Kaufberatung - mein perfekter (Milch-)Kaffee

Diskutiere Kaufberatung - mein perfekter (Milch-)Kaffee im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Morgen liebe Kaffeenetzmenschen, seit zwei Tagen lese ich mich durch sämtliche Kaffeeseiten, -tipps und -verfahren, da mich der...

  1. #1 Yogakatze, 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen liebe Kaffeenetzmenschen,

    seit zwei Tagen lese ich mich durch sämtliche Kaffeeseiten, -tipps und -verfahren, da mich der Kaffeegenuss gepackt hat und ich auf der Suche nach der für mich perfekten Lösung bin... Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.

    Zu meiner persönlichen Kaffeegeschichte: Bis vor einem Jahr habe ich gar keinen Kaffee getrunken, dann bin ich jedoch durch den für mich perfekten Milchkaffee (jaja, ich weiß, wahre Kenner trinken den nicht... ;-) ) im Urlaub auf den Genuss gekommen. Seitdem trinke ich des Öfteren (Vielleicht 5 - 10 Tassen die Woche) meinen mir inzwischen "heiligen" Milchkaffee und bemerke jedoch in der guten Bar oder dem Restaurant, dass mein Kaffee Zuhause einfach nicht gut ist. Ich würde mir daher gern neue "Gerätschaften" anschaffen, bin mir aber aufgrund meines niedrigen Konsums unsicher, was sich für mich eignen würde - schließlich brühe ich häufig wirklich nur eine Tasse, wenn ich Besuch habe jedoch auch mal 4. Darüber hinaus nie. Zudem möchte ich es möglichst einfach halten, da ich mit meinen Kindern im turbulenten Alltag nicht die Ruhe und Zeit für allzu aufwendigen Firlefanz habe.


    Bislang hatte ich an den Sowden Softbrew und eine Hario Skerton Mühle gedacht (einen guten Aufschäumer habe ich). Alternativen waren für mich der AeroPress und die klassische Karlsbader, letztere ist mir jedoch zu aufwendig denke ich. Bei der Aeropress stört mich, dass alles Kunststoff ist.
    Da ich noch nicht so viel Kaffeeerfahrung habe, bin ich mir ziemlich unsicher, ob ich mit meinen bisherigen Ideen völlig auf dem Holzweg bin?

    Ich würde mich wirklich sehr über Hilfe freuen - herzlichen Dank dafür im Voraus!

    Einen schönen Donnerstag
    Yoga
     
  2. #2 cafesolo, 19.06.2014
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    450
    Hallo,

    ich würde mich für die Aeropress (AP) u. die Hario Skerton Mühle entscheiden. Ich finde es auch nicht toll das die AP aus Kunststoff gefertigt ist. Ich versuche wenn möglich auf viel Kunststoff zu verzichten (Stoffbeutel u. Körbe zum Einkaufen nehmen, Mehrwegglasflaschen, Joghurt selbst zubereiten usw.). Wir haben selbst 2 kleine Kinder u. die AP hat sich gerade wegen der mangelnden Zeit u. einfachen Handhabungsweise u. ihrem leichten Gewicht als sehr nützlich erwiesen. Wenn wir auf einen Spielplatz, Strand, Schwimmbad, Picknick oder sonstige Aktivitäten machen und ich Kaffee dabei haben möchte, packe ich die AP, Mühle, vorgewogene Kaffeemengen, heißes Wasser (in Thermoskanne) ein und bereite mir ganz einfach meinen Kaffee dort frisch zu. Geht hervorragend, schnell, ohne viel Abfall u. kann vor allem bei gutem Kaffee ohne Milch getrunken werden. Wenn es doch mit Milch sein soll, kann man gut u. gerne qualitativ schlechteren Kaffee nehmen. Die Milch kaschiert so manche schlechte Röstung.

    Gruß Uwe
     
  3. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    3.440
    Ich würde zunächst einmal rausfinden mögen, ob der Milchkaffee, der als gut befunden wird, auf Basis von Kaffee oder von Espresso hergestellt wurde. Was in der Gastronomie unter diesem Namen verkauft wird, kann beides sein. Als nächstes würde ich nachfragen, welche Bohnen dafür verwendet wurden.
     
  4. #4 Yogakatze, 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Uwe,

    danke für deine Antwort! Ich habe auch schon des Öfteren gelesen, dass bei einem Milchkaffee die Qualität des Kaffees nicht ganz so wichtig sein soll, allerdings schmeckt ja doch nicht jeder Milchkaffee gut - daher muss es doch auch am Kaffee liegen?
    Habe mir gerade bezüglich der AP noch ein paar Videos angeschaut. Wie Du schon geschrieben hast scheint das wirklich gerade wie Personen wie mich eine ganz gute Sache zu sein. Kann mich zwar noch nicht ganz mit dem Teil anfreunden, aber vielleicht... Interessant ist, dass Du schreibst, dass Du sie sogar mitnimmst. Das sowie der preisliche Vorteil sind nicht von der Hand zu weisen.

    Interessant fand ich die "Station", mithilfe der Kaffee mit der AP gebrüht wurde. Bild hier: http://i1.ytimg.com/vi/48ics7oymw8/mqdefault.jpg
    Kann man die auch kaufen? Habe sie noch nicht gesehen.
     
  5. #5 Yogakatze, 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Zu der Espresso-/ Kaffee-Frage von lumi: Ich habe ihn in Deutschland getrunken, weshalb ich bislang davon ausgegangen bin, dass es mit Kaffee zubereitet war.... Ich habe immer gedacht, dass Espresso mit Milch(schaum) zubereitet als Cappucino bezeichnet werden würde (zumindest bei uns)....
     
  6. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    3.440
    Ja, theoretisch ...
    Praktisch bieten Cafébars Milchkaffee an, obwohl da eine Espressomaschine steht und von Brüh-Utensilien weit und breit nichts zu sehen ist.

    Von Cortado über Flat White bis Latte Macchiato, etc. kann dann alles ’bei rauskommen. Das Getränk schmeckt dann viel aromatischer, was nicht negativ sein muss, aber Milchkaffee ist es dann, genau genommen, eigentlich nicht mehr.

    Würde Dein erstrebter Milchkaffee in diese Richtung gehen, dann bräuchtest Du eher ein Espressomaschinchen als eine Aeropress (die super Kaffee macht, aber eben keinen Espresso, auch wenn das Ergebnis in den USA hin und wieder so bezeichnet wird ;-)).
     
  7. #7 Yogakatze, 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Oh nein, ich habe nicht gedacht, dass das noch so kompliziert wird... Vielleicht muss ich vorab wirklich diese Frage klären... Also nochmal in den Urlaub ;-)
     
  8. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    3.440
    Urlaub ist immer eine gute Idee :)
     
  9. #9 Yogakatze, 19.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Hm. Das ist aber ärgerlich. Das würde ja nun etwas aufwendiger werden, das herauszufinden. Bei mir im Dorf gibt es nicht mal einen einzigen erstrebenswerten Milchkaffee....

    Bei dem, was eine AP kostet kann man es glatt drauf ankommen lassen denke ich fast.
     
  10. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    3.440
    Lässt sich die Telefonnummer herausfinden? Dann würde ich da einfach mal anklingeln und nachfragen. Manchmal klappt’s :)
     
  11. #11 Yogakatze, 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Darüber habe ich auch schon nachgedacht! :)
     
  12. #12 cafesolo, 19.06.2014
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    450
    Ich würde es drauf ankommen lassen u. mir die AP holen. Fakt ist, das man mit der extrem leckeren Kaffee zubereiten kann. Desweiteren denke ich, dass mit einem bestimmten Verhältnis, von mitteldunkel bis dunkel gerösteten Bohnen vom Kleinröster, Wassermenge u. richtigem Mahlgrad ein Kaffee herauskommen kann, der sich offiziell natürlich nicht Espresso schimpfen darf, aber der mit Vollmilch (bitte keine H-Milch im Kaffee!) einen sehr leckeren Milchkaffee ergibt. Und warum muss er genauso wie dein Urlaubsmilchkaffee schmecken ? Du wirst sehen, es geht vielleicht noch leckerer !!? Außerdem könntest du, falls dich die AP so sehr enttäuschen würde, diese wieder mit ein paar Euro Differenz hier schnell verkaufen.

    Gruß Uwe
     
  13. #13 DoguedeBordeaux, 19.06.2014
    DoguedeBordeaux

    DoguedeBordeaux Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    59
  14. #14 Yogakatze, 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank, Ihr Lieben, für Eure bisherige Hilfe.

    Ich habe meinem "Urlaubskaffee" vorhin eine Mail geschrieben, und nun, schon 20 Minuten später, habe ich eine Antwort. Sie stellen Ihren Milchkaffee auf der Basis von Espresso her und kaufen die Bohnen aus dem Hause Seeberger, so Ihre freundliche Auskunft. Tja.

    Aber ich denke, Uwe hat Recht: Mit guten, frischen Bohnen und etwas Ausprobieren besteht mit dem AP die Möglichkeit, einen ebenfalls sehr leckeren Milchkaffee herzustellen - auf jeden Fall deutlich einfacher und günstiger als wenn ich nun aufgrund der Auskunft versuche, auf Espressobasis zu gehen... Außerdem kann ich die Urlaubsatmosphäre ohnehin nicht mitkaufen... Daran wird vielleicht auch viel liegen.

    Danke auch für den Tipp mit der Brühstation!

    Es wird dann wohl ein AP. Ich lass es jetzt drauf ankommen.

    Herzlichen Dank für all Eure nette Hilfe!
     
    DoguedeBordeaux gefällt das.
  15. #15 cafesolo, 19.06.2014
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    450
    So, ich habe es interessehalber eben mal selbst ausprobiert da meine Espressomaschine sowieso nicht an war. Espressoröstung espressofein gemahlen. Milch im Kännchen auf dem Herd auf ca. 60°C erhitzt, Wasserkocher an, Kaffeepulver (15gr.) in die Aeropress (Invertmethode), ca. 75ml. heisses Wasser aus Kocher drüber, umrühren, Filter aufgeschraubt u. AP etwas zusammengedrückt, 60 sek. stehen lassen, umgedreht u. auf die Tasse gesetzt u. in einem Rutsch in die Tasse gedrückt. War sogar etwas Crema.....ha,ha,ha. Milch mit dem Schäumer aufgeschäumt u. einen Cappu gemacht. Gut war jetzt kein Milchkaffee, aber es war richtig lecker. Auf jeden Fall konnte der locker mit der Gastro mithalten. Obwohl ich keine Übung mit dem Quirl hatte, ging sogar etwas Latte Art :).

    [​IMG]
     
  16. #16 Yogakatze, 19.06.2014
    Yogakatze

    Yogakatze Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Beeindruckend! Sowas muss ich dann wohl alles ´noch lernen. Aber da habe ich ja schon die erste Anleitung, vielen, vielen Dank!
    Habe vorhin bestellt.... Bin dann mal sehr gespannt! Kann es kaum abwarten und bis jetzt noch nicht glauben, dass ich auch etwas Gastro-artiges hinbekommen werde.............?
     
  17. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    3.440
    Yup, super! :)
    Ähnliches mache ich mit Hilfe der Bialetti Brikka, wenn keine Espressomaschine in der Nähe ist. Das wäre also eine weitere Alternative zum Ausprobieren.

    @ cafesolo: Welche Bohnen hast Du denn verwendet?
     
  18. #18 cafesolo, 19.06.2014
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    450
    @Yogakatze: Denke das war eine gute Wahl u. mit ein wenig Übung wirst du bald leckeren Milchkaffee zaubern. Hilfe bekommst du hier bestimmt genug falls es Probleme gibt.
    @lumi: Das war ein selbsgerösteter Blend. Fast identisch mit dem Black Ape von Quijote Kaffee.
     
  19. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    3.440
    Danke :)
     
  20. #20 Markus M, 20.06.2014
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    84
    Ich denke das was Du suchst lässt sich vielleicht wirklich noch am besten mit der Bialetti Brikka erzielen, wie hier auch schon genannt wurde.
    Da das ja auch keine wirklich große Investition ist, könntest Du die ja zusätzlich auch noch kaufen, wenn es mit der Aeropress nicht so ganz will.
    Mit der Handmühle dazu bist Du ansonsten völlig gerüstet.

    Für einzelne, große Tassen Milchkaffee auf "Espresso"-basis würde ich jetzt auch nicht unbedingt eine Espressomaschine als einzige Lösung sehen.
    Die Brikka sollte dem recht nahe kommen, vor allem wenn man den Vergleich zu einem Vollautomaten-"Espressoähnlichem" zieht. Oder der ST wie so oft in der Gastro eher mit bescheidenen Einstellungen von ungeschultem Personal bedient wird.
    Das wurde ja jetzt nicht genannt, ob in Deiner Gastro-Referenz fähige Leute eine ST-Maschine bedienen, oder ob das alles aus dem Automaten läuft.
     
Thema:

Kaufberatung - mein perfekter (Milch-)Kaffee

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - mein perfekter (Milch-)Kaffee - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung kreatives Gemeinschaftsbüro

    Kaufberatung kreatives Gemeinschaftsbüro: Hi zusammen, wir sind ein Gemeinschaftsbüro mit 4 Leuten aus der Kreativbranche. Unser Vollautomat wurde vor ein paar Tagen beerdigt und jetzt...
  2. Kaufberatung für mein Trinkprofil

    Kaufberatung für mein Trinkprofil: Hallo zusammen, Ich bin jetzt schon eine Zeit lang hier im Forum, hab aber bisher nur interessiert gelesen. Ich würde mich nun gerne von euch zu...
  3. Kaufberatung Siebträger-Espressomaschine, Ablöse meiner De´Longhi EC 680

    Kaufberatung Siebträger-Espressomaschine, Ablöse meiner De´Longhi EC 680: Hallo zufriedene Siebträgerbesitzer und sonstige Espressoprofis, ich brauche euren Rat bei der Anschaffung einer neuen, besseren...
  4. Kaufberatung : Eine Maschine für meine Frau

    Kaufberatung : Eine Maschine für meine Frau: Hallo, ich benutze in meinem Haushalt eine La Pavoni, die ich sehr mag und möchte dabei bleiben, auch wenn ab und zu gewisse Inkontinenz sich...
  5. Allgemeines zur "Kaufberatung"

    Allgemeines zur "Kaufberatung": Jeder fängt einmal an sich mit Maschinen für die Kaffeezubereitung zu beschäftigen. Bei mir hat es fast ein Jahr gedauert, bis ich mir meine erste...