwasserbezugschalter betätigen bis Wasser aus der Dampfdüse kommt oder Kaffeebezug bis Kessel voll ist.
    Bei Versäumnis kann die Heizung durchbrennen. Das ist dann kein Garantiefall und kostenpflichtig."

    Kann das jemand einfach erklären? Sollte man dann nicht lieber die Finger von dem Gerät lassen, wenn die Heizung so leicht durchbrennt? :cry:
     
  17. #17 Arb3000, 17.04.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Man muss eben immer darauf achten, dass die Heizung im Wasser ist, da sie sonst durchbrennen kann. Ist im Alltag nicht wirklich dramatisch, gewöhnt man sich ohne Probleme dran.
    Das Problem haben glaube ich alle Einkreiser, da bei Dampfbezug das aufgeheizte Wasser als Dampf ausgegeben wird, ohne das Wasser nachgepumpt wird, der Kessel leert sich als langsam aber sicher. Ist er zu lange leer, ist die Heizung hin.
    Am längsten ohne Wasser hält wohl die Gaggia Classic durch, da die Heizung außen und nicht innen am Kessel ist.
     
  18. #18 Arb3000, 17.04.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Nachtrag:
    Milch an einem anderen Gerät als der Espressomaschine zuzubereiten ist Unsinn! Das ist die einfachste, sauberste und leckerste Methode. Und ich hatte schon den Aeroccino, einen Handquirl, Bodumschäumer für den Herd und den Manufactum Milchaufschäumer.

    Zweiter Nachtrag:
    Das Rostproblem bei der Bodenplatte der Silvia ist nur augenscheinlich gelöst. Da ist jetzt ein Loch im Bodenblech, das war's aber schon...
    Ist wohl besser als früher, aber ich achte trotzdem sehr darauf, dass sich da kein Wasser sammelt(was nach wie vor passiert).
     
  19. Avi

    Avi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

    @ARB3000:

    Danke für die Infos! Bist Du mit Deiner Rocky denn zufrieden? Ich habe mir alternativ nämlich noch die Graef CM80, Iberital Challenge und Gastroback Advanced Pro angeschaut. Die Frage ist, ob sich der Aufpreis zur Rocky wirklich lohnt. Und einen Timer hat sie auch nicht soweit ich weiß.
     
  20. #20 Arb3000, 17.04.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Habe mit den anderen Mühlen nicht wirklich Erfahrung... Meine Freundin hatte mal die CM80, aber das war zu kurz, um wirklich was sagen zu können.
    Ich bin so Medium zufrieden. Das Mahlergebnis ist sehr gut, allerdings vermisse ich doch die stufenlose Einstellung. Ich nutze sie aber nur für Espresso, für Filterkaffee muss die Hario ran. Was mich aber am meisten stört ist die Klümpchenbildung. Man muss das Kaffeepulver nach dem Mahlen kurz durchmischen, sonst hat man Channeling. Ohne Klümpchen kriegen, glaube ich, nur deutlich teurere Mühlen hin...
    Aus heutiger Sicht würde ich noch 300,- drauf legen und mir eine Castadio, Quamar oder Mazzer holen...

    Edit: Oder für 100,- mehr eins der genannten Modelle gebraucht kaufen.
     
Thema:

Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Espresso-Siebträger und Mühle - Ähnliche Themen

  1. Mühlen

    Mühlen: gibt es Erfahrungen mit den "Xenia-Mühlen"?
  2. Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle

    Filter /Bialetti Quamar q50e behalten oder andere mühle: Servus Forum, werde meine bz10 verkaufen, da wir fast nur noch filter trinken. Jetzt hab ich eine quamar q50e und stelle mir die Frage ob ich die...
  3. [Verkaufe] 2x Nuova Point Espresso Tassen

    2x Nuova Point Espresso Tassen: Hallo sortiere bisschen aus, 2x Espresso Tassen mit Unterteller von Nuova Point in braun Preis pro Stück 6,00€
  4. Platine für Casadio Istantaneo Mühle

    Platine für Casadio Istantaneo Mühle: Suche defekte Hauptplatine für die Casadio Istantaneo Mühle.
  5. Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment

    Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment: Guten Tag zusammen, :) man kommt ja an diesem Forum gar nicht vorbei, wenn man auf der Suche nach einer "Kaffeemaschine" ist... Also dachte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden