Kaufberatung Siebträger + Mühle

Diskutiere Kaufberatung Siebträger + Mühle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns gerne im Laufe des Jahre eine Siebträgermaschine anschaffen. Eine passende Mühle bräuchten wir...

  1. #1 timmeteq, 01.06.2023
    timmeteq

    timmeteq Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    meine Frau und ich möchten uns gerne im Laufe des Jahre eine Siebträgermaschine anschaffen. Eine passende Mühle bräuchten wir auch. Wir trinken zu 90% Milchgetränke - meist Cappuccino oder Espresso Macchiato. Morgens trinkt meine Frau einen Cappuccino und am Nachmittag kommt noch einer dazu. Wenn ich im Homeoffice bin (2x die Woche), dann trinke ich meistens 3 Getränke über den Tag. Plus Wochenende. Ich schätze, es sind 4 Getränke pro Tag im Schnitt. Ich trinke gerne doppelte Espressi, meine Frau einfach. Um das mal runterzubrechen schätze ich also 6 Espresso pro Tag im Schnitt. Milch kommt wie gesagt in den allermeisten Fällen dazu. Wir haben auch gerne mal Gäste, da sollte es möglich sein, auch mal mehrere Kaffee hintereinander zuzubereiten. Keine Ahnung, wie viele da problemlos möglich sind, um noch in einem vertretbaren Budget zu bleiben, aber ich würde mal sagen 4 Cappuccino sollten es mind. sein. Ich weiß grundsätzlich um die Problematik Einkreiser vs Zweikreiser. Daher könnte ich mir im Sinne des Budgets auch vorstellen, mir eine Nespresso Aeroccino daneben zu stellen. Der Schaum ist schon recht ordentlich. ABER eigentlich wäre ein Zweikreiser natürlich schöner.

    Was mir wichtig ist: die Maschine sollte nicht unbedingt eine Stunde zum Aufheizen benötigen. So 20 Minuten wären schon schön. Also aufstehen, fertig machen, Kaffee trinken. Wenn sowas absolut nicht geht, könnte man über eine Zeitschaltuhr nachdenken. Aber es wäre "nice to have".

    Meine Frau hat kein Interesse, sich großartig in das Thema einzulesen. Eine mehr oder weniger einfache Bedienung wäre toll. Also Einstellungen sind gefunden und müssen nicht jedes mal angepasst werden.

    Dazu bräuchte ich eine Mühle. Da habe ich keine großen Bedürfnisse, sollte nur nicht so riesig sein und unter den Hängeschrank passen.

    Budget haben wir nicht direkt festgelegt. Aber irgendwo Richtung 1200-1300 für Maschine und Mühle wären gut.

    Evtl könnt ihr mir da einen Tipp geben und mich auf den einen oder anderen Weg bringen, was Themen wie Größe, Typ (Ein- oder Zweikreiser), Thermoblock ja/nein etc betrifft.

    Ich bedanke mich schon einmal im Voraus.

    PS: mein Kumpel hat eine ECM Classika II. Sieht toll aus und das Ergebnis ist toll. Ist mir nur etwas zu pricy.

    Hier noch mein Fragebogen
    Welche Getränke sollen es werden:
    [X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [X] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________


    Budget für die Espressomaschine : 800-1000
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete Mühle und Zubehör. Aber das ist ein eigenes Thema, welches hier zu finden ist.


    Ist ein Gebrauchtkauf eine Option?
    [ ] Ja, kann durchaus auch ein gebrauchtes Gerät sein.
    [X] Ja, Rückläufermaschinen wären eine Option.
    [X] Nein, nur neue Maschinen vom Händler mit Gewährleistung/Garantie.

    Ich möchte gerne "sofort" kaufen, wenn die Entscheidung gefallen ist und nicht auf ein passendes Angebot warten.

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2-4 Getränke am Stück (Parallelbedarf)

    4 Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: 80-90%
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? Wäre eine Option
    Kannst Du mit spürbaren Wartezeiten zwischen Wasser- und Dampfbezug leben? Ungern


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal eine passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    Am Anfang experimentierfreudig, aber wenn man "seine" Bohnen hat, dann bestellt man sie und muss nicht viel probieren. Meine Frau hat da gar keine Lust drauf.

    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? kräftig, cremig


    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Zwei Personen
    Nutzung im Büro oder privat / beides? Privat


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Weiß ich nicht. Wohne im Großraum Hamburg - wahrscheinlich
    Ist das für Dich relevant? Weiß ich noch nicht.

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Ich sag mal 30 min wären die Obergrenze. Weniger besser.
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Ja, das ginge auch


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [ ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [O] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampfbezug ohne längere Wartezeiten dazwischen
    [ ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 8 - 10min [ ] . kleiner 20min [O ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [O]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [O] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [X] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder polierter / satinierter Stahlwürfel / Design
    [ ] Sonstiges, was Dir wichtig ist:
     
  2. #2 Kaffee_Eumel, 01.06.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    4.283
    ACM Milano Pratika, ein ZK der schneller warm ist als die E61-Maschinen und für eure Milchgetränke mit klassischen Röstungen passt.

    Ein kleiner Dualboiler (Lelit Elizabeth oder Profitec Pro 300 z.B.) sind vielleicht noch etwas schneller warm (15-20 min), aber da ihr den Dampfboiler wohl nicht abschalten werdet und auch nicht von der PI der Lelit profitiert, tendiere ich ausnahmsweise mal zum ZK.

    Dazu eine Mühle a la Lelit PL72, Eureka Specialita und natürlich gute Bohnen im richtigen Frischefenster (2 Wochen bis 3 Monate nach Röstung). Was benutzt ihr momentan?
     
    timmeteq und FRAC42 gefällt das.
  3. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    6.176
    Zustimmungen:
    7.459
    Alternativ eine mit OPV aufgerüstete Nuova Simonelli Oscar 2 als Maschine.

    Hier erscheint auch mir ein Dualboiler Overkill, ein Zweikreiser reicht. Nur halt keiner mit E61 Brühgruppe, wegen der ewig langen Aufheizzeit und der schlechten Energieeffizienz.
     
    timmeteq und Kaffee_Eumel gefällt das.
  4. #4 Serafinos, 02.06.2023
    Serafinos

    Serafinos Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2021
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    14
    Ich mache mit meiner Einkreiser auch Getränke hintereinander, bis zu den gesagten 4 Cappus geht es auch voll. Da wäre zB. die Profitec Go eine interessante lösung.

    Mühle: die Eureka Specialita würde deinen Anforderungen entsprechen, kann man mit Timer schon gut einstellen damit die Frau nicht wiegen muss-
     
    CT2003 und timmeteq gefällt das.
  5. #5 timmeteq, 02.06.2023
    timmeteq

    timmeteq Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    3
    Danke für eure Beiträge.

    Momentan nutzen wir Nespresso Kapseln.

    Schaue ich mir mal an. Danke.

    Schaue ich mir auch mal an. Danke.

    Ich tendiere zum Zweikreiser. Die Lelit Mara X hatte ich ins Auge gefasst, aber das ist wohl aufgrund der E61 Gruppe mit langer Aufheizzeit verbunden?

    Zur Mühle: Was haltet ihr von einer Eureka MCI. Die hat ein Kumpel und ist sehr zufrieden.
     
  6. #6 Kaffee_Eumel, 02.06.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    4.283
    Mara X hat E61 und versucht ZK-E61 Nachteile mit Techniken zu verbessern, verschlimmbessert damit aber wohl auch einiges; finde ich eine halbgare Lösung und würde Oscar oder Milano vorziehen.

    Die MCI hat gegenüber der Specialita etwas kleiner Scheiben (mahlt damit auch etwas langsamer) und nur einen analogen Timer ohne Display. Mir wäre es der Aufpreis zur Specialita (oder gar Libra, mit gbW) wert.

    Wenn du von Nespresso kommst: Ihr wisst, ob euch echter Espresso schmeckt? Wenn du uns deinen groben PLZ Bereich verrätst, können wir dir bestimmt einen guten lokalen Röster zum Probieren und Kaufen von frischen, hochwertigen Bohnen empfehlen.
     
    timmeteq und cbr-ps gefällt das.
  7. #7 Silvaner, 02.06.2023
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.477
    Zustimmungen:
    573
    Und warum sollten sie das nicht wissen? Nespresso ist von der Machart her ein Espresso (und oft besser als was man in der Gastronomie unter Espresso zu trinken kriegt!). Wenn der zukünftige Selbstbezogene dann noch besser schmeckt als der Nespresso, ist doch alles wunderbar! Der Tipp mit der guten Bohne ist entscheidend.
     
    timmeteq gefällt das.
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    6.176
    Zustimmungen:
    7.459
    Die MCI ist zudem recht laut und neigt zum Streuen. Die Silenzio wäre ihr Nachfolger, ist aber mit dem einfachen analogen Timer nicht besonders bedienfreundlich. Die Specialitá passt besser zu dieser Anforderung:
    Espresso aus dem Siebträger schmeckt deutlich anders als aus der Nespresso und macht deutlich mehr Arbeit, dafür aber mehr Freude. Wenn euch das klar ist nur zu.
     
    timmeteq und Kaffee_Eumel gefällt das.
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8.752
    Zustimmungen:
    10.095
    ich geb mal kurz nen Warnschuss ab @ Eureka.
    Über Jahrzehnte verrichteten Drucktaster überall auf der Welt vollkommen problemlos ihren Dienst. Jetzt hat man sie durch irgendwelche vollkommen unnötigen Displaytouchdings ersetzt mit dem Ergebnis, dass diese oft nicht reagieren, deutlich kurzlebiger sind und man zusätzlich die Flüssigkeitskristalldingsanzeige dahinter beschädigen kann, z.B: wenn sie immer mal wieder nicht auf Eingaben reagieren (erster Impuls: fester drücken.. und dahinter verschwimmt lustig die Anzeige)
    Echter beschixxener Vollkrampf, diese Idee. Hat nur Nachteile. In meine nächste Mühle kommt so ein Geraffel mit Sicherheit nicht.
    Eine Anzeige ist hilfreich und nett... und separate mechanische Taster dazu auch. Kombiniert - nein.
     
    Kaffee_Eumel, timmeteq und La Cristalina gefällt das.
  10. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    6.176
    Zustimmungen:
    7.459
    Meine Specialitá tut bei mir seit 3 1/2 Jahren brav ihren Dienst.

    Das meißten, was ich hier schreibe, erledige ich auf dem Touchscreen meines Smartphones, Geldautomaten verweigern mir durchaus schonmal ihre Dienste, aber bislang noch nie wegen des Touchdisplays. Und das obwohl die weit mehr beansprucht werden als das Display meiner Mühle. Ausreißer gibt es natürlich, aber welche Mühle mit 2 digitalen Timern hat "echte" Tasten um die Zeit einzustellen, ohne deutlich teurer zu sein?

    Der Mahlvorgang wird übrigens auch bei der Specialitá mit einem mechanischen Taster gestartet.
     
    timmeteq und shadACII gefällt das.
  11. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    365
    auch bei mir kann ich über MCI, dann Specialita und nun Libra -alle ja aus dem Hause Eureka, nicht klagen. Würde allerdings auf jeden Fall den Aufpreis für die Specialita oder gar Libra zahlen, denn der mechanische Timer bei der MCI ist ungenau, und gerade wenn Du erst neu beim Espressomachen dabei bist, bist Du froh, wenn Du einen Faktor in der Kette konstant halten oder eben leicht verstellen kannst.

    Und eine Aerocchino ist kein Vergleich zur aufgeschäumten Milch vorm Siebträger, das ist nämlich nur aufgequirlte heiße Milch, die dann meist bald ins sich zusammenfällt, man hört oft sogar das Knistern, wenn die Blasen vor sich hin platzen (außer mit Bärenmarke)
     
    timmeteq und La Cristalina gefällt das.
  12. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    6.176
    Zustimmungen:
    7.459
    Na ja, analog und schlicht aufgebaut ist er ja, der Timer der MCI. Aber ein mechanisches Uhrwerk mit Feder und Zahnrädchen ist das nun doch nicht.
     
    timmeteq gefällt das.
  13. #13 André68, 03.06.2023
    André68

    André68 Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2018
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    503
    Auch meine Meinung, statt der MCI etwas höher ins Eureka-Regal zu greifen. Ich habe die MCI als Zweitmühle hier und muss sagen, dass sie ziemlich streut und auch schnell verstopft, wenn man etwas feiner mahlt.
     
    timmeteq gefällt das.
  14. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    365
    Okay, damit ich ganz präzise bin: Der mechanische Drehregler (im Vergleich zur digitalen Anzeige und Einstellbarkeit der Specialita)…
     
    timmeteq gefällt das.
  15. #15 timmeteq, 04.06.2023
    timmeteq

    timmeteq Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank für den ganzen Input. Das hilft uns.

    Grundsätzlich kennen und lieben wir Espresso (richtigen). Daher auch der Wunsch nach einem Wechsel. Vor 20-15 Jahren hatte ich mal eine Gaggia Classic CC und eine Graef CM80. Damit ließen sich schon vernünftige Ergebnisse erzielen. Durch Umzüge, Kinder, Jobs etc ist man dann zwischendurch bei KVA und mittlerweile bei Nespresso gelandet.

    Dass frische Bohnen eine wichtige Rolle spielen, ist mir bewusst. Ich bin eher jemand der am Anfang viel experimentiert und dann bei einer Sorte bleibt.

    Die Eureka Mühlen werde ich mir anschauen. Danke.
     
    Kaffee_Eumel und FRAC42 gefällt das.
  16. #16 timmeteq, 04.06.2023
    timmeteq

    timmeteq Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    3
    Ich wohne östlich von Hamburg im Vorort. Arbeite aber in der City. Da gibt es Elbgold als bekannte Anlaufstelle. Hier direkt bei uns noch Kaffee Timm
     
    Kaffee_Eumel gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Siebträger + Mühle

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Siebträger + Mühle - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung ästhetische Siebträgermaschine und Kaffeemühle für Cappuccino-Liebhaber

    Kaufberatung ästhetische Siebträgermaschine und Kaffeemühle für Cappuccino-Liebhaber: Meine alte Nespressomaschine hat nun endgültig den Geist aufgegeben und ich kann endlich eine Siebträgermaschine in Angriff nehmen. Da dies für...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle ~800-1000

    Kaufberatung Siebträger und Mühle ~800-1000: Guten Abend liebe Beraterin oder lieber Berater, Ich hege seit längerem den Wunsch nach einem Siebträger. Jedoch war bisher die Hürde einen...
  3. Kaufberatung/Entscheidungshilfe für eine Siebträgermaschine und Mühle

    Kaufberatung/Entscheidungshilfe für eine Siebträgermaschine und Mühle: Hallo liebe Community, ich suche hier mal euren Rat für eine gute Siebträgermaschine und externe Mühle, welche meinen Anforderungen entspricht....
  4. Kaufberatung: Siebträger + Mühle für Lehrstuhl

    Kaufberatung: Siebträger + Mühle für Lehrstuhl: Hallo zusammen, ich besuche das Forum schon länger und besitze durch die hiesigen Tipps eine Ascaso PID Uno und eine Eureka Mignon Specialita mit...
  5. Kaufberatung: Siebträger&Mühle 1500€

    Kaufberatung: Siebträger&Mühle 1500€: Moin zusammen, hab mich als sonst stiller Mitleser heute auch mal angemeldet, da ich mir bald gerne eine Siebträgermaschine zulegen möchte. Zur...