Kaufberatung günstige Siebträgermaschine

Diskutiere Kaufberatung günstige Siebträgermaschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin auf der Suche nach einer guten und nicht all zu teuren Siebträgermaschine für meinen Espresso. Schnickschnack wie Milchaufschäumer...

  1. #1 Gwotanas, 19.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2017
    Gwotanas

    Gwotanas Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer guten und nicht all zu teuren Siebträgermaschine für meinen Espresso. Schnickschnack wie Milchaufschäumer etc. sind mir nicht wichtig. Preislich sollte es die 400€ nicht übersteigen, wenn das möglich ist.
    Könnt ihr mir da ein oder zwei Maschinen empfehlen?

    gefunden habe ich bisher:
    Gaggia Classic RI9403/11
    Delonghi EC-860M

    Die sind definitiv unterschiedlich aber ich wollte mir mal eure Meinung oder Vorschläge anhören.

    Vielen Dank
    LG
     
  2. #2 Warmhalteplatte, 19.12.2017
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    1.035
    Beide Maschinen haben nur Crema-Siebe. Falls du vorgemahlenen Espresso nimmst, ist das ok. Aber dann kommt kein echter Espresso aus der Maschine raus. Wenn die Maschine neu sein soll, gehen die üblichen Verdächtigen preislich bei Quickmill 820 oder Lelit PL41 los. Dazu als günstigste Mühle die Graef CM800 oder eine gute Handmühle.
     
  3. #3 cantonada, 19.12.2017
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    24
    Hat die DeLonghi nicht genau den Schnick-Schnack (Milchschäumer), der dir nicht wichtig ist?
    Guck dich mal im Forum um zu Unterschieden bei der Gaggia Classic Serie, da gibt es einiges.
    In Kürze: Ich rate eine gebrauchte Classic zu kaufen. Die Dinger sind fast unkaputtbar und alles was kaputt geht ist leicht selbst zu reparieren. Ganz abgesehen von den Vorteilen gegenüber der RI9403/11.
    Und Geld für einen Mühle musst du auf jeden Fall auch noch einrechnen.
     
  4. #4 Gwotanas, 19.12.2017
    Gwotanas

    Gwotanas Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die Antworten.

    Die Leila PL41 hatte ich sogar auch schon im Blick.
    Als Mühle habe ich schon eine Handmühle und zwar eine Porlex.
    Bei den Gaggia Classics habe ich tatsächlich etwas den Überblick verloren aber ich werde mich nochmal einlesen.
     
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.087
    Zustimmungen:
    4.395
    Für die Gaggia sind normale Siebe unkompliziert erhältlich.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  6. #6 Wrestler, 19.12.2017
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    ob die porlex wirklich als gute handmühle bezeichnet werden darf, würde ich jetzt mal bezweifeln.
    ansonsten einfach mal die suchfunktion nutzen und mal zum thema handmühle schauen.
     
  7. Paddl

    Paddl Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    3
    Ich hatte mir vor knapp neun Jahren eine Gaggia Evolution gekauft vom Innenleben vergleichbar mit den alten Classic. Als Einstieg nur für Espresso sehr gut geeignet, habe die Gaggia immer noch als Ersatzmaschine falls mein Dualboiler den ich vor sieben Jahren gekauft habe mal eingeschickt werden muss.

    Als günstige Mühle werfe ich mal noch die Gaggia MDF in den Raum lässt sich problemlos in eine Stufenlos verstellbare Mühle umbauen irgendwo hier im Netz gibts auch noch ne Anleitung von mir.

    Preislich müsstest du da zusammen bei 300 Euro liegen


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  8. #8 Catullus, 24.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2017
    Catullus

    Catullus Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    20
    Für den Anfang reicht eine Porlex oder eine Hario Mini Mill auf jeden Fall aus. Ein schlechteres Mahlergebnis als mit einer Graef CM800 oder einer Gaggia MDF kriegt man damit m.E. jedenfalls auch nicht. Nicht jeder muss gleich mit einer Mazzer anfangen...

    @Maschine: Wenn der TE bei seiner Porlex bleibt, reicht das Budget auch (fast) für eine neue Rancilio Silvia. Eine alte (gebrauchte) Gaggia CC ginge auch. Lelit macht auch gute Maschinen um den Preis...
     
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.087
    Zustimmungen:
    4.395
    Völliger Unfug. Beide genanten Handmühlen sind für Espresso "optimal" ungeeignet.
     
    Equinox83 gefällt das.
  10. ipq7.

    ipq7. Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    41
    Wie wäre es mit einer gebrauchten Silvia?
    Frohes Fest!
     
    jabu gefällt das.
  11. #11 Catullus, 24.12.2017
    Catullus

    Catullus Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    20
    Lieber Nito, nimm's mir nicht übel, aber: Genau diese extremen Absolutismen, gepaart mit sagen wir mal verbesserungsfähigem Tonfall sind es, weswegen viele Neulinge das Forum nach dem erstem Kontakt schnell wieder verlassen. Ich lasse mich auch im Internet nur ungern beleidigen.
    Natürlich sind diese Mühlen espressotauglich.
    Nicht umsonst werden sie auch hier von einigen verwendet und werden sie auch immer wieder als einsteigertaugliche Handmühlen empfohlen.
    Dass es noch viel Luft nach oben gibt: Geschenkt. Trotzdem ist z.B. die Porlex Mini oder die baugleiche Kyocera vollkommen ausreichend, vor allem für den Anfang. Ich hatte am Anfang auch nur eine Porlex und etwas später dann die standardmäßig empfohlene Graef CM80; ausreichende Ergebnisse haben beide geliefert, ich fand die Porlex sogar einen Tick homogener. Nicht jeder muss mit einer Pharos oder einer Feldgrind anfangen.
     
    Caruso gefällt das.
  12. #12 Wrestler, 24.12.2017
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Ich habe auch eine Hario.
    Vom Ergebnis dürfte meine Graef CM 800 deutlich besser und vor allem homogeneres Mahlgut liefern.
    Ich dachte zuerst auch, die Hario Skerton würde ausreichend sein.
    Mit der commandante war ich deutlich besser unterwegs.
    Ich würde lieber eine vernünftige handmühle besorgen und vielleicht erstmal mit einer aeropress arbeiten.
    Wenn Geld knapp ist, erscheint mir der Ansatz doch besser.
    Ne gebrauchte gaggia classic kann man dann ja immer noch mal anschaffen, wenn genügend gespart wurde.
    Meine Graef habe ich gebraucht für deutlich unter 100€ gekauft.

    Wer billig kauft, kauft doppelt !
     
    Caruso gefällt das.
  13. #13 Catullus, 24.12.2017
    Catullus

    Catullus Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    20
    Die Skerton kenne ich leider nicht persönlich. Ich will jetzt auch gar nicht streiten, ob die Graef oder eine Hario/Porlex (meines Wissens zumindest oft baugleiches Mahlwerk) besser ist. Es geht mir darum, dass man auch mit diesen Handmühlen ausreichend gut mahlen kann, um konsistent gute Shots zu beziehen. Wer als Anfänger schon eine Porlex besitzt (und sich der bauartbedingten Nachteile von Handmühlen bewusst ist, sprich: es dauert einfach viel länger), braucht keine neue Mühle. Die kann man sich dann immer noch nachkaufen, wenn man dabei bleibt.
     
    trezzi gefällt das.
  14. #14 Sebastiano, 24.12.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.161
    Zustimmungen:
    2.734
    Hallo und Willkommen @Gwotanas,

    eigentlich wollte ich ein wenig schimpfen, weil auch Du als 'Neuer' die ertragreiche Suchfunktion dieses Forums anscheinend nicht nutzt, denn Deine Frage wurde hier bereits identisch mehrfach gestellt und ebenfalls mehrfach ausführlich beantwortet… ;)

    Nun denn – heute ist Weihnachten und als kleine, wohlmeinende Bescherung hier ein Hinweis, der sich im Forum mehrfach wiederfinden lässt und der wohl bereits einigen Suchenden bei der Meinungsbildung weitergeholfen hat:
    Exakt zu Deinem Budget passend: für perfekten Caffè/Cappuccino muss es absolut nicht unbedingt ein teurer Chrombomber sein. Schau Dir mal diesen trefflichen Erfahrungsbericht an, der sich exakt im Rahmen Deiner Budgetvorstellung bewegt. Dort wird die Handhabung der Quickmill 0820 in Kombination mit einer Graef CM800 Mühle sehr ausführlich von einem Einsteiger mit intensivem Spaß am Gerät beschrieben:
    Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht

    Eine Quickmill 0820 mit Thermoblock-Technik bekommst Du neu für ca. 389 Euro zum Beispiel hier – gebraucht günstiger. Eine Mühle zum Probieren besitzt Du, aber eine Graef CM800 Mühle wäre um die 120/130 Euro zu haben.

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Caruso gefällt das.
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.087
    Zustimmungen:
    4.395
    Tue ich nicht, Unfug bleibt deine Behauptung "Ein schlechteres Mahlergebnis als mit einer Graef CM800 oder einer Gaggia MDF kriegt man damit m.E. jedenfalls auch nicht." aber dennoch. Das wiederum hat nichts damit zu tun, ob du ein Neuling hier im Forum bist oder nicht.
     
    Equinox83 gefällt das.
  16. #16 Catullus, 25.12.2017
    Catullus

    Catullus Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    20
    Ich sehe, der Tonfall ist schon viel besser geworden... :rolleyes:

    Wie gesagt ging es mir vor allem darum, dass mit einer Porlex/Hario usw. natürlich ausreichend gut gemahlen werden kann. Damit bleibt dein "Völliger Unfug. Beide genanten Handmühlen sind für Espresso "optimal" ungeeignet." nach wie vor falsch.
    Die Mühlen werden übrigens sowohl hier in zahlreichen Threads als auch im Kaffeewiki als günstige Einsteigermühlen - nicht mehr, nicht weniger - empfohlen.
     
  17. #17 Caffeedan, 25.12.2017
    Caffeedan

    Caffeedan Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    20
    Ich würde auch eine gebrauchte Gaggia Classic empfehlen. Sie sollte das kleine Röhrchen links zus Abtropfschale haben, dann ist es die gute alte Version! Bei der Maschine kannst du sicher sein, dass wenn du in einem oder zwei Jahren upgraden willst du das heute bezahlte Geld wieder zurückbekommst.Siebe sind Standardmaß also kann man da auch experimentieren....
     
  18. #18 Caffeedan, 25.12.2017
    Caffeedan

    Caffeedan Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    20
    Herstellungsland ist übrigens egal! Die neueren Classics aber mit der guten alten Technik sind dann nicht mehr in Italien sondern Rumänien gebaut sind aber genausogut!
    Ich hab die Classic im Büro stehen und bekomme damit auch nen guten Espresso hin.
     
  19. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.081
    Zustimmungen:
    5.923
    "ausreichend gut" für wessen Ansprüche?
     
    NiTo gefällt das.
  20. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.087
    Zustimmungen:
    4.395
    Ausreichend für was? Man kann sogar mit einer Schlagmessermühle ausreichend "gut" mahlen (z.B. wenn man den Kaffeestaub als Farbpigment verwenden möchte :D).
    Als Schulnote erhalten die beiden von dir genannten Handmühlen - als Kaffeemehllieferanten für ST-Maschinen - von mir eine 5-. Ob im Kaffeewiki da etwas Anderes steht ist nicht von Bedeutung, da es halt einfach von jemandem dort hinterlassen wurde und jederzeit geändert werden kann. Behauptungen werden nicht dadurch wahr, dass sie in irgendeinem/r Wiki stehen.
     
    Aeropress gefällt das.
Thema:

Kaufberatung günstige Siebträgermaschine

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung günstige Siebträgermaschine - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung erster Direktmahler

    Kaufberatung erster Direktmahler: Hallo zusammen, ich möchte meiner Freundin einen elektrischen Direktmahler schenken, habe allerdings kaum Ahnung und Erfahrung mit Kaffee und dem...
  2. Kaufberatung Lelit PL72 / Rocket Fausto / Quamar M80E

    Kaufberatung Lelit PL72 / Rocket Fausto / Quamar M80E: Guten Abend! Ich stehe zur Zeit vor der Überlegung mir eine neue Mühle zu kaufen. Ich hatte bis jetzt eine Eureka Mignon und eine Casadio Enea....
  3. [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung

    [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung: Hallo in die Runde, für den täglichen Konsum von 2-4 Tassen Kaffee suche ich die entsprechende Ausstattung. Bereits vorhanden ist lediglich ein...
  4. Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe

    Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe: Hallo, nun erstelle ich doch einen Thread weil ich einfach nicht weiter komme. Folgende Ausgangslage: Habe meinen Vollautomaten verkauft weil er...
  5. Kaufberatung gebrauchte Dalla Corte Mina

    Kaufberatung gebrauchte Dalla Corte Mina: Hallo zusammen, ich überlege mir für zu Hause eine drei Jahre alte DC Mina zu kaufen. Sie wurde angeblich 6 Monate in einem Café und dann nur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden