Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

Diskutiere Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Rancilio Silvia oder eine ganz andere? Hallo liebe Gemeinde der Espresso- und Kaffeesüchtigen! Nachdem ich mich...

  1. #1 Espressofanatic, 27.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2011
    Espressofanatic

    Espressofanatic Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Rancilio Silvia oder eine ganz andere?

    Hallo liebe Gemeinde der Espresso- und Kaffeesüchtigen! Nachdem ich mich nun einige Jahre mit einer Krups "Espressomaschine" rumgeschlagen habe und mit der Zeit immer mehr nach einem besseren Espresso gelechzt habe, möchte ich mir nun eine richtige Espressomaschine kaufen. Eine ordentliche Mühle von Iberital habe ich mir vor geraumer Zeit schon gekauft, jedoch reicht das einfach noch nicht, um einen wirklich guten Espresso zu machen.
    Ich habe mich nun schon längere Zeit nach einer neuen Maschine umgesehen und einiges im Netz dazu gelesen.
    Mein Budget liegt, da armer Student, bei 300-400€. Wenn ihr mich GUT überredet, würde ich eventuell auch 500€ ausgeben, aber das wäre wirklich die absolute Obergrenze, die mir auch schon richtig böse weh tun wüde ;)

    In die engere Wahl sind bei meinen Recherchen die Lelit PL41EM und die Puccino PCL von LaPavoni gekommen.

    Die Lelit finde ich vom Design her wunderschön und sie scheint auch gute Resultate zu bringen. Was mich stört ist, dass der Siebträger keine Standardmaße hat und ich somit auf Spezialzubehör angewiesen bin, welches ich später eventuell dazu kaufen möchte. Zum einen wäre da ein bodenloser Siebträger. Da gibt es zwar einen Shop in Frankreich, de diesen anbietet, aber allein der Versand kostet fast 16€. Außerdem benötige ich ja zum Rückspülen ein Blindsieb, welches aber auch schwer auzutreiben ist (Habe bis jetzt nur den Shop in FR gefunden)
    Des weiteren soll ja das 1er-Sieb der Lelit nicht das beste sein. Weiß nicht, wie viel Wahrheit da dran ist, aber wenn ich schon (für meine Verhältnisse) so viel Geld ausgebe, möchte ich schon das Bestmögliche dafür bekommen ;)

    Die Pavoni finde ich vom Design her nicht so schön wie die Lelit. Dafür hat sie halt 58er-Siebe, welche ja recht gebräuchlich zu sein scheinen.
    Insgesamt gefällt mir die Maschine irgendwie nicht so gut. Ist halt nur die Sache mit den Sieben...

    Gibt es noch eine andere, gute Einsteigermaschine, die in mein Budget passen würde, die ich übersehen habe?
    Oder gibt es eine richtig gute Einsteigermaschine die leicht über meinem Budget liegt, die aber so signifikant besser ist, so dass die Mehrausgabe absolut lohnenswert ist?

    Ergänzung: Da ich eine Milchallergie habe, ist der Dampf bzw. die Dampflanze für mich nicht so wichtig. Ich möchte einfach nur guten Espresso trinken mit einer schönen Crema.
     
  2. #2 wizard1980, 27.08.2011
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Du bist falsch informiert. PL41EM und Puccino sind baugleich. Auch Siebträger und Siebe. Du kannst also guten Gewissens die Lelit nehmen, die ist nämlich günstiger.
    Schau die mal den Shop von "Il mondo italiano" an, die verkaufen Lelit Blindsiebe (bzw. gibts zu der Maschine gratis dazu).

    Wenn du 58er-Siebe möchtest, musst du halt eine Gaggia oder die Silvia nehmen.
     
  3. Austin

    Austin Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    15
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Hallo
    Das 1er Sieb der Lelit ist aber O.K. Ich hatte damit Probleme, weil der Puck am Rand zerschossen aussah. Aber merkwürdigerweise liegt das an den Bohnen. Zerschossenen Rand hab ich bei 60/40 Mischungen, wie Lucaffe Bar oder Special coffee Morning Arabica. Einen schönen Puck bei Mokkaflor Oro und Izzo Silver und Bristot Tiziano.
    Gruß Peter
     
  4. #4 Espressofanatic, 28.08.2011
    Espressofanatic

    Espressofanatic Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Habe nochmal gründlich nachgedacht und eure Antworten mit einbezogen und hab die Pavoni aus meiner Kandidatenliste gestrichen.
    Dafür ist jetzt die Silvia neu dabei.
    Ich hatte sie auch früher schon mal drauf stehen gehabt, aber die Aufzählung der Negativpunkte im Kaffeewiki, die ich alle schon eher in die Kategorie "mittelschwer" einordnen würde, hat mich damals zusammen mit dem im Vergleich zur Lelit deutlich erhöhten Preis dazu bewogen, sie wieder von der Liste zu streichen. Ich bin aber bereit mich eines Besseren belehren zu lassen und einzusehen, dass die Silvia das Geld wert ist.
    Hier mal der Eintrag im Kaffeewiki:
    Rancilio Miss Silvia ? KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    Und im Vergleich dazu die Lelit:
    LELIT PL41 ? KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee


    • große Hysterese des Brühthermostaten, deshalb ist Temperatursurfen oder Nachrüsting eines PID-Reglers sehr empfehlenswert
    --> Das finde ich, ist ein großer Knackpunkt. Da kostet die Maschine schon so viel und dann muss ich nochmal nen extra Regler nachrüsten, damit sie gut funktioniert? Ich würde mal gerne von einem Profi hier oder einem Silvia-Besitzer wissen, ob das wirklich so schlimm ist, wie es sich anhört.
    Die Lelit scheint da ja temperaturstabiler zu sein?

    • kleiner Wassertank und kleine Abtropfschale. Insbesondere bei Cappuccino häufiges Nachfüllen / Ausgießen erforderlich
    --> Okay, nervig. Die Schale sieht auch schon auf den Fotos bei der Lelit größer aus.

    • Rostgefahr durch Wasseransammlung unter der ungünstig konstruierten Abtropfschale
    --> Wieder so ein Punkt, wo ich mir an den Kopf packe...

    • mitgeliefertes Eintassensieb sehr schwierig zu handhaben (im Gegensatz zum mitgelieferten Zweitassensieb).
      Abhilfe: La Marzocco oder Cimbali Eintassensieb erwerben.
    --> Nich gut, aber wäre leicht zu verkraften.

    • mitgelieferter Tamper sehr schlecht
    --> Stört mich nicht. Würde eh einen neuen kaufen. Die mitgelieferten sind in dem Preissegment ja meist nur aus Plaste

    • kleiner Umbau für das Benützen des Siebträgers für Pads nötig
    --> Ist mir egal, ich will keine Pads.

    Ich hoffe ich hab jetzt mit meiner Meckerei niemandem vor den Kopf gestoßen. Das möchte ich nämlich nicht. Ich hab nur mal meine Gedanken niedergeschrieben, die mir beim Lesen der Punkte so in den Sinn kamen.
    Ich hoffe mir hilft noch jemand :lol:
     
  5. Austin

    Austin Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    15
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Hallo
    Schau dir einmal die Lelit Pl 41 tem an. Die hat schon PID.
    Und wunderschöne Kippschalter.
    Ich gebs zu, nach vielem Lesen hier im Forum Hatte ich auch die Silvia im Visier. Dann aber auch die Lelit tem entdeckt. Die hat mir optisch viel besser gefallen. Und Surfen brauch ich auch nicht, :lol:als Nichtschwimmer ist
    das sehr vorteilhaft.
    Gruß Peter
     
  6. #6 Espressofanatic, 28.08.2011
    Espressofanatic

    Espressofanatic Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Ich weiß ja nicht, ob ich da richtig folgere, aber im Kaffeewiki steht bei der Lelit auch ohne PID schon nicht drin dass man Temperatursurfen muss, sondern dass sie recht temperaturstabil ist.
    Außerdem wollt ich ja eigentlich nicht so viel ausgeben so dass ich mich lieber zwischen dem Lelit-Modell ohne PID und der Silvia entscheide.
    PID könnte ich dann doch auch später nachrüsten, oder?
    Die Lelit TEM kostet ja auch schon so viel wie ne Silvia...
     
  7. Austin

    Austin Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    15
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Nö,die Lelit ist ca 40€ billiger. Die hat ein PID und Silvia hat es nicht.
    Ich hab mich für die Lelit entschieden, weil ich sie einfach schöner finde.
    Das ist eine kleine Bella, nicht Bello. Sonst müßte sie in den Hundefred:lol::lol::lol: Gruß Peter
     
  8. #8 silverhour, 28.08.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.883
    Zustimmungen:
    5.433
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    N'Abend,

    bei der Betrachtung der "Nachteile" der Silvia (Stichworte Temp-Surfen/PID, kleiner Tank, etc.) und den "Vorteilen" der Lelit (Stichwort Temperaturstabil) darf nur nicht vergessen werden, auf welchem Niveau gejammert wird: Wer die Silvia mit einer 1.500€-Zweikreiserin vergleicht, sieht die "gravierenden" Nachteile. Wer die Lelit mit einer Saeco Aroma vergleicht, wird von ihren Qualitäten begeistert sein.

    Ich behaupte mal, alle bauart/Größe bedinten Nachteile der Silvia hat die Lelit auch und in der Praxis fällt das gerade einem "Einsteiger" weit weniger auf als es hier manchmal zu lesen ist.

    In die Range von Lelit und Silvia würde ich die Gaggia Classic Coffee noch einwerfen: Preislich liegt sie (je nach Händler) knapp über der Lelit und hat den Vorteil, daß alle Zubehör- und Ersatzteile sehr gut verfügbar sind.

    Grüße, Olli
     
  9. #9 Espressofanatic, 28.08.2011
    Espressofanatic

    Espressofanatic Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Ja, das ist leider wirklich so eine Sache, dass man da nicht weiß, welche Maschine dann mit welcher verglichen wird und es keine wirklich objektiven Richtlinien gibt.
    Bin total unentschlossen im Moment. Mist. :-?

    Gaggia Classic Coffee gefällt mir optisch leider nicht so wirklich weil optisch und auch technisch nicht so schön. Das wäre dann doch diese hier, oder? http://www.kaffee.it/gaggia_classic_espresso.htm
    - Alu-Boiler
    - Crema-Sieb

    Schwanke also weiter zwischen Lelit und Silvia :/
     
  10. #10 Erdinger, 28.08.2011
    Erdinger

    Erdinger Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    91
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Moin,
    zu den Kritikpunkten der Silvia folgendes:
    - Abtropfschale ist wirklich verdammt klein, aber das Problem wird einfach dadurch gelöst, dass man für spülen, säubern usw. einfach immer eine kleine plastikbox drunterstellt. Die kann man auch schneller ausleeren als die kleine schale. Das weiß ich auch schon für meine nächste maschine: Abtropfschale mindestens 2 liter groß :-D
    kenn die schale der lelit nicht, aber wenn die nicht wirklich deutlich größer ist, dann würde das imo auch nicht viel bringen.

    - das rostgefahrproblem lässt sich extrem einfach beheben, sei es durch ein 2cm langes gartenschlauchstückchen, ein bleistift oder 5ml Silikondichtzeug. Daran sollte es nicht scheitern!

    - das mit der hysterese ist halt so eine sache. hatte auch damals überlegt, ob ich mir nicht eine andere Maschine holen soll, aber jetzt find ich das surfen (wenn ich es überhaupt mal mache) nicht mehr so schlimm. Manchmal will ich einfach nur schnell n ´presso trinken und mir ist es egal welche temperatur die maschine hat, manchmal mach es ganz genau, mess die zeit, temperatur und das pulver exakt ab. so tödlich sind die unterschiede nicht ;-) und mit der silvia hat man den vorteil, das ganz espressothema von der pike auf zu "lernen" und nicht direkt mit nem ferrari zu starten. danach kann man ja immer noch aufrüsten, die silvia ist bekanntlich wertstabiler als gold! falls die hysterese also extrem nervt, kannst du sie verkaufen oder nachrüsten.

    ich will dir die lelit keineswegs madig machen, ich kenn sie ja nicht, sondern nur kurz berichten wie es mit der silvia bei mir so gewesen ist.
     
  11. #11 Silvaner, 29.08.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Und nun noch mein Senf zur Silvia.
    Abtropfschale ist zwar klein, aber Du brauchst schon ganz schön viele Bezüge, bis sie halbwegs gefüllt ist! Aber letztlich ist es natürlich eine Frage, wie man die Silvia benutzt: Wenn Du das Wasser beim Temperatursurfen über den ST in die Auffangschale fließen lässt (statt in die Tasse zum Aufwärmen!), dann ist sie natürlich schnell voll. Beim Rückspülen muss man sie zwischen dem Säuberungsvorgang und Spülvorgang einmal leeren. Daran sollte ein Kauf nun wirklich nicht scheitern.

    Kaufst Du Dir das Modell 2009, dann brauchst Du keinen PID! Ich habe ein Jahr lang ohne PID bezogen und danach einen solchen eingebaut. Fazit: Sehr praktisch aber nicht absolut notwendig. Mein Espresso ist danach nicht merklich besser geworden! Bin aber auch nicht der Experimentierer vor dem Herrn.

    Falls Du eine immergleiche Bezugstemperatur haben willst, dann musst Du bei allen Einkreisern ohne PID surfen! Bei der Silvia 2009 hast Du beim Erlöschen der Heizleuchte m.E. eine optimale Brühtemperatur.

    Wie schon angemerkt wurde, behält die Silvia einen guten Wiederverkaufswert. Ob das bei der Lelit auch so ist, entgeht meiner Kenntnis.
    Und: Solltest Du mit der Silvia Probleme haben: Hier im KN findest Du Unmengen von Silvia Threads! Da bleibt wohl keine Frage unbeantwortet.

    Gruß, René
     
  12. #12 Espressofanatic, 29.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2011
    Espressofanatic

    Espressofanatic Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Danke für eure beiden Antworten.
    Ich habe jetzt mal eine Vergleichsliste gemacht, die die Silvia und die Lelit nebeneinander stellt:
    Zunächst die Lelit:
    Positiv

    • bringt gute Ergebnisse bei deutlich kleinerem Preis
    • rostet nicht, da aus Edelstahl
    Negativ

    • Kein Standard-Siebträger
    • geringerer Werterhalt ???
    Die Silvia:
    Positiv

    • Schwer, viel Material, wertig
    • Standard-Siebe
    • weit verbreitet
    • Werterhalt
    Negativ

    • deutlich teurer (min. 110€ mehr bei Bestellung über coffeeitalia.de)
    • kleine Auffangschale
    • La Marzocco Einersieb sollte für optimale Ergebnisse dazu gekauft werden
    • kann rosten (Ist sie denn jetzt komplett aus Edelstahl oder nicht? (kaffee-wiki)
    Dazu muss ich noch anmerken, dass das erhöhte Gewicht auch daher rühren kann, dass normaler Stahl einfach eine vielfach höhere Dichte (~7000kg/qbm) als Edelstahl (<2000 kg/qbm) und nicht unbedingt mehr Material verbaut sein muss.

    Ich frage mich nun einfach, wofür jetzt diese Standard-Siebgröße nützlich sein soll... Ich meine bei der Lelit sind ja auch schon ein Siebträger und Siebe dabei - ist es gebräuchlich dass man sich noch viele weitere Siebträger/Siebe dazu kauft, oder warum sind diese Standard-Maße so wichtig?

    Dann habe ich noch eine Frage zu La Marzocco-Einersieb: In einem Onlineshop steht noch dass man einen 34mm-Tamper für den unteren Bereich benötigt. Stimmt das dass man da 2 Tamper benötigt oder ist das Quatsch?

    Die Silvia gibts Konkurrenzlos günstig bei coffeeitalia.de - was spricht gegen eine Bestellung dort außer dass es mit der Lieferung mal etwas länger dauern kann?
    Ich denke mal dass die Silvia nicht oft in den ersten 2 Jahren kaputt geht, so dass ein Einschicken zur Reparatur für 20€ oder so unwahrscheinlich ist, oder?

