Kaufberatung: Neue Maschine mit guter Ausstattung

Diskutiere Kaufberatung: Neue Maschine mit guter Ausstattung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Na, die Maschine kommt in die Jahre (>8 Jahre) und wir leben in der Service Wüste Deutschland. Jetzt echt? Hier in München findest kaum einen...

  1. Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    4.958
    Jetzt echt?
    Was ist denn nun wirklich defekt?
    Hast du einen konkreten Kostenvoranschlag und was steht da drin?
    Wie/wo hast du die Maschine in den vergangenen 8 Jahren servisiert?

    "Kostenpunkt: 450EUR" allein sagt halt wenig aus ...
     
    cbr-ps gefällt das.
  2. Caffe Corretto

    Caffe Corretto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2021
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    69
  3. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    930
    Ich hatte selber eine Thermoblockmaschine, über viele Jahre, und hätte mir auch wieder eine Thermoblockmaschine gekauft, wenn das schäumen nicht wäre. Ich durfte glücklicherweise in einem Geschäft "Probeschäumen", natürlich geht das mit Thermoblock, im direkten Vergleich wird aber schnell ersichtlich, dass TB-Maschinen wesentlich schwächer sind und länger brauchen.
    Dass das nur von Leuten kommt die nie mit einem TB geschäumt haben stimmt somit nicht und schäumen kann ich auch.
    Also kein Grund hier Leuten Ahnunglosigkeit oder Nichtkönnen zu unterstellen.
    TB ist beim Schäumen wesentlich schwächer als eine halbwegs gute Boilermaschine. Das ist nicht Fake sondern Fakt.
     
    mabuse205 und joost gefällt das.
  4. shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    554
    Ja TB Maschinen brauchen länger und ja viele sind auch schwächer als Boiler Maschinen. Aber das heißt nicht, dass der Milchschaum schlechter ist. Man könnte auch anbringen, dass der Milchschaum eines TB besser ist weil der Dampf heißer ist und damit die Milch weniger verwässert.

    Der Punkt ist eher, der TE schreibt er will 95% Milchgetränke und deswegen schließt er einen TB aus weil er gehört hat der Dampf ist nicht so stark. Im Catering Setting kommt es auf die Zeit an aber im Hausgebrauch bei max. 6 Getränken am Tag würd ich Mal sagen schafft es auch ein TB problemlos. Ob man persönlich damit klarkommt sollte man eben ausprobieren.
     
    Silas gefällt das.
  5. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    930
    Ich hab nicht geschrieben, dass es mit TB nicht geht oder der Schaum schlechtere Qualität hat.
    Ich schrub nur, dass im direkten Vergleich der Unterschied beim Schäumen deutlich merkbar ist. Für mich zu deutlich. ;)
     
    mabuse205, Silas und shadACII gefällt das.
  6. #26 cbr-ps, 14.05.2022 um 08:28 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2022 um 09:19 Uhr
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.249
    Zustimmungen:
    29.718
    Das bestreitet auch kaum jemand, es wird nur deutlich widersprochen, wenn behauptet wird, sie seien sehr schlecht oder gar nicht geeignet.
    Sie sind halt anders und jeder muss für sich selbst entscheiden, wo seine persönliche Priorität liegt wie bei jedem Zielkonflikt.
     
    Silas, Lancer und shadACII gefällt das.
  7. shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    554
    Genau, und Lancer schrieb eben "kann":
     
    cbr-ps und Lancer gefällt das.
  8. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    5.353
    Ja. Und ich bleib dabei.
    Wer vom 5 Liter Dampfkessel Gastro Ungeheuer kommt, ja, natürlich, dem wird das Dampf Volumen am TB vorkommen wie das Fahrrad am kleinsten Gang. (um mal keinen Auto Vergleich zu bringen).

    Für den Bedarf der hier beschrieben ist und meinetwegen auch den dreifachen, kann man problemlos einen TB hinstellen, sich über 10 Minuten Aufheizzeit und niedrige Stromverbräuche freuen.
    Muss halt einfach a) ein paar Sekunden länger am Gerät stehen und b) sich eine andere Technik des Schäumens antrainieren.

    Man kann problemlos alle irrsinnigen Latte Art Künste mit dem Schaum aus dem TB machen.
     
    Kaffee_Eumel, cbr-ps, joost und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    930
    Es ging mir darum, dass Lancer (schon in mehreren Threads) behauptet, dass das nur von Leuten kommt die noch nie einen TB hatten. Das ist falsch, ich hatte über 10 Jahre TB Maschinen und bin schlussendlich wegen der Dampfpower auf einen Dualboiler gewechselt.

    Es wird auch unterstellt, dass es am Bediener liegt, kann richtig sein, muss es aber nicht.
    Auch der beste Bediener an einer Thermoblockmaschine wird nicht in der Lage sein z.B.: die Milch für 2 Cappus in der gleichen Zeit, wie mit einer ausgewachsenen Boilermaschine zu schäumen.
    Auch wenn sich da die Thermoblockfraktion vielleicht angegriffen fühlt (warum auch immer), es geht mit einem TB nicht so schnell wie mit einer Boilermaschine, schon gar nicht bei größeren Milchmengen. Wo wir wieder beim Fakt wären.

    Ob das zu Hause einen Unterschied macht oder nicht, wenn man einige Sekunden länger braucht, muss der Threadersteller selbst entscheiden. Als ich noch meine TB-Maschine hatte ist mir das nicht aufgefallen, bis ich mal an einer Boilermaschine geschäumt habe......und schlussendlich selber weg bin von Thermoblockmaschinen.
     
    mabuse205 gefällt das.
  10. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    2.598
    Ich denke auch, die Baby T Plus erfüllt alle Anforderungen super. Nun gilt das Modell ja nicht gerade als P/L-Wunder, also lohnt vielleicht auch ein Blick auf Steel Duo oder QM Sunny wenn man auf Rota (hat die aktuelle ja auch nicht) und wahlweise Dampfboiler oder Volumetrik verzichten kann.

    Und auch wenn’s ne klassische Boilermaschine werden soll, würde bei moderneren schauen als die eingangs erwähnten E61, die wären bzgl. Energie und Aufheizzeit ja eher ein Downgrade zur Bezzi.
     
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    7.775
    noch ein paar subjektive Eindrücke zur Entscheidungsinspiration:
    ich hatte bei einem Bedarf von ca. 12 Cappu täglich zunächst einen Ascaso Dream TB, den ich durch die Diva ersetzt hatte. Ich würde auch ungern wieder zurück zum TB wechseln wollen, selbst bei Kleinmengen. Allerdings stand ich auch schon an E61-Boliden, die dampfmäßig gefühlt das Doppelte wie die Diva boten. Wenn ich größere Mengen zubereiten wollte (500ml-Kännchen), würde ich vermutlich aus Herzen gerne die Diva zur Seite stellen und am Boliden* arbeiten. Für die Kleinmengen, die ich zubereite (350ml), ist mir jedoch die Diva lieber, den mächtigen Wumms eines E61-Boliden fand ich nur schwer beherrschbar im kleinen Kännchen.

    _____________________________________
    *z.b. miniVivaldi
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    2.598
    Ich glaube, hier liegt das Missverständnis. Natürlich liegt die Erwartungshaltung, wie schnell es für eine bestimmte Menge Milch gehen muss, am Bediener. Woran denn sonst? Richtig ist, dass der Bediener die Dauer nicht (wesentlich) beeinflussen kann, die Schaumqualität (wie bei allen Maschinen) aber natürlich schon.
     
    Lancer, shadACII und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: Neue Maschine mit guter Ausstattung

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Neue Maschine mit guter Ausstattung - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Neuer Siebträger

    Kaufberatung: Neuer Siebträger: Hallo, ich hab nun seit zwölf Jahren meine Gaggia Classic, die mir lange Zeit gute Dienste geleistet hat, aber die langsam in die Jahre gekommen...
  2. Kaufberatung: Neuer Siebträger für Cappuccino

    Kaufberatung: Neuer Siebträger für Cappuccino: Hallo liebe Community, ich war seit 8 Jahren im Besitz einer Gaggia Classic Coffee (+ Graef CM800 und zuletzt Eureka Mignon Manuale). Vor kurzem...
  3. Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby

    Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby: Liebe Profis, hallo erstmal. Wie im Titel schon steht suchen wir für unseren Haushalt eine Möglichkeit guten Espresso zu trinken ohne ein neues...
  4. Kaufberatung: Mühle für neue, kleine Rösterei gesucht

    Kaufberatung: Mühle für neue, kleine Rösterei gesucht: Liebe Kaffee-Netz Freunde, für unsere kleine Rösterei (wir rösten aktuell auf einem Röster einer nahegelegenen Rösterei) suchen wir eine Mühle,...
  5. Kaufberatung: Hilfe ich brauch ne neue!

    Kaufberatung: Hilfe ich brauch ne neue!: Hallo liebe Mittrinker! Seit Tagen stöbere ich schon im (kaffee-)Netz und bin einfach total überfordert, daher bitte ich um eure Mithilfe. Meine...