Kaufberatung für Espressomaschine / z.B. E61

Diskutiere Kaufberatung für Espressomaschine / z.B. E61 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, kurzum, ich hatte jahrelang eine Saeco Aroma Nero (ich bin also schmerzerfahren *gg*) und seit ein paar Monaten habe ich eine Lelit PL82T...

  1. #1 RobertG, 03.10.2022
    RobertG

    RobertG Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    24
    Hallo,
    kurzum, ich hatte jahrelang eine Saeco Aroma Nero (ich bin also schmerzerfahren *gg*) und seit ein paar Monaten habe ich eine Lelit PL82T Kate.

    Dummerweise hatte ich aus Unwissenheit das Modell mit integrierter Mühle gekauft. Inzwischen bin ich mir bewusst darüber, dass die Mühle elementar wichtig für einen guten Espresso ist. Daher möchte ich die Kate verkaufen.
    Als Mühle habe ich mir jetzt eine gebrauchte Eureka Silenzio organisiert, sowie eine Handmühle (Timemore). So kann ich diesbezüglich weiterexperimentieren und meine Erfahrung da weiter ausbilden.

    In dem Hinblick auf Kauf einer Espressomaschine bin ich mir aber völlig unschlüssig, was ich kaufen soll. Klar könnte ich die Kate ohne Mühle weiter nutzen, aber der Platz lässt das aufgrund ihrer Breite (+ weitere Mühle) nicht wirklich zu.

    Zuallererst dachte ich an eine Lelit PL91T Victoria, die im Endeffekt wie die Kate ist, nur ohne Mühle, aber schmaler. Mangels Erfahrung bin ich aber in der Lelit-Welt gefangen. Und da brauche ich euren Input.

    Welche Marken und Modelle sollte ich mir mal anschauen?
    Ein Stück weit schiele ich ja auf ein Modell mit E61, z.B. Lelit Mara. Wie man sieht, ich bin schon wieder in meiner Lelit-Welt.

    Ich muss also meine Scheuklappen entfernen, die den Fokus auf Lelit legen und dafür bräuchte ich einfach ein paar Anregungen von Modellen, die einfach tolle Espressomaschinen anderer Hersteller sind.
    Grundsätzlich interessiert mich natürlich auch die Meinung zu einer Lelit PL91T Victoria.

    Ich kaufe auch gerne gebraucht um etwas Geld zu sparen, sprich ich würde gerne bei bis zu 500 Euro landen, eventuell bei Sinnhaftigkeit auch 600 bis 700.
    Für etwaige Reparaturen habe ich zwei rechte Hände und bin da auch nicht ängstlich. Eine Espressomaschine ist ja keine Raketentechnik.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Den Fragebogen habe ich ausgefüllt:

    Welche Getränke sollen es werden:
    [X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [X] sonstiges: Latte Macchiatto

    Budget für die Espressomaschine : 500 Euro (auch gebraucht, aber gut erhalten)

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    1 Getränk am Stück (Parallelbedarf)
    1-2 Getränke am Tag insgesamt

    Anteil Milchgetränke in %: 50 bis 100%
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...)
    jain, ein Milchaufschäumer (Severin SM 3583) wäre vorhanden, ich habe mich aber noch nie mit der Dampflanze von der Espressomaschine beschäftigt (sollte ich wohl mal tun)

    Kannst Du mit spürbaren Wartezeiten zwischen Wasser- und Dampfbezug leben? ungern

    Charakter: eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)

    Nutzungsprofil:
    Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? 1 (ich)
    Nutzung im Büro oder privat / beides? privat

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? ja
    Ist das für Dich relevant? nein (selbst ist der Mann (reparaturfreudig))

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Eher weniger
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? ja (auch vorhanden)

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    [X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [O] Gleichzeitig Wasser / Dampfbezug ohne längere Wartezeiten dazwischen
    [X] Aufheizzeiten relevant?
    falls ja: kleiner 20min [X]
    _______________________________________

    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:
    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    ja, etwas
    Falls ja: welche? Womit?
    Lelit Kate PL82T
    (Maschine möchte ich verkaufen, da mir die integrierte Mühle nicht gefällt)
     
  2. #2 Lancer, 03.10.2022
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2022
    Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    9.123
    Nö und Nö. Rechne 30 bis die Kiste durchgeheizt ist.
    Was erhoffst du dir von E61? edit1: Und v.a. für ZWEI Getränke pro Tag?

    Was du brauchst ist ein ordentlicher Zweikreiser (nicht meine Baustelle) oder Dual Boiler. edit2: tägl. Bedarf sagt: brauchst du nicht.
    Das wird aber mit dem Budget schwierig.
    Kurzum, bei deinem Budget bleibt ein guter Einkreiser oder Thermoblock übrig, den du einmal pro Tag von Brüh- auf Dampftemperatur umschaltest.
     
    Gandalph, Kaffee_Eumel, Eric00 und 2 anderen gefällt das.
  3. #3 shadACII, 03.10.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    1.778
    Die PL91T ist eine sehr gut passende Maschine für deinen Bedarf. Alternativen gibts aus gleichem Hause die PL81T oder einen kleinen Mono TB, wie Quickmill 3130 oder Ascaso Dream PID.
     
    RobertG gefällt das.
  4. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.934
    Zustimmungen:
    1.364
    Ich denke, die hast Du geschenkt bekommen - schon vergessen ? :D
     
    Kaffee_Eumel, Eric00 und Lancer gefällt das.
  5. #5 RobertG, 03.10.2022
    RobertG

    RobertG Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    24
    Das habe ich schon geahnt.
    Ich hatte nur gelesen, dass z.B. die Bezzera BZ10 S PM nur rund 12 Minuten braucht bis sie einsatzbereit ist. Und das wäre noch akzeptabel gewesen.
    Durch die beheizte Brühgruppe einen besseren Espresso. Aber vielleicht ist das auch schon übers Ziel hinaus, sprich ob man nun 98 oder 99% erreicht, ist für das Ergebnis so gut wie egal.
    Im Grunde würde ich also nicht viel falsch machen, ok.
    Geschenkt bzw. "bezahlt bekommen" ist richtig, aber vorher halt (falsch) ausgesucht.
     
  6. #6 Lancer, 03.10.2022
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2022
    Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    9.123
    Die sind aber nicht E61 sondern BZ Brühgruppe - die ist elektrisch beheizt und was anderes als das Thermosiphon der E61 Brühgruppe.
    Ist aber auch ein Zweikreiser und bei deinem Dampfbedarf überdimensioniert.
    Maximal die BZ09, wenn es denn eine BZ Brühgruppe sein soll.

    Der Bediener macht den Espresso, die Maschine ist nur der mehr oder weniger dumme Heißwasser- und Dampflieferant.
    Du wirst mit E61 keinen besseren Espresso machen als ohne.
     
    Eric00, Kaffee_Eumel und RobertG gefällt das.
  7. #7 Kaffee_Eumel, 03.10.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    2.469
    Nö, gesättigte BGs bekommen das deutlich besser hin und auch die modernen Ringbrühgruppen sind schneller regelbar. Bei 1-2 Getränken pro Tag ist alles andere als ein PID geregelter EK/MonoTB (letzterer schaltet flotter zwischen Bezug und Schäumen) oder eine Pavoni too much. Dazu eine gute Handmühle (1ZPresso J Max, Kinu) und ab dafür.
     
    RobertG gefällt das.
  8. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    3.872
    Bei E61 Gruppen (bis auf Lelit Bianca) kannst du 30 Minuten einplanen, bis die durchgeheizt sind.

    Eine BZ Gruppe ist durch die Heizpatronen etwa 10 Minuten schneller. Wenn du die Maschine einfach nur stehen lässt, bist du nach ca 20 Minuten auf Temperatur. Mit einem Leerbezug sollte man auch nach 15 Minuten auf Temperatur sein.

    12 Minuten erscheinen mir aber doch etwas sportlich, besonders ohne Leerbezug, da bist du niemals auf Temperatur. Bei meiner BZ09 ist da die Brühgruppe noch nicht auf voller Temperatur. Rechne also bei BZ etwa 20 Minuten wenn du sie in Ruhe lässt und ca 15 Minuten mit Leerbezug.
     
    RobertG gefällt das.
  9. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    4.745
    E61 beißt sich auch mit genau regelbarer Brühtemperatur. Das Ding ist dafür konstruiert die Brühtemperatur möglichst konstant zu halten, ein wesentlicher Faktor dabei ist die schiere Masse von etlichen Kilo Metall. Mal "schnell" die Brühtemperatur anpassen geht daher nicht wirklich.

    Wenn du es nostalgisch magst und bereit bist dich mit dem ungewöhnlichen Konzept der Maschine zu befassen würde ich eine Pavoni Europiccola empfehlen.

    Ansonsten einen Einkreiser mit Ringbrühgruppe (da ist der Boden des Kessel gleich das "Dach" der Brühgruppe) oder einen Thermoblock. Beides mit PID.

    Wie sieht es mit Einzelbezügen aus? Übliche Einersiebe machen einem das Leben schwer, man muss die arg überfüllen oder den Mahlgrad anpassen, wodurch sich der Geschmack gegenüber dem Zweiersieb ändert.

    Wenn eh nur Doppios angesagt sind ist das ja egal. Wenn nicht würde ich zu einer 58 mm Brühgruppe raten, denn dafür gibt es mit dem LM1 in Sieb welches die genannten Probleme nicht hat.
     
    Kaffee_Eumel, RobertG und mabuse205 gefällt das.
  10. #10 RobertG, 09.11.2022
    RobertG

    RobertG Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    24
    Inzwischen habe ich glücklicherweise und zu einem guten Preis die Kate verkauft.

    Im Moment hat der Espressoplatz in der Küche viel Platz, sprich es steht dort keine Espressomaschine. Wisst ihr eigentlich wie schwer ein Leben ohne Espressomaschine ist? Da macht das Leben (fast) keinen Sinn mehr. Ich bin heute morgen in lauter Verzweiflung in die Stadt gefahren und habe dort im Café gefrühstückt. ;-)

    Ich habe eure Hinweise zur E61 ernst genommen und sehe vom Kauf einer solchen Maschine ab. Das macht ja bei 1-2 Espressi keinen Sinn. Vielen Dank.
    Im Moment überlege ich, ob es eine PL81T (Grace, 57mm) oder PL91T (Victoria, 58mm) wird.

    Alternative:
    Ein Kollege hat noch eine defekte PL41PlusT (Glenda, 58mm, mit PID), die er mir überlässt. Sie heizt nicht mehr. Die hole ich morgen ab und dann schaue ich mal, ob ich den Fehler finde. Vielleicht ist das ja auch eine Lösung.
     
    Marshall6 gefällt das.
  11. #11 Gus Goose, 09.11.2022
    Gus Goose

    Gus Goose Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2022
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    201
    Lelit PL41 Plus - Kurzschluss

    Kennst du diesen Thread? (Verlinken habe ich noch nicht gelernt ;))
    Hilft vielleicht ein wenig.
     
  12. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    646
    Und sonst nimmst Du dann die PL91 wegen der 58 mm und kannst bei Bedarf noch VST Siebe und IMS Duschen für Recht kleines Geld nutzen. Das ist dann schon sehr hohes Niveau.
     
    RobertG gefällt das.
  13. #13 shadACII, 09.11.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    1.778
    Text markieren, auf Link einfügen klicken, Link einfügen, fertig :)
     
    Gus Goose gefällt das.
  14. #14 Gandalph, 09.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    13.298
    Zustimmungen:
    14.134
    Das wäre meines Erachtens die günstigste, und auch eine gute Lösung. So eine Maschine kann man immer recht kostengünstig reparieren. Dabei hat die Glenda eine 58mm Gruppe, einen größeren Kessel als PL41x u .PL81x, und ist bereits per PID gesteuert.
    Beim Neukauf würde ich mir heute in dem Bereich die Profitec "Go" näher anschauen. Ja, die Lelits sind günstiger, und haben eine umfangreichere Steuerung. Die Verarbeitung und das Gehäuse sind aber nicht so hochwertig, wie die der "Go". Die "Go" hat auch einen größeren Kessel - 400ml, obendrein isoliert. Der Zugang bei Reparaturen ist bei der Profitec wesentlich besser, als bei der Lelit. Das von außen zugängliche Expansionsventil an der "Go", ist super praktisch, und das wichtige und stets bei jedem Bezug arbeitende Ventil ist bei Profitec größer, was damit auch weniger Probleme andeutet. Es ist auch gut erreichbar, falls mal nötig. Die "Go" hat alles Wichtige an Bord - Kessel in schöner Größe, PID gesteuert, 58er Gruppe, dezenten shottimer, Tankstutzen, gute u. schwere Verarbeitung ( wiegt gut 1/3 mehr als eine Lelit ), schmale Bauweise, gute Ersatzteilversorgung und Service, deutsche Firma, etc.
    - da ist am Ende der Mehrpreis schon ein Vorteil.
    - wobei ich nicht sagen würde, eine Lelit sei schlecht, gerade, wenn man eine zum Herrichten bekommt, und man dann die doppelte Freude einsteckt, wenn man den espresso trinkt.
    - eine E-61 wäre bei dir völlig fehl am Platz.

    ... - du als begeisterter Bastler, kannst dir ja dazu mal die beiden videos der Maschinen anschauen ....
    - Lelit PL91
    - Profitec "Go"

    Es ist auch gut, den Link/die Adresse vorher per Rechtsklick in die Zwischenablage zu legen, um sie dann hier ebenso wieder einzufügen.

    lg ....
     
    RobertG gefällt das.
  15. #15 Gus Goose, 09.11.2022
    Gus Goose

    Gus Goose Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2022
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    201
    Am Tablet ist das mit dem Rechtsklick so eine Sache ;)
    Aber ich komm da noch hinter.

    Lelit PL41 Plus - Kurzschluss

    Mit kopieren gehts nicht. Und "Link einfügen" bietet das Tablet nicht an.

    Lelit PL41 Plus - Kurzschluss

    Jetzt habe ichs gerafft.
     
    FRAC42, shadACII und Gandalph gefällt das.
  16. #16 Gandalph, 09.11.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    13.298
    Zustimmungen:
    14.134
    ... -sehr fein :) - darauf trinken wir einen kleinen Schwarzen :)
    - nur als Tip: wenn du auf einen/ab einen bestimmten Beitrag eines threads verlinken möchtest, lässt sich die post-Nr oben rechts, am braunen Balken eines posts, als link verwenden.

    lg ...
     
    Gus Goose gefällt das.
  17. #17 RobertG, 09.11.2022
    RobertG

    RobertG Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    24
    Gefällt mir optisch ganz gut, sieht noch mal etwas hochwertiger als die Lelit aus.
    Danke für den Link bzw. Hinweis.
    Es dürfte der hier sein: Lelit PL41 Plus - Kurzschluss
     
    Gandalph gefällt das.
  18. #18 Gus Goose, 09.11.2022
    Gus Goose

    Gus Goose Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2022
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    201
    Einmal mehr der Beweis, dass ich kein digital native bin :D
    Digital naive würde es eher treffen.

    Aber zurück zum Thema. Die Option mit der 41PLUST halte ich für sehr, sehr gut. Selbst wenn das für dich kein diy ist und du Service brauchst ist das vom P/L wahrscheinlich nicht zu toppen.
     
    RobertG, shadACII und Gandalph gefällt das.
  19. #19 Gandalph, 09.11.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    13.298
    Zustimmungen:
    14.134
    So eine espressomaschine ist ja unser Liebling, und etwas wie ein Mensch. Darum betrachtet man sie nicht nur von außen, sondern vor allem auch im Inneren.
    Spätestens merkt man das, wenn`s mal knirscht, und in dem Falle der Maschine geht`s dann an die Reparatur. Und da hat die Profitec wesentlich mehr zum "Bezirzen" ...
    - keine 5 Min. und man ist an der Pumpe. Ebenso ragt einem dann schon das Expansionsventil entgegen, und mitten im Blickfeld befindet sich das Magnetventil - darüber der schöne große und isolierte Kessel, saubere Kupferverrohrung - frei hängend ohne Verbindung zum Gehäuse ...
    - da ist man auch im schwierigem Falle schnell wieder versöhnt.

    lg ...
     
    RobertG gefällt das.
  20. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    646
    Ja, sieht cool aus, ist sehr gut verarbeitet, aber genau dafür zahlst Du eben auch schon recht viel für einen Einkreiser. Ist Dir das wichtig, dann ist das eine sehr gute Wahl, für das Ergebnis in der Tasse ist die PL041TEM eben nicht schlechter.
     
    RobertG gefällt das.
Thema:

Kaufberatung für Espressomaschine / z.B. E61

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für Espressomaschine / z.B. E61 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Espressomaschine + Mühle für Cappuccino/Latte (Budget in Summe 2.000€)

    Kaufberatung: Espressomaschine + Mühle für Cappuccino/Latte (Budget in Summe 2.000€): Hallo zusammen, wir wollen uns gerne unsere erste Siebträgermaschine sowie eine Mühle anschaffen. Momentan nutzen wir eine Bialetti und hätten...
  2. Kaufberatung für Espressomaschine bis 1000€

    Kaufberatung für Espressomaschine bis 1000€: Hallo an alle ich weiß das es schon viele Kauberatungsbeiträge gibt aber ich bin noch nicht fündig geworden. Hätte gerne als Anfänger eine...
  3. Kaufberatung Espressomaschine für Röst Quality Control

    Kaufberatung Espressomaschine für Röst Quality Control: Servus! Ganz kurz zu meinem Hintergrund: Ich arbeite seit mehreren Jahren in der Speciality Coffee Branche (Barista und seit 2 Jahren zusätzlich...
  4. Kaufberatung: Espressomaschine für helle Röstungen

    Kaufberatung: Espressomaschine für helle Röstungen: Guten Abend liebe Kaffee-Netz Nutzer, Erstmal schonmal danke an die, die sich die Zeit zum antworten nehmen. Falls sich meine Fragen wiederholen...
  5. Kaufberatung: Gute Einsteiger-Espressomaschine für relativ geringen Getränkebedarf

    Kaufberatung: Gute Einsteiger-Espressomaschine für relativ geringen Getränkebedarf: Hallo zusammen, bin sehr begeistert von dem Forum und dem gesamten Erfahrungsaustausch der hier stattfindet. Ich habe auch schon so einige...