    @Erdinger: Die Lelit ist jetzt aber auch kein Ferrari, oder? Eher ein Fiat XD :lol: Ein guter Fiat!
     
  13. #13 Schnüffelstück, 29.08.2011
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Da kann ich Silvaner nur beipflichten.

    Die Tropfschale leere ich nicht deshalb weil sie voll ist sondern deshalb, weil ich nicht will, dass die Suppe drin anfängt zu müffeln. Das ist bei allen Maschinen gleich.
    Also würde ich das Thema "Abtropfschale" einfach mal vergessen. Wenn Du eine Silvia gebraucht kaufst, hat die Sache mit der Arretierung ohnehin der Vorbesitzer erledigt.

    Es gibt schon so einige Gründe, warum sich die Silvia hier großer Beliebtheit erfreut. Sie ist für den Preis einfach mordsstabil und steht auch nach inzwischen 11 Jahren Gebrauch noch da wie neu. Willst Du sie loswerden, profitierst Du von der ungebrochenen Beliebtheit dieses Modells, denn die Gebrauchtpreise sind vergleichsweise knapp unter dem Neupreis.
     
  14. #14 Schnüffelstück, 29.08.2011
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Zum Thema Einersieb: Das ist bei der Silvia Meckern auf hohem Niveau. Ich würde nie mehr was anderes als das LM 1er nehmen, außer vielleicht bei einer Maschine die ohnehin ein deutlich kleineres Sieb hat wie z.B. die La Spaziale Vivaldi.

    Also:
    - Tropfschale: Vergiss es
    - LM er Sieb: Ist ein Feature, kein Bug
    - Rost: Was ist das? Meine Silvia (wie gesagt, hatte erst den 11. Geburtstag) hat sowas nicht.

    Ob Die die Silvia den Mehrpreis wert ist, musst Du selbst entscheiden.

    An Deiner Stelle würde ich weniger Listen machen sondern stattdessen die Teile mal ausprobieren.
     
  15. #15 wizard1980, 29.08.2011
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Für das LM 1er braucht man einen extra 41mm-Tamper. Wenn man Angst hat, mit den mitgelieferten Einer-Sieben keine guten Ergebnisse zu erzielen, muss man 58er-Siebe wählen und das LM-Sieb kaufen ;-). Das musst du im Endeffekt selber abschätzen.

    Ich persönlich wollte einfach Espressi trinken ohne weitere Modifikationen und das geht mit beiden Maschinen. Die Entscheidung für die Lelit fiel bei mir aus Preis- und Ästhetikgründen... Dass die Zweiersiebe immer gutmütiger sind, ist ja kein Geheimnis.

    Zu den Eigenheiten der Lelit-Siebe vielleicht noch die Ergänzung, dass man mit 7 bzw. 14 g Pulver bei weitem nicht auskommt. Das geht eher in Richtung 9 und 18 g.
    Sie macht aber super Espresso und ist auch stabil gebaut und ordentlich verarbeitet, aber eben leichter als die Silvia. Wie gesagt, MIR war es den Aufpreis nicht wert.

    Am besten wäre halt anfassen und anschauen. Wo wohnst du denn?
     
  16. #16 Espressofanatic, 29.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2011
    Espressofanatic

    Espressofanatic Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Ich komme aus Dortmund.
    Der einzige Laden, den ich in der Stadt gefunden habe, wäre Espresso Schliebeck.
    Kennt jemand sonst noch Läden in der Nähe, die am besten beide Maschinen führen?
    Oder gibt es hier jemand in der Nähe, der seine Maschinchen vorführen möchte? :lol:


    Ich brauche nochmal intensiv Beratung dahingehend wie wichtig nun so ein Standard-Siebträger ist. Weil das ist eigentlich DER springende Punkt. Wenns gar nicht wirklich wichtig ist, dann wirds wohl die Lelit, ansonsten die Silvia.
     
  17. #17 Silvaner, 29.08.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    So intensiv muss die Beratung nicht sein: Wie bei jeder Normierung, die weit verbreitet ist, hast Du auch beim 58er Sieb- bzw. Siebträgerwechsel (und dem entsprechenden Zubehör) die größere Auswahl als bei exotischen Maßen. Die Frage ist halt nur, ob es zu einem Wunsch nach Wechsel kommt oder nicht. Das kann keiner von uns beantworten und diese Frage wird wohl auch für Dich schwierig einzuschätzen sein, weil auch Du Deine Kaffeezukunft nicht vorhersagen kannst.
    Gruß, René
     
  18. #18 Thorsti, 29.08.2011
    Thorsti

    Thorsti Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Es ist doch nicht nur der Siebträger. Auch der Brühkopf (oder wie immer dieses Dingens heisst) ist nach meiner Erinnerung mit denen aus großen Rancilios identisch.

    Für mich wäre entscheidend: Die Sivia spielt - im wahrsten Sinne des Wortes - in einer ganz anderen Gewichtsklasse als die Lelit (es existiert ein englischsprachiger Review im Netz - lies den mal, dann erledigen sich diese ganzen Grübeleien). Und wenn du die Kohle aufbringen könntest, dann solltest du aber auf jeden Fall... Verteil 'mal die Preisdifferenz auf 10 Jahre, dann wird es eine einfache Entscheidung.:lol:

    Grüße
     
  19. #19 Espressofanatic, 29.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2011
    Espressofanatic

    Espressofanatic Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Du meinst jetzt aber nicht diesen Beitrag hier, oder?
    Coffee for Connoisseurs

    Dann war da noch dieser
    http://espressomachinesguide.com/reviews/rancilio-silvia

    Bei den anderen, die ich gefunden hab, bezweifele ich auch teilweise die Objektivität der Tester.
    Hier scheint der Tester auch nicht unbedingt objektiv zu sein (siehe Kommentar am Ende). Wenn man dann noch schaut, was dort noch für Maschinen empfohlen werden...
    http://www.makingespresso.com/Rancilio-Silvia.html

    Und hier gibts ja nur was zu der Silvia
    http://www.ranciliosilvia.org/

    Sorry, es soll jetzt nicht so scheinen, als ob ich mich eh schon für die Lelit entschieden hätte. Das habe ich nicht. Ich traue halt in diesen Fällen halt den Reviews nicht so sehr. Leider gibts für die Lelit ja nicht so viele Tests :/

    Ich denke dass das, was Silvaner schrieb sehr treffend für meine Situation ist. Ich hab halt keine Kristallkugel, hätt aber gerne mal kurz eine XD
     
  20. #20 Silvaner, 30.08.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

    Die totale Objektivität wirst Du nie kriegen (nicht zuletzt wegen der Tendenz, dass jeder seine Maschine prinzipiell als gut empfindet, was ja völlig OK ist, weil man mit der Maschine irgendwann eine Art Einheit bildet). In den Artikeln (und in unseren postings) wird ja das Positive und das Negative gegenübergestellt. Welchen Punkten Du mehr Gewicht zuordnest, kannst nur DU entscheiden.
    Was schon gechrieben wurde: Kannst Du die Preisdifferenz finanziell verkraften, dann kauf die Silvia - und sonst die Lelit. Dies ist auch meine Meinung.
    Gruß, René
     
Thema:

Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Lelit PL41EM oder Pavoni Puccino PCL oder eine ganz andere? - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Professional Druck zu hoch

    La Pavoni Professional Druck zu hoch: Hallo, ich habe da eine La Pavoni Professional wo der Druck zu hoch ist, die Nadel geht voll in den roten Bereich. Jetzt habe ich bei euch im...
  2. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  3. Brauche Rat bzgl. Lelit Anna

    Brauche Rat bzgl. Lelit Anna: Hallo zusammen. Ich bin hier neu im Forum und bitte Euch um einen Rat. Mein Hintergrund: Seit nunmehr über zwei Jahren trinke ich Espresso aus...
  4. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  5. La Pavoni gestorben...und jetzt

    La Pavoni gestorben...und jetzt: Mein Erstbeitrag und leider so traurig. Nach 15 Jahre ist meine La Pavoni (ähnlich wie jetzt Gran Caffe, nichts besonderes) gestorben und brauchen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden