Kaufberatung für absoluten Anfänger

Diskutiere Kaufberatung für absoluten Anfänger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Community. Mittlerweile habe ich mich so sehr an den guten Kaffee auf der Arbeit aus einer Jura gewöhnt das mir der PAD-Kaffee...

  1. #1 RoYaL69, 07.05.2019
    RoYaL69

    RoYaL69 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community. Mittlerweile habe ich mich so sehr an den guten Kaffee auf der Arbeit aus einer Jura gewöhnt das mir der PAD-Kaffee überhaupt garnicht mehr schmeckt daheim, leider habe ich viel zu wenig Ahnung welche Kaffeemaschine sich für mich am besten eignet da es viel zu viele Modele und Variationen gibt deshalb wende ich mich an die Profis hier :)

    1. Mein Verbrauch beschränkt sich für zuhause auf Samstag+Sonntag bzw. Feiertage mit 2-3 Tassen pro Tag da ich meistens sehr lange Arbeite trinke ich daheim keinen Kaffee mehr.

    2. Am liebsten hätte ich einen Vollautomaten aus dem Grund das ich gerne mal einen Cappuccino oder Latte Macchiato trinke und eine (Laktosefreie) Milch dort anschließen kann, da die meisten Kapseln Molkepulver beinhalten wovon ich Bauchschmerzen bekomme. Ganz genau kenne ich mich jedoch mit den ganzen Systemen nicht aus, auch habe ich gelesen das ein Vollautomat für diese geringe Anwendung wohl kaputt gehen soll, ob das nun alles stimmt oder nicht überlasse ich euch und lasse mich da gerne eines besseren belehren.

    3. Meine Preisvorstellungen liegen bei ca. 300€ wobei es nicht auf den Cent ankommt, es kann auch etwas darüber oder darunter liegen wenn ihr sagt es lohnt sich. Mir ist es nicht so wichtig ob die Kaffeemaschine super hübsch ist sondern der Kaffee soll lecker schmecken und sie soll so wenig Arbeit in der Wartung/Reinigung in Anspruch nehmen wie nur möglich.

    4. Ich bin nicht Markenfixiert und kenne mich auch garnicht aus in dem Bereich. Was ich weiß ist das mir der Kaffe auf der Arbeit von Jura gut schmeckt, diese Maschinen aber mein Budget sprengen.

    Ich bedanke mich schonmal sehr für eure Zeit und euren Rat :)
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.103
    Zustimmungen:
    2.663
    Deine Frage würde ineinem Forum für Kaffee-Vollautomaten sicher schneller und umfassender beantwortet als hier.
     
    sumac und cbr-ps gefällt das.
  3. #3 pastajunkie, 07.05.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1.281
    Hallo und herzlich willkommen!
    Bei deinem Verbrauch und deinen Anforderungen im Bezug auf Wartung und Reinigung sowie deinen Preisvorstellungen solltest du dir mal das Nespresso-System anschauen. Frischer Kaffee sowie eine Mühle und einen Siebträgermaschine sind bei gelegentlicher Nutzung völlig überdimensioniert! Ansonsten kauf dir eine Handmühle und filtere ganz klassisch von Hand. Auch da wärst du preislich in deinem vorgegeben Preisrahmen.
    Viel Erfolg!
     
    hecke und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 travisio, 07.05.2019
    travisio

    travisio Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    21
    Schau dich auch mal bei Nespresso um, die haben wartungsarme Maschinen und es sind auch welche dabei, die Milchschaum können.
     
  5. #5 RoYaL69, 07.05.2019
    RoYaL69

    RoYaL69 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wow so schnell habe ich mit Antworten garnicht gerechnet. Oh wie meinst du das im falschen Forum, sorry wenn ich was falsch gemacht habe, hat sich für mich so richtig gelesen :).
    Die Nespresso hat mir Media Markt auch empfohlen, dort sehe ich aber das Problem mit den Kapseln und dem Molkepulver.
     
  6. #6 Gusa105, 07.05.2019
    Gusa105

    Gusa105 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2019
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    35
    Bei deinem Trinkprofil und aus eigener Erfahrung aus der Zeit vor meiner Siebträgermaschine:
    Mokkakännchen von Bialetti oder Giannini - dazu eine gute Handmühle wie z. B. die C40.

    Durch die Mühle bist du auf die gemahlen Standardsorten wie Lavazza Crema e Gusto etc.
    nicht angewiesen.

    Ich habe mit guten Bohnen und gröberem Mahlgrad wirklich gute Ergebnisse erzielt.
    Den Mokka trinkt sogar meine Frau pur ohne Zucker. Mixgetränke mit Milch sind ebenfalls lecker.
    Im Urlaub in der Fewo/Finca ist die Kanne und Mühle erste Wahl.

    Im Rahmen Deines Budgets ist das Ganze auch.
     
    Crema e gusto und pastajunkie gefällt das.
  7. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.103
    Zustimmungen:
    2.663
    Im Kaffee-Netz Forum gehören Vollautomaten nicht zum Kernbereich.
     
    Mr. Crumble 2.0 gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.891
    Zustimmungen:
    7.626
    Deshalb gab es weiter oben diesen Hinweis
    ESE Maschinen liefern noch guten Espresso und gibt es auch mit Milchschäumer. Da wird es aber eng mit dem Budget fürchte ich.
     
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    3.389
    Du magst also Schümli. Das ist zwar noch immer was anderes als echter Espresso / Cappuccino, viele ziehen das aber dem italienischen Wumms vor. Ich vermute, eine klassische Tasse Kaffee, wenn auch aus röstfrischer Bohne zubereitet, wird nicht unbedingt zielführend sein.

    Dein Problem ist der geringe Verbrauch, denn Kaffeemehl altert und stirbt innerhalb weniger Stunden (beispielsweise im Mahlraum der Mühle). Es gibt jedoch Vollautomaten, die eine eigene Befüllungsoption für gemahlenen Kaffee haben. Sie machen dabei keinen schlechteren Schümli als ihre mehrfach teuren Blingbling-Kollegen. Daher meine Idee: kaufe Dir eine etwas bessere Handmühle (z.B. Porlex mini) und stets halbwegs röstfrische Bohnen (nicht älter als 3 Monate nach Röstung) und verwende einen popeligen Einstiegs-KVA mit separater Pulver- Befüllungsoption und entnehmbarer Brühgruppe (aus Hygienegründen).

    Einen direkten Hersteller / Typenhinweis kann ich Dir grad nicht geben, da kennen sich die Leute in den Vollautomatenforen besser aus. Ich weiss jedoch, dass die Saeco-Brühgruppe seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz ist und bereits in sehr günstigen Einsteigermaschinen zu finden ist. Ihr Brühergebnis ist dem einer Luxus-Jura meiner Erfahrung nach nicht unterlegen.
     
  10. #10 slowhand, 07.05.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    153
    Als langjähriger Nutzer eines KVA kann ich das "bequeme Beziehen" eines Wunschgetränks durchaus nachvollziehen.
    Jura kam für mich allerdings nie in Frage, weil der einfache Zugang zur Brühgruppe nicht möglich ist und somit die tägliche Reinigung entfällt. Wer schon mal ne Jura von innen gesehen hat, weiß was ich meine.
    Auf der anderen Seite ärgere ich mich über jeden Tag, wo ich nicht schon früher auf eine Siebträgermaschine umgestellt habe, weil die Geschmacksunterschiede wirklich sehr deutlich sind.

    Mein Rat an dich: Probiere mal in einem guten Kaffee/Bistro diverse Kaffeegetränke. Wenn du da keinen großen Unterschied zu eurer Jura feststellen kannst, dann hol dir einen KVA - gibt gute Maschinen bis 600 EUR. Von Jura würde ich die Finger lassen.
    Alternativ beschäftige dich mal mit dem "Handbrühen".
    Nespresso ist für mich überhaupt keine Alternative wegen des enormen Alu-Abfalls und den überteuerten Kapseln.
     
    chromo23 gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 07.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.756
    Zustimmungen:
    1.270
    meine erfahrungen mit KVA wären eher anderer natur.
    ich würde mir eher einen "einfachen" automaten zulegen.
    so was wie die melitta cafe solo, gibt's ab ca 200 €.
    macht guten schümli, günstig und solide maschine mit entnehmbarer brühgruppe.
    milch oder etwaige ersatzprodukte würde ich an deiner stelle lieber extern aufwärm oder aufschäumen.
    die KVA mit milch funktion sind deutlich teurer und benötigen mehr wartungsaufwand bzw sind umständlicher zu reinigen.

    ansonsten wäre ne handmühle und z.B. die aeropress meine empfehlung.
    brühkaffee hat mehr masse und schmeckt bei guten bohnen wirklich toll.
    das hat nichts mit dem kaffee aus den herkömmlichen kaffee maschinen gemein.
    zum anfang kann man sich auch mal den für brüh kaffee nötigen kaffee bei einem röster vormahlen lassen.
    dann jedoch nicht zuviel mahlen lassen (250g), weil der gemahlene kaffee doch schnell altert.
    für den anfang tut es auch schon mal ein plastik filter und eine herkömmliche 1x4 filtertüte.
     
    Cappu_Tom und Sekem gefällt das.
  12. #12 RoYaL69, 08.05.2019
    RoYaL69

    RoYaL69 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi das sind sehr viele Vorschläge, danke dafür.
    Ich musste erstmal div. Begriffe wie Schümli etc. Googlen, wie gesagt ich bin kein Profi ich trinke nur gerne leckeren Kaffe, wobei ich da mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht so einen feinen Geschmackssinn habe wie ihr :)
    Ich kann nur sagen das ich den Kaffee aus der Jura lecker finde, meinen Pad-Kaffee mittlerweile eklig, sodass ich die Senseo garnicht mehr anschalte und das ich den Kaffee aus der Rösterei in meiner Stadt himmlisch finde, wobei der Kaffee dann auch mal um die 4€ kostet (Nein kein Starbucks, das Zeug schmeckt wie von der Tanke, wobei manche Tankstellen sogar besseren Kaffee haben aber das ist nur meine Meinung).

    Also für eine Handmühle bin ich ehrlich gesagt etwas zu bequem :)
    Die Idee mit dem Siebträger finde ich recht interessant, wenn ich das richtig verstanden habe kann ich da fertig gemahlenen Kaffe reingeben oder ich kann mir die Bohnen kaufen und in einer Handmühle mahlen ist das richtig? Diese Maschinen gibt es dann auch mit Milchfunktion bzw. Cappuccino etc.? Dort funktioniert es aber nicht so das ich 1 Knopf drücke und alles läuft automatisch ab, dafür bräuchte ich einen KVA richtig?

    Also zusammengefasst kann ich zwischen einem KVA von Melitta oder einer Kombi aus Handmühle und Siebträgermaschine entscheiden wobei hier die Reinigung umständlicher ist und es mehr Wartungsaufwand gibt im vergleich zu einem KVA? Also anhand der beiden Alternativen würde ich eher sogar zur KVA tendieren aus bequemlichkeit außer ich habe da was falsch zusammengefasst?

    Genau das schreckt mich auch vor einer Nespresso ab.
     
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    3.389
    Hast Du nach all dem googeln bereits mitbekommen, dass "Kaffee" ganz verschiedene Produkte meinen kann? Die schmecken dann auch ganz verschieden. Wenn wir irgendwas Sinnvolles beitragen wollen, solltest Du uns beschreiben, welche Art Kaffee Du bitteschön erzeugen möchtest :/
    * Schümli wie aus dem KVA?
    * Espresso / Cappuccino wie beim traditionellen guten Italiener aus der großen Siebträgermaschine?
    * Tasskaff wie bei Mutti / Oma?
    * eine drittklassige Simulation von irgendwie allem aus der Kapselmaschine?
    ...

    Ein KVA kann rein vom Prinzip her keinen Espresso / Cappuccino, er simuliert sowas eher. Schmeckt anders und wird von nicht wenigen dem italienischen Wumms vorgezogen
    Dafür tut sich eine echte Siebträgermachine schwer mit Schümli.
    Und einen Brühkaffee brühst Du am besten wie Omma ganz ohne Maschine.

    Sag erstmal, was es werden soll.
     
  14. #14 slowhand, 08.05.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    153
    Da dein Fokus auf KAFFEE liegt, wäre ein Siebträger eher ungeeignet. Man kann zwar Richtung Lungo, "Verlängerten" bzw. Americano gehen - das ist aber def. kein Kaffee!
    Das mit dem Aufwand bei der Handmühle ist bei deinen Mengenangaben kein Argument. Bei den Billigmühlen leierst du dir in der Regel nen Wolf.
    Das sollte man mal von der Genussseite sehen und seine Kaffeezubereitung zelebrieren - das entschleunigt auch immer so herrlich.

    Ein einfacher Melitta-KVA wäre sicher die beste Option für dich, sofern du den automatischen Bezug auf Knopfdruck haben willst.
    Ein ganz normaler Handfilter mit ordentlicher Handmühle - das wäre der ideale und halbwegs preiswerte Einstieg.

    Ergänzend dazu schau dir mal das folgende Video an:

    Ich halte den Aufhänger zwar für total übertrieben, dass der Phillip seine GS3 eingetauscht hat, aber es zeigt zumindest mal die Richtung für ein genussvolles Brühen...
     
  15. #15 Wrestler, 08.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.756
    Zustimmungen:
    1.270
    keine ahnung wo du wohnst, aber ein cupping bzw vergleich der verschiedenen möglichkeiten erscheint mir am sinnvollsten.
    du musst rausfinden, was dir schmeckt und in welche richtung du möchtest.
    ich habe mit einem einfachen KVA begonnen und war damit lange glücklich.
    irgendwann wollte ich mehr, aber das ist ja eine andere sache.

    einfacher KVA und evtl zur ergänzung irgendwann mal etwas simples brüh zubehör ist ja auch eine möglichkeit.
    bei einigen membern hier fristen ein KVA und die Espresso Siebträger eine friedliche Co-Existenz.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  16. #16 Lausermax, 08.05.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    138
    auch das kann man lernen bzw. trainieren.
     
  17. #17 slowhand, 08.05.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    153
    Warum?
    Es gibt nunmal Menschen, die können besser sehen oder hören oder schmecken als andere.
    Wenn man keine großen Unterschiede schmeckt, dann ist es doch in Ordnung, wenn man sich für andere Merkmale (Preis, Einfachheit der Bedienung etc..) entscheidet.
    Seit meinem Umstieg auf Siebträger trinke ich übrigens keinerlei Versuche mehr aus dem KVA... :D:cool:
     
  18. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.103
    Zustimmungen:
    2.663
    Das ändert allerdings nichts daran, dass Sinne trainierbar sind.
     
    cbr-ps und joost gefällt das.
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.891
    Zustimmungen:
    7.626
    ...und das i.d.R. auch ganz von selbst tun, wenn man sie mit entsprechendem Input versorgt ;)
     
    NiTo gefällt das.
  20. #20 irish1983, 08.05.2019
    irish1983

    irish1983 Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    49
    Ich kann nur die Empfehlung für eine Nespresso Maschine bekräftigen. Eine CitiZ&Milk für 179€ UVP (aktuell inkl. 40€ Kaffeeguthaben) oder Latissima One oder Touch für 249€ bzw. 279€ (aktuell inkl. 80€ Kaffeeguthaben) liefern ein gut trinkbares Ergebnis, das locker mit einem Budget-Vollautomaten mithalten kann. Die Kapseln halten sich lange und sind gut zu bekommen.
     
Thema:

Kaufberatung für absoluten Anfänger

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für absoluten Anfänger - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Einsteiger Siebträger

    Kaufberatung Einsteiger Siebträger: Hallo, nachdem ich hier im Forum viel gelesen habe raucht mir der Kopf und ich komme in meiner Entscheidungsfindung nicht wirklich weiter, daher...
  2. Gaggia New Classic Instandhaltung

    Gaggia New Classic Instandhaltung: Hallo allerseits Im Laufe dieser Woche werde ich erstmals Kaffee mit einer Siebträgermaschine machen. Ich habe mir eine Gaggia New Classic und...
  3. Kaufen oder nicht? Sage SE500 + Mühle

    Kaufen oder nicht? Sage SE500 + Mühle: Hallo zusammen, Ich war bisher stiller Mitleser, habe mich aber nun aus aktuellem Anlass doch mal angemeldet :) Ich bin seit ein paar Jahren -...
  4. Kaufberatung Rocket

    Kaufberatung Rocket: Hallo zusammen, mich hat der Espressomaschinen Virus nun auch gepackt und bin auf der Suche nach einer schönen Maschine die zu mir passt. Zu...
  5. Absoluter Neuling

    Absoluter Neuling: Ich wollte weg vom ewigen Kapselmassaker und habe mir eine De Longhi EC685 zugelegt. Ich bin kein ausschließlicher Espressotrinker und tendiere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden