Kaufberatung: Espressomaschine/Mühle für kleines Büro

Diskutiere Kaufberatung: Espressomaschine/Mühle für kleines Büro im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! Ich suche eine Erstausstattung zur Espressoherstellung für ein kleines Büro. Am Anfang werden wir zu sechst sein, es ist aber...

  1. Flocko

    Flocko Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen!

    Ich suche eine Erstausstattung zur Espressoherstellung für ein kleines Büro. Am Anfang werden wir zu sechst sein, es ist aber möglich, dass es mal 10 bis 12 Personen werden. Es sollen Espresso und Getränke mit Milchschaum zubereitet werden können. Daher soll es ein Zweikreiser oder Dualboiler werden.

    Also gehen wir mal von werktags gut 20 Bezügen am Tag aus. Die Kombination sollte nicht allzu teuer sein, aber auch diese Nutzung aushalten und ein paar Jahre halten. Welche Maschine und Mühle würdet Ihr für diesen Zweck empfehlen? Vielen Dank im Voraus!
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.816
    Zustimmungen:
    927
    was ist nicht zu teuer?
    ich habe die Izzo Alex und diie Mazzer Mini im gebrauch, seit über 10 jahren und bin zugrieden damit.
     
  3. Flocko

    Flocko Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die schnelle Antwort.

    Das Budget für beide Geräte zusammen sollte bei maximal EUR 2.000, besser bei ca EUR 1.500 liegen. Damit ist diese schöne Mühle vielleicht etwas teuer. Ich habe eine Quamar M80 und würde die auch bedenkenlos für das Büro nehmen, aber ich würde gerne auch mal einen anderen Hersteller in dieser Klasse ausprobieren.
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.816
    Zustimmungen:
    927
  5. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    48
    Eureka Mignon Specialita
     
    Flocko gefällt das.
  6. #6 rebecmeer, 06.10.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    395
    Im Büro ist immer die Schwierigkeit Jemanden zu finden, der Zeit und Muße aufbringt sich um die Hardware zu kümmern.

    Dan bleibt noch die Frage ob sich jeder Kollege/-in den Kaffee selbst mit einem Siebträger zubereiten möchte/will.

    Im Normalfall funktioniert ein VA besser im Büro auch wenn der Kaffee am Ende nicht ganz so toll ist.

    Falls große Mengen Kaffee konsumiert werden und die Maschine offiziell über die Firma gekauft wird, so liegt es nahe sich die Maschine von einem Anbieter aufstellen zu lassen.
    Man ist da allerdings an den Kaffee gebunden oder an einen Leasingvertrag.

    Das Budget für einen geeigneten Siebträger ist knapp bemessen.
    Die üblich angebotenen Maschinen sind für den Haushaltsbereich gedacht und nicht für einen hohen Durchsatz.
    Bei 12 Mitarbeitern kannst Du nach Deiner Rechnung von 40 Kaffees am Tag ausgehen.

    Mit dem Budget kannst Du eine gebrauchte Cimbali Junior M21 bekommen.
    Das ist eine Bistromaschine für einen übersichtlichen Kaffeedurchsatz.

    Als Mühle auch eine gebrauchte professionelle Mühle. Sollte mit Timer sein um immer fast die gleiche Menge im Sieb zu haben.

    Am besten mit den Mitarbeitern abstimmen ob Siebträger oder nicht?!
     
    Flocko gefällt das.
  7. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    48
    40 Kaffee über den Tag verteilt sind kein hoher Durchsatz. Das hätte selbst meine BZ02 geschafft.

    Wenn einer Mahlgrad und Timer an der Mühle einstellt kann der Rest mit einem druckregulierten Tamper ohne Probleme Espresso machen.

    Milch schäumen sehe ich eher als Problem, aber auch das ist lernbar.

    Wenn nicht ständig zwischen sehr unterschiedlichen Bohnen gewechselt wird, reicht ein gut eingestellter E-61 Zweikreiser, die Maschine läuft ohnehin durch.

    Wasser nachfüllen und Abtropfschale leeren kann jeder.

    Eine Gärtnerei in Frankfurt betreibt ein Mini-Kaffee an den Wochenenden. Man kommt mit einer E-61 Brühgruppe aus.
     
    Flocko gefällt das.
  8. Flocko

    Flocko Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Ich schon wieder. Erst mal danke für die guten Vorschläge bisher! Läuft gut hier.

    Über die Specialita habe ich auch schon näher nachgedacht. Das wäre nach meinem Gefühl für die Mühle eher die Untergrenze. Zur Quamar habe ich mal irgendwo gelesen, dass sie für bis zu 3 kg Bohnen am Tag ausgelegt ist. Das wäre ja mehr als genug. Leider finde ich solche Angaben nicht zu anderen Mühlen.

    Die Appartamento würde mir sehr gut gefallen. Ich bin nur nicht sicher, ob sie die 6 plus x Personen aushält. Eine Idee wäre etwa, sie mit einer Garantieverlängerung auf 4 oder 5 Jahre zu kaufen. Wenn Sie so lang hält, dann wäre ich zufrieden. Vielleicht gibt es ja jemanden, der eine Maschine in einem kleinen Büro stehen hat und aus seiner Erfahrung berichten kann.

    Die Maschine soll offiziell über die Firma gekauft werden. Rechnung ist erforderlich. An einen festen Anbieter für Kaffee etc will ich uns nicht binden.

    Die Hinweise zur Nutzung im Alltag sind berechtigt. Um die Hardware würde zumindest am Anfang ich mich selbst kümmern. Es soll schon ein Siebträger werden. Wenn es sich nicht bewähren sollte, kann man immer noch einen VA dazustellen. Aber einfache Bedienung wenn einmal alles eingestellt ist, wäre schon wichtig. ZB automatische Timer für einfachen und doppelten Espresso.
     
  9. Flocko

    Flocko Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    @Sirrah : vielen Dank! Genau nach solchen Berichten und Einschätzungen suche ich.

    Genau so plane ich das aktuell. Es wird nach einer kurzen Testphase nur eine Sorte (gute) Espressobohnen verwendet. Die Mühle wird gut eingestellt und evtl. von mir als Mitnutzer nachgestellt. Die Kollegen bekommen eine Einweisung und können dann auf Knopfdruck die richtige Menge mahlen. Die Maschine läuft den Tag über durch und wird abends gereinigt. Das ist sicher hygienischer als ein Vollautomat.
     
    rebecmeer gefällt das.
  10. #10 rebecmeer, 06.10.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    395
    Falls Du mit der Spezalità liebäugelst, kannst Du die Manifico nehmen.
    Als Privatkäufer hat die Mühle 5 Jahre Garantie und wohl haltbarere Scheiben.
     
  11. Flocko

    Flocko Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Ach ja: das Budget mit EUR 1500 bis maximal 2000 für Maschine und Mühle ist netto. Vielleicht hilft das ja ein wenig...
     
  12. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    48
    20 x 18 g = 360 g pro Tag.
    Ein Röster um die Ecke geht mit 2 Specialita auf Veranstaltungen und ist mit den Mühlen sehr zufrieden.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Siebträger wechseln würde, wenn ich nur eine eingruppige Maschine im Büro stehen hätte. Ich würde wahrscheinlich den 2 er als Standard eingespannt lassen.
     
    Flocko gefällt das.
  13. #13 rebecmeer, 06.10.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    395
    Das Ding wird eh den ganzen Tag laufen.
    Würde E61 präferieren.
    Es ist halt nur ein Coolflash vor dem Einsatz nötig.

    Der Nettopreis relativiert die Sache etwas.
    Eventuell mit der Macao Tamperstation arbeiten.
    Druck beim Tampen ist dann bei allen Nutzern gleich.
    Nur als Überlegung!

    Festwasseranschluß oder Tank?

    Wo bist Du örtlich angesiedelt!

    Händler vor Ort kann hilfreich sein!
     
    Flocko gefällt das.
  14. #14 Lecker Schmecker, 06.10.2019
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    13
    Hatte vor kurzen, aufgrund eines evtl. Upgrades, das Gespräch mit einem Ortsansässigen Händler.

    Dem seine Argumentation zum Thema Garantieverlängerung.
    Er würde mir auch eine 5 Jahres Garantie verkaufen, diese deckt aber nicht den Verschleiß der Maschine bzw die Verschleißteile ab. Die Maschinen halten lange wenn man darauf achtet Kalkarmes Wasser zu nutzen und regelmäßig Rückspühlt.

    Wenn ich aber bei ihm eine Maschine kaufe übernimmt er die Wartungsarbeiten.
     
    Flocko gefällt das.
  15. Flocko

    Flocko Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    @rebecmeer : danke für die zielführenden Ideen und Fragen!

    Eine Tamperstation ist eine gute Idee. Die könnte ich ja dazu stellen, wenn es nicht bei allen klappt. So kann man wieder eine Variable rausnehmen.

    Ob Festwasser realisierbar ist, weiß ich aktuell noch nicht. Unser aktuelles Büro ist noch eine kurzfristige Übergangslösung, wo wir am Ende genau landen und wie die Küche dann aussieht, weiß ich aktuell noch nicht. Daher wäre Tank(ggf. mit Option zum Umbau) die sicherere Alternative.

    Wir sitzen im Raum Augsburg/München. Ein Händler vor Ort wäre in der Tat gut.
     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.290
    Zustimmungen:
    9.455
    Warum? Was macht die besser als z.B. eine Xenia ohne Überhitzungsproblematik?
    Die läge ohne übermässige Schicki Micki Optionen auch im Budget, allerdings ohne Händler vor Ort. Ist halt die Frage ob man den braucht. So hoch ist der geplante Durchsatz nicht und die Maschine ist ja wahrscheinlich auch kein unternehmenskritisches Betriebsmittel.
     
    ESPRESSONERD gefällt das.
  17. #17 kailash, 06.10.2019
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.432
    Zustimmungen:
    584
    20-40 Tassen am Tag ist kein hoher Durchsatz und jeder Chrombomber bekommt das locker hin !
    Händler gibt es überall! Was du brauchst ist einen Techniker der auch innerhalb eines halben Tages im Büro ist wenn das Teil mal klemmt . Nennt sich Servicevertrag und beinhaltet auch ein jährliches Service . Kostet bei uns im Elsass in etwa knapp 1€ am Tag . Heisst dann aber auch dass sich der Maschinenkauf nach dem Techniker richtet da sie in der Regel für ein paar Produzenten auch fast alle Ersatzteile im Wagen liegen haben.
    Es werden eh nur Verschleissteile kaputt bzw Teile durch unsachgemässen Umgang und da greift keine Garantie. Wenn da nicht sicher die Platine abbrennt macht das keinen Sinn.
     
    Flocko gefällt das.
  18. #18 BackToBlack, 06.10.2019
    BackToBlack

    BackToBlack Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2018
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    244
    Soll das die einzige Kaffeemaschine im Büro sein? Wir hatten das auch mal ... Morgens gab es Stau und endloses Gemecker, weil die meisten sich eher auf die Menge (viel! großer Becher!) als die Qualität freuten. Nachmittags war es dann nett für alle, eine gute kleinere Tasse zu trinken. Dann gab es einen Vollautomaten, um den morgendlichen Stau abzustellen und am Ende wurde der Siebträger zum Hobby von 4-5 Leuten, der Rest hat in einfach nicht mehr beachtet.
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.290
    Zustimmungen:
    9.455
    Kann ich verstehen, ich trinke auch gern mal mehr als einen Espresso, wobei für mich auch „viel“ Brühkaffee guter Qualität sein soll.
    Das kann man mit einer konventionellen Kaffeemaschine nebst entsprechend hochwertigem Input lösen oder individuell mit einer Aeropress.
     
  20. #20 ESPRESSONERD, 06.10.2019
    ESPRESSONERD

    ESPRESSONERD Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2017
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    117
    Kenne ich eher andersherum und dem Automat geht das Licht aus.
     
Thema:

Kaufberatung: Espressomaschine/Mühle für kleines Büro

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Espressomaschine/Mühle für kleines Büro - Ähnliche Themen

  1. Espressomaschine einlagern. Wie?

    Espressomaschine einlagern. Wie?: Hallo allerseits, ich habe mir gerade eine Gaggia Classic vom Flohmarkt hergerichtet die mein Sohn haben will, aber eben erst in einem Jahr....
  2. Mühle produziert zu viele Fines

    Mühle produziert zu viele Fines: Moin zusammen! Ich habe Probleme mit meiner Baratza Sette 270 mit BG Mahlkegel. Sie produziert unendlich viele Fines, welche meinen V60 Filter...
  3. Vorstellung, Maschine und Mühle

    Vorstellung, Maschine und Mühle: Hallo zusammen, ich möchte hier im Forum nicht nur von den Erfahrungen Anderer profitieren, sondern auch ein paar wenige eigene Erfahrungen, die...
  4. [Verkaufe] Kleinen Einkreiser Mokita (Chemex Brasilia)

    Kleinen Einkreiser Mokita (Chemex Brasilia): Räume gerade auf und trenne mich von allen Maschinen und Mühlen bis auf mein gerade fertig gestelltes Setup. Hier eine kleine Einkreismaschine :...
  5. Hedone Espressomaschine

    Hedone Espressomaschine: Wer Mühlen kann, der kann auch Espressomaschinen (kopieren?);) HEDONE BUGSTER 2GRUPP
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden