Kaufberatung für blinden Espressofreund

Diskutiere Kaufberatung für blinden Espressofreund im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Ich habe eine ungewöhnliche Anfrage bekommen. Eine Freundin von mir lebt mit einem Blinden Mann zusammen. Sie möchte ihm gerne...

Schlagworte:
  1. #1 hubbabubba, 09.09.2017
    hubbabubba

    hubbabubba Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    41
    Hallo zusammen,

    Ich habe eine ungewöhnliche Anfrage bekommen.
    Eine Freundin von mir lebt mit einem Blinden Mann zusammen. Sie möchte ihm gerne eine Espressomaschine zum Geburtstag schenken und hat mich um Rat gefragt.

    Ich weiss folgendes:
    - Eher Espressotrinker als Milchmischgetränke, das darf dann auch länger dauern
    - 2-3 Bezüge pro Tag zu erwarten
    - ganze Bohne soll einfüllbar sein also mit Mühle
    - daher denke ich Einkreiser völlig ausreichend
    - darf gerne gebraucht sein, eher günstig
    Und offensichtlich:
    - sehr einfach zu bedienen, insbesondere wenige klar erfühlbare Schalter und geringe Verbrühungsgefahr
    - sehr einfach zu reinigen, z.B. Sollte Ablaufschale sich melden wenn voll und Vollautomaten haben ja ansonsten häufig die Problematik der Keimbelastung.
    - Optik völlig Schnuppe (aber auch nicht zu gross da kleine Küche)

    Ich tendiere daher als Empfehlung zu irgendeinem sehr kleinen Vollautomat, der
    Trotzdem eine vernünftige Mahlgrad- und Mengeneinstellung hat, damit auf den perfekten Espresso nicht verzichtet werden muss.

    Ich denke mit einer Mühle und Siebträger werden das auch zu viele Arbeitsschritte die ich mir tendenziell ohne Sichtprüfung echt schwierig vorstelle!?
    Vielleicht gibt es ja blinde Forums-Mitglieder, die mit ihren Erfahrungen helfen könnten?

    Für Anregungen und Ideen wäre ich sehr dankbar!
     
    turriga gefällt das.
  2. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    406
    Frag mal @Germi
     
    blu, kaffeesuperman und andruscha gefällt das.
  3. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    328
    Nabend,
    Also prinzipiell müsste vorher eventuell geklärt sein ob er bereit ist sich in das Thema Espresso ein klein wenig ein zu arbeiten. Nach kurzer Übungsphase mit einer Maschine mit gut fühlbaren Tasten ist es im Grunde kein Problem für blinde, Bin selbst blind, ist es überhaupt keine große Sache einen guten Espresso zu zaubern. Bei den wenigen Punkten bei denen es erst mal praktisch ist wenn man sehen kann wird ja deine Bekannte mit Rat und Tat bei Seite stehen. Dann kann man auch auf überteuerte waagen mit Bluetooth verzichten wenn es jemanden gibt der einem ein paar Werte ablesen kann. Die Maschine vorher anzufassen empfand ich allerdings als sehr sehr wichtig!
    Am Anfang benutzte ich noch relativ oft eine vorprogrammierte Mengendosierung an meiner Maschine, inzwischen zähle ich im Kopf oder mit dem Handy diese Sekunden ab. Daneben gibt es noch zwei Drei andere nützliche Helfer was allerdings erst interessant wird wenn es definitiv um einen Siebträger und nicht um einen Vollautomaten geht.

    Gruß, Sebastian sollte auch das Einstellen neuer Bohnen bezüglich mal Gratsmenge und so weiter kein Problem darstellen.ich verdränge mich immer mal wieder an meine Maschine, das gehört von dazu wie die Kraemer, lach


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
    blu, BadBoysCoffee, hubbabubba und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 basstian, 10.09.2017
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    768
    @Germi kann hier sicher mehr sagen, aber wäre nicht vielleicht eine Maschine mit eingebauter Mühle von Vorteil? Weil die Abstände immer gleich sind und die Arbeitsschritte sich so besser einspielen?

    Wenn @Germi sagt, dass eine Mengenautomatik für Espresso nicht so wichtig ist, dann denke ich zum Beispiel an eine Quickmill 0835. Die hat wenige klar zu bedienende Schalter und ist im täglichen Gebrauch sehr einfach zu reinigen. Bei der Duschsiebreinigung alle paar Wochen muss man zwar auf so eine kleine Feder mit Stift achten, aber da kann man sich ja im Zweifel auch helfen lassen. Die Maschine hat wenig Teile an denen man sich verbrühen kann und eine Zeitautomatik für die Mühle, die ok funktioniert und einfach einzustellen ist.

    Der Wassertank ist sehr leicht zu entnehmen und zu füllen und die Abtropfschale hat zwar keine Anzeige, ist aber ausreichend groß, so dass da bei entsprechender Routine nix überlaufen sollte.
     
    hubbabubba gefällt das.
  5. #5 Aeropress, 10.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    Da würde ich mal schnell wieder wegtendieren. :) Vollautomat und perfekter Espresso schließt sich eh aus, das ist kein richtiger Espresso was da raus kommt. Aber vor allem sind Vollautomaten ja heute programmierbar mit DISPLAY wo man sich durchhangeln muss und netten Antzeigen was die so tolles machen wo dann auch mal steht bitte reinigen oder entkalken was man als Blinder dann natürlich super gut mitbekommt.

    Einfache Siebträger haben dagegen kaum ne Handvoll Schalter und Hebel oder Ein- Aus Schalter für Bezug. Das sollte schonmal viel besser handelbar sein, das Ergebnis ist eh um längen besser so wie oben erwöhnt man sich mit der Materie beschäftigt und einarbeitet.
     
    hubbabubba und Germi gefällt das.
  6. #6 Hurtz11, 10.09.2017
    Hurtz11

    Hurtz11 Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    390
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man als Blinder eine "sprechende" Abtropfschale braucht. Finger rein und fühlen wie hoch der Wasserstand ist, das war´s. Außerdem sollte bei täglicher Leerung auch nix passieren. Eine Siebträgermaschine ist nach meiner Vorstellung viel leichter zu händeln als ein Vollautomat spätestens bei der Reinigung.
    Sollte es mit dem Budget sehr eng sein, wäre vielleicht auch ein Herdkännchen und eine gute Mühle eine Alternative? Dann müsste "nur" noch die richtige Bohnenmenge gemanaged werden.
     
    Germi und hubbabubba gefällt das.
  7. #7 hubbabubba, 10.09.2017
    hubbabubba

    hubbabubba Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    41
    Hallo ihr Lieben, danke für die tollen Hinweise!
    @Germi was hast Du denn für eine Maschine?
    @Aeropress ich hatte mal vor Jahren nach einem Vollautomaten fürs Büro gesucht, der annehmbaren Espresso erzeugt, da kamen schon einige Hinweise auf Maschinen, die bei richtiger Einstellung und gleichbleibender Bohne vernünftige Ergebnisse erzeugen sollten. Wurde leider nicht angeschafft :( daher hab ich leider keine Erfahrungswerte gewonnen...
    Ja mit integrierter Mühle fand ich auch ne gute Idee...
    ...aber das mit dem reinigen der Vollautomaten ist tatsächlich bei denen die ich kenne entweder gar nicht richtig möglich oder ein riesen Akt.
    Ich hab mal ne Maschine im Büro gesehen, die hat einfach nicht weiter gemacht wenn Abtropfschale voll. Das fand ich generell gar nicht schlecht.

    Ich werde mal nochmal die Freundin befragen...
     
  8. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    328
    Also eine integrierte Mühle ist absolut nicht notwendig. Und als Sensor für die ab Tropfschale funktioniert prima der kleine Finger. Ich benutze Momentan parallel eine alte Laub zehn Bali Junior am 21 und, hauptsächlich, einesab nobel und bin sehr zufrieden mit dem was da rauskommt. Allerdings suche auch ich schon wieder nach einem Upgrade in Richtung, für mich, gut einstellbare Temperatur und Druck, wobei die Temperatur der wichtiger Faktor ist. Aber das nur am Rande. Problematisch ist für blinde naturgemäß alles was ein Display hat, auch Folientastaturen sind schwierig aber machbar, Touchdisplay halte ich hingegen fühle unbrauchbar. Eine Maschine mit Balkon reduziert außerdem die Verbrennungs Gefahr etwas

    Gruß, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  9. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    2.497
    La Cimbali Junior und SAB Nobel:)
     
    Germi, hubbabubba und kaffeesuperman gefällt das.
  10. #10 kaffeesuperman, 10.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2017
    kaffeesuperman

    kaffeesuperman Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    318
    Habe das für dich mal korrigiert.;)

    Edit: kenny war schneller.:)
     
    hubbabubba, Germi und kenny gefällt das.
  11. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    2.497
    Hi Sebastian,
    welche Mühle benutzt Du?
     
  12. #12 Enniefahrer, 10.09.2017
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    402
    So wie ich Germi /Sebastian (persönlich) kennen gelernt habe, würde ich ihm unterstellen wollen, dass er ein regelrechter Kaffeefreak ist, dem nicht nur ein guter Kaffee, sondern auch das ganze Drumherum wichtig ist. Selbstverständlich ist diese Anmerkung nicht böse oder abwertend gemeint.
    Das bedeutet aber in der Regel auch, dass der geneigte "Normalnutzer" seine Ansprüche locker ein bis zwei Stufen zurückschrauben kann.
    Von meiner Ausbuldung her habe ich mich mit dem Thema Blindheit beschäftigt, so dass ich fachlich nicht ganz unbeleckt bin.

    Die Kombination von einer Mühle mit Timer und eine derartig mengenprogrammierbare Maschine wie die Sab Nobel (ich glaube, man kann die Menge für 4 Tassengrößen programmieren ) machen die ganze Technik für einen blinden Menschen beherrschbar. Für die anfänglichen Einstellarbeiten ist vermutlich auch die Hilfe eines Sehenden notwendig, der sich ein Wenig auskennt. Aber ich bin sicher, das sich hier entsprechende Leute finden würden.
     
    hubbabubba und Germi gefällt das.
  13. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    328
    Nabend, ich benutze eine mazzer mini elb

    Und wie Annie Fahrer schrieb, ist der Anfang gemeistert klappt der Rest meist auch!

    Grüße, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
    blu, hubbabubba, kaffeesuperman und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #14 hubbabubba, 10.09.2017
    hubbabubba

    hubbabubba Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    41
    Danke Sebastian! Beim Neupreis Deiner Maschine bin ich aber erst mal hinten über gefallen...
    das ist für ein Geburtstagsgeschenk doch 3 Nummern zu groß und man weiss ja nicht mal, wie sehr Partner und Partnerin am Thema festhängen werden...

    Hab noch keine Antwort bisher...

    Auf jeden Fall danke insbesondere zur Ermutigung, dass man auch als Blinder Kaffeefreund ohne Gefahr eine Siebträgermaschine bedienen kann und für die Tipps bzgl. Schalter und Reling.

    Nun frage ich mich aber - Ich hab derzeit noch die Bazzar A2 (Isomac Giada) in Betrieb, die hat zwar keine Reling aber von den Hebeln sicherlich sehr einfach bedienbar. Vielleicht wäre so etwas das Richtige für den EInstieg...
    Trotzdem wüsste ich jetzt nicht, wie bekommt man bei so ner Maschine als Blinder mit, wann der Kesseldruck da ist (Abwarten bis man Vorheizen hört, wenn fertig geht's los?) oder wann der Espresso richtig läuft (also wann messe ich die 25-30 Sekunden solange ich noch in der Einstellungsphase bin) oder geht letzteres dann nur mit Partnerin zur Hilfe und wenn Einstellung ok - einfach mit Timer?
     
  15. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    328
    Zur Temperatur kann ich nur raten, abwarten bis die Maschine aufgeheizt ist. Ja ja, sinnvoller Tipp ich weiß, aber nach ein oder zweimal benutzen weiß man wie lange die Maschine braucht bis sie durch geheizt ist. Ich zähle ab dem ersten Tropfen in der Tasse, man hört ihn, insofern die Maschine nicht lauter als ein durchschnittlicher Bagger ist. Und wie gesagt es ist ja auch Hilfe da wenn nötig. Ich habe hier in Form eine Hilfe Anfrage gestellt als ich meine neue Maschine und Mühle bekommen hatte, es haben sich sofort mehrere Kaffeekollegen aus dem Forum gemeldet und ihre Hilfe angeboten.@Annie Fahrer hatte sofort Zeit und sich lange Zeit genommen und mit mir die Maschine und Mühle eingestellt. Es macht ja auch Spaß und ist nicht nur not notwendiges Übel. Eben ein Hobby das aus Nähedingen besteht als den Kaffee zu trinken. Es muss auch keine teure Maschine sein, wenn man wie gesagt ein paar Tipps beherzigt und ein bisschen recherchieret kann man wesentlich günstiger einsteigen.
    Gruß, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
    blu, hubbabubba und kaffeesuperman gefällt das.
  16. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    70
    Ich habe meiner Maschine ja beigebracht, sich akustisch bei mir zu melden, z. B. wenn sie durchgewärmt ist, oder wenn man vergessen hat sie auszuschalten.

    Für mich ist das nur Bequemlichkeit. Aber für einen Blinden könnte sowas interessanter sein?
     
    Germi gefällt das.
  17. #17 Enniefahrer, 11.09.2017
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    402
    Je Maschine ist sie zwischen 15 und 30 Minuten aufgewärmt. Die Zeit würde ich einfach wartem, dann ist die Maschine einsatzbereit.
    Wenn die Maschine aufheizt hört man das in der Regel, überhaupt lernt man die Geräusche der Maschine zu deuten.
    Den ersten Tropfen in der Tasse höre ich nicht, Germi, auch wenn kein Bagger läuft, aber Menschen sind unterschiedlich. Vielleicht könnte aber ein Elektroniker ein einfaches Gerät entwihkrln, im Prinzip eine Waage, das mit einem Signal auf eine Gewichtsänderung reagiert.
     
    Germi gefällt das.
  18. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    328
    Mahlzeit,
    Ich habe den ersten Tropfen auch nicht gehört am Anfang dann den gebogenen Auslauf gegen einen geraden Auslauf ausgetauscht und ab da hat das wunderbar funktioniert.
    Meine Waage kann das im Prinzip, ich kann sie per Bluetooth mit meinem Handy verbinden und dieses spricht mir dann die Werte vor. Allerdings absolut überteuert das Teil, ich weiß immer noch nicht was mich da geritten hat als ich es in den Warenkorb gelegt habe, lach.
    Gruß auch an die Frau, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  19. #19 Bohnenfreund, 11.09.2017
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    643
    was würde gegen einen Handhebler sprechen? An meiner Strega z.b. gibt es einen Schalter und den Hebel, sobald es nach Umlegen des Hebels tropft, kann der Hebel losgelassen und gezählt werden, den richtigen Mahlgrad bestimmt die Hebelstellung nach z.b. 25 Sekunden welche mit der Hand am Hebel gefühlt werden kann. Das mache ich optisch und ca 45° passen ganz gut zur richtigen Menge eines single shots.
     
  20. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    328
    Habe mir auch schon öfter überlegt eine Hebelmaschine anzuschaffen. Allerdings hat mich bisher immer davon abgehalten dass ich den Ablauf ohne etwas zu sehen für zu kompliziert gehalten habe. Keine Kontrolle des Manometers, nur eine grobe Kontrolle der Hebelstellung, durchgehen dann leicht veränderbaren Druck am Hebel ist es ja auch schwierig zu bestimmen wann die richtige Menge in der Tasse ist, mit dem immer gleichen Druck eine Pumpe, glaube ich zumindest, ist dies etwas leichter. Reizen würde es mich allerdings schon, wenn auch nur um den Spieltrieb zu befriedigen, lach aber was das angeht müssten meine Küche so groß wie eine kleine Turnhalle sein, ha ha.
    Grüße, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
Thema:

Kaufberatung für blinden Espressofreund

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für blinden Espressofreund - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung leistungsstarke Maschine für Event

    Kaufberatung leistungsstarke Maschine für Event: Hallo Ihr Lieben, ich habe bereits einige Zeit mit google und hier im Forum verbracht, bin aber immer noch etwas ratlos. Ich habe ein bisschen...
  2. Kaufberatung für Siebträgermaschine

    Kaufberatung für Siebträgermaschine: Hi, ich versuche mich derzeit für eine neue Maschine zu entscheiden, leider fällt mir die Entscheidung sehr schwer, daher wollte ich um Rat...
  3. Kaufberatung Brainstorming für Unentschlossenen

    Kaufberatung Brainstorming für Unentschlossenen: Hallo, ich spiele gerade mit dem Gedanken eines Updates. Maschinenhistorie mehrere Gaggia CC (später mit PID etc. gemodded) hin zur aktuell...
  4. Kaufberatung: Dualboiler für Studentenbudget

    Kaufberatung: Dualboiler für Studentenbudget: Hallo, Mein Partner und ich haben uns dazu entschieden einen neuen Siebträger anzuschaffen. Aufgrund unserer Kaffeevorlieben (Cappuccino, gerne...
  5. Kaufberatung: Wofür soll ich sparen? (wahrscheinlich Dual-Thermoblock?)

    Kaufberatung: Wofür soll ich sparen? (wahrscheinlich Dual-Thermoblock?): Hallo liebes Kaffeenetz! Ich beschäftige mich seit etwa 3 Jahren intensiver mit dem Thema Kaffee und würde gerne die Beratung und Erfahrungen der...