Kaufberatung: Mühle mit oder ohne Timer

Diskutiere Kaufberatung: Mühle mit oder ohne Timer im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, ich hoffe es geht euch allen gut. Ich stehe kurz vor dem Kauf einer neuen Kaffeemaschine. Der Kauf hängt allerdings noch an einer Frage und...

  1. #1 Himbeer, 23.05.2020
    Himbeer

    Himbeer Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich hoffe es geht euch allen gut. Ich stehe kurz vor dem Kauf einer neuen Kaffeemaschine. Der Kauf hängt allerdings noch an einer Frage und zwar: Mühle mit oder ohne Timer?
    Speziell handelt es sich um die Geräte ECM C-Manuale 54 und S-Automatik 64.

    Die Vorteile der Manuale ohne Timer sehe ich darin: Kleiner, schöner, günstiger und kein doofer Bildschirm.

    Der Vorteil des Timers der Automatik mit Timer ist nun ja, dass der Timer eine halbwegs gleichmäßige Menge an Kaffee ausschüttet.

    Zu letztem Punkt habe ich eine konkrete Frage: Die Automatik wird ja nicht immer die gleiche Menge an Kaffee mahlen können (alleine wegen unterschiedlichen Bohnengrößen). Ist diese Einschätzung so korrekt? Und falls ja, könnte man dann quasi eine ähnliche Mahlmenge (im Varianzbereich) mit etwas Erfahrung mit der Manuale erzielen?

    Ich würde liebend gerne zur Manuale greifen, aber wenn die Automatik natürlich genauer ist, dann schlägt das Argument natürlich die anderen Vorteile.

    Ich bin gespannt auf eure Meinungen, da ich hier im Home Office dringend besseren Kaffee benötige! : )

    Liebe Grüße
     
  2. #2 S.Bresseau, 23.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.225
    Zustimmungen:
    7.163
    Grundsätzlich eingebaute Timer nur, wenn sie genau sind, d. H. In der Regel Digital und 0.1 s genau.

    Externe Analoge Fototimer leisten das auch, waren eine Zeitlang sehr beliebt.

    Hier gibt es eine neue Lösung, die ich aber weniger komfortabel finde:
    [Vorstellung] - Mühlentimer zum Nachrüsten ohne Umbau :)

    Es gibt allerdings einen Trend zu Single Dosing mit totraumarmen oder gar totraumfreien Mühlen wie der Niche, da spielt dann der Timer keine Rolle mehr.

    Generell sind alle Timer ungenau, weil die ausgegebene Pulvermenge vom Mahlgrad und Hopperfüllstand abhängt. Das vermeiden gewichtsbasierte Direktmahler wie die Etz max.
     
  3. #3 benötigt, 23.05.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    1.454
    Die Grundsatzfrage wäre erstmal, was Deine spezifischen Anforderungen sind (bitte nicht "Kaffee mahlen"...). Nur die lassen einen Schluss zu, welche Mühle wirklich passend wäre.

    Was für eine "neue Kaffeemaschine" wirst Du Dir anschaffen? Wie hoch ist Dein Konsum? Wechselt Du verschiedene Zubereitungsarten? Bist Du komplett auf ECM eingeschossen?

    Normalerweise hängt eine Mühlenentscheidung noch ganz wesentlich von anderen Faktoren ab, als nur dem Kriterium manuell vs. zeitgesteuert.
     
  4. #4 Brewbie, 23.05.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    1.056
    Ja.

    Nein; es sei denn, Du benutzt jedesmal eine Feinwaage.
     
    cbr-ps gefällt das.
  5. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    729
    Der Hauptunterschied von der C54 auf die S64 ist doch der Mahlscheibendurchmesser......da spielt der Timer aus meiner Sicht vorerst mal eine untergeordnete Rolle.....
     
  6. #6 Himbeer, 23.05.2020
    Himbeer

    Himbeer Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Vielen Dank für eure Nachrichten und die konstruktiven Beiträge! Tatsächlich wären ein paar weitere Infos wahrscheinlich hilfreich :)

    Derzeitiges Setup:
    - Kaffeemaschine: Gaggia Classic
    - Kaffeemühle: Graef CM 800 Mühle

    Trinkprofil:
    - Zwischen 12-22 Uhr: Espresso / Americano (Prio 1 / Prio 2)
    - Vor 12 Uhr: Cappuccino / Espresso (Prio 1 / Prio 2)

    Nutzerverhalten:
    - Unter der Woche: Mein Tag ist immer recht stressig, weshalb die Maschine unkomplizierten, guten Kaffee fabrizieren sollte
    - Am Wochenende: Hier bin ich sehr gewollt mit den Einstellungen / neuen Bohnen zu experimentieren :)

    Rationale Gründe für Wechsel:
    - Machine: Cappuccinos nerven mit der Einkreiser Gaggia
    - Mühle: Gefühlt sehr unregelmäßiges Mahlgut und die Maschine streut ein wenig

    Irrationale Gründe:
    - Die ECM Maschinen sehen toll aus
    - Ich wollte schon seit nun 8 Jahren eine ECM haben, daher auch der Fokus auf ECM

    Überlegungen:
    - Maschine: ECM Mechanika V Slim (Entscheidung ist fix, immerhin :))
    - Mühle: ECM Manuale 54 bzw. Automatik 64

    Da wären wir dann ja quasi auch wieder beim Thema :)

    Bzgl. euren weiteren Anmerkungen:
    - Single Dosing: Ist mir glaube ich zu aufwändig unter der Woche
    - Extern angeschlossene Timer: Finde ich ästhetisch nicht so ansprechend
    - Mahldurchmesser: Das ist ein sehr guter Punkt den ich vergessen hatte, es gilt ja glaube ich die Devise so größer desto gleichmäßiger gemahlen oder?

    Ich glaube die Kaufentscheidung hängt bei mir von der Frage ab: Kann ich ähnlich genau manuell mahlen wie der Timer?
    Ich danke euch für eure wertvollen Beiträge, diese helfen mir wirklich sehr!
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.831
    Zustimmungen:
    15.012
    Ich würde mich bei Mühlen eher bei einem Mühlenhersteller umschauen, der sich darauf spezialisiert hat. Die ECM Maschinen mögen ok sein wenn es ein E61 Chrombomber sein soll und Dir Image und/oder Optik den Aufpreis gegenüber anderen Herstellern Wert ist. Was man hier im KN über die Mühlen so liest erscheint mir nicht überzeugend, da gibt es wohl für das verhältnismässig viele Geld Besseres.

    Zur Frage Timer vs manuell: Ohne Wiegen hast Du manuell aus meiner Sicht keine Chance reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen. Mit einem Timer wird das Ergebnis in Gramm auch keine 100% Punktlandung, aber zumindest einigermassen reproduzierbar.

    Ich habe mich aus Gründen der Flexibilität und Reproduzierbarkeit für konsequentes Single Dosing entschieden.
    Nachteile: Mehr Aufwand und eingeschränktes Angebot an Mühlen.
     
    Eiszeit gefällt das.
  8. #8 S.Bresseau, 23.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.225
    Zustimmungen:
    7.163
    Bei ECM Mühlen zahlt man den Namen mit, siehe Baugleiche wie Anfim Best. Die hat sogar den stärkeren Motor.

    Vergleich mal die c54 mit der Eureka Specialita. Für weniger Geld bekommt man eine in vermutlich allen wichtigen Punkten überlegene Mühle, inklusive hervorragendem Timer.

    Wenn du gerne experimentieren möchtest, ist der Totraum wichtig, sonst wird es schnell frustrierend.

    Zur Maschine gäbe es sicher auch was zu sagen, aber die Entscheidung ist ja schon gefallen.
     
    Tigr, Eiszeit und cbr-ps gefällt das.
  9. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    71
    Die Frage ist doch ob man sich auf den Timer überhaupt verlassen kann und eine reproduzierbare Menge rausbekommt. Ich sage NEIN!!!

    Wenn man den Bohnenbehälter stets mit 500g befüllt ist alles gut, aber wehe dem man füllt nur das ein, was man in den nächsten ein zwei Tagen verbraucht, was ja überall empfohlen wird...
    Nach meiner Erfahrung hat die Füllmenge des Bohnenbehälters einen riesigen Einfluss. Wenn ich ca. 100g Bohnen einfüllen und den Timer an meiner Mazzer Mini auf 17g einstelle dann kommt bei der dritten Mahlung schon ein halbes Gramm weniger raus. Bei der fünften Mahlung, also kurz bevor alles verbraucht ist, fehlt deutlich mehr als ein Gramm... Bei anderen Mühlen ist das eventuell weniger stark ausgeprägt, aber den Effekt gibt es vermutlich überall...

    Für mich war das der Grund direkt in den Siebträger auf die Waage zu mahlen. So reicht eine grobe Einstellung vom Timer und der Rest wird manuell aufs 1/10g nachgemahlen.

    Ich finde den Timer zwar durchaus praktisch, aber ich würde mich niemals drauf verlassen...
    upload_2020-4-29_11-26-54.png
     
    benötigt gefällt das.
  10. #10 Fränk B., 24.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020
    Fränk B.

    Fränk B. Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2016
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    73
    hi,

    finde meine Eureka specialita genau "genug": innerhalb 2-3 Tage max 0,2g Abweichung... Hopper ist immer unterschiedlich befüllt

    dadurch wiege ich nur alle paar Tage nach + korrigiere ggf.

    Grüße
     
  11. #11 Brewbie, 24.05.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    1.056
    +1
     
  12. #12 duc-mo, 25.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2020
    duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    71
    Ich gehe davon aus, dass sich unterschiedliche Mühlen auch unterschiedlich verhalten, deshalb habe ich es ja auch so geschrieben... Wenn der Hopper relativ voll ist, dann wird's eher unkritisch. Ich wollte nur mal von meinen Erfahrungen berichten und meinen Lösungsansatz zeigen.

    Bei mir kommt noch dazu, dass ich ziemlich häufig die Bohnen wechsle. In der Regel habe ich zwei 250g Packungen offen und alle 100g kommt eine andere Bohne in die Mühle. Dementsprechend müsste ich neben dem Mahlgrad auch noch ständig den Timer korrigieren und das hat sich für mich nicht bewährt... Die Lösung mit der Waage direkt unter dem Auslass der Mühle ist für mich ideal. Das funktioniert allerdings nur, weil ich die Mühle bzw. den manuellen Modus über den Taster mit dem Finger starten kann. Wenn man mit dem Siebträger den Mahlvorgang starten muss, dann wäre das nicht praktikabel...
     
  13. #13 Fränk B., 25.05.2020
    Fränk B.

    Fränk B. Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2016
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    73
    Hi,
    dito: jede Mühle ist anders,
    ich hatte zuvor ne Graef + nachgerüstetem Timer: den hätte ich mir sparen können:confused:

    Grüße,

    Fränk
     
  14. #14 benötigt, 25.05.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    1.454
    Die Kombi klingt auch wie nachgerüstete Öldruckanzeige im 45PS VW Polo ;)
     
    Fränk B. gefällt das.
  15. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    71
    Autovergleich gehen immer, aber der hier... ;)

    Der TE hat ja auch eine Gräf, aber der fehlende Timer wurde von ihm bisher nicht als störend beschrieben... Wenn man sich eine Arbeitsweise angewöhnt hat die ohne Timer auskommt, kann man ja auch dabei bleiben.

    Ich persönlich würde mir bei einer Neuanschaffung aber sehr gut überlegen, ob der Mehrpreis für nen Timer nicht doch ganz gut investiert wären. Sei es, weil der Timer sehr zuverlässig funktioniert, wie von Fränk geschrieben oder weil es das Arbeiten dann doch etwas vereinfacht, wie von mir beschrieben...

    Die Auswahl nur auf die zwei ECM Mühlen zu reduzieren halte ich aber für etwas übertrieben. Klar, ECM baut gute Sachen, aber wie schon geschrieben werden die ECM ja gar nicht selbst produziert... Wenns darauf ankommt, dass auf Maschine und Mühle das gleich Logo klebt, okay. Ansonsten würde ich mir einfach überlegen ob ein anderer Hersteller nicht vielleicht eine "bessere" Mühle im Programm hat...
     
Thema:

Kaufberatung: Mühle mit oder ohne Timer

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Mühle mit oder ohne Timer - Ähnliche Themen

  1. Shot timer für Handhebel - Low budget

    Shot timer für Handhebel - Low budget: Mein kleines Projekt Sinn oder Unsinn eines Shottimers sei mal dahingestellt, aber ich hab schon länger mit dem Gedanken gespielt, einen solchen...
  2. [Verkaufe] Dalla Corte DC two 2017

    Dalla Corte DC two 2017: Hallo Leute, aus einer Geschäftsaufgabe aus diesem Jahr haben wir noch eine silberne Dalla Corte DC two aus dem Jahr 2017 abzugeben. Neupreis...
  3. Mühle mit wenig Totraum für Espresso und Filter

    Mühle mit wenig Totraum für Espresso und Filter: Hallo liebe Kaffee Freunde, Wenn ich im Titel genanntes möchte(Single dosing fähig) und die Kasse keine Mahlkönig etc zulässt, habe ich dann nur...
  4. [Maschinen] Mühle gesucht für Anfängerin

    Mühle gesucht für Anfängerin: Moin zusammen, ich möchte gern für meine Freundin eine ordentliche Siebträgermaschine mitsamt Bohnenmühle gebraucht kaufen. Nachdem sie Anfängerin...
  5. Welche Maschine für mich? Kaufberatung

    Welche Maschine für mich? Kaufberatung: ---------- Welche Getränke ---------- ---------- sollen es werden: [x Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener [x] Americano / Cafe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden