Kaufberatung für ersten Siebträger

Diskutiere Kaufberatung für ersten Siebträger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, weiter unten habe ich mal beschreiben, was ich von der Maschine erwarte. Grob gesagt: - Espresso und Kaffee für 2 Personen,...

  1. #1 leckOmeO, 06.04.2020
    leckOmeO

    leckOmeO Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen,

    weiter unten habe ich mal beschreiben, was ich von der Maschine erwarte.

    Grob gesagt:
    - Espresso und Kaffee für 2 Personen, die durchaus mehrere Kaffees am Tag trinken.
    - Eine Milchlanze um unregelmäßig Milch aufzuschäumen.
    - Die Maschine sollte (einmal eingestellt) recht konstante Ergebnisse liefern, ohne, dass man ständig dran
    rumspielen muss --> Meine Frau möchte die Maschine auch "einfach" benutzen können.
    - Als Mühle würde ich aktuell zur Eureka Mignon Specialita tendieren.
    (Scheint so ziemlich alles zu bieten, was man langfristig benötigt)

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand den Weg durch den Dschungel weisen können.

    Danke und viele Grüße!


    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [x ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)

    Budget für die Espressomaschine : ca. 600 EUR

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    1-3 Getränke am Stück

    6-10 Getränke am Tag insgesamt

    Anteil Milchgetränke in %: 5%
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) nein

    Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen)
    habe 1-2 Sorten die ich regelmäßig trinke

    Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Haushalt (2)

    Nutzung: privat ?

    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Ja
    Ist das für Dich relevant? Ja.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um die teils langen Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Ja

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.

    [ ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [x] Aufheizzeiten relevant? (5 - 30 min, je nach System)

    falls ja: < 5 min []
    <10 min [X]
    <20 min [ ]

    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano
    [] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung)
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
     
  2. #2 benötigt, 06.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    1.178
    Ist gar nicht so schwierig und auch absolut im Rahmen, was häufig gewünscht wird. Gibt also genügend sinnvolle Optionen für Dich.

    Mit den kurzen Aufheizzeiten bist Du entweder bei Thermoblocks, oder musst morgens zumindest mit Zeitschaltuhr arbeiten. Bei bis zu 10 Bezügen kann eine Boilermaschine dann auch tagsüber durchlaufen.

    Schau mal nach Quickmill, Ascaso, Lelit, Rancillo. Darüber wird es dann teurer, oder eine Gebrauchtmaschine, wenn das in Frage kommt.

    Wenn Frauen mitreden, musst Du oft aufpassen, welche Designoptionen Du in den Raum stellst. Gegebenenfalls wird dann nur noch nach Aussehen entschieden und nicht mehr nach Features. Das ist jedenfalls kein so böses Vorurteil, wie es zunächst klingen mag...
    Espresso zubereiten stellt auf alle Fälle gar kein geschlechtsspezifisches Problem dar und ist nur von der Willigkeit abhängig, sich mit der Materie zu beschäftigen. Siebträger ist mehr Aufwand als ein Vollautomat, aber liefert mit entsprechendem Einsatz auch bessere Ergebnisse.

    Viel Erfolg!
     
  3. #3 leckOmeO, 07.04.2020
    leckOmeO

    leckOmeO Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    ... das es genügend Optionen gibt stimmt definitiv ;-).

    Die Sache mit den Aufheizzeiten wäre für mich auch eher "on top".
    - Ist kein Thema die Maschine morgens mit Zeitschaltuhr zu starten oder halt 30 Minuten zu warten und entsprechend den Tag über anzulassen (sofern nötig).

    Ich habe auch vorher schonmal geschaut, kann aber nicht so wirklich sagen, was jetzt besser oder schlechter ist.
    (Bei der Mühle konnte ich (gefühlt) schneller herausfinden, was gut ist)

    Folgende Maschinen könnten ganz gut passen:

    lelit pl41tem VS Lelit Grace PL81T (Wo liegt hier nun bspw. konkret der Unterschied?)
    Rancilio Silvia Espressomaschine
    Quick Mill Pippa 4100
    QuickMill Orione 3000 Vs. Quick Mill 2820 (Wo liegt hier nun bspw. konkret der Unterschied?)

    Für mich sind nun aber nicht wirklich Vor- oder Nachteile erkennbar, die konkret für oder gegen eine der Maschinen sprechen.

    Wichtig wäre mir, dass man im Zweifel problemlos auch mal Heißwasser für einen Americano ziehen kann und dass man Problemlos mehrere Getränke hintereinander (2-3) zubereiten kann.

    Danke für eure Hilfe =)
     
  4. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.409
    Zustimmungen:
    3.744
    Heißwasser schmeckt allemal besser aus 'nem Wasserkocher, und 2-3 Espressi kann selbst 'ne kleine Gaggia.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  5. #5 Wrestler, 08.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    2.165
    ich habe auch einen heißwasser auslass.
    ich habe es einmal probiert, kessel temperatur sinkt deutlich ab.
    die maschine braucht ziemlich lange zum nachheizen.
    der wasserkocher steht daneben, ist deutlich einfacher zu entkalken und macht das gleiche.
    der heißwasser auslass wird mE überbewertet.
     
    Eiszeit gefällt das.
  6. #6 Brewbie, 08.04.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    1.012
    Das ist wohl eine Frage der persönlichen Vorlieben. Meine Frau nimmt sich immer einen Schuss heißes Wasser auf den Espresso, ich trinke auch Americano, zum schnellen Tassenvorwärmen ist es sehr praktisch, man kann den Siebträger darunter abspülen und solange man keine Tasse Tee macht, spielt das Nachheizen nicht wirklich eine Rolle.
     
    Menne, Senftl, Tigr und einer weiteren Person gefällt das.
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Stimmt sofern er daneben steht. Meiner ist in einem anderen Raum, da ist das nicht praktikabel und daher nutze ich die „überbewertete“ Wasserlanze regelmässig zum Tasse wärmen und Sieb spülen.
    Americano habe ich mir zu Gunsten Brühkaffees abgewöhnt.
     
    Wrestler gefällt das.
  8. #8 leckOmeO, 08.04.2020
    leckOmeO

    leckOmeO Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    okay Leute - Wasserkocher tuts auch =)

    Jetzt steht für mich noch im Raum, welche Maschine ich nun für unsere Bedürfnisse am ehesten nehmen sollte.

    Die o.g. unterscheiden sich für mich in erster Linie mal im Preis und im Aussehen.
    ... Aber ob jetzt ein kleinerer oder größerer Kessel nötig ist?
    ... ob ich eine PID brauche oder nicht?
    ... ob ich Monoblock nehme oder nicht?

    ist für mich nicht so wirklich klar.
    --> Im Prinzip brauche ich so das Preis-Leistungswunder, das jeder nehmen könnte :)
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Da kaum Milchschaumbedarf sehe ich keinen Bedarf für mehr als ein Einkreiser, egal ob Boiler oder Thermoblock. Ich würde keinen Einkreiser ohne PID nehmen und da sind die Lelits die P/L Sieger. Ob nun die etwas billigere oder teurere ist eine Frage des Budgets, der Zusatzfeatures und des Designs. Automatische Entlüftung und einstellbare PI der PL81T sind nette Features, eine Diskussion zum Unterschied gibt es hier: Lelit PL41TEM oder PL81T

    Wenn Du dich für den Verzicht auf PID entscheiden solltest, kämen auch Quickmill Thermoblock Maschinen infrage.
     
    Yoku-San und ok592 gefällt das.
  10. #10 hekokra, 09.04.2020
    hekokra

    hekokra Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    28
    Quickmill 3000 3004 oder der Klassiker 0820

    Da kannst du auch Wasser direkt vom Wasserhahn nehmen mit kalk hast du bei den thermoblocks kein Problem...
    Des weiteren ist kein Rückspühlen nötig.
    Insgesamt sehr wartungsarm.
    Aufgeheizt in 5 bis 10min.

    Insgesamt recht praktisch die Maschinen und funktionieren schon seit Jahrzehnten....
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    eine mutige Behauptung. Berichte über verkalkte Rohre im TB sprechen eine andere Sprache.
     
    NiTo gefällt das.
  12. #12 leckOmeO, 09.04.2020
    leckOmeO

    leckOmeO Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    aber die Quickmills scheinen doch keine PID zu haben, ist das nicht nachteilig?
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.084
    Zustimmungen:
    14.120
    Auch die gibt es mit und ohne PID. Es geht auch ohne, man muss sich dann nur mit Temperatursurfen um die richtige Brühtemperatur kümmern. Das geht und war vor PID Zeiten die einzig verfügbare Variante. Mit geht es halt einfacher, treffsicherer und bequemer. Diese deiner Anforderungen spricht für PID:
     
  14. #14 hekokra, 09.04.2020
    hekokra

    hekokra Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    28
    Ok ich nutze meine quickmills seit 7 bzw 3 Jahren, immer direkt mit Leitungswasser Härte 19 da
    Ich lass 1 mal im Jahr einen entkalker durch....kommt aber fast nix raus ...
    Es bleibt ja auch kein Wasser im thermoblock...wird nach dem Bezug automatisch entleert.
     
  15. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    747
    Ungeachtet der Verkalkungsproblematik, schmeckt das nicht sch....?
    Ich habe einmal testweise Leitungswasser mit um die 18° in eine Pavoni gefüllt. Der sehr bekannte Kaffee war nicht wiederzuerkennen. Das war ziemlich eklig.
     
    benötigt und cbr-ps gefällt das.
  16. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    276
    Ja, das würde ich filtern. Thermoblöcke lassen sich aber zumindest durchlaufentkalken.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #17 hekokra, 10.04.2020
    hekokra

    hekokra Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    28
    Also ich bekomm damit einen ziemlich ordentlichen espresso hin...
    Vielleicht geht das nicht mit jeder bohne, aber mit meinem funktioniert es sehr gut und das ständige filtern oder flaschenwasser wäre mir zu blöd oder zu unweltverschmutzung...
    Der Maschine schadet es jedenfalls nicht
     
  18. #18 benötigt, 10.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    1.178
    OT: Finde ich eine recht interessante Aussage. Ein kleiner Aufwand ist Dir schon zu viel, um sicher ein besseres Ergebnis zu erzielen?
    Mich würde die Frage zumindest so reizen, dass ich meinen Kaffee mal bei sonst gleichen Parametern mit einem Flaschenwasser probieren würde (Volvic, Purania).
    Das ist keine Aussage, ob das dann immer so gemacht werden muss, oder umwelttechnisch eine grossartige Sache ist. Aber ist doch einfach schon mal eine nette Testgeschichte ohne wirklichen Aufwand?
     
  19. #19 hekokra, 10.04.2020
    hekokra

    hekokra Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    28
    Alles schon gemacht...
    Auch gefiltert...letzten endes ist mir der Aufwand nicht wert...mein espresso schmeckt mir auch mit Leitungswasser...vielleicht ginge es noch 1 bis 2 Prozent besser, so what...

    Übrigens glaube ich auch hier ist es wieder eine Einstellungs, kaffemenge, malgrad Sache.
    Die Parameter sind mit volvic sicher anders als mit Leitungswasser härte 19.

    Hartes Wasser ist basisch, vielleicht würde meine Bohne mit meiner Einstellung und volvic extrem sauer schmecken....durch das Leitungswasser wird s aber wieder ausgewogen.

    Hätte wäre und vielleicht....am Ende muss es schmecken.
     
    benötigt gefällt das.
  20. #20 Yoku-San, 10.04.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    225
    Die ganze Diskussion ist mal wieder OT. Und hartes Wasser sollte eigentlich nie für Espressomaschinen benutzt werden, da sind sich hier im KN alle einig.

    @cbr-ps hat dem TE schon tolle Empfehlungen gegeben. Hat der TE sich denn entschieden?
     
    NiTo und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Kaufberatung für ersten Siebträger

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für ersten Siebträger - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] bodenloser Siebträger E61 abgewinkelt

    bodenloser Siebträger E61 abgewinkelt: Suche einen bodenlosen Siebträger für eine ECM E61. Abgewinkelt, gerne ohne Handgriff, Siebe braucht es auch nicht. Zustand darf gebraucht sein,...
  2. Vorlage Formular Kaufberatung

    Vorlage Formular Kaufberatung: Liebe Kaffee-Netzler, wo finde ich denn eine leere Vorlage für die Kaufberatung? Ich bin zu blöd, die zu finden.
  3. Neuer Siebträger Wasser Beigeschmack

    Neuer Siebträger Wasser Beigeschmack: Hallo, ich habe mir die Medion® Espressomaschine MD 17115 - 50056740 zugelegt. Ich weiß, dass es keine gute Maschine für den Kaffefeinschmecker...
  4. Vernünftiges Sieb für WMF Lumero Espresso Siebträger

    Vernünftiges Sieb für WMF Lumero Espresso Siebträger: Hallo liebe Community, eine leidige Frage zum Thema Sieb. Bei der Lumero wurden leider nur Crema-Siebe mitgeliefert. Bisher konnte ich keine...
  5. Kaufberatung für die erste ST

    Kaufberatung für die erste ST: Hallo in die Runde, zunächst meinen größten Respekt an dieses Forum, den regen und angenehmen Austausch und die vielen hilfsbereiten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden