Kaufberatung: High End Einstieg

Diskutiere Kaufberatung: High End Einstieg im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe KN Gemeinde Habe eine Quick Mill 5000 seit gut 4 Jahren. Kaffee, Cappuccino = OK. Bin mit dem Espresso nicht (mehr) wirklich zufrieden....

  1. #1 RoboTrade, 22.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2013
    RoboTrade

    RoboTrade Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    Liebe KN Gemeinde
    Habe eine Quick Mill 5000 seit gut 4 Jahren. Kaffee, Cappuccino = OK. Bin mit dem Espresso nicht (mehr) wirklich zufrieden. Will nun gleich in die HighEnd Klasse ohne erst durch einen Maschinenpark gehen zu müssen. Wäre da in der Preisklasse eine Dalla Corte Mini EX4 plus das Richtige um "endlich angekommen" zu sein? Und welche Mühle? (Preis/Leistung für Maschine und Mühle ist wichtig) Kurze Aufheizzeit von Vorteil, da es meist nur 4-7 Bezüge pro Tag sind. Bei Besuch und WE natürlich mehr.

    Herzlichen Dank für Euren Rat
     
  2. #2 jazzadelic, 22.12.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    4.988
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    mmmh, wenn Du bislang VA Kaffee getrunken hast, dann gab es bislang wahrscheinlich keine häufigen Bohnenwechsel, keine hellen Röstungen, sondern klassische italienische Röstungen (Illy etc?). Ich denke nicht, dass Du dann einen Dualboiler/PID benötigst. Das ist zuviel Spielerei für den Anfang; mit dem Siebträger und der Mühle umgehen zu lernen, ist komplex genug.

    Wenn Du dennoch in diese Richtung gehen willst und keine Chrombomber favorisierst würde ich die LA SPAZIALE VIVALDI mit customizd Holzfinish nehmen, hat ein super Preis-/Leistungsverhältnis.

    Vivaldi Panels | Clive Coffee

    [​IMG]
     
  3. #3 silverhour, 22.12.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.016
    Zustimmungen:
    5.692
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Willkommen im KN!

    Ich persönlich würde die Della Corte Mini noch nicht als High-End bezeichnen: Zu kleine Boiler, Vibra-Pumpe, kein Festwasser - da geht noch einiges!

    "Um endlich angekommen zu sein" - klingt toll und vor allem eindeutig final. Eindeutig ist es aber nicht, denn "ankommen" hängt davon ab, wo Du überhaupt hin willst....

    Als Einstieg in die High-End-Liga würde ich als Bsp. die LaMarzocco GS/3 empfehlen: Dualboiler und PID geben eine große Variation an (Einstell-) Möglichkeiten, alle Komponenten sind top Qaulität, insgesamt ist sie aber "normal" haushaltstauglich.
    Den Mühlenpark würde ich entsprechend ansetzen: Elektra Nino, Mazzer Kona, irgendwo in der Liga...

    Grüße, Olli
     
  4. #4 blu, 22.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2013
    blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    3.536
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Hi,

    die DC Mini finde ich eine vernünftige Maschine, wenn man keinen Heisswasserauslass benötigt. Im Gegensatz zu den anderen Modellen ist sie gut portabel. Das wird man nicht oft brauchen, aber wenn, dann ist sie genial.

    Mir persönlich hat es die Linea angetan.
    LG blu
     
  5. #5 RoboTrade, 22.12.2013
    RoboTrade

    RoboTrade Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Vielen Dank für eure Hinweise. Mit HighEnd meine ich natürlich die Qualität vom Espresso und der Maschine, die schon 10 Jahre halten soll. Wie sie aussieht ist zweitrangig, sollte jedoch in der normalen Küche Platz haben. Auf alle Fälle sollte sie sehr immun gegen den teuren Upgrade-Virus sein. Das meine ich primär mit "angekommen" sein.
     
  6. #6 silverhour, 22.12.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.016
    Zustimmungen:
    5.692
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Gut, für High-End-Espresso muß es keine High-End-Maschine sein ;-)

    Als "upgraditis-resistente" Maschine mit möglichst vielen Nutzungs-/Einstellungsmöglichkeiten wäre eine Dualboilermaschine mit PID und Festwasser+Tank-Option sicher eine sehr gute Wahl. Wenn dann noch eine Rota-Pumpe ver baut ist sollten alle Wünsche erfüllt sein.
    Die schon angelächelte DellaCorte ist da sicher eine gute Wahl (hat nur weder FW noch Rota), die oben erwähnte LaSpaziale Vivaldi ebenfalls. Daneben wären die DB-Chrombomber á Rocket R58, Vibiemme Domobar DB, Izzo Duetto oder.... interessant. Preislich wärst Du im Raum um 2.000 dabei.
    Dazu dürften es ein oder zwei Mühlen sein, z.B. bietet die Quamar mit Timer viel Mühle für faire ~500.

    Grüße, Olli
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Um einen guten Espresso zu brühen, genügt ein Einkreiser wie z. B. die "Silvia" oder ähnliche Modelle von Lelit. Wenn du es etwas komfortabler haben möchtest und auch öfter mal Milch schäumen willst, würde ich dir zu einem Zweikreiser raten, z. B. von Bezzera, die Bz 10 oder die Giulia. Ebenso geeignet sind die Maschinen von Rocket. Hier bist du ab ca. 1200€ dabei.
     
  8. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.353
    Zustimmungen:
    445
  9. #9 espressionistin, 22.12.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.864
    Zustimmungen:
    5.607
    Also bei mir hat die DC Mini definitiv jegliche Upgrade-Wünsche im Keim erstickt.
    Mit Membranregler von Marcus ist sie leise wie eine Rota, ich wüsste nicht, wozu man einen größeren Kessel braucht und Heisswasser hab ich noch nie vermisst. Für Tee gibt's Wasserkocher.
    Festwasseranschluss geht baulich nicht und daher wüsste ich für meinen Teil nicht, wo die Reise noch hingehen könnte.
    Der Espresso ist Top (besser als mit den genannten Silvias und Bezzeras, auch wenn ich jetzt Haue kriege), die Maschine ratz fatz warm, Milch aufschäumen kann man ohne Ende.
    Wenn man natürlich irgendwann mal mit Festwasseranschluss liebäugelt, eine Rota für den inneren Frieden braucht oder feststellt, dass man doch eher von der puristischen Handhebelfraktion ist, kann es natürlich passieren, dass Upgradegelüste aufkommen.
    Davor bewahrt einen aber vermutlich keine Maschine :).
     
  10. #10 mmorkel, 22.12.2013
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    536
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Noch ne Stimme für La Spaziale Vivaldi. Und ja: Mit Holzpanels sieht sie toll aus.
     
  11. #11 RoboTrade, 22.12.2013
    RoboTrade

    RoboTrade Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Wow Leute, ich bin überwältig von den schnellen und recht guten Antworten! Ich muss gestehen, dass ich mich schon etwas in die DC Mini verguckt habe, allerdings mit dem Mod EX4 plus. Nur frage ich mich, ob sich der Aufpreis auch wirklich lohnt und es ggf. Alternativen für so eine Maschine gibt, evtl mit besserem "bang for buck" (P/L)?
    Was wäre dann Eure konkrete Mühlenempfehlung?
    Trinkprofil: 40% Espresso, 40% Cappuccino, 20% Macchiatto/Milchkaffee.
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Für die Mühle ist das Trinkprofil völlig egal, denn es sind immer Espressobohnen, die du mahlen musst. Es wäre eher die Menge, die du etwa pro Tag mahlen willst, interessant.
    Um Espresso herzustellen, passt jede Mühle von der Gaef bis zur Mazzer. Über die Suchfunktion findest du zu fas jeder denkbaren Mühle einen oder mehrere Beiträge.
     
  13. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.491
    Zustimmungen:
    2.985
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Auf die Gefahr hin, allmählich als Schleichwerber für La Spaziale verdächtigt zu werden ;-) : Die LS Mini Vivaldi kostet, je nach Anbieter, ca. 700 € bis 900 € weniger als die DC Mini. Sie hat zusätzlich einen Heißwasser Auslass (den ich auch nicht unbedingt als Plus sehen würde - Tee würde ich mir damit auch keinesfalls machen), und man kann den Dampfboiler abschalten.
    Selbstverständlich haben weder Holz- noch Kunststoff Seitenteile irgend einen Einfluss auf die Qualität der bezogenen Getränke.

    Und im Kaffewiki steht auch noch das ein oder andere.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  14. #14 Markus M, 23.12.2013
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    82
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Bei der Mühle kommt es in erster Linie darauf an, wieviel Komfort, Geschwindigkeit und Konstanz Du Dir erkaufen willst.
    Mal etwas polarisierend gesagt würden alle Geräte ab der BB005 vom Mahlgut her gute Bezüge ermöglichen.

    Dennoch gibt es auch geschmackliche Unterschiede, ich persönlich bevorzuge möglichst große Mahlwerke.
    Eine stabile und präzise Ausrichtung des Mahlwerkes ist auch immer vorteilhaft.

    Als passende Partner zu Maschinen der Klasse DC Mini / LS Vivaldi würde ich mich ab der Macap M4D aufwärts orientieren, und dabei die Mazzer Mini auslassen.
    Weiterhin finde ich Trichter an Mühlen wie bei Mazzer und Quamar suboptimal und den Rutschen unterlegen. Es ergibt sich mit Trichtern immer ein höherer Totraum im horizontalen Schacht sowie ein schlechterer Blick auf den Siebträger.

    Oberhalb der Macap gibt es dann viele Möglichkeiten wie beispielsweise die Fiorenzato F64E oder die sehr leisen und kompakten Ceados (E37 oder E37s).
    Compak hat mit der K8 und K10 auch zwei gute High-End Modelle, genauso wie die größeren Macaps MXD und M7D möglich wären.
    Ansonsten gibt es bestimmt noch weitere Mühlen in der Klasse, die in Frage kommen könnten. Schreib einfach mal was Dich so anspricht und wie wichtig Dir der Komfort ist, oder ob die Größe ein limitierender Faktor ist.

    Wenn Du keine allzu hohe Mahlgeschwindigkeit brauchst ist vielleicht auch die CBCrema Mühle, von Tidaka weiterentwickelt und bald zu kaufen, eine gute Alternative.
    Hier ist der Trichter natürlich konstruktionsbedingt kein Nachteil, da er direkt unter dem Mahlwerk liegt.

    Viele Grüße
    Markus
     
  15. #15 espressionistin, 23.12.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.864
    Zustimmungen:
    5.607
    Die Dalla Corte hat mittlerweile auch einen schaltbaren Dampfboiler.
    Dafür braucht sie deutlich weniger Stellfläche, hat PI ab Werk (bei der Mini muss man afaik die Kammer nachrüsten, was aber erhöhten Wasserverbrauch zur Folge hat) und die Vibra ist in der Version EX4 Plus schnurrend leise.
    Mir wäre es den Aufpreis wert, insbesondere, wenn der Bauch zu DC tendiert. :-D
    (Das Seitenteil der DC gewinnt vermutlich auch keinen Schönheitspreis - einfaches Edelstahlblech ohne gefalzte Kanten..)
     
  16. #16 aideron, 23.12.2013
    aideron

    aideron Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    20
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Ich hab auch die DC Mini (allerdings ungemoddet) und kann auch nur eine Empfehlung aussprechen. Das Gerät überhitzt nicht, ist schnell betriebsbereit, die Shots sind extrem reproduzierbar und selbst wenn man Sortenwechsel mal nicht alles stimmt kann bisher sehr selten was nicht-trinkbares raus. Gerade wenn man auch mal helle Sorten nimmt kann man dank Temperatureinstellmöglichkeit sehr flexibel auf die passende Temperatur wechseln.

    Und ich denke (was mir wichtig ist) dass Dalla Corte verbreiteter ist als La Spaziale (zumindest im Gastrobereich) und dass man da auch vor Ort schneller einen Händler findet der Reparaturen/Wartungen durchführen kann. Wenn einem das wichtig ist.
     
  17. #17 RoboTrade, 23.12.2013
    RoboTrade

    RoboTrade Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Hmm.. schwanke immer noch etwas was die Maschine betrifft. Habe bereits Tage- und Nächtelang gesucht und gelesen auf den vielen sehr informativen Seiten von KN & KW. Habe auch noch keinen Plan zur Mühle. Sie sollte (ich denke ist wichtig) sehr gut justierbar sein für den perfekten Mahlgrad ohne ungünstige Wärmeentwicklung. Sehr wenig bis kein Totraum, da meist nur ca 4 Bezüge pro Arbeitstag. Die Geschwindigkeit spielt deshalb eine untergeordnete Rolle. Kompakt sollte sie sein und irgendwie einwenig (bis jetzt) zur DC oder LS Mini Vivaldi passen.
    Oder einfach mal anders gefragt: was würdet ihr an meiner Stelle aus Eurem heutigen Gesichtspunkten und Erfahrungen für eine Maschine bzw. Mühle kaufen?
     
  18. #18 Kaspar Hauser, 23.12.2013
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.856
    Zustimmungen:
    1.173
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Ich würde mir heute eine La Spaziale S1 Mini Vivalid II und eine Mahlkönig K30 ES kaufen.
    Die Mühle wäre dir wahrscheinlich zu schnell ;-)
    Ich bin noch nicht überzeugt, daß es die perfekte Mühle wirklich gibt.
    Ich habe noch von keiner gehört, die wirklich leise genug ist, wenig genug rumsaut, bezahlbar ist und dann noch das perfekte Mahlgut produziert.
    Ne Ascaso i1 ode i2 geht auch, ne Isomac Granmacinino nicht, weil sie zu grob rastert.
     
  19. #19 silverhour, 23.12.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.016
    Zustimmungen:
    5.692
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Meine Empfehlungen wären die weiter vorne schon erwähnte Quamar oder eine Macap 4er. Bei beife.m gibt es gute Mühlen mit einem guten P/L Verhältnis.

    Grüße, Olli
     
  20. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    3.536
    AW: Kaufberatung: High End Einstieg

    Hi,
    ich würde mir zunächst eine kleine Mühle, z.b. MK Vario ggf. kaufen, um Erfahrungen zu sammeln.
    Dann Erfahrungen sammeln und später upgraden.
    LG blu
     
Thema:

Kaufberatung: High End Einstieg

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: High End Einstieg - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Zweikreiser

    Kaufberatung Zweikreiser: Hallo, ich wurde in diesem Forum bereits einmal zu meinem Siebproblem toll beraten und wende mich jetzt nochmal an euch. Vorab vielen Dank für...
  2. Graef Salita und Graef CM 202: gute Einstiegs-combo?

    Graef Salita und Graef CM 202: gute Einstiegs-combo?: Wurde von einem Kollegen nach einer Einstiegs-Combo gefragt: das Konzept der Salita gefällt mir eigentlich ganz gut: Thermoblock wegen der...
  3. Kaufberatung Espresso Maschine erstkauf

    Kaufberatung Espresso Maschine erstkauf: Hallo, Ich war letztens im Saturn und habe mir Mal die Kaffeemaschinen angeschaut, da ich mit eine neue zulegen möchte. Bisher machen wir den...
  4. Kaufberatung - Kleine (Zweit)maschine fürs Büro

    Kaufberatung - Kleine (Zweit)maschine fürs Büro: Guten Morgen, nachdem ich mich seit einigen Tagen vermehrt mit dem Thema Zweitmaschine beschäftige und dabei immer "unproduktiver" werde, hoffe...
  5. Kaufberatung / Upgrade

    Kaufberatung / Upgrade: Moin, habe mir vor 3 Jahren gebraucht eine Saeco Aroma (Kippschalter) gekauft, die ich gelegentlich mal oder weniger mit einer Handmühle benutzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden