Kaufberatung: Gute Einsteiger-Espressomaschine für relativ geringen Getränkebedarf

Diskutiere Kaufberatung: Gute Einsteiger-Espressomaschine für relativ geringen Getränkebedarf im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, bin sehr begeistert von dem Forum und dem gesamten Erfahrungsaustausch der hier stattfindet. Ich habe auch schon so einige...

  1. #1 shozenone, 07.01.2021
    shozenone

    shozenone Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin sehr begeistert von dem Forum und dem gesamten Erfahrungsaustausch der hier stattfindet. Ich habe auch schon so einige Beiträge durchgelesen. Sehr hilfreich, aber zum Teil haben diese auch weitere Maschinen ins Spiel gebracht.

    Mein bisheriger Kaffee-/ Espresso-Werdegang (chronologisch):
    1. Nespresso
    2. Bialetti
    3. Sage Bambino Plus und Sage Dose Control Pro
    Als neue Kaffeemühle steht für mich bereits die Eureka Mignon Specialita fest. Ich denke, diese ist eine gute Wahl.

    Jetzt muss ich mich "nur" noch für eine passende Espressomaschine entscheiden. Ich würde mich daher über Empfehlungen und Erfahrungen in Sachen Espressomaschinen freuen, die zu meinem Trink-/ Nutzungsprofil passt. Hier nun die Fakten…

    Welche Getränke sollen es werden:
    [X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________

    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...)
    eher italienische Röstungen (dunkel, nussig, schokoladig)

    Budget für die Espressomaschine : 1.000 € (+/- 200€)
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete hochwertige Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema]

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    1 Getränk (sehr selten 2 Getränke) am Stück (Parallelbedarf)
    3-4 Getränke am Tag insgesamt

    Anteil Milchgetränke in %: 50%
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...)
    Nein, darf aber auch ein paar Sekunden länger dauern.

    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    wenig experimentierfreudig (konservativ)

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    1 Person, morgens 2 Cappuccino am Nachmittag 1-2 Espressi

    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    privat

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden?

    Wahrscheinlich, da regelmäßig in Berlin und Hamburg.
    Ist das für Dich relevant?
    weniger relevant

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?

    Ja, aber 15-20 min wären auch noch im Rahmen.

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [O] Energieeffizient / stromsparend
    [O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [X] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [x] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [O] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling

    [O] Wartungsarm
    [O] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design

    [O] Sonstiges, was Dir wichtig ist: 58mm Siebträger

    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:
    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    ja

    Falls ja: welche? Womit?
    Sage Bambino Plus und Sage Dose Control Pro - also Einsteiger



    Bisher habe ich folgende Maschinen auf der Liste, die auch zum größten Teil meine Kriterien erfüllen:
    • Rancilio Silvia (mit PID Nachrüstung)
    • Lelit Mara PL62X (- Aufheizzeit E61, aber viel positives gelesen)
    • Lelit Victoria PL91T
    • Lelit Elizabeth PL92T
    • Ascaso Steel Uno PID
    • Quick Mill SILVANO 04005
    • Quick Mill 3130 Evolution 70
    • Quick Mill 3140 Evolution 70
    Mir ist natürlich bewusst, das in der Liste alle Geräteklassen (Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock) zu finden sind.

    Ich bin mir nur unsicher in Sachen Energieeffizienz in Bezug auf meinen relativ geringen Getränkebedarf. Macht es überhaupt Sinn eine Maschine wie die Lelit Mara X (mit einem 1,8 Liter Boiler) für zwei Cappuccino oder 1-2 Espresso am Nachmittag aufheizen zu müssen? Wäre dafür ein deutlich kleinerer Boiler oder sogar ein Einkreiser und oder Thermoblock ausreichend? Oder bedeuten diese wieder deutliche Abstriche in der Getränkequalität?

    Welche Maschine würdet ihr bei meinem Getränkebedarf empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung!
     
  2. #2 Silvaner, 07.01.2021
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    31
    Bei zwei Cappucino pro Tag würde ich für einen Dualboiler (mit abschaltbarem Dampfboiler) Ausschau halten. Mit einem Einkreiser machbar, aber nicht wirklich ratsam.
     
    FRAC42 gefällt das.
  3. #3 Lecker Schmecker, 07.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    215
    Also ich würde behaupten, dass die Lelit Mara X nicht deinen Vorstellungen einer energieeffizienten Maschine entspricht und wie Du schon geschrieben hast, macht es bei deinem Bedarf nicht wirklich Sinn. Zudem musst Du für die Mara X ca. 1/2 Stunde einrechnen, um das die Maschine die Betriebstemperatur erreicht hat und einsatzfähig ist.

    Bis auf Mara X die eigentlich für den etwas größeren Bedarf ausgelegt ist, gefällt mir deine Maschinenauswahl ganz gut. Die Rancilio Sylvia hätte nur mit einer PID Aufrüstung eine vergleichbare Temperaturstabilität wie die anderen Maschinen. Was die Espressoqualität angeht, machst Du aber m.M.n. mit keiner der genannten Maschinen etwas falsch.

    Vorab solltest du abklären, welches System für dich infrage kommt. Also Thermoblockgerät oder Kesselmaschine und dann würde ich mir die Frage stellen, ob ein Einkreiser- Monoblockgerät für dich ausreicht oder ein Dualboiler- Dualthermoblockgerät das Richtige für dich ist.

    Einkreiser und Monoblockgeräte erfordern immer ein klein wenig Zeit, um von Brüh- auf Dampftemperatur zu wechseln. Mit Dualboiler- und Dualthermoblockgeräten lässt sich gleichzeitig während des Espressobezugs Milch aufschäumen.
    Thermoblockgeräte sind gegenüber Boilermaschinen etwas schneller aufgeheizt und sind weniger anfällig zu verkalken.

    Ich möchte dir hier keine der genannten Maschinen ausreden, würde aber behaupten, dass ein Einkreiser- bzw. Monoblockgerät für deinen Bedarf ausreichen dürfte und dann kannst Du ja mal vergleichen.

    Die Maschinen unterscheiden sich schon ein wenig.

    Ein paar Beispiele:

    Ausstattung und Bedien- bzw. Einstellungsmöglichkeiten.

    Verschlussausführung der Brühgruppe.
    Der Verschluss der beiden Quickmill 31XX Geräte ist nicht kompatibel mit Standartsiebträgern und dichtet auch anders ab.

    Aufbau komplex oder unkompliziert.
    Wo viel ist, kann auch viel kaputtgehen.

    Möglichkeiten der Ersatz- Verschleißteilversorgung und deren Kosten.
    Ascaso Maschinen sind nicht nur in der Anschaffung recht teuer.

    Auch die Verarbeitungsqualität der Maschinen ist schon etwas unterschiedlich und eigentlich wäre es vorteilhaft, sich die Maschinen seiner Auswahl auch einmal in natura anzuschauen. Natürlich dürfte das zur Zeit schwierig möglich sein.

    Viel Erfolg bei der Auswahl.
     
    Tob1_, yosoy, NoroChips und 2 anderen gefällt das.
  4. #4 shozenone, 09.01.2021
    shozenone

    shozenone Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Lecker Schmecker Vielen Dank für dein Feedback!
    Prima, dann war ich mit diesem Gedanken auf dem richtigen Weg.
    Ich tendiere aufgrund der Kosten, des geringen Getränkebedarfs und weil mich ein wenig Wartezeit nicht stört, eher zu den Einkreisern-/ Monoblockgeräten.

    Die Thermoblockgeräte mit der kurzen Aufheizzeit und der geringeren Wartungsanfälligkeit sind natürlich interessant, wobei ich mit 15-20 Minuten Aufheizzeit auch gut leben kann.
    Das wäre schon ein Argument gegen QM. Hatte zwecks Kompatibilität extra nach 58mm Siebträgermaschinen geschaut.
    Das spräche also gegen Ascaso und wäre beispielsweise ein Argument für die Rancilio Silvia.
    Auch die Lelit Victoria PL91T wäre noch im Spiel.

    Liegen die Aufheizzeiten der Rancilio Silvia oder der Lelit Victoria PL91T im Rahmen von 15-20min?
    Wie sieht es bei der Lelit Victoria PL91T mit der Ersatz- Verschleißteilversorgung und den Kosten aus?
    Ja, das wäre wünschenswert, aber ich will ungern noch 2-3 Monate warten müssen.
    Ascaso, Lelit und die Rancilio Silvia wirken auf mich solider als die Quickmill Maschinen. Ist natürlich ein rein subjektives Empfinden anhand der Produktbilder. Wobei ich diesbezüglich bei der Ascaso auch schon negatives gelesen habe und das trotz des höheren Preises.


    Zusammengefasst stehen also noch die folgenden der ursprünglichen Maschinen zur Wahl:

    Rancilio Silvia (mit PID Nachrüstung)
    + solide Verarbeitung (subjektiv)
    + Ersatz- Verschleißteilversorgung
    + DIY möglich
    - Wartungsanfälliger als Thermoblockmaschinen
    - Aufheizzeit
    - PID nachzurüsten (Garantie/ Aufwand)​

    Lelit Victoria PL91T
    + PID
    - Wartungsanfälliger als Thermoblockmaschinen
    - Aufheizzeit
    ? Ersatz- Verschleißteilversorgung
    ? Verarbeitung​

    Ascaso Steel Uno PID
    + Ausstattung
    + Aufheizzeit
    + Wartungsärmer als Boilermaschinen
    - Ersatz- Verschleißteilversorgung (Kosten)
    - Verarbeitung (einige negative Beiträge)
    - Anschaffungskosten (ca. 350-400€ teurer)​
     
  5. #5 Dietmar Dosenpfand, 09.01.2021
    Dietmar Dosenpfand

    Dietmar Dosenpfand Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    87
    Du willst dir doch sicher keine Maschine kaufen (Rancilio Silvia) und dann erstmal ein PID einbauen und die Garantie verlieren, schätze ich. Die Quickmill-Thermoblock-Maschinen würde ich jetzt nicht anhand der Produktbilder aussortieren, wobei ich dir auch keine erste Hand Erfahrung dazu liefern kann.
     
    Tob1_ und Eiszeit gefällt das.
  6. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    947
    Ich würde noch die Lelit Glenda PL41PLUST PID ins Spiel bringen wollen. Ein Einkreiser mit PID und einer 58 mm Brühgruppe. Für 58 mm Brühgruppen gibt es mehr Zubehör wie bodenlose Siebträger oder ein LM1 Sieb für einfachere Einzelbezüge.

    Muss aber gestehen, die Maschine nicht aus eigener Anschauung zu kennen, sondern nur was darüber in den Weiten des Internets zu lesen ist.
     
    Tob1_ und Eiszeit gefällt das.
  7. #7 shozenone, 10.01.2021
    shozenone

    shozenone Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nein, natürlich würde ich wegen der Garantie das PID nicht direkt nachrüsten.
    Davon mal abgesehen, dass ich die Ascaso Steel und die Lelit Victoria vom Design schöner finde, war das mit den Siebträgern der Grund für den Ausschluss.
    Ich meine gelesen zu haben, dass der PID der Lelit Victoria besser ist.
     
  8. Tob1_

    Tob1_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    6
    Da ich gerade auch auf die Lelit Glenda PL41PLUST PID schiele: inwiefern soll der PID der Victoria "besser" sein? Konstanter? Genauer?
    Danke für die Aufklärung!
     
  9. #9 KaffeeKraft, 14.01.2021
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Das neue elektronische Kontrollsystem von Lelit bietet Ihnen vielfältige Einstellungsoptionen:
    • Programmierbare Preinfusion
    • PID-Steuerung der Brühtemperatur
    • PID-Steuerung der Dampftemperatur
    • Automatische Kesselbefüllung bei Deaktivierung der Dampffunktion
    • Grafische Wasserstandsanzeige
    • Zeitanzeige: für den optimalen Espressobezug
    • Stand-by Funktion

    hab ich mal so rauskopiert.
    Sind ja alles coole Features aber was ich aus dem anderen Thread so mitgenommen habe wäre das 150-250 € teurer dafür dass du relativ wenig für bekommst (zumindest was deinen Ansprüchenmentspricht)
     
  10. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    947
    Unter "PID" besser hätte mir so was wie eine höhere Temperaturkonstanz vorgestellt.

    Graphische Wasserstandsanzeige, Kesselbefüllung oder eine Zeitanzeige sind ja nette Features, haben aber mit PID nichts zu tun.
     
  11. #11 KaffeeKraft, 14.01.2021
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Vielleicht ist es das auch. Dazu kann ich nichts sagen..
    So hat es der Hersteller zumindest beschrieben.
    Bisher fand ich nur das "einfache" PID völlig ausreichend.
     
  12. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    947
    Worauf beziehst du dann deine Aussage, die PID bei der Victoria sei besser? In dem, was du zitiert hat steht davon ja nichts.
     
  13. #13 KaffeeKraft, 14.01.2021
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Tue ich ja nicht :)
    Das war der Kollege hier ;)
     
  14. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    947
    Oder der hier:

    Wie auch immer. Solange klar ist, daß PID eine spezielle Regelung der Temperatur ist. Und nicht alles was leuchtet, blinkt oder sonstwie elektronisch daherkommt PID heißt.
     
  15. Tob1_

    Tob1_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    6
    Naja, ich habe das nicht behauptet, ich wollte ja genauso wissen, wo der Vorteil sei.
     
Thema:

Kaufberatung: Gute Einsteiger-Espressomaschine für relativ geringen Getränkebedarf

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Gute Einsteiger-Espressomaschine für relativ geringen Getränkebedarf - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby

    Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby: Liebe Profis, hallo erstmal. Wie im Titel schon steht suchen wir für unseren Haushalt eine Möglichkeit guten Espresso zu trinken ohne ein neues...
  2. Kaufberatung: guter Espresso, gute Reproduzierbarkeit

    Kaufberatung: guter Espresso, gute Reproduzierbarkeit: Liebe Kaffee-Community auch ich habe, wie die meisten Forumseinsteiger hier, schon eine ganze Weile lang mitgelesen und gesucht, durchforstet,...
  3. Kaufberatung: Schnell warm, richtig gute Cafe Latte, kein Schnickschnack, Hausgebrauch

    Kaufberatung: Schnell warm, richtig gute Cafe Latte, kein Schnickschnack, Hausgebrauch: Ihr habt hier ein tolles Form. Schön, dass ich dabei sein darf. Ich habe hier in den letzten Tagen viel gelesen und sehe jetzt den Wald vor lauter...
  4. Kaufberatung: Espressomaschine mit guter Preis Leistung

    Kaufberatung: Espressomaschine mit guter Preis Leistung: Hallo, ich bin Student, mein Budget ist klein. Ich habe für eine Weile in einem großen Café gearbeitet und habe dort richtig guten...
  5. Kaufberatung: Ascaso Steel Uno/Duo + Mühle + Sudschublade

    Kaufberatung: Ascaso Steel Uno/Duo + Mühle + Sudschublade: Hallo! Seit einigen Tagen wühle ich mich hier durchs Forum, erst einmal danke an alle, wirklich eine Tolle Informationsquelle! Die...