Kaufberatung Geschenk

Diskutiere Kaufberatung Geschenk im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffeetrinker ich bin gerade auf der Suche nach einem Bundle Espressomaschine + Mühle. Das ganze ist ein Geschenk zum 50. Der Gute trinkt...

  1. tuffgong

    tuffgong Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kaffeetrinker

    ich bin gerade auf der Suche nach einem Bundle Espressomaschine + Mühle.
    Das ganze ist ein Geschenk zum 50.
    Der Gute trinkt nur Espresso.
    Budget liegt zwischen 650 und 1000 Euro.
    Ich habe eine Domobar mit Gaggia MDF Mühle. Bin sehr zufrieden.
    Eine Domobar mit Mühle sprengt wahrscheinlich das Budget.
    Ich hatte jetzt die Silvia im Auge. Gibt es mit unterschiedlichen Mühlen als Bundle.
    Beim googeln danach habe ich die Seite Kaffeemaschinen und Kaffeemühlen | Caffè Italia entdeckt.
    Ist das vertrauenswürdig?
    Hat da jemand schon mal gekauft?
    Dort habe ich auch die Bezzera BZ09S Pm entdeckt.
    Was würdet Ihr denn empfehlen?
    Domobar
    Silvia
    Bezzera 09
    Welche Mühle?
    Ich würde mich sehr über Ratschläge freuen.
     
  2. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    1.046
    Klingt für mich eher nach einer Lelit mit PID .
    Die kleinen Boiler Maschinen ohne PID zu kaufen, klingt für mich nicht vernünftig.
    Zumal der Aufpreis relativ moderat, die Maschine bereits ab Werk damit ausgestattet und das Problem der Temperatur Stabilität gegeben ist.
    Ob man jetzt die 57er oder 58er Brühgruppe nimmt, muss man evtl noch überlegen.
    Bei der Mühle würde ich evtl eine handmühle vorschlagen, ... hängt davon ab wie viel Bezüge pro Tag und ob er damit arbeiten möchte.
    Elektrische Mühlen gibt's diverse zur Auswahl, da müsste man vielleicht auch noch nochmal die Bohnen überlegen.
    Eine sette könnte ich mir auch vorstellen.
     
    Heisswasserhedonist und Azalee gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.769
    Zustimmungen:
    6.125
    Ich finde so ein unabgestimmtes Geschenk grundsätzlich schwierig. Kannst Du wirklich einschätzen, was der Beschenkte will und das Risiko einer Enttäuschung ausschließen?
     
    plärre, Azalee und slowhand gefällt das.
  4. tuffgong

    tuffgong Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Ja das kann ich.
    Da mache ich mir keine Sorgen, dass das Geschenk falsch sein könnte.
    Die Lelit schaue ich mir mal an. Ich habe aber auch keine Maschine mt PID und bin sehr zufrieden.
    Ist das so von Bedeutung?
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.769
    Zustimmungen:
    6.125
    Das hängt davon ab, ob der Beschenkte sich mit Temperatursurfen arrangieren kann oder lieber eine definierte, maschinell gesteuerte Temperatur bevorzugt. Meine Präferenz wäre eindeutig Letzteres.
     
  6. tuffgong

    tuffgong Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Ok, das ist dann kein Problem. Vor allem da er jetzt mit irgendeiner Schrottmühle und eine Maschine Espresso macht, die man eigentlich gar nicht Espressomaschine nennen darf. Von daher ist alles eine deultiche Steigerung. Ich finde einfache aufgebaute Maschinen ohne viel Elektroschnickschnack sagen wir mal, charmanter. Und da der Herr auch eher in die "Old School" Ecke gestellt werden darf, würde ich die PID Steuerung für nicht wichtig bzw eher kontraproduktiv einstufen. Wobei mich das natürlich mal interessieren würde, was sich dann im Alltag ändert, wenn man damit Espresso macht.
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.769
    Zustimmungen:
    6.125
    Temperatursurfen entfällt halt, weil die Maschine automatisch reproduzierbar für die korrekte Temperatur sorgt.
    Mein Vater (Ü70) war dankbar für den Lelit Tipp und kriegt damit endlich brauchbaren Espresso hin, nachdem er vorher an einer Saeco Aroma verzweifelt ist.
     
    plärre gefällt das.
  8. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Nun, vielleicht macht er tatsächlich keinen Espresso, sondern eher ein espressoähnliches Getränk? Was für eine Maschine ist es denn? Es ist natürlich einfacher, auf einem - nicht böse gemeint - niedrigen Niveau stabile Ergebnisse zu produzieren als auf einem deutlich höheren.

    Kontroproduktiv ist ein PID sicher nicht, denn der Hauptvorteil ist, dass er bereits funktioniert, ohne dass man überhaupt irgendetwas machen müsste. Es ist kein zusätzliches Bedienelement, man bezieht einfach seinen Espresso und kann darauf vertrauen, dass der PID die Temperatur stabil hält. Nur wenn man es MÖCHTE, dann kann man auch mit dem PID experimentieren, z.B. die Brühtemperatur der jeweiligen Bohne anpassen (in Kurzform: je heißer, desto weniger Säure, je kühler, desto weniger Bitterstoffe).

    Ich hatte früher eine Gaggia ohne PID und die Bezüge waren eher Zufallsprodukte. Jetzt habe ich eine Lelit mit PID und Temperatur ist quasi kein Thema mehr ;)
     
    Micha Elb, plärre und cbr-ps gefällt das.
  9. tuffgong

    tuffgong Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    das ist irgendeine Billomachine. damit bekommt er erstaunlicherweise fast einen guten Espresso hin. :)
    Kann man dem Laden Kaffeemaschinen und Kaffeemühlen | Caffè Italia trauen? Hat da schon mal jemand bestellt oder gibt es Empfehlungen für ein Geschäft?
     
  10. fruity

    fruity Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    23
    ich würde einen gutschein verschenken, eine kaffeemaschine kann zu individuell sein..
     
    Micha Elb und Sebastiano gefällt das.
  11. #11 espressionistin, 16.04.2019 um 14:41 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2019 um 14:54 Uhr
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.416
    Zustimmungen:
    4.708
    Würde ich nicht machen. Lieber Fakten schaffen. Wir haben einmal einen Gutschein verschenkt und er hat sich von dem Geld eine Luxuskapselmaschine nebst Tonnen an Kapseln gekauft^^.
    Wenn man weiß, dsss jemand Kaffeeaffin ist und einen Wunsch in Richtung Siebträger geäußert hat, oder man ihm einfach ein Upgrade verschaffen will, ist es doch gut, ihm/ ihr die Wahl abzunehmen.

    Anderes Beispiel: ich wünsch mir zum Geburtstag einen Radcomputer, bin aber von der Auswahl an Möglichkeiten völlig überfordert. Da lasse ich mich einfach mal überraschen und freue mich über das, was ich kriege.
    Da ist der Hauptteil und Sinn des Geschenks, dass die Schenkenden sich Gedanken machen, um ihrer Meinung nach was tolles auszusuchen. (Ist ja eigentlich auch Wesen eines Geschenks, aber das wird vermulich zu philosophisch).
    So ein Teil in den virtuellen Einkaufswagen zu legen, ist jetzt wirklich nicht der Act, und einen Gutschein zu kaufen erst recht nicht.
    Ich wär total enttäuscht, wenn da jetzt ein Gutschein kommt :(

    Zur eigentlichen Frage: ich würde den Klassiker nehmen, eine Rancilio Silvia nebst Eureka Mühle. Damit machste nix verkehrt.
     
    tuffgong gefällt das.
  12. espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.416
    Zustimmungen:
    4.708
    Ich kenne viele Silviabesitzer, die runzeln bei dem Begriff nur verwirrt die Stirn und sind trotzdem mit ihrem Kaffee sehr glücklich. Ich glaube nicht, dass wir unser Nerdniveau auf die Allgemeinheit anwenden sollten.
     
    HansWurst, infusione, tuffgong und 2 anderen gefällt das.
  13. fruity

    fruity Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    23
    Aber wäre der Kapselmensch mit einer Espressomaschine glücklicher geworden?
    Ich würde mich Maschinen/ Mühlentechnisch nicht beschenken lassen wollen aber glücklicherweise weiss mein Umfeld das ;)
     
    Micha Elb und Sebastiano gefällt das.
  14. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    590
    Sehe ich genauso wie espressionistin. Als mein Besuch sich an die Gaggia gestellt hat, weil ich gerade anders beschäftigt war, hat er auch kein Temperatursurfen hingelegt und der Espresso schmeckte ihm hervorragend. Und ich habe gesehen, es war nicht zufällig die beste Gradzahl.
     
    espressionistin gefällt das.
  15. espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.416
    Zustimmungen:
    4.708
    Weiß ich nicht. Wenn man berücksichtigt, dass er den Wunsch nach einem Siebträger geäußert hat und der Kauf dann letztlich den alltäglichen Zwängen wie WAF und Zeit in der Früh unterworfen worden ist, könnte ich mir vorstellen, dass das Schaffen von Fakten zumindest nicht unglücklich gemacht hätte.
    Ich für meinen Teil schenke gern etwas, von dem ich überzeugt bin, dass es dem Beschenkten Freude bereitet. Da nehme ich in Kauf, dass das Geschenk daneben liegt. Deswegen von vornherein zu kapitulieren und einen Gutschein zu verschenken, weil es ja seeeeeein köööööönnte, dass es nicht gefällt, ist nicht mein Verständnis von Schenken. Vielleicht bin ich da aber altmodisch.
     
    tuffgong gefällt das.
  16. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    1.046
    Da eine silvia mittlerweile auf einem ähnlichen Preis Niveau wie eine "kleine" Lelit mit PID rangiert, wüsste ich persönlich nicht, warum man darauf verzichten sollte.
    Die silvia mag ja für Bastler einiges an Potenzial bieten, die 58er Brühgruppe sehe ich auch noch als Vorteil.
    Mit PID bin ich auf evtl Veränderungen besser eingestellt, sollte sich mein Kaffee Geschmack ändern.
    Insgesamt erscheint mir das für die Zukunft ein Vorteil zu sein.
    Ich vermute, die Haltbarkeit wird hier angezweifelt.
    Probleme mit dem PID bzw der langlebigkeit der Lelit Maschinen sind bisher relativ gering.
    Die Angst hier eine technisch überfrachtete Maschine mit geringer Wertigkeit zu erwerben scheint unbegründet.
    Die würde ich eher bei einer Gastroback sehen.
     
  17. tuffgong

    tuffgong Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Wir tendieren mittlerweile stark zur Bezzera. Die PID Geschichte ist ganz interessant, aber so surfermäßig ist hier keiner unterwegs. Wahrscheinlich muss man das erst mal gehabt haben, um zu wissen, wie gut das ist. Im Moment ist da die Optik und Haptik der Bezzera wichtiger. Mühle muss noch bei. Und wenn noch ein wenig Kohle zusammen kommt, reicht es vielleicht doch für eine Domobar. Meiner Meinung nach kommt an die E61 nichts ran.
     
  18. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    1.046
    Eine bz09 kann ich noch nachvollziehen, aber eine domobar?
    E61 Brühgruppe braucht locker 30 Minuten Aufheizzeit.
    Die bz09 ist dank der elektrisch beheizten Brühgruppe deutlich fixer.
    Die domobar ist ein fossil.
    Lies dir mal die Beschreibung im Kaffee Wiki durch.
    Bei deiner Begeisterung für die E61 solltest Du vielleicht auch bedenken, dass es mittlerweile durchaus weitere Entwicklungen gegeben hat.
    Ob Du einem allein Espresso Trinker mit der Maschine eine Freude bereitest?
     
  19. tuffgong

    tuffgong Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Also würdet du die bz09 der Domobar vorziehen? Beschreibung für die Domobar lesen? Oder was meinst Du?
     
  20. espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.416
    Zustimmungen:
    4.708
    Das wiederum kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man auf fossiles Look&Feel (oder netter ausgedrückt Klassiker) mit all seinen Nachteilen steht, ist die domobar doch super. Wenn das egal ist, und es auch ruhig irgendwie elektrisch unterstütztes Hightech sein darf, ist aus der Warte betrachtet die BZ09 wiederum ein Fossil.
    Wer braucht denn eine frei im Lande rumstehende Brühgruppe, die dann zusätzlich beheizt werden muss, um überhaupt warm zu werden, was dann noch als Feature beworben wird. Dann kann man meiner Meinung nach besser eine PID Maschine aus der lelit reihe nehmen.
    Muss allerdings dazu sagen, dass ich der BZ09/07/10 Serie noch nie was abgewinnen konnte, kann gar nicht sagen wieso, finde die einfach unsexy. Von daher ist das lediglich eine Meinung unter vielen anderen.
     
    HansWurst, plärre und yoshi005 gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Geschenk

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Geschenk - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Bezzera vs Profitec vs ECM

    Kaufberatung Bezzera vs Profitec vs ECM: Hallo ihr Lieben, Ich bin kurz davor mir meinen ersten "großen" Siebträger zu kaufen. Ich habe dafür aktuell die Bezzera Mitica Top ins Auge...
  2. Kaufberatung - Linea Mini, Decent, EK43 oder Monolith

    Kaufberatung - Linea Mini, Decent, EK43 oder Monolith: Hallo zusammen, Ich will mich kurz vorstellen. Ich komme aus dem Rhein-Main Gebiet und war jahrelang stiller Mitleser des Kaffee Netzes. Hier...
  3. Ersatz für Isomac Cappuccina

    Ersatz für Isomac Cappuccina: Moin, unsere Isomac Cappuccina (haben wir vor Jahren mal von Freunden geschenkt gekriegt und seitdem exzessiv genutzt) ist nun in die Knie...
  4. Kaufberatung gesucht - Thermoblockmaschine

    Kaufberatung gesucht - Thermoblockmaschine: Hallo zusammen , ich war die letzten 10 Jahre wunderbar zufrieden mit meiner Graef ES 90 zusammen mit der Graef CM 80. Wir trinken meistens Kaffee...
  5. Kaufberatung kleiner Einkreiser

    Kaufberatung kleiner Einkreiser: Liebe Siebträger-Freunde, ich lese hier im Forum und auch sonst im Netz schon seit einiger Zeit, komme aber zu keinem eindeutigen Schluss. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden