Kaufberatung: Quick Mill Rubino, Bezzera BZ 10, Elektra Verve u. ä.

Diskutiere Kaufberatung: Quick Mill Rubino, Bezzera BZ 10, Elektra Verve u. ä. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, wir möchten uns gern eine Siebträgermaschine kaufen und wären für jeglich Tipps / Erfahrungen sehr dankbar! Wonach wir suchen...

  1. salsal

    salsal Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir möchten uns gern eine Siebträgermaschine kaufen und wären für jeglich Tipps / Erfahrungen sehr dankbar!

    Wonach wir suchen kurz zusammengefasst (Fragebogen-Antworten siehe unten):
    • Siebträger (Zweikreiser), wartungsarm und kurze Aufheizzeit (max. 15min), gleichzeitig Wasser/Dampf ohne Wartezeit nach Kaffebezug, sollte auch optisch ansprechend sein (ist natürlich immer subjektiv, aber wir finden z.B. Holzgriffe meist recht schön, ist aber kein Muss)
    • Maschine soll privat im 2-Personen-Haushalt genutzt werden und wir trinken hauptsächlich Cappuccino (2x/Tag), Caffe Crema schwarz (2x/Tag) und Espresso (1x/Tag), gelegentlich auch Espresso Macchiato und Latte Macchiato.
    • Preisvorstellung bis ca. 1.500€ (beim Budget besteht etwas Flexibilität nach oben; uns ist wichtig, eine qualitative hochwertige Maschine anzuschaffen, die bei ordnungsgemäßen Gebrauch und guter Pflege auch >7-10 Jahre hält und nicht ständig in die Wartung muss)
    Unsere bisherige Recherche hat ergeben, dass insb. die Quick Mill Rubino und Bezzera BZ10 in Bezug auf die Kriterien oben ein recht gutes Preis-Leistungsverhätlnis haben. Wir waren heute beim Fachhändler und dort wurde uns ebenfalls zur Quick Mill Rubino geraten. Von der Bezzera BZ10 wurde explizit abgeraten, da sie anscheinend extrem viele BZ10 zur Reparatur bekommen (der Händler meinte, dass bei Bezzera die Qualität nachgelassen hätte und er aufgrund der Wartungsintensität Bezzera auch aus dem Sortiment genommen hat). Geräte von ECM und Rocket hatten wir auch angeschaut, wobei unser Eindruck war, dass die Maschinen hauptsächlich aufgrund von "Trendiness" etwas teurer sind und die Preis/Leistung bei den o.g. Kriterien für die Quick Mill Rubino besser ist (falls dem so ist, würden wir eher zur Rubino tendieren, da wir ECM/Rocket vom Design her nicht unbedingt ansprechender fanden).

    • Welche Maschinen könnten aus eurer Sicht noch zu unseren Kriterien passen?
    • Gibt es etwas, dass - für unseren Gebrauch - gegen die Quick Mill Rubino spricht?
    • Könnt ihr die Aussagen des Händlers zu Bezzera BZ10 bestätigen oder ist das Quatsch?

    Ich hatte noch die Elektra Verve entdeckt und habe mich ein bisschen in das Design verliebt (ist natürlich nun ein anderes Preissegment). Kann hier jemand etwas zur Reparaturanfälligkeit sagen? Bei dem Händler heute wurde uns gesagt, dass Elektra generell reparaturanfälliger sei (er hatte natürlich auch kein Elektra im Sortiment). Grundsätzlich wäre ich bereit den Preis der Verve zu zahlen - aber wie gesagt wäre mir dann auch wichtig, dass die Maschine wartungsarm ist und man sich auch nach 10 Jahren noch an einem sehr guten Kaffe erfeuen kann.

    Wir bedanken uns im Voraus schonmal ganz herzlichen für alle Tipps und Erfahrungsberichte! :)

    --------------------------------------------------
    Welche Getränke
    sollen es werden:
    [X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [X] Cafe lungo / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [] Moka wie aus der Bialetti
    [X] sonstiges: warme Milch und Milchschaum

    Budget für die Espressomaschine : ca. 1.500 Euro (für die "perfekte" Maschine wären wir aber auch bereit mehr auszugeben, bis zu 3.000€)

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2-3 Getränke am Stück (Parallelbedarf), ca. 4-6 Getränke am Tag insgesamt

    Anteil Milchgetränke in %: 70 (Milch soll mit der Maschine geschäumt werden)

    Charakter: Ich bin experimitierfreudig und probiere gerne verschiedene Bohnen aus. Was die technischen Elemente angeht bin ich Anfänger, aber gewillt, mich einzuarbeiten.

    Nutzungsprofil: Maschine soll rein privat von 2 Personen genutzt werden. Eine Person trinkt vorwiegend Cappuccino, andere Person vorwiegend Espresso und Cafe Crema (schwarz).

    Sonstiges: Soll technisch robust sein, so dass bei ordnungsgemäßen Gebrauch und guter Pflege in den ersten Jahren keine Reparaturen anfallen (keine technischen Kenntnisse zur Selbstreparatur vorhanden).

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Nein

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [O] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [] Energieeffizient / stromsparend
    [O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [X] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [X] Aufheizzeiten relevant? --> kleiner 15min
    [O] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [X] Wasserbezug für Tee / Americano
    [] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) Platz vorhanden
    [X] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich) oben oder seitlich, passt beides
    [] Kippventile
    [] Drehventile
    [] Flow- / Pressure-Profiling
    [X] Wartungsarm
    [] DIY-freundlich
    [] Festwasser (z.B. Gastroanforderung) - Leider nicht möglich bei uns
    [] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [] Temperatursurfen
    [] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:
    Geschmack, leichte Bedienung und reproduzierbare, konstante Ergebnisse stehen an erster Stelle.
    Dann folgen leichte Wartung, kurze Aufheizzeit, überschaubarer Energieverbrauch und Schadstoff-arme Materialien

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
    Zu lange Aufheitzeit (>20min)
     
  2. #2 cbr-ps, 15.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.052
    Zustimmungen:
    23.230
    Da die Maschine ziemlich neu auf dem Markt und verhältnismässig wenig verbreitet ist, dürfte es dazu noch kaum belastbare Erfahrungen geben.
    Die Maschine passt in der Tat nicht zu den anderen beiden. Ein Dual Boiler ist in meinen Augen das bessere Konzept, ob es dir nötig oder angemessen erscheint, kannst Du letztlich nur selbst entscheiden.
     
  3. #3 Yoku-San, 15.05.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    637
    Ich hatte die letzten drei Jahre eine BZ10 und kann diese nur empfehlen. Ich sehe da auch gar keine problematischen Teile, vor allem wenn man weiches Wasser benutzt.

    Alternativ gibt's noch die Crema, ist quasi ne schönere BZ10:

    Bezzera Crema PM
     
  4. #4 benötigt, 15.05.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.399
    Zustimmungen:
    3.309
    15 min. Aufheizzeit ist wohl immer etwas optimistisch bei den ausgewählten Maschinen. Und der Tendenz nach finde ich Dualboiler bei den genannten Anforderungen auch besser. Jedoch ist es bei den Geräten nicht sinnvoll, sie aller paar Stunden neu einzuschalten. Ob ihr es besser findet, sie durchgängig laufen zu lassen, müsst ihr entscheiden.
    Alternativen? Kurze Zeiten, zuschaltbarer Dampfboiler - Ascaso Baby T. Da gibt es einen Thread, genauso wie zur Verve. In beiden findest du auch die Schwächen.
    Aber zu einer eindeutigen Empfehlung kann ich mich nicht durchringen. Wenn dir die Maschinen zusagen, und du dich gefühlsmäßig schon festgelegt hast, dann musst du den Weg gehen.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.052
    Zustimmungen:
    23.230
    Warum nicht, abgesehen von der Aufheizzeit?
     
  6. #6 Caffe Corretto, 15.05.2021
    Caffe Corretto

    Caffe Corretto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2021
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    22
    Die BZ10 ist sehr verbreitet hier im Forum, auch Freunde von uns haben eine, und bisher habe ich sehr viel positives gehört. Wichtig, wie bereits geschrieben, ist es auf weiches Wasser zu achten.

    Ich habe seit ein paar Monaten eine Bezzera Magica und bin sehr happy damit.
    Die BZ10 hat eine Bezzera-eigene Brühlgruppe, ggü. der seit verbreiteten E61. Das ist vor allem beim Kauf von Zubehör zu beachten, aber sicher kein Problem.

    Aufheizzeit ist aber bei allen Boilermaschinen eher Richtung 30min. Wenn Zeit ein wichtiges Kriterium ist, schaut euch auch mal Maschinen mit Thermoblock an, wie die Ascaso Steel Duo Pid. Das Design ist sicher nicht so klassisch wie das einer E61 Maschine, hübsch sind sie aber trotzdem wie ich finde.

    Holzgriffe kann man ggf auch nachrüsten, habe ich bei meiner auch gemacht.

    Bedenkt, dass ihr auch noch eine gute Mühle braucht, damit ihr das Potenzial der Maschine wirklich ausschöpfen könnt. Mit einer schlechten Mühle wird es schwierig, guten Espresso zuzubereiten.
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.052
    Zustimmungen:
    23.230
    Sicher kein Problem. Welches sinnvolle Zubehör meinst Du sei da besonders zu beachten?
    Bei (fast) allen E61, einige moderne Brühgruppen sind schneller durchgeheizt. Auch eine BZ10 dürfte nach spätestens 20min bereit sein.
     
  8. #8 dottorecafe, 15.05.2021
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    120
    Also wenn die Aufheizzeit max. 15min. sein soll, sind eigentlich nur noch Thermoblöcke (am ehesten Ascaso Duo PID, aber auch Quickmill) im Spiel...Meine Erfahrung ist, dass ich bei der Duo Pid mit echten 10 min Betriebszeit pro Kaffebezug hinkomme (Aufheizen, Bezug, Milchschäumen und Rückspülen). Aber das ist Geschmackssache, für mich passt das auch aus anderen Gründen (Material am Wasser, kein stehendes Wasser, Energieeffizienz etc.) sehr gut. Also mal drüber nachdenken ist sicher sinnvoll.
     
    Caffe Corretto gefällt das.
  9. #9 Caffe Corretto, 15.05.2021
    Caffe Corretto

    Caffe Corretto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2021
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    22
    Bodenloser Siebträger, Siebe, Dusche.
    Wie gesagt, eher unwichtig.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.052
    Zustimmungen:
    23.230
    Siebe sind 58mm Standard, Duschsieb ist geschraubt, gibt es auch von IMS, ist aber eigentlich auch überflüssig zu tauschen. Der Siebträger könnte ein anderes Bajonett haben, da gibt es aber einen bodenlosen von Bezzera der absolut ok ist.
     
    hennerjordan gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: Quick Mill Rubino, Bezzera BZ 10, Elektra Verve u. ä.

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Quick Mill Rubino, Bezzera BZ 10, Elektra Verve u. ä. - Ähnliche Themen

  1. Bitte Kaufberatung: Lelit Anna PL41Tem, Quickmill 0810 vs. Quickmill Carola (E61)

    Bitte Kaufberatung: Lelit Anna PL41Tem, Quickmill 0810 vs. Quickmill Carola (E61): Hallo zusammen, kann mir bitte jemand bezüglich des Unterschiedes der Espresso Qualität in der Tasse bei klassisch gerösteten Espresso erklären...
  2. Kaufberatung: Quickmill Evolution 70 3130 oder besser andere Maschine?

    Kaufberatung: Quickmill Evolution 70 3130 oder besser andere Maschine?: Hallo zusammen, die Pumpe meiner DeLonghi 680 verabschiedet sich nun schon wieder - nachdem ich sie vor 1/2 Jahr erst ersetzt habe... Zum...
  3. UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento

    UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento: Liebe Kaffeefreunde, seit 2,5 Jahren bin ich eher als passiver Konsument hier unterwegs, da nunmehr aber die Upgraderitis zugeschlagen hat,...
  4. Kaufberatung: Quickmill 0820, Bacchi Kocher oder Alternativen?

    Kaufberatung: Quickmill 0820, Bacchi Kocher oder Alternativen?: Ich verwende aktuell eine Bialetti Mokka Express und Nespresso, spiele aber seit längerem mit dem Gedanken, auf echten Espresso umzusteigen. Ich...
  5. Kaufberatung: Quickmill Vetrano 2b vs. Rocket R58 oder vielleicht....

    Kaufberatung: Quickmill Vetrano 2b vs. Rocket R58 oder vielleicht....: Hallo zusammen, ich stehe vor der Anschaffung einer neuen Espressomaschine. Meine letzte Maschine ist eine Quickmill Andreja Premium, die nun...