Kaufberatung rund um Lelit

Diskutiere Kaufberatung rund um Lelit im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe seit zwei Tagen das Internet durchforstet und habe hier gefühlt alle Einsteiger Threads durchgelesen. Das hat zum Teil...

Schlagworte:
  1. #1 AngelinaPerla, 30.10.2018
    AngelinaPerla

    AngelinaPerla Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe seit zwei Tagen das Internet durchforstet und habe hier gefühlt alle Einsteiger Threads durchgelesen. Das hat zum Teil geholfen, leider zu einem großen Teil auch verwirrt.
    Ich bin absoluter Rookie und brauche doch ein paar Tipps. Meine Kapselmaschine kommt auf den Schrott. Schlimm, was ich an Müll verursacht habe. Das Mokkakännchen am Morgen ist auf Dauer auch nicht ausreichend. Ich brauche meinen morgendlichen Cappuccino,
    Bei Durchstöbern des www. habe ich mich jetzt schon sehr auf eine Lelit festgelegt. Schwanke zwischen der PL 41 und der PL 81, wobei es bei der PL 41 ja unterschiedliche Ausführungen gibt. Das ist für mich schwierig zu beurteilen, was notwendig ist oder nur überflüssiger Schnickschnack.
    Ich würde einen Cappu am Tag trinken, am Wochenende mehr. Bestimmt würde dann auch abundzu ein Espresso dazukommen.
    Gerne auch mal ein Cafe Creme. Könnte ich bei den Maschinee auch mal hellere Bohnen/ Röstungen ausprobieren?

    Jetzt bin ich mir nicht sicher, reicht eine PL 41 (mit PID und was weiß ich nicht alles) oder sollte ich die PL 81 nehmen?
    Ich mag den hochglänzenden Korpus mehr, hätte aber auch gerne die Möglichkeit, höhere Tassen unterzustellen.
    Und wie sieht es mit der Mühle aus? Hatte zunächst an eine Comandante gedacht. Oder lohnt es sich, ein Lelit Bundle zu kaufen, taugen Mühlen von Lelit überhaupt was? Und lohnt es sich, auf den Black Friday zu warten? Fragen über Fragen... Meine Küche ist recht klein. Espressomaschine und elektrische Mühle wären schon nen Brocken im Raum. Aber nett aussehen soll es trotzdem.
    Ich möchte einfach gerne die Getränke in einer guten Qualität fertigen können und eine Maschine mit einer akzeptablen Lebenserwartung kaufen. Es handelt sich hierbei natürlich um kein High End Produkt. Aber wenn die Maschine nach 2 Jahren den Geist aufgeben würde, wäre ich sehr sauer. Upgrades kommen da eher nicht in Frage. Wenns gut läuft, bin ich eine treue Seele.. ;o)

    Danke schon mal...
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.261
    Zustimmungen:
    22.254
    Irgenwie schreibst Du für mich auch verwirrend viel durcheinander;)
    Was ist denn jetzt konkret Dein Problem? Die Lelits sind schlichte, aber so wie ich es im Moment sehe doch recht solide aufgebaute Maschinen. Die Unterschiede der Modelle sind in den Einsteigerthreads rauf und runter diskutiert, am Ende bleibt viel Geschmacksache.
    Ich würde keinen Einkreiser ohne PID kaufen (wurde auch immer wieder in den bestehenden Threads begründet), also mindestens die PL41TEM

    Die Grundsatzentscheidung Handmühle vs elektrisch kann Dir keiner abnehmen. Ich bin Handmühlenfan, andere finden das zu umständlich. Handmühle bedeutet zwingend Single Dosing (also Bohnen für jeden Shot abwiegen und durchkurbeln), bei elektrischen Mühlen mit Timer geht es nicht ganz so exakt, aber bequemer.
     
  3. #3 Kantenhocker, 30.10.2018
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    755
    Den Tank der Lelits muss man zum Nachfüllen nach oben rausnehmen . Wenn die Maschine unter einem Oberschrank stehen muss, kann das nervig sein.
    Zu den Fragen kommen hier gleich ganz sicher noch Anmerkungen ;)
     
  4. #4 Gandalph, 30.10.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.337
    Zustimmungen:
    11.340
    Nimm die PL41 TEM mit PID und hol dir die Commandane dazu, dann bist du für deine Fälle bereits bestens gerüstet.
    ansonsten ...
    Die PL 81 ist das neuere Modell, als Nachfolger der PL41 TEM, und kostet ca. 150 .- € mehr als die Vorgängerin .... - wegen der Tassen musst du selbst entscheiden. Die PL 81 bietet noch zusätzlich PRE - Infusion, und shottimer - auch nicht zu verachten. ;)

    Auch nicht verkehrt, die auslaufende, aber noch erhältliche PL41 PlusT .... - die Vorgängermaschine der PL 91 T, welche beide die etwas größeren Kessel haben, und die Gruppe mit 58mm Standard - Durchmesser

    Bei der Mühle ist die Totraumfrage, also das Restmehl, und der Bruch in der Mühle entscheidend .... - bei einem Kaffee am Tag, oder auch ein paar, kann man getrost per Hand mahlen, so die eigene Kaffee Zeremonie einleiten, und man hat kein ausgehauchtes Mahlgut für den nächsten Kaffee ;)
     
  5. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    1.405
    Hohe Tassen (bis ca. 11cm) bekommt man auch unter die 41er Modelle, wenn ihr Durchmesser am Tassenrand groß genug ist, dass der Auslauf hineinragen kann.

    Technisch reicht eine PL41TEM in meinen Augen völlig aus und sie kann herovrragenden Espresso produzieren.

    Die Lelit Mühlen haben einen ganz guten Ruf. Beachte aber, dass die günstigere PL43MMI keine stufenlose Mahlgradverstellung hat.
     
  6. #6 AngelinaPerla, 30.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2018
    AngelinaPerla

    AngelinaPerla Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Lelit Anna PL41TEM PID + Eureka Mignon MCI Timer Chrom

    gibts online für 765 euro ..Wäre das ein interessanes Angebot?
     
  7. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.984
    Zustimmungen:
    1.243
    Ich trinke 2-3 mehr pro Tag. Wie du siehst habe ich eine (ganz tolle) elektrische Mühle. Nachdem ich mir jetzt für's Wohnmobil eine Handmühle (gebrauchte feldgrind) gekauft habe, würde ich nie mehr eine elektrische kaufen. Das geht so schnell und ist so easy. Für die neue elektrische habe ich fast 400 bezahlt, für die gebrauchte feldgrind etwa 110. (Natürlich bleibt die Sette trotzdem.) Ob Commandante oder feld ist Geschmackssache, bei der C braucht man wohl noch irgendwelche Red Clicks (?)für espressofein.
    Dieser Tage gab es wieder eine feld bei Ebay Kleinanzeigen für 90.
     
  8. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    1.916
    Diese Aussage ist schlichtweg falsch und entspricht nicht den Tatsachen. Für "espressofein" benötigt die C40 keinerlei zusätzliche Investitionen. Red Clicks halbiert lediglich die Mahlgradstufen, um den Mahlgrad noch genauer anpassen zu können. Kann man kaufen, benötigt man aber nicht zwingend. Und das von jemandem, der die C40 samt Red clickx besitzt. Und zum wiederholten Male: anstelle Red Clickx reicht eine selbstsichernde Messingmutter M4 aus dem Eisenwarenhandel. Kostet keinen Euro und macht die C40 stufenlos einstellbar.
     
    Sekem und Gandalph gefällt das.
  9. #9 Coffeenewcomer, 30.10.2018
    Coffeenewcomer

    Coffeenewcomer Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    25
    Was beudeutet der Shottimer? Muss man dann noch automatisch stoppen? Was ist die PRE Infusion? (Sorry, bin Neuling)
     
  10. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    1.405
    Shottimer bedeutet, dass man einstellen kann, nach wie vielen Sekunden die Maschine den Bezug automatisch stoppt. Ohne dieses Feature (ich würde sagen: normalerweise) stoppt man manuell.

    Ich finde die Automatik unnötig bis unsinnig, weil man durch Stoppen anhand der Bezugsfarbe eine größere Konstanz erreicht als durch Stoppen nach einer bestimmten Zeit. Bzw. sind umgekehrt extrem stabile, immer gleiche Faktoren notwendig, damit die Zeit immer einigermaßen identisch ist. Minimale Abweichungen (durch Alterung der Bohnen, eine veränderte Luftfeuchtigkeit, kleine Gewichtsschwankungen, Temperaturunterschiede etc.) kann man über das Stoppen nach dem sog..Blonding leicht ausgleichen. Bei einer immer fixen Zeit bekommt man dadurch aber u.U. unter- oder überextrahierte Bezüge.
     
    cbr-ps gefällt das.
  11. #11 Coffeenewcomer, 30.10.2018
    Coffeenewcomer

    Coffeenewcomer Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    25
    Aber, ist der Bezug nicht automatisch unterextrahiert, wenn die Durchlaufzeit deutlich zu kurz ist? Das bedeutet, wenn man keinen Shottimer hat, wäre der Bezug doch sowieso unterextrahiert, weil man zu früh stoppen muss. Und, kann bei einem Doppio die Tasse nicht zumindestens annäherend überlaufen?
     
  12. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    1.405
    Verstehe ich ehrlich gesagt nicht... Warum muss man zu früh stoppen? Und warum sollte die Tasse überlaufen?

    Also, normaler Ablauf ohne Shottimer, passender Mahlgrad etc. vorausgesetzt: Man startet den Bezug, beobachtet die Farbe, die von sehr dunkel am Anfang (bei klassischen Röstungen) allmählich heller wird. Irgendwann wird der Strahl noch mal heller und dünner/wässriger. Gleichzeitig entsteht in der Tasse ein heller Fleck. Dann war es ein Tick zu viel ;)

    Wenn der Mahlgrad etc. stimmt, hat man nach dieser Methode die gewünschte Menge Espresso (in der Regel Brew Ratio 1:2 oder 1:2,5) in gaaaanz ungefähr 25s. Es können aber auch je nach Bohne etc. 20s oder 30s oder noch mehr sein.
     
    Sekem, cbr-ps und Coffeenewcomer gefällt das.
  13. #13 Coffeenewcomer, 30.10.2018
    Coffeenewcomer

    Coffeenewcomer Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    25
    Sorry, habe mich sehr vielzweigig ausgedrückt. Wenn der Kaffee mal aus Versehen stark unterextrahiert ist, dann muss man ja stoppen wenn die Crema kommt beziehungsweise wenn die Tasse voll ist. Überlaufen könnte die Tasse mit Shottimer, wenn der doppio stark unterextrahiert ist, man den Shottimer aber nicht stoppt. Könnte also eng werden in der Tasse.
     
  14. #14 Borboni, 30.10.2018
    Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    866
    einfach, dass wir noch über die funktionsweise eines einkreisers bei milchgetränken gesprochen haben. man bezieht einen oder zwei espressi, kippt einen schalter, wartet ca. eine minute bis druck für dampf aufgebaut ist, schäumt milch und giesst das milchgetränk. das geht dann nicht so flott wie in einer bar!
     
  15. #15 Coffeenewcomer, 30.10.2018
    Coffeenewcomer

    Coffeenewcomer Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    25
    Ja, das weiß ich. Macht überhaupt nichts. Milch aus dem Kühli holen, Kännchen befüllen, untertassen bereiten, Löffel und schon kann ich aufschäumen. Zumindestens so umgefähr. Das sind ja nur Einkreiser. Ich bin zwar nicht der Themenersteller, wollte aber genau die gleiche Frage stellen. Ich brauche jedoch 4-5 Cappucini( kann auch zum Teil ein Latte Macchiato sein) und 3-4 Espressi am Tag.
     
    Borboni gefällt das.
  16. #16 macmanred, 31.10.2018
    macmanred

    macmanred Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    170
    Wenn man die 4-5 Cappu über den Tag verteilt trinkt, und nicht "am Stück" braucht, sollte das ebenfalls kein Problem sein.
    Auf Geburtstagen etc. kann es dann halt mal nervig werden, immer hin und her zu wechseln.
    Aber ich würde mir meine Maschine nicht nach dem extremen Lastfall aussuchen, der nur wenige male im Jahr auftritt.
    Bei uns gibt's an Geburtstagen immer Filterkaffee aus der Thermoskanne - zwar auch mit frisch gemahlenen Bohnen und handgebrüht, aber eben Filter.
    Wer Schäumchen möchte, bekommt ihn auch, aber aus dem Tchibo Induktions-Milchaufschäumer (den ich übrigens sehr empfehlen kann!).

    Nach dem Essen dann Espressi, und alle sind zufrieden.
     
  17. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    1.405
    "Wenn die Crema kommt"... Hm... Crema hat man eigentlich fast während des gesamten Bezuges, wobei das auch sehr bohnenabhängig ist. Meine robustahaltigen Röstungen bestehen meist nur aus Crema, erst nach ein paar Sekunden trennt sich der Espresso in flüssig und Crema (in einem Glastässchen schön anzuschauen ;)).

    Deine geschilderten Probleme beim Bezug mit Shottimer unterstreichen ja zusätzlich, dass ein solches Feature nicht gerade sinnvoll ist. Gehen wir mal vom Idealfall aus und alles ist so eingestellt, dass in ungefähr 25s ein guter Espresso herauskommt. Jetzt hat man eine kleine Abweichung, z.B. durch eine veränderte Luftfeuchtigkeit oder auch nur, weil man die Bohnen nachgefüllt hat. Im Vergleich zu vorher wäre der Bezug jetzt beispielsweise erst nach 27s fertig extrahiert, der Shottimer ist aber auf 25s eingestellt. Der Bezug wird also zu früh beendet und ist unterextrahiert. Hätte man keinen Shottimer (in Verwendung), würde man nur auf die Farbe achten und daran sehen, dass man den Bezug ein kleines bisschen länger als sonst laufen lassen muss. Alles klar? :)
     
    cbr-ps und joost gefällt das.
  18. #18 Coffeenewcomer, 31.10.2018
    Coffeenewcomer

    Coffeenewcomer Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    25
    Jetzt ist mir klar, wie du dich sinnvollerweise darauf beziehst. Wenn es im Alltag also kleine Abweichungen zum „perfekten“ Espresso gibt, dann stoppt man zwei, drei Sekunden früher oder eben später. Deshalb ist ein Shottimer eher unnötig. Ich bin an die Sache zu theoretisch rangegangen, so nach dem Motto wenn man zu grob gemahlen hat muss man ja auch händig vielleicht nach 15 Sekunden ausschalten(wäre ja auch unterextrahiert), doch hier fragte ich mich noch eine Sache: Wenn der Schottimer starr nach 25 Sekunden abschaltet, könnte doch ein sehr unterextrahierter Bezug die Tasse(wenn sowieso schon etwas knapp) zum überlaufen bringen, wenn man nicht manull früher stoppt. Aber wie gesagt, das ist sicher zu theoretisch. Bringt eigentlich die PRE Infusion, die die Lelit pl 81t ja automatisch hat massive Vorteile? Oder ist das nur auf dem Blatt Papier ganz toll und im Alltag eher nichtig?
     
  19. #19 Gandalph, 31.10.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.337
    Zustimmungen:
    11.340
    Die PRE - Infusion ist auf jeden Fall vorteilhaft, denn du kannst sie auch abschalten :p:D
    - ist sie eingeschaltet, wird das Kaffeemehl erst langsam an - bzw. vorgequellt, und der Puck wird auch nicht so leicht zerschossen, bzw. channeling ( Kanalbildung ) verhindert. Das, auch die geschmackliche Auswirkung, kommt sicherlich auch auf die einzelnen Kaffees an, kann aber der Option zum Zuschalten der PRE Infusion nicht schaden.
    - eine E-61 Gruppe z.B. besitzt standardmäßig eine separate Kammer, die für langsamen Druckanstieg sorgt, und somit eine Vorquellung, bzw. PRE Infusion des Kaffeemehles bewirkt.
     
  20. verdio

    verdio Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Zum shottimer der pl 81:
    Es laufen die veränderbaren 25 Sekunden bei bezugsbeginn zwar brav bis 0 rückwärts ABER von selbst stoppt da gar nichts. Da musst du schon das knöpfchen wieder drücken.
    Da kannst es aber auch bereits nach 17 oder 23 Sekunden stoppen.
     
    Gandalph und Azalee gefällt das.
Thema:

Kaufberatung rund um Lelit

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung rund um Lelit - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Grundsätzliche Systemfrage für Wenigtrinker

    Kaufberatung Grundsätzliche Systemfrage für Wenigtrinker: Hallo Zusammen, Mit jedem neuen Thread werde ich eher unsicherer als sicherer was ich mir nun kaufen soll :) Ich möchte weg von Kapsel, hin zu...
  2. Kaufberatung grundsätzlich

    Kaufberatung grundsätzlich: Hallo, auf Empfehlung eines Freundes bin ich auf euer Forum gestoßen. Nach jahrelanger mäßiger Erfahrung mit Vollautomaten (zuletzt eine Saeco...
  3. Kaufberatung bzw. grundlegende Überlegungen :)

    Kaufberatung bzw. grundlegende Überlegungen :): Servus zusammen, kurz zu meiner Vorgeschichte: Wir trinken am Tag ca. 1-4 Espressi (ich) bzw. Lungo (meine Frau) aus einer Nespresso. Der Kaffee...
  4. Kaufberatung bzw. grundsätzliche Fragen

    Kaufberatung bzw. grundsätzliche Fragen: Hallo zusammen, ich habe in den letzten Tagen so dermaßen viel über Mühlen gelesen, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe :D ich...
  5. Kaufberatung: Maschinen rund um Dalla Corte Mini/Mina, La Marzocco Linea Mini/GS3

    Kaufberatung: Maschinen rund um Dalla Corte Mini/Mina, La Marzocco Linea Mini/GS3: Herzliches hallo in die Runde! In der Findungsphase verharren wir manchmal mehrere Jahre. So hatte ich mir schon vor langer Zeit die Dalla Corte...