Kaufberatung Mühle/Siebträger (ca. €1200 Budget)

Diskutiere Kaufberatung Mühle/Siebträger (ca. €1200 Budget) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Einen Einkreiser würde ich nur nehmen, wenn ich wirklich nur Espresso trinke u. Milchschäumen die Ausnahme darstellt. Genau das war als...

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    3.592
    Genau das war als Anforderung im Eingangspost beschrieben.
     
  2. #22 Pratika, 12.06.2018
    Pratika

    Pratika Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    14
    Danach wurde aber auch gefragt, ob ein Zweikreiser besser passen könnte. Also macht es Sinn die Anforderung zu hinterfragen, was ich getan habe.
     
  3. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    345
    Die Lelits sind gute Maschinen. Ich habe ja eine mit integrierter Mühle. Die Mühle selbst ist nicht schlecht, im Gegenteil. Die Erwärmung der Bohnen halte ich ebenfalls nicht für dramatisch, wenn die Maschine nicht den ganzen Tag läuft.

    Den einen oder anderen Nachteil kann man aber nicht wegreden:
    - Das Säubern der Mühle ist deutlich aufwendiger, zumindest wenn man an das Mahlwerk heran möchte.
    - Möchte man Maschine oder Mühle upgraden, muss man hier gleich beides tun oder hat (unfreiwillig) eine Zweitmühle ;)

    Dafür die Vorteile:
    - Das Gerät braucht weniger Platz als zwei getrennte.
    - Das Gehäuse ist verwindungssteifer weil breiter.
    - Die Mühle saut direkt in die Auffangschale statt auf die Arbeitsplatte :)
     
  4. Piper

    Piper Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Irgendwie werde ich nicht ganz warm mit den kombinierten Maschinen. Gerade auch die Reinigung scheint mir bei separaten Mühlen etwas einfacher, da kann zum Beispiel wohl leichter schnell mal die Mühle angehoben werden, falls das nötig sein sollte.

    Um noch einmal das Angebot darzulegen:
    Da bräuchte es im Grunde genommen "nur" noch ein Blindsieb, Brühkopfreiniger und Mahlwerkreiniger (beides von Puly, geht in Ordnung?), oder? Unser Trinkwasser hat gemäss Stadtwerken einen Wert zwischen 14 und 19 französischen Härtegraden. Allenfalls noch ein Wasserfilter zum direkt an den Schlauch anschliessen?
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    3.592
    Mahlwerkreiniger brauchst Du aus meiner Sicht nicht, das kann man bei externer Mühle gelegentlich auspinseln. Da würde ich keine Grindz durchjagen.
     
  6. #26 Geschmackssinn, 12.06.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    1.443
    also die "Anna" mit PID ist auf jeden Fall empfehlenswert, wie viele solide 1Kreiser+PID auch.

    jetzt wäre die Frage, ob es unbedingt diese Mühle sein soll, denn für ~270€ Einzelpreis gibts sicherlich auch was besseres...

    -habe mal Maschine+Mühle einzeln online gesucht und bin sogar im Einzelpreis geringer gewesen....da brauchts dann auch kein Bundle mit Mühlenkompromiss...
    - evtl. ist bei euch aber auch alles etwas teurer und die Deutschen Onlinepreise sind nicht realistisch...(?)

    zum Zubehör:
    - Doppelter Auslauf-ST ist dabei
    - 1er-Auslauf brauchts nicht, dann nimm gleich einen Bodenlosen ST
    - Blindsieb ist Pflicht
    - Kaffeefettlöser braucht man,
    - Mühlenreiniger eigentlich nicht ("allein stehende Mühlen" bekommt man supi mit einem Pinsel+Staubsauger sauber....)
    - Wasser?: der eine Filtert, der andere kauft....viele Möglichkeiten

    LG
     
  7. #27 hekokra, 12.06.2018
    hekokra

    hekokra Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    11
    Quickmill 3004 und Eureka mignon...ca 900,-
    Find ich z.b. recht passend.

    Mit 2 bis 3 leerbezügen sind in 5min die Tassen und der siebträger heiß...
    Schäumen geht auch gleichzeitig und verkalken tut auch fast nichts.
     
  8. Piper

    Piper Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Gibt's da Empfehlungen?

    Die Preise sind recht ähnlich. Günstigste Angebote separat: Anna für umgerechnet €450 und Mühle €230. Von dem her scheint der Bundlepreis okay zu sein.

    Beides basierend auf lokale Online-Shops zusammen ergibt umgerechnet etwas mehr als €1100 bei uns. Lohnt sich da der Schritt zur Eureka Mignon (nehme an du meinst die MCI)?
     
  9. #29 Wrestler, 13.06.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    734
    Direkt an den Schlauch anschließbare 1 kreiser gibt's in der Preisklasse eher nicht.
    Das Wasser in einer gewissen Art entweder aufzubereiten oder auf anderes zurück zu greifen, erscheint mir bei den genannten Werten durchaus sinnvoll zu sein. Eventuell hilft Dir auch ein Aquarium Filter (für die Herstellung von Osmosewasser) und das verschneiden mit dem Leitungswasser.
    Ich greife der Einfachheit halber lieber zum Flaschenwasser vom Discounter.

    Lelit mit PID klingt auf jeden Fall gut.
    Bei der Mühle würde ich persönlich auch eher zur Eureka greifen, aber das ist meine Meinung.
     
  10. #30 hekokra, 13.06.2018
    hekokra

    hekokra Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    11
    Ja Eureka mignon mci kostet um die 300 und eine 3004 ca 590.
     
  11. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    388
    Für mich ist der 1er Auslauf der wichtigste Auslauf und der bodenlose mit das unnötigste, was ich je gekauft habe.
     
  12. #32 Mascheun, 13.06.2018
    Mascheun

    Mascheun Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    49
    Sehe ich genau so. Habe auch eine Smart Steckdose und schalte die Maschine ein wenn ich aufwache und sie ist genau startklar mir eine Luxusversion von Coffe to go zu zubereiten wenn ich es auch bin. Wenn ich ins Auto steige um nach Hause zu fahren wird die Maschine wieder per App gestartet und zu Hause ist das erste ein schöner Espresso. Funktioniert einwandfrei! Während ich zu Hause bin ist die Maschine eh die meiste Zeit an und regelmäßig in Gebrauch...
     
  13. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    345
    Ist das so eine Steckdose, die selbst ein WLan öffnet (sorry für den laienhaften Ausdruck) oder hängt sie im Hausnetz mit drin? Ich hoffe, man versteht, was ich meine. Ich suche nämlich letzteres aus Sicherheitsgründen, aber die sind alle recht teuer...
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    3.592
    Was hast Du denn für ein „Hausnetz“? Wenn Du eine Fritz!Box hast, kannst Du die passende Steckdose einsetzen, dann wird der Zugang über die Fritz! Security steuern und bei Bedarf auch das AVM Gateway nach draussen nutzen. Ist zwar keine 20€ Schnäppchen Dose, dafür kriegst Du die Systemintegration.
     
  15. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    388
    Für 20 Euro gibt es das mittlerweile aber auch schon.
     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    3.592
    Kommt auf die Anforderungen an, driftet aber jetzt schon etwas doll in Richtung OT.
    @Azalee Wenn das akut für dich ist, wäre das vielleicht ein eigenständiges Thema ausserhalb dieser Beratung wert...
     
    Azalee gefällt das.
  17. Piper

    Piper Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Wie gesagt, die Option per App oder Webinterface die Dose zu steuern, kommt für uns nicht in Frage. Da sind wir vielleicht etwas konservativ... Darum auch das Kriterium der schnellen Aufheizzeit bzw. Zeit bis zum ersten Bezug. Und zum Thema zurück... ;)

    Zur Zeit tendieren wir beide dazu, das Angebot anzunehmen. Mühle klingt für mich auch ganz okay was ich so an Erfahrungsberichten gelesen hab.

    Was spricht für, was gegen einen Bodenlosen ST?

    Beim Wasserbezug hab ich noch gesehen, dass Lelit auf den Schlauch steckbare Filter für 70l anbietet, das klingt für mich am vernünftigsten.

    Noch für den Einkaufszettel: Ersatzdichtungen lohnen sich vorrätig zu haben, oder?
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    3.592
    Dafür: Optimale Kontrolle des Bezugs insbesondere zur Fehleranalyse, maximale Freihet für hohe Tassen
    Dagegen: Es spritzt, wenn der Bezug nicht optimal läuft

    Nein, diese Filter liefern keine verlässlichen Ergebnisse und bauen in der Filterwirkung sehr schnell ab. Zudem ist keine Anpassung an das lokale Wasser möglich.
     
  19. #39 Geschmackssinn, 13.06.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    1.443
    Vorteil wenn ihr das Angebot vor Ort nehmt:
    einen direkten Ansprechpartner mit Service etc. (ich mag sowas eher als Onlinekauf...)

    Dichtungen eher nicht gleich kaufen bei einer neuen Maschine, die werden nur alt und spröde.

    der rest wurde beantwortet
     
  20. Piper

    Piper Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Danke euch herzlich für die bisherige Hilfe und Tipps!

    Ich hab mich nun einige Zeit durch das Forum gelesen, bin aber nicht wirklich schlauer bezüglich dem Thema Wasserhärte geworden. Auf der Webseite des Versorgers finde ich diese Angabe:

    "Das Züriwasser ist aufgrund seiner Zusammensetzung (grosser Anteil Seewasser) eher weich. Die Wasserhärte beträgt zwischen 14 bis 19 französische Härtegrade."

    pH-Mittelwert ist 7.89
    Also umgerechnet zwischen 7.87 und 10.7 dH. Wenn ich es richtig begriffen habe, sind 7 dH ein empfehlenswerter Härtegrad, wir sind also knapp bis klar drüber. Wäre eine eigene Bestimmung des Härtegrads (z.B. Labor oder Test zuhause, wenn es dafür genügend genaue Möglichkeiten gibt?) sinnvoll? Oder schwankt der Wert sowieso auch zuhause und kann ich mich da gleich auf die Versorgerangaben verlassen?

    - Durchlaufentkalkung ist soweit ich es verstanden habe nicht so toll bei Einkreisern.
    - Fest eingebaute Filteranlage unter Tisch ist denke ich keine Option bei uns. Wasser so wie es bei uns aus der Leitung kommt, schmeckt uns und es ist ja doch auch noch ne finanzielle Frage
    - Tankfilter von Lelit sind gemäss euren Hinweise keine Option.
    - Gekauftes Wasser in Flaschen/Kanister: nein.
    - Also heisst das wohl: Tischfilter. Muss der Tischfilter nach der Befüllung jeweils gekühlt werden im Kühlschrank oder kann das Wasser auch z.B. auf der Küchenablage gelagert werden? Das Wasser, welches in den Tank gefüllt wird, sollte ja nicht zu kalt sein.
     
Thema:

Kaufberatung Mühle/Siebträger (ca. €1200 Budget)

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Mühle/Siebträger (ca. €1200 Budget) - Ähnliche Themen

  1. Mühle viel langsamer als angegeben

    Mühle viel langsamer als angegeben: Hallo Leute, Wir haben eine Baratza Sette 270. Sie ist sehr laut und dazu noch sehr langsam. In den technischen Daten findet man zur...
  2. Silvia (V4) behalten oder Upgrade!?

    Silvia (V4) behalten oder Upgrade!?: Ich besitze seit 3 1/2 Jahren die Silvia und bin soweit auch ganz zufrieden. In letzter Zeit habe ich öfters die ECM Classica II (PID) im Auge....
  3. Siebträger leckt, Gaggia D90

    Siebträger leckt, Gaggia D90: Hallo, bei meiner gebraucht erworbenen Gaggia D90 leckt einer der beiden Siebträger, d.h. es läuft Kaffee aus und tropft über den Arm auf den...
  4. Lelit Kate PL82T mit Bezzera Holzgriffen nachrüsten?

    Lelit Kate PL82T mit Bezzera Holzgriffen nachrüsten?: Hallo ihr Erfahrenen, wir haben eine neue Lelit Kate und sind sehr zufrieden damit. Das einzige, was mir -rein optisch- an dieser Maschine nicht...
  5. [Maschinen] Alte Mühle

    Alte Mühle: Suche schöne, alte und funktionstüchtige Mühle mit großem Glas aus den 50er bis 70er Jahren ähnlich Quick Mill Omre. Bitte alles anbieten.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden