Kaufberatung Kaffeevollautomat

Diskutiere Kaufberatung Kaffeevollautomat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ihr habt mir vor einiger Zeit so super bei der Suche nach einer Kaffeemühle geholfen, da dachte ich, ich wende mich doch noch...

  1. #1 alpha7, 31.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2015
    alpha7

    alpha7 Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ihr habt mir vor einiger Zeit so super bei der Suche nach einer Kaffeemühle geholfen, da dachte ich, ich wende mich doch noch einmal an euch.

    Da ich bald bei meinen Eltern ausziehe, wollte ich mir evtl. einen Kaffeevollautomaten zulegen.

    Derzeit trinke ich auf der Arbeit stink normalen Filterkaffee aus einer 08/15 Kaffeemaschine. Zuhause mache ich mir gerne mal eine French Press mit frisch gemahlenen Bohnen. Da die Kaffeemühle leider bei meinen Eltern verbleibt, bin ich auf der Suche nach einem Vollautomaten.

    Da ich mich mit sowas noch nie beschäftigt habe, wollte ich bei euch einmal nachfragen, ob ihr etwas bestimmtes, gutes für den Anfang empfehlen könnt.

    Hm, da ich mit dem Thema Vollautomat nicht vertraut bin, kann ich zu meinen Anforderungen gar nicht so viel schreiben:
    Es sollte ein einfach Gerät sein, die Hauptnutzung wird die Kaffeezubereitung sein. Kann man eigentlich auch Espresso darin zubereiten?
    Toll wäre, wenn die Bohnen in dem Gerät frisch gemahlen werden.
    Wenn ich ehrlich bin, kann ich auf unnötigen Schnick Schnack gerne verzichten, wie z.B. Tassenwärmer oder Milchaufschäumer.
    Ein leckerer Schaum wäre schön!

    Des Weiteren sollte das Kaffee trinken nicht von einem überdimensionalen Reinigungsaufwand überlaufen werden.

    So, jetzt wollt ihr noch bestimmt wissen, was ich ausgeben will. Ich würde so sagen ca. 400€. Gibt es dafür überhaupt etwas gutes?

    Für ein paar Vorschläge wäre ich sehr dankbar!

    Schönes Wochenende wünsch ich euch noch!
     
  2. #2 Mallorca, 01.02.2015
    Mallorca

    Mallorca Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    9
    Ohne auf einzelne Maschinen eingehen zu wollen. Warum VA? Ich hatte einen sehr guten von Jura und muss sagen, dass der Kaffee selbst aus einem einfachen Siebträger um Welten besser ist. Das waren verschenkte Kaffee-Jahre...
     
    Scubafat gefällt das.
  3. #3 espressocat, 01.02.2015
    espressocat

    espressocat Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    16
    Hallo alpha7,

    um Deine Fragen zu beantworten:

    - Nein, einen echten Espresso machen VAs nicht. Es gibt zwar Schalter/Tasten, wo "Espresso" draufsteht. Heraus kommt aber ein herkömmlicher Kaffee mit etwas weniger Wasser gebrüht. Den Unterschied zwischen einen echten Espresso und diesem Getränk kennst Du aber evtl. gar nicht mit Deiner Kaffee-Vergangenheit. Für mich war es ein echtes Aha-Erlebnis (lang ist's her).

    - ein leckerer Schaum wäre schön, schreibst Du. Klar, die VAs machen auch Milchschaum. Allerdings ist der für mein Empfinden nur bedingt lecker, da zu wasserhaltig.

    - Der Reinigungsaufwand sollte sich in Grenzen halten, schreibst Du. Auf den ersten Blick trifft das für VAs zu, allerdings darf man nicht reinschauen, wo sich der Kaffeetrester ansammelt und schimmelt. Ganz übel wird es, wenn es ein VA mit Milchschaum ist. Da ist jeden Tag reinigen angesagt, sonst schimmelt und stinkt es.

    - mehr als 400 EUR magst Du nicht ausgeben ...

    Zu Deinen Anforderungen passt am ehesten eine Nespresso-Maschine plus Bodum Handaufschäumer, wenn es mal was mit Milch sein soll. Nachteil sind die hohen Kosten fürs Verbrauchsmaterial. Wenn Du das lieber nicht willst, dann ist eine Filterkaffeemaschine vielleicht eine Lösung ...
     
    Scubafat gefällt das.
  4. alpha7

    alpha7 Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für deine Antworten.

    Ok, das mit dem Espresso ist natürlich schei**... Dann muss ich da wohl mit dem Kännchen weiter auf dem Herd arbeiten :D

    Mit Schaum meinte ich keinen Milchschaum sondern die Crema (oder wie auch immer das heißt auf dem Kaffee). Milchschaum ist mal gar nicht meins...

    Nespresso? Das sind doch die Kapselteile ne? Ne, sowas geht gar nicht, allein schon wegen dem produzierten Müll...

    Hm, also ich wollte mir eigentlich einen VA holen, weil ich schnell und unkompliziert (gerade wenn es mal schnell gehen muss) an eine Tasse Kaffee kommen möchte. Mit verschiedenen Geschmäckern von Kaffee kenne ich mich eh nicht so richtig aus...

    Ich hatte gestern noch mal ein wenig gegoogelt und bin dabei auf folgende VA gestoßen:

    DeLonghi ECAM 22.110.B - soll wohl einen guten Kaffee mit leckerer Crema machen. Bei Amazon: 301€

    DeLonghi ESAM 3200 S Magnifica - kostet bei Amazon 297€

    Ich habe gehört, gut sollen auch die Geräte von Nivona sein, aber die gehen ja erst bei ca.500€ los :(

    Wie gesagt, das Teil soll einfach nur schnell einen guten Kaffee machen. Unterscheide schmecke ich eh nicht, auf
    Milchaufschäumend oder ähnlichen Schnick Schnack will ich verzichten, weil ich es nicht mag und nicht brauche.

    Besten Dank und noch einen schönen Sonntag!
     
  5. #5 Heinerich, 01.02.2015
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    164
    Das ist auch kein Espresso sondern ein Mokka!! ;) Link
     
  6. #6 espressocat, 01.02.2015
    espressocat

    espressocat Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    16


    Ok, also Vollautomaten machen auch keine echte Crema (d.h. Kaffeefett- in Espresso-Emulsion) Sondern wie Du schon schreibst, so eine Art Schaum.

    Nun ja. Ob so ein Plastik-VA nachhaltiger ist? Ein Handfilter mit Handmühle und hochwertigem Kaffee für Filterkaffee kann geschmacklich durchaus überzeugen. So viel
    Nachhaltigkeit überzeugt auch die Damenwelt ;-)



    Hmm ... jetzt frag ich mich grade, woran Du einen "guten" Kaffee erkennst, wenn Du Unterschiede "eh nicht" schmeckst? Da kann ich glaube ich grade nicht helfen. "Einfach" ist ein Handfilter allerdings auf jeden Fall. Kostet 17 EUR ...
     
  7. alpha7

    alpha7 Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich danke euch erstmal für eure Antworten. Ich war noch mal was im Netz unterwegs und war auch mal in einem Geschäft Kaffee aus einer Maschine probieren.

    Was mit auffällt: Für jeden Hersteller gibt es verfechter. Aus welchem Material der Heizer ist und ganz schlimm: Heruasnehmbare Brühgruppe ja oder nein. Ich denke, ein abschließendes Urteil wird es da wohl nicht geben.

    Im Laden habe ich heute den Kaffee von einer Nivona 646 probiert. Schmeckte soweit ganz lecker. Preis 545€.

    Ich habe mal mein Budget auf 800€ erhöht. Milchschaum sollte sie immer noch nicht auf One Touch können. Der letzte Latte macciato ist bei mir schon ein Paar Monate her.

    Jetzt mal eine andere Frage: Es gibt doch auch so Siebträger Maschinen. Kann man darin auch Kaffee machen? Wie ist da der Geschmack und das Aroma? Wie ist die Haltbarkeit von solchen Maschinen? Dann bräuchte ich ja auch noch eine Kaffeemühle (hier würde ich mir die gleiche - wie meine Eltern - von Graef holen.

    Für ein paar Tipps und ein wenig Aufklärung wäre ich dankbar :)
     
  8. #8 Heinerich, 21.02.2015
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    164
    Falls Du sowas wie einen "normalen" Brühkaffee meinst, nein.
    Man kann damit aber einen "verlängerten" Espresso (auch "Americano" oder "Lungo") zubereiten. Siehe auch mal hier (etwas weiter unten findest Du "Variationen): Link
    Es gibt sehr , sehr viele bewährte Mascchinen die, mit ein wenig Wartung, Jahrzehnte halten (können). Pauschal kann man das nicht auf alle Siebträgermaschinen, insbesondere "sehr preisgünstige", beziehen.
    Welche Graef haben die denn?
     
  9. #9 Scubafat, 21.02.2015
    Scubafat

    Scubafat Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    71
    Ich behaupte mal zu Haltbarkeit einer Siebträgermaschine - die überlebt dich bei einigermaßener Pflege! Ein Vollautomat nicht, falls du nicht schon 95 bist ;-)
     
  10. alpha7

    alpha7 Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank für eure Antworten!

    Die haben eine Grafe cm80. Die ist aber jetzt auch schon 3 oder 4 Jahre alt. Diese habe ich damals auf eure Empfehlung hin gekauft. Insbesondere wegen des Keramikmahlwerkes, welches die Bohnen nicht erhitzt.

    Also jetzt noch mal das ich das richtig verstehe:
    In Siebträgermaschinen kann man keinen ganz normalen Kaffee machen?
    Darf ich fragen warum das nicht geht? Ob ich jetzt Kaffeepulver oder Espressopulver hineingebe ist doch egal?
    Gibt es solche Maschinen auch für Kaffee??

    Sorry, für die vielen Blöden fragen, aber ich habe absolut keine Ahnung :(

    Hat von euch zufällig jemand eine Nivona zu hause stehen und hat Erfahrungen damit?

    Besten Dank für eure Hilfe und noch einen schönen Sonntag!
     
  11. #11 Simone#81, 22.02.2015
    Simone#81

    Simone#81 Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    3
    Mein persönliche Kaufberatung lautet: Mach´s net!
    Kaffee aus einer Jura schmeckt grauslich.... und was die Reinigung angeht.....



    LG
    Simone
     
  12. #12 Sebastiano, 22.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2015
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.344
    Zustimmungen:
    1.755
    Hier gibt es zum problematischen Innenleben der Vollautomaten eine konzentrierte Kurzfassung von 3 Minuten – nur der Werkstattbericht über Schimmel in Vollautomaten aus dem oben platzierten Video:



    Um zu illustrieren, wie ein Vollautomat sich ähnlich wie ein 'Tamagotchi' verhält, laufend gepflegt, chemisch mit Reinigungspillen betreut und regelmäßig zum Service gebracht werden will: Denn bei einem Vollautomaten bezahlt man nämlich die vermeintlich einfache 'Knopfdruck-Zubereitung' eben zeitversetzt – man schiebt die nur vermeintlich eingesparten Handgriffe auf um sie dann mit geballter Kraft und aufwendigen, mitunter sogar sehr teuren Service-Prozeduren später durchführen zu müssen. Von der Espresso-Qualität die Vollautomaten erzeugen sprechen wir mal nicht.

    Hier ergänzend, in einem lobenswert gut gemachten Service-Video, was ein Vollautomat so alles an Pflege erwartet:
    Miele Coffee Machines - Learn how to use and maintain a Miele coffee machine
    Dauer: 09:20 - ab Minute 02:29 die Hinweise auf die erwünschten Reinigungs- und Pflege-Prozeduren

    Damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich will damit nichts gegen den Miele Vollautomaten gesagt haben, es geht mir lediglich darum an diesem Beispiel die liebevolle Pflege herauszustellen, die Vollautomaten in festgelegten, auf dem Display erscheinen, piependen Intervallen erwarten.

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  13. #13 Scubafat, 22.02.2015
    Scubafat

    Scubafat Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    71
    Mein Vollautomat - kein preiswertes Modell - hat mich irgendwann so genervt, dass ich ihn samt Kaffee und Wasser zum Werstoffhof geschafft habe. Voll funktionsfähig! Aber ich war einfach genervt von den Dingen die mir das Teil abverlangt hat.
    Vier Wochen später konnte ich meine Frau zum Siebträger überzeugen und habe eine Bezzi samt Mühle gekauft.
     
    Ansonamun gefällt das.
  14. #14 Mallorca, 22.02.2015
    Mallorca

    Mallorca Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    9
    War bei mir ähnlich. Sackteure Jura irgendwann verkauft und auf Siebträger umgestiegen. Erst mit einer Paros versucht, ob es was für mich ist und jetzt ne Rocket zugelegt. Unterschied wie Tag und Nacht zum VA.
     
  15. alpha7

    alpha7 Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten!

    Ja, die Pflege verlangt einem schon einiges ab. In einem Mehrpersonenhaushalt würde das bestimmt gehen, jeden Tag macht ein anderer mal sauber. Dann hält sich das ja in Grenzen, aber als Single ist das glaub ich echt was viel. Da geht ja mehr Zeit zum reinigen als zum Kaffee trinken drauf.

    Noch mal eine Frage hinter her:

    Ist es denn richtig, dass ich in einem Siebträger keinen normalen Kaffee machen kann? Nur Espresso? Das wäre für mich natürlich nicht so gut :(
     
  16. #16 Stregare, 22.02.2015
    Stregare

    Stregare Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    315
    Du kannst einen Lungo oder Americano machen. Das ist ähnlich wie Filterkaffee. Manchen schmeckt das sogar besser, anderen nicht. Falls du mit Milch trinkst, spielt der Unterschied keine Rolle mehr.

    Du kannst den Espresso mit etwas heissen Wasser verdünnen, wenn du einen Heisswasserhahn an der Maschine hast oder du machst die 1er Mehlmenge ins 2er Sieb.
     
  17. alpha7

    alpha7 Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.

    Bei einem Lungo lasse ich einfach 2 Tassen durch die Menge Pulver von einem laufen. Und bei Americano strecke ich einfach mit heißem Wasser.

    Soweit so gut. Aber nehme ich dann Kaffeepulver oder Espressopulver für die Maschine?

    Was kommt denn bei raus wenn man Kaffeepulver in die Maschine tut?
     
  18. #18 Mallorca, 22.02.2015
    Mallorca

    Mallorca Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    9
    ja, geht alles gut, habe ich immer so gemacht. Schmeckt!
     
  19. #19 Stregare, 22.02.2015
    Stregare

    Stregare Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    315
    Na der "Trick" daran ist es ja, gerade nicht mehrere Kaffeepulver zu brauchen. Du verwendest die gleichen Bohnen und den gleichen Mahlgrad wie für den Espresso.

    Wenn du dir zwei Mühlen, mit zwei Kaffeesorten, hinstellen kannst, dann stehen dir alle Möglichkeiten offen. Das ist dann vielleicht interessant, wenn sehr viel French Press oder Filterkaffee gemacht werden soll. Dann kannst du die optimalen Kaffeesorten für beides auswählen.
     
  20. #20 Laurent, 22.02.2015
    Laurent

    Laurent Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2014
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    169
    "Normalen" Brühkaffee macht man ohne Druck in einem mehrere Minuten dauernden Brühvorgang, Espresso dagegen mit ca. 9-12 bar Druck innerhalb von 25-30 Sekunden. Das ergibt eine völlig andere Entfaltung der Geschmacksstoffe und ist deswegen absolut nicht vergleichbar.
     
    Scubafat gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Kaffeevollautomat

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Kaffeevollautomat - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  2. Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?

    Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?: Ich habe eine europiccola die ich liebe, und trinke 1-2 espressi pro Tag. Möchte aber eine andere Maschine ausprobieren und habe eine Carimali ETA...
  3. Siebträger mit Festwasseranschluss?!

    Siebträger mit Festwasseranschluss?!: Hallo Leute, ich möchte mir meine erste Siebträger-Maschine kaufen. Habe mir die letzten Wochen viel angelesen und mir lokal angeschaut. Unser...
  4. Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine

    Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine: Dear all. Wir haben eine 5 Jahre alte Rocket Giotto-Maschine, die unserem Büro tapfer ihren Dienst tat. 8h angeschaltet und ca. 20-30 Kaffees pro...
  5. [Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe

    [Kaufberatung] ST Einsteiger benötigt Entscheidungshilfe: Hallo zusammen, ich bin schon seit mehreren Wochen stiller Mitleser, da ein Siebträger KVA Historie nach 10 Jahren ablösen soll. Ich hab auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden