Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

Diskutiere Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...

  1. #1 BlueMountainGuy, 17.09.2019
    BlueMountainGuy

    BlueMountainGuy Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser seitlich am Siebträger rausfließt, auch bei Leerbezügen. Ich habe versucht, die Dichtungen zu reinigen, was aber nicht geholfen hat. Da die Maschine schon einige Jahre alt ist lohnt sich eine Reparatur vermutlich nicht mehr, und ich überlege sie durch etwas besseres zu ersetzen.

    Meine Trinkgewohnheit ist ein Cappuccino am Morgen unter der Woche und auch mal zwei, drei am Wochenende. Evtl. auch Cortado statt Cappuchino. Als Mühle habe ich eine Baratza Sette 30. Mit der De’Longhi bin ich eigentlich ganz zufrieden, wobei ich schon finde daß der Cappuchino den meine Freundin mit ihrer Lelit Victoria macht, besser schmeckt (das mag aber auch daran liegen daß sie bessere Bohnen verwendet und einfach mehr Ahnung vom Espresso machen hat als ich).

    Ich schwanke im Moment zwischen der Rancilio Silvia und der Lelit Grace. An der Silvia gefällt mir, daß sie recht robust zu sein scheint (ich kenne mehrere Leute, die sie seit 10 Jahren haben, keine Probleme damit haben und zufrieden sind). Das schlichte, funktionale Design gefällt mir auch und der einfache Aufbau ist sicher auch nicht verkehrt. Auf die Lelit Grace kam ich, weil meine Freundin die Victoria hat, sie damit zufrieden ist und die Grace besser ausgestatet ist als die Silvia. Allerdings meint meine Freundin in der Zwischenzeit, daß sie PID eigentlich gar nicht braucht. Beide Maschinen kosten im Moment ~550 Euro, ich denke deutlich mehr will ich nicht ausgeben.

    Früher hatte ich noch die Quickmill Stretta auf dem Schirm. Sicher keine schlechte Maschine und die kürzere Aufheizzeit würde mir durchaus gefallen. Aber irgendwie wirkt sie mir dann doch zu billig. Evtl. wäre noch die Orione eine Option, aber die kostet halt etwas mehr als die anderen beiden.

    Was würdet ihr mir denn raten?
     
  2. #2 espressionistin, 17.09.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.866
    Zustimmungen:
    5.609
    Zieh mit deiner Freundin zusammen und Kauf von dem Geld ne gescheite Mühle :D.

    Nein, im Ernst, letztlich ist es Geschmackssache, ob du eher auf modernen Schnickschnack stehst oder auf Oldscool Technik. Willst du die Maschine mit in die Rente nehmen? Dann bist mit der Silvia sicher besser aufgehoben. Wenn du dir keinen Kopf um Temperaturschwankungen machen willst und eh nicht weisst, wie lange du die Maschine hast (Stichwort zusammenziehen), nimm die Lelit.
     
    Londoner gefällt das.
  3. #3 Flattie/Fanatic, 17.09.2019
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    427
    Ich stand damals vor einer ähnlichen Entscheidung. Klar hat die Silvia den massiveren Gastro-Siebträger und ist schwer, robust und langlebig. Die Grace hat allerdings die zeitgemäßere Ausstattung mit PID, Pre-Infusion und der automatischen Kesselbefüllung. Alles Features, die dir das Leben mit Einkreiser deutilch leichter machen und auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Auch Details wie der pfiffig designte Siebträger, der einen Einser-Auslauf obsolet macht, sind 1a. Verarbeitung ist völlig ok, zur Langlebigkeit kann ich hingegen natürlich noch wenig sagen...
     
    -Dune- gefällt das.
  4. #4 BlueMountainGuy, 18.09.2019
    BlueMountainGuy

    BlueMountainGuy Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Zum Thema PID habe ich schon einiges hier gelesen und da scheinen die Meinungen ziemlich auseinander zu gehen. Vielen scheint PID wichtig zu sein, andere sind der Meinung daß es genauso gut ohne geht. Wenn ich die Silvia einschalte und warte bis die Heizleuchte ausgeht und dann gleich einen Espresso ziehe dann ist das Ergebnis im Endeffekt identisch zu einer Silvia mit PID, oder? PID hat nur den Vorteil daß die Temperatur der Maschine dann konstant bleibt, wohingegen die Temperatur ohne PID erstmal langdam absinkt und dann beim nächsten Heizzyklus wieder ansteigt. Hab ich das richtig verstanden? Wie schnell sinkt denn die Temperatur bei einer Silvia ohne PID? Wenn ich die einschalte und nachdem die Heizlampe aus ist noch fünf Minuten warte, kommt dann irgendeine Plörre raus oder sind die Unterschiede nur minimal weil die Temperatur eh in der Zeit kaum absinkt? Ich frage deshalb weil ich die Maschine hauptsächlich am Morgen verwenden werde um einem Cappuccino zu machen. Der typische Ablauf wird halt sein: Maschine anmachen, warten bis sie fertig geheizt hat, Espresso machen, Milch aufschäumen, Frühstücken und dann in die Arbeit. Ich frag mich halt ob dafür mit PID einen praktischen Vorteil habe oder ob das bei diesem Szenaria eh keinen Unterschied macht.

    Welchen Vorteil hat denn Pre-Infusion und wie wird denn der Kessel bei der Silvia befüllt? Muß man das selber machen?
     
  5. #5 furkist, 19.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    742
    Der PID erfüllt zwei Funktionen:
    1. Die Hysterese eines PID ist kleiner als die eines (Bimetall)Thermostaten.
    2. Bei einem PID kann man die Temperatur einstellen, bei einem (Bimetall)Thermostat nicht.

    Man kann das haben wollen - oder auch nicht ...und: man kann mit der Temperatur-Einstellung auch den Geschmack des Cafe beeinflussen.

    Pre-Infusion: auch so eine Sache. Die meisten Leute, die eine Maschine mit PI haben, schwören drauf. Oft wird auch erwähnt, daß PI bei helleren , fruchtigen Bohnen von Vorteil ist. Bei dunklen, typisch italienischen Mischunen eher weniger. Ich würde die PI Möglichkeit bevorzugen ...

    Kesselbefüllung bei Silvia; nach dem "Dampfen" muß der Kessel entlüftet werden. Dies ist manuell von dir zu bewerkstelligen.
    Bei der Grace ist das nach dem "Dampfen" automatisch.
     
    mr.smith gefällt das.
  6. #6 furkist, 19.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    742
    ..nun ja: selbst die beste Maschine macht aus schlechten Bohnen keinen guten Cafe.
    Aber aus guten Bohnen kannst du mit jeder der von dir genannten Maschinen guten Cafe machen ...die Unterschiede liegen im Detail (siehe oben)
     
  7. #7 BlueMountainGuy, 20.09.2019
    BlueMountainGuy

    BlueMountainGuy Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für die ganzen Tipps und Ratschläge! Seit gestern bin ich stolzer Besitzer einer Lelit Grace. Den ersten halbwegs trinkbaren Espresso hab ich auch schon rausgebracht (natürlich noch mit viel Luft nach oben...). Was mir aber bis jetzt absolut nicht gelingt ist Milch aufzuschäumen. Zum einem ist das ganze einfach abartig laut sobald ich die Düse in der Milch habe und den Dampf aufdrehe. Zum anderen hab ich danach nur heiße Milch. Dampf ohne Milch macht keinen Krach, an der Maschine liegts also nicht. Ich habe die Temperatur auf Rat meiner Freundin schon auf 130° verringert, hat aber auch nichts gebracht. Ich gehe folgendermaßen vor: Metallkännchen mit 100ml Milch füllen, Düse relativ tief rein (besonders tief geht aber eh nicht bei 100 ml Milch) und dann Düse aufdrehen. Ich halte das Kännchen schief, eigentlich sollte sich die Milch dann ja drehen. Mir tun danach richtig die Ohren weh, das kann doch so nicht stimmen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß, was ich da falsch mache? Mir der DeLonghi hatte ich die Probleme nicht.
     
    furkist gefällt das.
  8. #8 Flattie/Fanatic, 20.09.2019
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    427
    Schau mal bei YouTube das ausgezeichnete Tutorial zum Milchschäumen von @bahiii an. Er heißt dort Kakadu Kaffee. Dort wird alles erwähnt, was man wissen muss.

    Ach ja: und Glückwunsch zu deiner Entscheidung. Eine Gute:)
     
    bahiii gefällt das.
  9. #9 furkist, 20.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    742
    ..ich mach das genau anders rum: Düse so wenig wie möglich eintauchen ...
     
    bahiii gefällt das.
  10. bahiii

    bahiii Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    214
    Wenn du die Düse von Beginn an zu weit eintauchst wird keine Luft in die Milch eingesogen. Dadurch entsteht dieses ohrenbetäubende kreischende Geräusch und du erhitzt die Milch nur. Daher hast du am Ende nur heiße Milch ohne Luft.
    Dieses Geräusch ist immer ein Hinweis dass du die Düse weiter rausziehen solltest, so weit bis das Geräusch aufhört.
    Wenn es aufhört wird die Düse nur ganz knapp unter der Oberfläche sein, dann wird Luft eingesogen (Kratz-Geräusch) und alles passt. Die Milch dreht sich dann auch leichter.
    Erst wenn du genug Luft untergehoben hast die Düse weiter reinstecken (Rollphase, keine Luft mehr)
    Viel Erfolg! :)
     
    furkist gefällt das.
  11. #11 BlueMountainGuy, 22.09.2019
    BlueMountainGuy

    BlueMountainGuy Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die ausführliche Erklärung! Mit der Düse nahe der Oberfläche ist ist der Krach zum Glück weg, aber so wirklich zufrieden bin ich mit dem Schaum immer noch nicht. Da werd ich wohl noch etwas üben müssen.
     
    bahiii gefällt das.
  12. #12 furkist, 22.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    742
    ..was für Milch nimmst du ?
     
  13. #13 nordros, 30.09.2019
    nordros

    nordros Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich möchte hier auch zu der Bekanntmachung Der Lelit Grace PL81T beitragen. Bei mir war es auch ein Upgrade von der De’Longhi Dedica ( EC 680 ) auf die Grace.

    Nach 4 Jahren mit der De’Longhi Dedica wollte ich unbedingt einen Siebträger mit dem ich mehr aus frische Kaffeebohnen rausholen kann. Dazu habe ich Monate lang Kaffee-Netz, Kaffeewiki, Home-Barista und YouTube studiert.

    Am Ende waren immer wieder die selben Sibeträger in der engeren Auswahl. Das waren:
    Lelit PL81T, PL41/42 und Plus Modelle, Quickmill Cassiopea / Pippa, Gaggia RI9303/11 und natürlich die Rancillo SILVIA E (v5).

    Ich glaube man macht mit den oben genannten Siebträgern nichts falsch, aber am Ende ist es doch die Lelit PL81T geworden. Was mich an der Lelit Grace überzeugten waren:

    • Die Verfügbarkeit, Preis ( 460€ Sep. 2019 )
    • Seit 2016 auf dem Markt
    • Genug Dampf-power
    • Aufheizzeit
    • Automatisches Abkühlen nach dem Dampfbezug
    • Manometer ( beleuchtet )
    • PID Brüh/Dampf
    • Vorbrühen einstellbar ( Preinfusion )
    • Einstellbarer Timer für den Espresso-Bezug
    • Wasserstand (Grafisch) + Stop-Funktion
    • Modernes Design recht Kompakt, Edelstahl und Digital-display
    • Ersatzteileversorgung
    Was mir nicht gefällt ist :

    • Die Schwergängigkeit von dem einsetzten des Siebträgers ( Man muss die Grace festhalten )
    • Der 57mm Filterhalter, also kein Gastro-standard
    Was mich positiv überrascht hat:

    Ich finde die Qualität für den Preis recht Hochwertig, alles passt genau, nichts klappert und scharfe Kannten konnte ich auch nicht feststellen. Das Zubehör war recht ergiebig, dazu gehört ein Plastik-Tamper, Meßlöffel, EinerSieb, ZweierSieb, PadSieb, BlindSieb und ein Wasserfilter.

    Das Fazit:

    Ich bin sehr begeistert, direkt der erste Espresso-shot war von einer anderen Welt. Der Manometer und der PID Controller leisten eine gute Arbeit, eine super Hilfe. Ausschlaggebend war für mich die Ausstattung in der Preisklasse, und die ist mehr als ausreichend für einen sehr guten Espresso.

    Sonstiges:

    Ich muss mich auch noch an das Milchschäumen herantasten, meine Ergebnisse gingen eher in Richtung heißer Milch mit einer Schaumkrone, aber Übung macht den Meister.

    Was ich mich frage, gibt es IMS Präzisions - Filtersiebe oder Duschsiebe ? Also aus der
    IMS Barista Pro Serie. Ich blicke da nicht so ganz durch, weil auf der Website von IMS gibt es es 57mm Sachen.
     
  14. #14 furkist, 30.09.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    742
  15. #15 nordros, 30.09.2019
    nordros

    nordros Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Dann bleibe ich besser bei den Standard - Sieben, Danke.
     
    furkist gefällt das.
  16. #16 nordros, 03.10.2019
    nordros

    nordros Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe jetzt auch über eine Woche gebraucht, vorher habe ich nur heiße Milch hinbekommen. Die Ziehphase ist halt lange, also ich halte wirklich nur die Spitze in die Milch. Die Lanze habe ich die ganze Zeit an der Oberfläche, bis die Milch warm wird, dann Rolle ich. Was am Anfang hilft, ist wenn man den Krug ins Eisfach legt, am besten die Milch auch. Man kann natürlich auch mit Wasser üben, kaltes Wasser + etwas Spüli oder Flüssigseife.
     
    furkist gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace - Ähnliche Themen

  1. Ausbau Brühboiler bei einer Lelit PL60 Plus T

    Ausbau Brühboiler bei einer Lelit PL60 Plus T: Hallo zusammen, da das Teil doch arg zugebaut ist, eine Frage in die Runde. Hat jemand schonmal den Boiler bei der Lelit ausgebaut (zwecks...
  2. Rancilio Silvia: Dichtung bei Dampflanze durch?

    Rancilio Silvia: Dichtung bei Dampflanze durch?: Hallo, ich habe aktuell leider ab und an ein Problem mit meiner Dampflanze der Rancilio Silvia. Alle paar Durchgänge findet sich in der Dampflanze...
  3. Quick Mill Andreja Profiles vs. Lelit Bianca

    Quick Mill Andreja Profiles vs. Lelit Bianca: Hallo Alle, ich bin kurz davor mir einer dieser beiden Maschinen anzuschaffen, wobei es mir hauptsächlich um die Möglichkeit des Pressure...
  4. Kaufberatung: Maschinentyp

    Kaufberatung: Maschinentyp: Hallo zusammen, ich habe viel gelesen, komme aber nicht so wirklich weiter. Vielleicht kann mir das ein oder andere Forenmitglied ein paar...
  5. [Verkaufe] Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID

    Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID: Hallo zusammen, da der Dienstherr der Anschaffung einer Maschine auf seine Kosten zugestimmt hat, möchte ich meine private...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden