Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

Diskutiere Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, um es gleich vorweg zu sagen, ich bin alles andere als ein Kenner und erst seit kurzem überhaupt in die Kaffeewelt...

  1. #1 caye, 05.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2011
    caye

    caye Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebes Forum,

    um es gleich vorweg zu sagen, ich bin alles andere als ein Kenner und erst seit kurzem überhaupt in die Kaffeewelt eingestiegen (berufsbedingt).

    Jedenfalls ist gerade der Umzug in eine neue Wohnung geschafft und nun soll es auch eine Maschine für das neue Interesse geben.

    Was bisher geschah:
    Nichts ahnend bin ich zunächst in den örtlichen Großmärkten umhergeirrt und habe mich "beraten" lassen. Was dabei herauskam wird wohl die wenigsten wundern. Mir wurde eigentlich überall zu einem Vollautomaten geraten und zumeist zur Jura C5. Das ganze passt mir allerdings gar nicht, da mein Herz schon von Beginn an für eine Siebträgermaschine schlägt.

    Mit der Maschine soll hauptsächlich Cappuccino und Espresso produziert werden und selten auch bei Besuch mal ein normaler Kaffee.

    Da es sich um ein Einsteigergerät handeln soll, ist das Budget auf 500€ festgelegt. Cappuccino überwiegt und daher vermute ich nicht große geschmackliche Unterschiede...solte ich irren, lasse ich mich gerne belehren.

    Rein optisch gefiel mir zunächst die Gastroback 42612 sehr gut, als ich allerdings die Erfahrungsberichte hier las, war das Gerät ausgeschieden. Die GG fällt leider raus, da ich unbedingt ein Kombigerät wünsche, trotz der damit verbundenen Problematiken.

    Meine Favoriten sind nun folgende:

    La Pavoni Domus Bar DMB
    Lelit PL042 EM
    Rancilio Lucy (scheint es nicht mehr zu geben und vermutlich teurer)

    Die Rancilio Silvia gefällt mir, allerdings scheint es nur die Möglichkeit mit separater Mühle zu geben!?

    Das mir am meisten zusagende Gerät ist die QuickMill Pegaso 03035, welche aber leider auch teurer ist.

    Ich würde mich freuen weitere Anregungen zu bekommen, um die hoffentlich richtige Entscheidung zu treffen.

    Beste Grüße aus dem schönen Hamburg
     
  2. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    399
    Na dann mal herzlich Willkommen in der Welt der Kaffeeverrückten!
    Wenn es nicht unbedingt ein Neugerät sein muss, schau dir doch die Gaggia Paros mal an.
    Damit bliebest du deutlich unter deinem Budget und könntest dich in aller Ruhe in die Siebträgerwelt einarbeiten bzw. ausprobieren ob ein Einkreiser mit integrierter Mühle das richtige Gerät ist.
     
  3. caye

    caye Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Was mich bei Gaggia grundsätzlich zum Zweifeln bringt ist der Aluminiumkessel. Wir haben hier in Hamburg extrem hartes Wasser und ich weiß nicht, ob dies negative Auswirkungen haben könnte....
     
  4. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    399
    Könnte es garantiert, aber ein Brita-Filter hilft da ganz gut. :)
    Würde ich bei hartem Wasser aber auch für jede andere Maschine einsetzen, bzw. tue ich das auch.

    Mich überzeugt Aluminium als Kesselmaterial auch nicht wirklich, allerdings gibt es auch etliche Gaggia Haushaltsmaschinen, die dank guter Pflege bereits Jahrzehnte ihren Dienst verrichten.
     
  5. #5 SaschaHH, 06.10.2011
    SaschaHH

    SaschaHH Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger


    WIR haben in Hamburg eigentlich nicht so hartes Wasser:

    Hamburg Wasser - Wasserhärte

    Gruss
    Sascha
     
  6. caye

    caye Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Ok, extrem hart war wohl etwas überspitzt gesagt aber dennoch ist der Kalkgehalt eher höher.

    Was mir nach weiterem Lesen nun durch den Kopf geht ist, dass wir zu zweit eigentlich meistens Cappuccino trinken und somit die bisher erwähnten Modelle nicht ganz optimal sind, oder?

    Ich denke darüber nach, dass Budget doch zu erhöhen, um nicht genervt zu sein, wenn mal Besuch da ist und 4 Cappu gemacht werden müssen. Die Bezzera BZ10 gefällt mir auch super und wäre wahrscheinlich sinniger als die zuvor erwähnten Modelle, ist aber auch deutlich höher im Preis.
    Die CC ist nun definitiv raus aber vielleicht kommt doch Lösung mit 2 Komponenten in Frage. Irgendwelche Vorschläge?

    Wie geeignet ist die Lelit PL42Em für mehrere Cappuccino?
     
  7. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    399
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Die PL042EM ist genauso (wenig) geeignet für mehrere Cappuccini, wie andere Einkreiser. Sie hat einen relativ kleinen Boiler und dazu noch ein ungewöhnliches Siebmaß. Eine Silvia z.B. kann da deutlich mehr.

    Wenn du deine Einschränkungen bezüglich des Kombigeräts aufgegeben hast, kann manspätestens jetzt keine konkreten Empfehlungen mehr geben.
    Aus der Masse für den Bezug mehrerer Cappuccini geeigneter, guter Zweikreiser sowie ordentlicher Mühlen lassen sich nahezu unendlich viele Kombinationen zusammenstellen. Allerdings wirst du dann bei Neugeräten nicht weit unter 1000€ landen.

    Evtl. wär was junges Gebrauchtes ja eine Alternative?
     
  8. caye

    caye Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Grundsätzlich bin ich nicht abgeneigt von der Silvia, allerdings kann ich überhaupt nicht abschätzen, ob Einkreiser unseren Bedürfnissen vielleicht genügen können und nur bei Besuch etwas nervig werden.

    Gebrauchte Geräte kämen auch in Frage, es soll halt einfach passen und nicht so sein, dass ich in 2 Monaten eine neue Maschine will aber auch nicht zu überdimensioniert, da ich als Laie den Unterschied womöglich sowieso nicht schmecke.
     
  9. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    491
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Schau dir meine Links an und nimm es als Beispiel, um dir eine schöne Maschine zu restaurieren.
     
  10. #10 S.Bresseau, 07.10.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.041
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Als Kombigeräte fallen mir noch die Quickmill 0825 oder 02835 ein. die ganz alte 0835 hatte sogar einen Regler für den Brühdruck.

    Gegen Kombigeräte spricht, dass du keine "Rosinen picken" kannst und keinen getrennten Gerätewechsel durchführen kannst. Auch bei Reparaturen ergeben sich eher Nachteile. Oft wird noch als Nachteil genannt, dass sich die Bohnen stärker erwärmen können, aber das ist wohl nur ein kleiner Effekt.

    Getrennte Geräte müssen nicht ungebdingt mehr Platz benötigen, es gibt sehr komapkte Mühlen (z.B. Eureka MCI, Nemox Lux und ihre "Nachbauten"). Letztgenannte wird seit einiger Zeit immer wieder mal als preiswerter "underdog" gehandelt. ich finde sie außerdem optisch wesentlich ansprechender als andere Geräte dieser Preisklasse (Iberital, Ascaso, Graef). Die Graef gibt es vermehrt als Gebrauchtgerät hier im Forum.

    Gegen Lelit spricht der nicht-Standard-Siebträger und der vergleichsweise schlecht verfügbare Service.

    Wenn Du Bedenken wegen Alu hast, würde ich für 500 Euro nach einer gebrauchten Silvia und einer Nemox Lux oder Graef CM80 Ausschau halten. Zweikreiser sind bei dem Budget nicht drin.

    Grundsätzlich gilt eher, dass mehr Geld nicht unbedingt besseren Geschmack, sondern eher mehr Komfort bedeutet. Lieber teuren Kaffee kaufen, das bringt am meisten :)

    Viele Grüße
    Stefan
     
  11. #11 Milkyway, 07.10.2011
    Milkyway

    Milkyway Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Bei Deinem Anforderungsprofil ist eindeutig ein Zweikreiser die bessere Wahl,
    leg lieber noch ein paar hundert Euro drauf und Du ärgerst Dich später nicht.

    Im günstigen Segment wäre z. B. die Nuova Simonelli "Oscar" zu nennen, die
    Plastikoptik ist natürlich Geschmackssache.

    Siehe z. B. hier:

    http://www.kaffee-netz.de/marktplatz/15555-oscar-oscar-vienna-pro-weihnachtsaktion.html

    Viel Glück bei Deiner Suche. :wink:

    Gruß

    Frank
     
  12. #12 caffeccino, 07.10.2011
    caffeccino

    caffeccino Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Du hast es wie gesagt selbst auch schon in den Ring geworfen, ein 2-Kreiser wäre, gerade wenn öfters ein Milchmixespressodings gemacht wird auf jeden Fall eine Überlegung wert, sollte dir das den Mehrpreis nicht wert sein, und das Anforderungsprofil nicht in diese Richtung gehen, würde ich dir eine kleine Gaggia empfehlen, ich hab zb eine Baby aus dem jahre Schnee, läuft wie ein Glöckerl, nur zum Milchschaummachen ist sie halt nicht sooo der Bringer.
    Der Espresso ist aber um die Nuance von der Großen entfernt, dass mans wenn mans nicht weiß nicht merkt, außer man lässt die Optik mit'schmecken', wenn du weißt was ich meine.
    Empfehlung zum Einstieg, entweder vorsichtig mit Gaggia und netter Mühle a lá Ascaso i-mini, demoka, etc, oder gleich BZ10 mit BB005, oder ähnliches Setup.
    Wenn was Gebrauchtes in Frage kommt, dann mach dich mal bei der heimischen Regierung schlau, wie groß das denn überhaupt sein darf und ausschaun darf, kann einem nämlich sonst schnell den Tag versauen, wenn so was nicht abgesegnetes zu Unmut rührt... ;)
    Gruß und viel Erfolg,
    Helmuth
     
  13. #13 schrauberbaer, 07.10.2011
    schrauberbaer

    schrauberbaer Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Hi, ich lese hier mit, weil ich auch eine Maschine brauche. Das Anforderungsprofil bei mir ist in sofern anders (aber nur dort) als das ich kein Milchschaumdingens brauche.
    Bei mir gibts nur Espresso oder Kaffee, fertig, ab.

    Nun Butter bei die Fisch: Taugt die Pegaso 03035 was oder nicht ?

    sb
     
  14. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    399
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Dazu gibts doch hier schon entsprechende Threads.
    Warum sollte sie nichts taugen? Hat halt bauartbedingte Vor- und Nachteile und ich finde sie etwas teuer für das Gebotene.

    @caye:

    Wenn du noch nicht weißt, welche Geräteart für dich am Besten wäre fang doch mit dem einfachsten an.
    Meine Empfehlung wäre ein guter gebrauchter Einkreise a lá Silvia oder CC und eine ordentliche Mühle.
    Dann kannst du ausprobieren, ob so etwas nicht bereits reicht und falls nicht, hast du nichts verloren. Der Wertverlust eines gut gepflegten Einkreiser dieser Geräteklasse dürfte nach ein paar Monaten nahe 0 sein und alles, was du an Zubehör noch gekauft hast, kannst du aufgrund der E61-kompatiblen Brühgruppen für die allermeisten größeren Maschinen einfach weiter benutzen. Tamper, Siebe, etc. und die Mühle ja sowieso.

    Davon abgesehn kann man auch mit einem Einkreiser problemlos 4 Cappus am Tag machen und letztendlich stimmt auch das, was S.Bresseau gesagt hat: Ein ordentlicher Kaffee (und eine gute Mühle natürlich) bringt schon am meisten.

    Und ehrlich gesagt waren meine tollsten Espressomomente auch damals, als ich zum ersten Mal richtigen guten Espresso aus meiner kleinen Nemox gezaubert habe. So einen Qualitätssprung hatte ich danach nicht nochmal. Der Wechsel zum Zweikreiser hat natürlich auch nochmal was gebracht aber danach ging es eigentlich fast nur noch um Komfort. :)
     
  15. #15 caye, 07.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2011
    caye

    caye Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

    Vermutlich werde ich es auch so machen, dass ich mit einem Einkreiser anfange. Habe gerade ein Angebot für die Silvia mit Graef CM80 neu für zusammen 500€ gefunden. Klingt für mich schon ganz gut...

    4 Cappuccini pro Tag? Kannst Du mir erklären, wieso nur so wenige. Das schreckt mich jetzt ab. Ich dachte, dass man nur zwischen den Getränken immer etwas warten müsste.


    Die Oscar kommt nicht in Frage, da ein Plastikbomber für mich KO Kriterium ist.
     
  16. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    399
    Das war ja nur ein Beispiel, kannst auch 10 pro Tag machen.
    Dauert halt nur pro Tasse ne Minute länger als z.B. mit einem Zweikreiser.
     
Thema:

Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Kombigerät für Einsteiger - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger Kombigeräte

    Kaufberatung Siebträger Kombigeräte: Hi Meine Frau und ich wollten uns eine neue Espresso Maschine zulegen da unsere alte Spidem nach 10 Jahren in den Ruhestand geschickt werden...
  2. Einsteiger Kaufberatung

    Einsteiger Kaufberatung: Wir würden gerne auf eine Siebträgermaschine upgraden, bis jetzt machen wir unseren Kaffee mit der Bialetti und mit dem Handfilter. Getrunken wird...
  3. Kaufberatung Elektra Verve Mini

    Kaufberatung Elektra Verve Mini: Mein DB mit E61 kommt langsam in die Jahre und soll ersetzt werden, auch weil sich mein Kaffeeverhalten geändert hat, es gibt nur noch sehr...
  4. Kaufberatung - Oscar 22

    Kaufberatung - Oscar 22: Hallo, ich suche eine neue Maschine für meinen spärlichen Bedarf von 2-3 Espresso am Tag mit ein bisschen Besuch, stomsparend fänd ich gut. Es...
  5. Kaufberatung für Espressomaschine / z.B. E61

    Kaufberatung für Espressomaschine / z.B. E61: Hallo, kurzum, ich hatte jahrelang eine Saeco Aroma Nero (ich bin also schmerzerfahren *gg*) und seit ein paar Monaten habe ich eine Lelit PL82T...