Kaufberatung - Neuling in Sachen Siebträger - aber leidenschaftlicher Kaffeetrinker

Diskutiere Kaufberatung - Neuling in Sachen Siebträger - aber leidenschaftlicher Kaffeetrinker im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, wir (3-köpfige Familie) suchen aus Gründen der Kaffeebegeisterung eine Siebträgermaschine und wollten mal euer Schwarmwissen...

  1. #1 Hannibal28, 13.06.2021
    Hannibal28

    Hannibal28 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    wir (3-köpfige Familie) suchen aus Gründen der Kaffeebegeisterung eine Siebträgermaschine und wollten mal euer Schwarmwissen nutzen um eine Entscheidungshilfe zu haben, hier erstmal der Fragebogen:

    Welche Getränke
    sollen es werden:
    [X ] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [X ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [O ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [O ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) _ich mag es eher stark, aber ich liebe auch Blue Mountain aus Jamaika - den brüh ich allerdings normal auf

    Budget für die Espressomaschine : 2.000-5000€ (und ich weiss dass für die Mühle nochmal ca. 900-2.000 draufkommen)

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    3-5 Getränke am Stück (Parallelbedarf)
    12-15 Getränke am Tag insgesamt (mindestens)


    Anteil Milchgetränke in %: 70-85 % (wobei ich denke, dass es weniger werden wird, wenn wir endlich guten Espresso selbst herstellen können :) )
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja / nein

    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    ich/wir experimentieren gerne, ich liebe es neue Bohnen auszuprobieren - geht leider bei meinem VA nicht so wie ich es gerne hätte

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Mein Mann (Cappuccino, Espresso), meine Tochter (Cappuccino, Latte Macchiato) und ich (Espresso, Mokka, Latte Macchiato)
    Nutzung privat


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? ne gute Stunde weg - das ist ok
    Ist das für Dich relevant? es geht

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? aber max 30 min
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? natürlich

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [ X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ O] Energieeffizient / stromsparend
    [ X] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [X ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [ ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [O ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [X ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [X ] Kippventile (finden wir optisch schöner)
    [ ] Drehventile
    [X ] Flow- / Pressure-Profiling
    [X] Wartungsarm
    [ O] DIY-freundlich (wenn das heisst, dass man auch selbst mal was machen kann)
    [ O] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ O] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design klassisch bitte
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
    ist uns keines eingefallen

    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja / nein

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    ja / nein
    Falls ja: welche? Womit?

    Wir sind zwar wirkliche Anfänger, was die Siebträgermaschine angeht, scheuen uns aber nicht, eine Summe zu investieren, wenn es die richtige Maschine ist.

    Es wäre toll, wenn Ihr uns auch einen Tip für eine gut Kaffeemühle hättet, dass wir uns dort auch informieren können.

    Danke im Voraus für Eure Tipps
     
  2. #2 basstian, 13.06.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    719
    Wenn Ihr wirklich gern mit unterschiedlichem Kaffee experimentiert, würde ich wohl zur Lagom Mühle raten. Bei der Naschine habt Ihr in dem Budget ja freie Wahl. Kauft was Euch optisch am meisten anspricht. Jeder Zweikreiser und Dualboiler wird Euren Bedarf erfüllen. Ich würde wegen der besseren Regelung zu nem Dualboiler raten.

    Und wenn Ihr wirklich Lust auf Kaffee machen habt, sollte eine große Handhebelmaschine ala Strega oder so mit in die Betrachtung fallen.
     
    Hannibal28 gefällt das.
  3. #3 Kaffee_Eumel, 13.06.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    344
    Mit dem Budget und Flow/Pressure-Profiling und variabler Preinfusion steigt ihr sehr hoch ein. Wenn deine Trinkpräferenz ("eher stark") auf klassisch Italienische Röstungen hindeutet, sehe ich eigentlich keinen echten Bedarf für Profiling und variable Präinfusion. Ist das nur ein "Haben wollen" oder hast du dir Gedanken drüber gemacht? Also warum sind diese Punkte für dich wichtig?

    Bei klassischem Design fällt die Decent (Thermoblock) schonmal raus. Lelit Bianca würde am unteren Ende deiner Preisskala passen. Rocket Espresso R Nine One oder eine Eagle one wären wohl am anderen Ende, aber auch eher modern in der Formensprache. Eine ACS Vesuvius oder VBM New Domobar Super Electronic würde ich als guten Kompromiss dazwischen ansehen und wären somit meine Empfehlung, wenn die o.g. Ausstattungsmerkmale so wirklich sein sollen. Ein moderner Dual-Boiler mit hinreichend großen Kesseln würde es aber meineserachtens auch gut tuen, ohne Profiling und var. Präinfusion z.B. eine Profitec 600 oder 700 (letztere auch am Festwasser).

    Mühlen in der Preisklasse gibt es auch reichlich, aber auch hier: 2000€ für einen Einsteiger der größtenteils Milchgetränke mit Norditalienischen Röstungen trinkt? Das passt für mich nicht ganz.
     
    Hannibal28 gefällt das.
  4. #4 Hannibal28, 13.06.2021
    Hannibal28

    Hannibal28 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1

    Ich selbst trinke lieber Espresso, aber nur wenn er gut ist, (ich liebe den portugiesischen Bica) norditalienische röstungen hatte ich nicht erwähnt, ich bin offen allem gegenüber. Wir hatten uns die domobar digital schon angeschaut, werde mir jetzt aber auch noch die profitec ansehen,die rocket ist mir zu globig… die acs kenn ich noch gar nicht.
    Und der Preis für die Mühle ist einfach noch nicht kalkuliert, wir wollen eine gute Mühle und da wir Einsteiger sind, wissen wir noch nicht, was so eine dann kostet und gefallen soll sie ja auch noch.
    Danke für deinen Input ☺️
     
  5. #5 Kaffee_Eumel, 13.06.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    344
    Mit norditalienisch meinte ich den Röststil, eher dunkel mit Röstaromen, vielleicht sogar schon ölig. Das sollte beim Bica meiner schnellen Recherche nach (kannte ich noch nicht), wohl auch so zu sein. Damit bist du weit weg von hellen Röstungen, 3rd Wave oder gar FIlterröstungen (Hattest du so etwas schonmal in der Tasse?) im Siebträger. Damit man aus denen das Maximum rauskitzeln kann, ist Pressure/Flow Profiling teilweise nötig. Bei dunkleren Röstungen klappt es meistens auch hervorragend ohne diese zusätzlichen Stellschrauben, welche für Siebträgereinsteiger meineserachtens den Einstieg eher verkomplizieren (mehr Variablen). Demensprechend habe ich die Profitecs ins Spiel gebracht.

    Bezüglich der Mühle: Wenn ihr viel experimentiert ist Single Dosing anzuraten. Bei dunkleren Röstungen wäre die Niche Zero oder, eine Stufe darüber, die schon erwähnte Lagom P64 mit Standartscheiben meine Wahl. Wenn ihr auch Filterkaffee trinken wollte würde ich bei deinem Budget dafür eher eine extra Handmühle (Commandante z.B.) oder etwas in Richtung Fellow Ode in Erwägung ziehen als eine Mühle für Beides zu benutzen. Wenn dann später doch helle Röstungen getrunken werden, können bei der Lagom die Scheiben auch gewechselt werden.
     
  6. #6 Hannibal28, 13.06.2021
    Hannibal28

    Hannibal28 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    super - jetzt weiss ich wo ich hin will :) der Begriff 3rd Wave sagte mir gar nichts, aber was ich jetzt gelesen habe ist das genau die Richtung wo wir hin wollen - nicht nur wegen der evtl. Nachhaltigkeit sondern eben auch wegen dem Geschmack. Hatte ich bisher leider noch nie in der Tasse, das tollste war ein Blue Mountain von einer Minirösterei auf Jamaica - den ich dort selbst gemahlen habe und beim Rösten zuschauen konnte.
    ich kenne das Geschmack bestimmen bisher nur von Rum (den wir lieben und immer mal wieder neue ausprobieren)
    Uns ist bewusst, dass Pressure Profiling das alles verkompliziert, aber wir wollen das nicht einfach nur 'haben' sondern eben weil wir auch ausprobieren wollen und ein neues Geschmackserlebnis haben möchten, sollte die Maschine das können

    nochmal danke für deine Tipps
     
  7. #7 Kaffee_Eumel, 13.06.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    344
    Hast du eine solche Röstung denn schonmal getrunken? Das ist schon etwas anderes als man es normalerweise von Espresso gewohnt ist, insbesondere die doch stärker präsentierte Säure liegt nicht jedem. Ein Besuch in einem Speciality Cafe in deiner Nähe könnte helfen. In welcher Gegend wohnst du denn grob?
     
  8. #8 Hannibal28, 13.06.2021
    Hannibal28

    Hannibal28 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    @Kaffee_Eumel , was ich auch noch erwähnen sollte, unsere Erfahrung ist, wer günstig oder kleiner kauft, kauft oft zweimal.
    Deshalb sind wir willig lieber etwas mehr auszugeben und dann auch noch nach langer Zeit Freude damit zu haben und nicht feststellen zu müssen, dass es das doch nicht war und nochmal zu kaufen.
     
  9. #9 Hannibal28, 13.06.2021
    Hannibal28

    Hannibal28 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Wir kommen vom Bodensee Nähe Schweiz.
     
  10. #10 Gerwolf, 13.06.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    577
    Auch eine hohe Investition schützt nicht vor einem Fehlkauf, wäre es nicht sinnvoller, zuerst einmal einen Barista-Kurs zu machen, um konkrete Erfahrungen evtl. auch im Umgang mit verschiedenen Maschinen zu erwerben?
     
    cbr-ps und Coffeetoffi gefällt das.
  11. #11 Hannibal28, 13.06.2021
    Hannibal28

    Hannibal28 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Da geb ich dir uneingeschränkt Recht, wir wollen auch nicht heute oder morgen kaufen. Die Fühler nach einem Barista Kurs sind schon ausgestreckt und zuerst geht es Richtung Italien wo wir uns zum einen in Punkto Espressomaschinen umsehen wollen (uns zieht es zuerst in Richtung Mailand und dann Richtung Maremma) und dann noch urlauben wollen. also wir überstürzen nichts, versprochen :)
     
    Gerwolf gefällt das.
  12. #12 Kaffee_Eumel, 13.06.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    344
    Da kenne ich mich nicht aus, aber no elf in Konstanz oder Muni in Lindau klingem nach einer guten Adresse. Die Kaffeemacher sind da unten auch nicht zu fern (über ihre Videos bin ich auch geteilter Meinung, aber Rösten und Sensorik können sie).
     
  13. #13 Hannibal28, 13.06.2021
    Hannibal28

    Hannibal28 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    @Kaffee_Eumel was ich noch erwähnen sollte, gerade der Blue Mountain Kaffee mit seiner helleren und leichten Röstung und der feinen Säure haben den Gedanken an eine Druckregelung verursacht ☺️
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.683
    Zustimmungen:
    23.946
    Bedenke, dass fruchtiger Brühkaffee eine ganz andere Baustelle ist, als fruchtiger Espresso. Ich trinke ausschliesslich hellen Brühkaffee, mag das als Espresso aber gar nicht. Daher habe ich alle Profiling Optionen ad acta gelegt.

    btw: Jenseits des in meinen Augen überbewerteten Blue Mountain gibt es noch viele helle Perlen zu entdecken;)
     
    Kaffee_Eumel und basstian gefällt das.
  15. #15 basstian, 13.06.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    719
    das geht mir ganz genauso. heller Brühkaffee, lecker. Heller Espresso, gar nicht meins. Das sind wirklich komplett unterschiedlich Baustellen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  16. #16 Silas, 14.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2021
    Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    1.605
    Kann kein Profiling. Wenn die R91 raus ist, bleiben im vorgegebenen Rahmen wahrscheinlich tatsächlich vor allem E61 mit Paddles übrig, vielleicht noch der ein- oder andere federlose Handhebler.

    @Hannibal28 ich rate auch dazu, vorher mal irgendwo einen guten hellen Espresso zu verkosten (in der Regel nur in größeren Städten möglich). Das ist wirklich weit weg vom klassischen Espresso und falls es euch gar nicht liegt, spart ihr Geld und habt viel mehr Maschinen zur Auswahl. Oder ihr kauft halt einfach ne Bianca ;) Edit: … die aber natürlich keine Kippventile hat. Also doch eine andere umrüsten (lassen).
     
    cbr-ps und Kaffee_Eumel gefällt das.
  17. #17 benötigt, 14.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    3.506
    Bei aller Euphorie darf ich aber schon noch einwerfen, dass Euch da noch eine ziemliche Lernkurve bevorsteht. Siebträgermaschinen machen keinen Espresso, sondern der Barista mit handwerklichem Geschick aus Bohnen mit einer guten Mühle. Und die Annahme "teure Espressomaschine" macht einfach bessere Ergebnisse, ist ebenfalls nicht korrekt.

    Das bedeutet nicht, dass ihr nicht in gute Geräte investieren sollt. Aber ihr kommt ohne praktische Vorkenntnisse in eine ganz neue Materie, bei der die Hardware scheinbar überschätzt wird.

    Darum geben die bereits gegebenen Ratschläge durchaus die richtige Richtung vor, sich nicht Zeug von Verkäufern aufschwatzen zu lassen, die Umsatz machen wollen, sondern eine sinnvolle Anforderungsliste zusammenzustellen, mit der man dann konkret auf die Suche geht. Kippschalter dürfen da von mir aus auch gerne drauf stehen, aber es gibt einerseits wichtigere Sachen und andererseits müsst ihr Euch in so einem Punkt darüber im Klaren sein, was das für die Bedienung bedeutet.

    Zum,Glück habt ihr keinen Zeitdruck, denn so eine Anschaffung will gut uberlegt sein.
     
    Coffeetoffi, Hannibal28 und Gerwolf gefällt das.
Thema:

Kaufberatung - Neuling in Sachen Siebträger - aber leidenschaftlicher Kaffeetrinker

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Neuling in Sachen Siebträger - aber leidenschaftlicher Kaffeetrinker - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung für Forumsneuling: Bezzera BZ 10 vs. Lelit Mara X - Part III

    Kaufberatung für Forumsneuling: Bezzera BZ 10 vs. Lelit Mara X - Part III: Liebe Kaffeegemeinde, nachdem ich hier schon eine Weile mitlese, und mich gedanklich von der Einsteiger-Lelit oder –Gaggia über die Lelit Grace...
  2. French Press Kaufberatung (Neuling)

    French Press Kaufberatung (Neuling): Hallo zusammen ! Lese hier schon länger mit, bisher immer zum Thema Vollautomat/Siebträger. Aber jetzt möchte ich mal was neues testen ! Und...
  3. [Kaufberatung] Siebträgermaschine (Neuling)

    [Kaufberatung] Siebträgermaschine (Neuling): Ich weiß der Titel ist nicht sehr aussagekräftig aber mir ist nichts anderes eingefallen. Ich habe keinerlei Erfahrung mit SIebträger Maschinen...
  4. Maschinen-Kaufberatung ca. 2'000€ (Neuling)

    Maschinen-Kaufberatung ca. 2'000€ (Neuling): Hallo zusammen liebe Kaffee-Netz Community ich bin nun schon seit einiger Zeit begeisterter Passiv-Leser des Forums und möchte nun selbst meine...
  5. Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-)

    Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-): Hallo und guten Morgen, nach dem ich jetzt einige Zeit das Geld mit teuren Nespressokapseln verbrannt habe möchte ich mir eine...