Kaufberatung: Espressomaschine + Mühle für Cappuccino/Latte (Budget in Summe 2.000€)

Diskutiere Kaufberatung: Espressomaschine + Mühle für Cappuccino/Latte (Budget in Summe 2.000€) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, wir wollen uns gerne unsere erste Siebträgermaschine sowie eine Mühle anschaffen. Momentan nutzen wir eine Bialetti und hätten...

  1. #1 Coffeepanda, 23.11.2022
    Coffeepanda

    Coffeepanda Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir wollen uns gerne unsere erste Siebträgermaschine sowie eine Mühle anschaffen. Momentan nutzen wir eine Bialetti und hätten gerne endlich Cappuccino und Latte wie in einem (guten) Kaffee.

    Damit wären wir auch schon bei einem der wichtigsten Punkte: Wir selbst trinken fast immer Cappuccino oder Latte, so gut wie nie Espresso (3-4 Mal im Jahr...)

    Ich hatte mich ein wenig zu dem Thema eingelesen und vor kurzem waren wir dann bei einem Fachhändler und haben dort eine sehr gute erste Beratung bekommen, inklusive zwei Verkostungen.

    Nachdem wir uns als Laien geoutet und die grundlegenden Kriterien (fast ausschließlich Cappuccino bzw. Latte, Anzahl Getränke, Budget) genannt haben, wurde uns ein Dualboiler oder ein Zweikreiser empfohlen, genauer gesagt die Profitec Pro 300 und die Rocket Appartamento.

    Zuerst wurde die Profitec 300 getestet, jeweils ein Espresso und ein Cappuccino:
    • Vielleicht lag es daran, dass wir seit Ewigkeiten keinen Espresso getrunken hatten, wir fanden ihn aber doch recht säuerlich
    • Beim Cappuccino empfanden wir beide die Milch als zu fest, ein bisschen „bauschaummäßig“ :(
    Gleiches Spiel bei der Rocket:
    • Geschmacklich war der Espresso etwas weniger sauer, aber das kann auch daran liegen, dass wir ja kurz davor schon einen Espresso und Cappuccino getrunken hatten…
    • Was uns aber aufgefallen ist: Der Milchschaum hat uns bei der Rocket viel besser gefallen, nicht ganz so fest, sondern schön cremig.
    Jetzt tun wir uns bereits bei der Entscheidung zwischen Dualboiler und Zweikreiser schwer. War das mit dem Milchschaum reiner Zufall und grundsätzlich bekommt man mit beiden Varianten gleich guten Schaum hin? Warum wäre die eine oder andere Maschinenart für uns die bessere Wahl? Preinfusion und PID klingt auch ganz nett, sollten wir das als Anfänger beachten? Optisch hat uns die Rocket besser gefallen als die Profitec, aber das sollte nicht das Ausschlusskriterium sein. Wichtig ist uns aber schon, dass die Maschine wertig aussieht und nichts wackelt (Plastikteile müssen auch nicht sein).

    Einkreiser wurde für unseren Bedarf ausgeschlossen, da wir nur Cappuccino trinken. Auf der anderen Seite haben wir einen Bekannten, der mit seiner Quickmill Pegaso auch Cappuccino für 2 Personen macht…

    Ganz zu schweigen bei der Entscheidung, welcher Dualboiler oder Zweikreiser es werden soll: Warum Rocket Appartamento bzw. Profitec 300? Gibt es Modelle, die eine bessere Preis/Leistung haben?

    Zu guter Letzt brauchen wir natürlich noch eine Mühle, bei der man -wie wir gelesen haben- auch nicht sparen sollte. Im Geschäft wurde uns eine Life by Ceado gezeigt (649€). Wäre diese tatsächlich so viel besser, als zum Beispiel die Eureka Mignon Specialita. Wir fanden den Aufsatz für Single Dose etwas wackelig. Macht es eher Sinn, das Budget für die Mühle oder für die Maschine auszureizen?

    Könnt ihr uns bei der Entscheidungsfindung behilflich sein?

    Hier noch der soweit wie möglich ausgefüllte Fragebogen

    Vielen Dank schon mal!

    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________


    Budget für die Espressomaschine : 1.500€ (Betrag Maschine + Mühle sollte 2.000€ nicht übersteigen)
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete Mühle und Zubehör.

    Ist ein Gebrauchtkauf eine Option?
    [x] Ja, kann durchaus auch ein gebrauchtes Gerät sein.
    [x] Ja, Rückläufermaschinen wären eine Option.
    [ ] Nein, nur neue Maschinen vom Händler mit Gewährleistung/Garantie.

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 Getränke am Stück (Parallelbedarf). 2 Cappuccino oder Latte.

    Getränke am Tag insgesamt: Kommt darauf an…im Homeoffice und am Wochenende: 4, vllt. manchmal 6. Bei Arbeit im Büro: 0. Momentan sind wir gerade ausschließlich im Büro, das kann sich aber auch wieder ändern.

    Anteil Milchgetränke in %: 99% Wir trinken fast immer Cappuccino oder Latte. Espresso kann man pro Jahr an einer Hand abzählen
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, Nanofoamer...) Nein
    Kannst Du mit spürbaren Wartezeiten zwischen Wasser- und Dampfbezug leben? Was genau heißt spürbar?


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal eine passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Ich denke wir sind eher konservativ. Wenn wir eine passende Bohne gefunden haben, bleiben wir dabei bzw. wechseln evtl. zwischen zwei Sorten


    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) unbekannt

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? 2 Personen
    Nutzung im Büro oder privat / beides? Privat

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Ja
    Ist das für Dich relevant? Nicht so wichtig

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? (Die Nichtnutzung einer solchen Vorrichtung, vor allem, wenn Aufheizzeiten unter 20 Minuten gewünscht sind, schränkt die Maschinenauswahl extrem stark ein.)

    Ja, das ist ok.


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [ ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampfbezug ohne längere Wartezeiten dazwischen
    [ ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 8 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [o] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder polierter / satinierter Stahlwürfel / Design
    [ ] Sonstiges, was Dir wichtig ist:


    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)




    _______________________________________
    Zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock, Dual Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten:
    Ja, Grundkenntnisse. Aber genauer Unterschied bzw. Vor- und Nachteile insbesondere bei Cappuccino/Latte sind uns nicht ganz klar.

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung:
    Nein
    ____________

    Zur Information ->
    Es wird weiteres Zubehör benötigt:

    Espressomühle (ab ca. 180.- aufwärts), Totraum beachten (je nach Einsatz)
    Tamper (ab 15.-)
    Abschlagskasten (kann man auch improvisieren)
    Ggf. Pinsel
    Ggf. Blindsieb
    Ggf. Milchkännchen
    Ggf. Thermometer
    Ggf. Feinwaage

    Ggf. Tassen, Gläser
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    27.073
    Zustimmungen:
    33.056
    Schäumen geht mit beiden, warum der Vorführer das mit der Pro300 nicht hinbekommen hat, müsste er erklären.
    Auch Espresso können beide, vermutlich waren euch die verwendeten Bohnen einfach zu ungewohnt „modern“.
     
    NiTo, Kaffee_Eumel und shadACII gefällt das.
  3. #3 DerNikolaus, 24.11.2022
    DerNikolaus

    DerNikolaus Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    56
  4. #4 Kaffee_Eumel, 24.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    2.465
    Würde bei 100% Milchschaum keinen TB nehmen. Pro 300 passt schon sehr gut. Unter den üblichen Verdächtigen bei kleinen DB (Pro 300, Lelit Elizabeth, Silvia Pro (X)) hat die Silvia den signifikant größten Dampfkessel, vielleicht einen Gedanken wert. Ansonsten stimme ich dem Vorredner zu, dass weder ein zu saurer Espresso noch Bauschaum an den Maschinen liegen. Allein aus Gründen des Energieverbrauchs und des direkt wirkenden PIDs würde ich immer zur Pro greifen, wenn ich zwischen den Maschinen wählen müsste.
     
  5. #5 Coffeepanda, 24.11.2022
    Coffeepanda

    Coffeepanda Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    das ist schon mal gut zu wissen, dass sich mit beiden geschmacklich und optisch guter Milchschaum herstellen lässt. Sorry für die dummen Fragen, wir sind eben doch noch echte Anfänger
     
  6. #6 Coffeepanda, 24.11.2022
    Coffeepanda

    Coffeepanda Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben uns die Ascaso Steel Duo kurz online angesehen. Die würde uns optisch schon wesentlich besser gefallen als die Pro 300. Auf die Schnelle habe ich gelesen, dass bei der Ascaso die Tassen beim Bezug nach hinten wandern und bei manchen macht sie Geräusche beim Aufschäumen. Aber warum ist denn der Thermoblock grundsätzlich nicht so empfehlenswert für 100% Milchschaum?

    Einen Zweikreiser würdet ihr nicht empfehlen, da zu aufwändig für Cappuccino und hoher Energieaufwand?

    Danke nochmal:)
     
  7. #7 Mackerel, 24.11.2022
    Mackerel

    Mackerel Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    570
    Die Duo Pid geht ohne Probleme bei 100% Milchgetränke und 2 am Stück. Wenn sie euch am meisten zusagt, nehmt sie.
     
  8. #8 wally882, 24.11.2022
    wally882

    wally882 Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Eine Thermoblock-Maschine hat typischerweise keinen klassischen Dampfboiler sondern der Dampf wird auch durch den Thermoblock erzeugt. Neuere Maschinen haben daher tw. einen zweiten Thermoblock nur f. Milchschaum (daher auch das "Duo" bei der Ascaso).
     
  9. #9 Kaffee_Eumel, 26.11.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    2.465
    Geräuschloses Aufschäumen ist auch unmöglich :D. Der TB braucht nach Aktivierung etwas Zeit bis der Dampf voll da ist und auch etwas länger, wobei die neue Version beides verbessert hat. Ich habe damit kein Problem, aber einige Milchschaumfans sind da kein Fan von. Ich würde das mal live ausprobieren.

    ZK ist meineserachtens heutzutage für Privathaushalte nicht mehr zeitgemäß was Energieverbrauch und, im Falle von E61-BG, Aufheizzeit angeht.
     
  10. #10 Kaffeejunkie01, 26.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    70
    Die für deine Anforderungen ziemlich gut passende Profitec Pro 300 gibt es übrigens gerade bei Espressoperfetto im Angebot. Finde den Preis für die schwarze Variante ziemlich gut.

    Ansonsten die bereits genannten, üblichen Verdächtigen wie Lelit Elisabeth, Ascaso Steel Duo Pid, wobei ich mir im Zweikreiser Bereich ggf. auch eine Lelit Mara X angucken würde.
     
  11. #11 Coffeepanda, 26.11.2022
    Coffeepanda

    Coffeepanda Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Erstmal vielen Dank für eure Tipps. Wir waren heute erneut bei einem Händler vor Ort, um uns nochmal umzusehen. Es ist wirklich nicht einfach, nach jedem Besuch sind wir bei neuen, teureren Maschinen gelandet :(
    • Die Ascaso schließen wir mittlerweile aus, nachdem wir sie live gesehen und getestet haben.
    • Statt der Rocket Appartamento würden wir bei den Zweikreisern nun eine Mozzafiato V nehmen: Isolierter Kessel und bessere Verarbeitung
    Nochmal zur Profitec 300: Nachdem wir ausschließlich Cappuccino / Latte trinken, ist die Dampfpower der Profitec 300 nicht zu gering? Uns ist guter Milchschaum wirklich wichtig, wäre es da nicht sinnvoller, einen Dualboiler mit einem größeren Dampfkessel zu kaufen wie die Rocket Cinquantotto? Oder kann man dann auch bei Zweikreiser bleiben :confused:

    Die anderen genannten kleineren Dualboiler fallen für uns aufgrund der Optik raus.

    Zum Thema Energieverbrauch Zweikreiser vs. Dualboiler: ich verstehe nicht so ganz warum Dualboiler energieeffizienter sind. Ich muss ja auch beim Duaboiler beide Kessel heizen (für Espresso) und die Dampfkessel sind oft gleich groß. Oder ist die Energieeffizienz ggü. Zweikreisern nur bei den kleinen Dualboilern wie Profitec Pro 300 gegeben?
     
  12. #12 Synchiropus, 26.11.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    1.522
    Das hat nichts mit gut oder schlecht zu tun sondern ist eine Frage der Geschwindigkeit des Aufschäumens bzw. wie viel Milch aufgeschäumt werden soll.
     
    Kaffee_Eumel, Achim_Anders und Lancer gefällt das.
  13. #13 Andreas 888, 26.11.2022
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    416
    Bei vielen Dualboilern kannst du den Dampfkessel extra abschalten. Bei reinem Espressobezug sinkt dadurch der Energieverbrauch stark.
     
  14. #14 Coffeepanda, 26.11.2022
    Coffeepanda

    Coffeepanda Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sorry mein Fehler… ich meinte natürlich bei Cappuccino benötige ich auch beim Dualboiler beide Kessel…bin schon ganz verwirrt :D
     
  15. #15 Coffeepanda, 26.11.2022
    Coffeepanda

    Coffeepanda Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns muss Milch für zwei Cappuccino oder zwei Latte aufgeschäumt werden.
     
  16. #16 Andreas 888, 26.11.2022
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    416
    Alles klar…:)
     
  17. #17 wally882, 27.11.2022
    wally882

    wally882 Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Boiler der Mozzafiato und R58 sind mit 1,8L gleich gross. Das sollte also keinen grossen Unterschied machen. Richtig mehr Wumms hast Du nur bei einer Gastromaschine mit 3L+ Boiler die dann x Capppus hintereinander schäumen kann. Für 2 Milchgetränke sollte ein guter Zweikreiser locker reichen.

    Manche Hersteller liefern ihre Maschinen auch mit 2 Lochdüsen aus (zB ECM). Ein Tausch auf eine 3-Loch Düse bringt da schon einiges ohne die Maschine zu wechseln.
     
  18. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    643
    Schlag zu, ich würde die Appartemento nehmen und direkt isolieren lassen, ich glaube da nicht einen großen Verarbeitungsvorteil der Mozzafiato, das Geld würde ich mir sparen. Mit der Profitec werdet ihr nicht richtig glücklich, Ihre wollt richtig Power beim Schäumen, da sind beide Rockets der Profitec aufgrund der Kesselgröße überlegen.
     
  19. jala01

    jala01 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2021
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    93
    Ich finde bei 99% Cappucino spricht rein gar nichts gegen einen Zweikreiser. Zweikreiser werden hier oft weniger empfohlen, weil die 1. Falls mal nur Espresso gewünscht ist, einen unnötig hohen Energieverbrauch haben (für euch nicht relevant) und 2. Oft mit einer E61 daher kommen und 3. die Temperatur nur indirekt kontrollierbar ist.

    Zu 2.: Beide Rockets haben eine E61. Nachteil - alte Technik, 4kg Metall wollen erstmal mit Heisswasser aus dem Dampfkreislauf auf Temperatur gebracht werden. Darum: Mindestens 30 Minuten Aufheizzeit. Eine kleine Pro 300 schafft das locker in 20 Minuten - dank dem direkt an der Brühruppe angeflanschten Brühkessel. Es gibt aber auch moderne Zweikreiser, wie z.B. die Nuova Simonelli Oscar II oder ACM Pratika.
    Wenn am Ende das gewichtigste Kriterium aber ist, dass die E61 ja sooo schön ist, dann erübrigt sich jede technische Diskussion. Das müsst ihr euch gut überlegen und am besten bevor der Thread hier 10 Seiten gesammelt hat. Die Entscheidung kann euch keiner abnehmen.

    Zu 3.: Beim ZK kann nur die Temperatur des Dampfkreises eingestellt werden. Je nachdem wie heiß dieser ist, ändert sich die Temperatur am Ende des Wärmetauschers. Wollt ihr also morgens einen äthiopischen Single Origin, geröstet für Filter und abends nach dem Essen einen klassischen Italiener, dann wäre ein PID gesteuerter Dualboiler (am besten sogar noch mit Präinfusion) gut geeignet. Das Thema Temperaturstabilität sehe ich hier nicht als ausschlaggebend an, das erreichen ZK durch Masse.

    Mein Fazit wäre bei eurem Bedarf, dass ein Zweikreiser gut geeignet ist. Ob es dann einer mit E61 in Einstiegs-Dualboiler Preiskategorie sein muss, müsst ihr euch selbst überlegen.

    Und dass kleine Dualboiler nicht schäumen können, widerlegt dieses Video sehr gut.
     
  20. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    643
    Sagt doch keiner, schäumen kann man auch mit Thermoblock. Aber der dreimal so große Kessel der Rockets hat da deutlich größere Reserven. Das ist hier schliesslich der Wunsch des TE. Aber man kann natürlich die Temperatur der Dampfboilers hochdrehen, damit es besser geht.

    Übrigens die Pratika ist keine moderne Maschine und eine E61 braucht normal 25 Minuten. Die Pratika ist in 15 Minuten einsatzfähig, aber für nur einen Espresso würde ich nicht den Kessel hochheizen. Die Maschine bleibt dann auch an. Da werden locker 10 Getränke am Tag bei mir bezogen.
     
Thema:

Kaufberatung: Espressomaschine + Mühle für Cappuccino/Latte (Budget in Summe 2.000€)

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Espressomaschine + Mühle für Cappuccino/Latte (Budget in Summe 2.000€) - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Espressomaschine/Mühle für kleines Büro

    Kaufberatung: Espressomaschine/Mühle für kleines Büro: Hallo zusammen! Ich suche eine Erstausstattung zur Espressoherstellung für ein kleines Büro. Am Anfang werden wir zu sechst sein, es ist aber...
  2. Kaufberatung: die erste Espressomaschine

    Kaufberatung: die erste Espressomaschine: Hallo zusammen, ich habe mich nach viel suchen und lesen hier einmal registriert. - mein Name ich Carsten, 31, IT Nerd. Ich hoffe auf viele tolle...
  3. Kaufberatung: Student sucht Espressomaschine

    Kaufberatung: Student sucht Espressomaschine: Hallo und herzlich willkommen liebe Kaffeegemeinde zu meiner Kaufberatung. Ich arbeite jetzt seit über einem Jahr mit der Delonghi Dedica zusammen...
  4. Kaufberatung: Espressomaschine - Anfänger / Fortgeschrittener

    Kaufberatung: Espressomaschine - Anfänger / Fortgeschrittener: Hallo liebe Bohnen-EnthusiastInnen, ich hoffe, ihr hattet alle schöne, besinnliche Weihnachten und konnten zwischen den voraussichtlich üppigen...
  5. Kaufberatung: Espressomaschine für helle Röstungen

    Kaufberatung: Espressomaschine für helle Röstungen: Guten Abend liebe Kaffee-Netz Nutzer, Erstmal schonmal danke an die, die sich die Zeit zum antworten nehmen. Falls sich meine Fragen wiederholen...