Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

Diskutiere Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forengemeinde, ich habe hier schon viel gelesen, gesucht nochmehr gelesen... Ich möchte jetzt doch einen eigenen Thread mit meinem Thema...

  1. #1 bastiologe, 29.11.2010
    bastiologe

    bastiologe Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forengemeinde,

    ich habe hier schon viel gelesen, gesucht nochmehr gelesen... Ich möchte jetzt doch einen eigenen Thread mit meinem Thema aufmachen.

    Ich bin es leid, meinem Bäcker immer Geld hinterherzuschmeißen und möchte mir Cappuccino oder Latte Macchiato auch mal selbst machen. Ich würde wahrscheinliche morgens oder auch mal abends und am Wochende Latte oder Cappu und bei Bedarf auch einen Espresso trinken wollen. Ideal würde ich es finden, wenn man einen Espresso auch verlängern könnte.

    Ich war am Wochenende hier in Hamburg bei einem Espressomaschinenverkäufer und da geht es mit 460 Euro los. Mir wurde dort eine QuickMill 0820 gezeigt. Die fand ich schon gut, weil es auch alles nicht so aufwendig gewesen ist. Aber der Preis war dann auch heiß und mir eigentlich zu hoch. Eine Mühle die, wie ich hier gelernt habe ;-) sehr wichtig ist, würde ich mir im ersten Schritt nicht leisten können. Ich wollte eigentlich nicht mehr als 350 Euro ausgeben.

    Der Probe-Cappu war gut finde ich. Allerdings hat sie mir dann noch einen aus einer Vibiemme (800 Euro) gemacht und der war besser, weicher runder... ABER Man kann ja nicht immer Mercedes fahren, der Ford muss auch mal reichen ;-). Begeistert hat mich dann (neben der Kompetenz der Verkäuferin) auch die Schnelligkeit. Espresso rein, Knopf drücken, Milch aufschäumen, zusammengießen, fertig. Nichts mehr mit Kessel wiederbefüllen und weiteren zusätzlichen Handgriffen. Der Thermoblock hat schon was. Mir wurden dann auch andere Kessel mit Vor- und Nachteilen gezeigt.

    Günstiger als die QuickMill ist die DeLonghi EN 660 mit den Nespresso-Kapseln. Ich stehe dem auch offen gegenüber. Wir hatten so eine mal in der Firma, ist okay kann man machen. Allerdings finde ich die Kapseln nicht gerade umweltfreundlich...

    Es geht mir hier wieder um die Einfachheit. Ich habe Morgens nicht wirklich viel Zeit. Fix eine Latte zum mitnehmen. Das ist es was ich will...

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand bei der Entscheidung helfen würde. Ich bin noch unentschlossen und heute für den Siebträger und morgen für die Nespresso. Was wird es wohl übermorgen sein??? :lol:

    Vielen Dank und Grüße
    Bastiologe
     
  2. #2 MarkusD, 30.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Ein Vollautomat? ;-)

    Du möchtest sehr viel und Dein Budget ist relativ knapp bemessen. Einen Siebträger ohne vernünftige Mühle und frische Bohnen (nicht aus dem Supermarkt) kannst Du vergessen. Auch wird der morgendliche Aufwand bei einem Siebträger imme höher sein, als bei einer Nespressomaschine. Geschmacklich sind eine gute Siebträgermaschine und Nespresso aber nicht in der gleichen Liga.

    Für Dein Budget bekommst Du eine gute Siebträger/Mühlenkombi gebraucht. Warum nicht? Aber Du solltest Dir zuerst selbst klar werden, welchen geschmacklichen Anspruch Du hast und ob Du eher guten Kaffee/Espresso/Cappu haben möchtest oder aus Komfortgründen die Conviniencelösung a la Nespresso bevorzugst.

    Grüße
    Markus
     
  3. XPert

    XPert Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    6
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Also ich habe die selbe Überlegung gehabt. Hatte vorher Kaffee mit einer Senseo gemacht (Für Kaffee ist der ganz ok finde ich, den "Espresso" kann man vergessen) und Espresso/Mokka mit einer Bialetti Brikka.

    Habe mir dann wiederholt die Nespressomaschinen angesehen, aber nach mehrmaligem Probieren, auch bei Bekannten und Freunden, kam ich zu dem Schluss, dass das geschmacklich nicht das Gelbe vom Ei war. Genial ist aber wirklich die Einfachheit, ebenso wie bei der Senseo. Einschalten, Kapsel rein, Anschalten fertig.

    Wenn dir der Nespresso aber schmeckt spricht doch eigentlich nichts dagegen? Gerade wenn du es eilig hast, ist ein Siebträger vielleicht nicht das Wahre.. Meine Gaggia CC braucht schon 15min, bis sie ordentlich auf Temperatur ist. Dazu ist es jetzt offenbar Mode so einen kruden Plastikaufsatz auf den Aufschäumer aufzusetzen, der die Tipps für schönen Milchschaum etwas ad absurdum führt. :-(

    Gruß XPert
     
  4. #4 kaffeeklaus, 30.11.2010
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Ich hatte Nespresso, habe jetzt einen Siebträger.
    Ich versuche mal abzuwägen und Dir ein paar Infos zu geben.

    Nespresso:
    - unheimlich einfach. Kapsel rein, Knopf drücken, fertig.
    - Milchschaum ist genauso einfach. Milch rein, Knopf drücken, fertig
    - Der Geschmack ist ganz gut.
    - Ist allerdings sehr teuer im Unterhalt. 35-38ct pro Tasse. entspricht in etwa 35-40€ pro kg Kaffee.
    - Ich hatte damals den Aerocino. Der ließ sich gut und schnell säubern. Wieviel Pflege die Milchdüse der Latissima braucht, weiß ich aber nicht.

    Siebträger:
    - Man muss sich mit der Maschine beschäftigen. Es ist schon etwas zeitaufwendig und erfordert Geschick und Können, einen Espresso zu bereiten. Ist aber gut erlernbar.
    - Das Aufschäumen ist ebenfalls schwieriger, aber gut erlernbar.
    - Der Geschmack ist wesentlich besser als der von Nespresso, der Milchschaum schmeckt auch besser (obwohl beide mit derselben Milch arbeiten).
    - gute Kaffeebohnen kosten um die 18-20€ pro kg.
    - Die Maschine ist teurer. Dazu später mehr.
    - Du braucht unbedingt noch eine Mühle.

    Mal ein paar Überlegungen zum Siebträger. Los geht's preislich (bei den Modellen, die empfehlenswert sind) bei ca. 270€ für die Gaggia Classic Coffee. Die Rancilio Silvia ist eine sehr gute Maschine, liegt aber bei ca. 450€. Dazu noch eine Mühle ab 150€.
    Also: Grundausstattung ~450€ min.
    Mal kurz den Taschenrechner gezückt: bei 2 Espressi (oder Cappus, ...) pro Tag brauchst Du ungefähr 33 Monate, damit sich der Siebträger im Vergleich zur Nespresso rechnet (teure Kapseln).

    Natürlich kannst Du auch mehr ausgeben. Die Vibiemme ist eine tolle Maschine. Aber sie ist ein Einkreiser. Gerade wenn Du viel Cappuccino oder Latte M. trinkst, ist ein Zweikreiser angenehmer und empfehlenswert. Die Kosten ab ca. 700€.

    So. Mal ein paar Gedanken meinerseits. Die Abwägung heißt also: Geschmack gegen einfache Bedienung.

    @XPert: Ein Boardie hatte vor kurzem geschrieben, er hätte sich für den Preis von 4 Nespresso-Doppios eine Zeitschaltuhr gekauft. Damit wäre die morgentliche Aufwärmzeit auch erledigt. Und die Dampflanze kann man leicht selbst umbauen und gegen die der Silvia V3 ersetzen.
     
  5. #5 crimp2333, 30.11.2010
    crimp2333

    crimp2333 Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    18
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    wenn morgens eine Zeitschaltuhr zum Aufheizen des Siebträgers genutzt wird, klappt es relativ gut mit der "Latte to go". Auch beim Einkreiser, da man auch bei einem Zweikreiser wohl alles nochmal sauber macht bevor man außer Haus geht. Die entstehenden Wartezeiten beim Dampferhitzen und Entlüften lassen sich sinnvoll füllen.
    Der Cappu oder der Latte wird super! Der ECHTE Milchschaum ist einfach ein wahnsinniger Unterschied.

    Allerdings könntest du ein bisschen schneller mit der Nespresso sein. Aber unwesentlich, und auf Kosten des Milchschaums, der Müllberge, der Folgekosten,...
    Und gerade hier muss oft ein Milchbehälter gereinigt werden, was je nach Maschine sehr umständlich ist, wenn man nicht jeden Tag einen Geschirrspüler voll bekommt.
     
  6. #6 Schnüffelstück, 30.11.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Ich trinke die letzte Zeit recht viel Nespresso und finde zumindest manche Sorten durchaus trinkbar. Wer partout keinen Siebträger will und nicht das Geld für einen professionellen Vollautomaten hat (und damit meine ich Geräte im Bereich ab EUR 3.000) der fährt mit Nespresso nicht schlecht.

    Dir muss nur klar sein, dass:
    - Du beim Kaffee auf das festgelegt bist, was Nespresso anbietet, andere Sorten gibts einfach nicht
    - die Zubereitung schön einfach ist, aber eben auch nicht beeinflusst werden KANN
    - Du das System über die Kapseln bezahlst und wenn Du mal ein paar Leute zum Frühstück eingeladen hast sind schnell mal EUR 20 für Kapseln weggetrunken (ein Doppio kostet EUR 1.-)
    - der Milchschaum zwar ähnlich aussieht aber sich grundlegend vom Milchschaum unterscheidet den man mit einem Siebträger machen kann, wer einmal echten aufgeschäumten Milchschaum hatte der will nie wieder aufgewirbelte Milch haben
    - alles was mit Milch in Kontakt kommt nach jeder Benutzung penibel gereinigt werden muss - beim Siebträger wischt man einmal über die Dampflanze, bei integrierten Milchverwirblern ist es ein mords Aufwand

    Es ist für mich die Frage, ob Kaffee für Dich eine Nebensache oder eine Hauptsache ist - wobei sich die Prioritäten z.B. bei mir klar von der Nebensache zur Hauptsache verschoben haben. Früher (tm) habe ich mir manchmal einen Kaffee gemacht, manchmal auch nicht. Heute ist der morgendliche Kaffee absolut essenzieller Bestandteil des Morgens und ist voll integriert, d.h. ich genieße es, mir den Kaffee genau so zu machen wie ich ihn heute will, die Zeit dafür nehme ich mir einfach. Und mit der Zeit kommt schnell die Routine, Kaffee kochen kostet recht bald nicht nur absolut gesehen weniger Zeit (durch die Übung) sondern ist auch absolut nich tmehr nervig (wegen dem Genuss).

    Wenn Du mit Kaffeemehl (was sich zwangsläufig unter der Mühle befinden wird) leben kannst, würde ich Dir aus Geschmacks- und Genussgründen klar zum Siebträger raten. Die Zeit, die der Siebträger braucht um hochzuheizen ist sehr schnell mit anderen Tätigkeiten gefüllt - das ist kein Spruch, ich warte NIE auf meine Maschine, die Maschine wartet auf mich. Klar musst Du beim manuellen Milchaufschäumen selbst Hand anlegen aber das Ergebnis entschädigt sehr schnell.

    Absolut essenziell für ein gutes Ergebnis ist beim Siebträger aber, dass vier Dinge passen: Gute Bohnen, gute Mühle, gute Maschine und gutes Bedienpersonal. Siebträger ist manuelle Arbeit, die total Spaß macht, aber das Ergebnis ist nicht automatisch sondern Ergebnis der Kombination dieser vier Faktoren. Passt einer nicht, schmeckts nicht.

    Was ein absoluter Grund für die Nespresso ist: Es fliegt kein Kaffeemehl rum. Mich stört das überhaupt nicht, aber einige Leute aus meinem Bekanntenkreis bekommen die totale Krise, wenn die klinisch saubere Wohnung mit Kaffeemehl bekleckert wird.
     
  7. #7 Barista, 30.11.2010
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.410
    Zustimmungen:
    2.118
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Wenn man sich nicht intensiv mit der Materie auseinandersetzen will, ist man mit Nespresso besser bedient. Die Maschinen gibt es immer mal wieder sehr günstig, gerade jetzt um die Weihnachtszeit laufen bestimmt Aktionen, bei denen Kapselgutscheine etc. dabei sind. Bei Nespresso kannst Du im Prinzip auch auf die einfachste Maschine zurückgreifen, da die Brühtechnik wohl bei allen gleich ist. Zusammen mit dem Aerochino (oder wie auch immer das Ding heißt) kannst Du dann schnell und einfach Kaffee mit Milchschaum zaubern. Bei Nichtbehagen lassen sich die Sache auch bestimmt gut und mit wenig Verlust verkaufen.
    Viel falsch machen kannst Du damit nicht.


    René
     
  8. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    83
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Wenn Dir Nespresso scheck dann nimms. Ich find das Zeugs scheußlich und von den 21.000 Tonnen Sondermüll, die die Nespressokapseln Jahrlich in Dtl. verursachen sehen wir mal ab. Geh vor bei Dir in eine gute espresso bar und danach zum probetrinken zu Nespreso und vergleiche. Wenn Du uns verrätst wo du Wohnst gibts sicherlich den ein oder anderen Tipp für eine amtliche Bar. Ich würde mir eine gebtrauchte Kombi hier im Board besoregen, denn die sind fast immer gut gepflegt. Am besten du Wrstest bis kurz nach Weihnachten dannn gibts jede Menge Upgraditis Opfer hier.
     
  9. #9 kaffeeklaus, 30.11.2010
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Zu 1: Es gibt mittlerweile auch selbstbefüllbare Kapseln. Allerdings führt das einen wesentlichen Vorteil der Nespresso ad absurdum. Ich habe eine Maschine, die schnell und unkompliziert zu bedienen ist, aber fülle mir meine Kapseln aufwendig selbst.
    CoffeeDuck - Nachfüllbare Nespresso Kapseln bei eBay.de: Espressomaschinen (endet 01.12.10 18:19:28 MEZ)
    Zu 2: Ein Doppio kostet "nur" 0,66€ (Stand heute);-)

    Und Barista hat recht. Die Hardware ist in allen Maschinen gleich. Die Latissima MAschinen mit one-Touch Funktion haben dazu noch einen Milchbehälter und eine Schaumdüse. Diese ist natürlich penibel zu reinigen.

    Was den Geschmack angeht: Er ist ganz gut. Liegt im oberen Drittel von dem, was man so angeboten bekommt. Aber, seit dem ich meine Gaggia habe, möchte ich keinen Nespresso-Kaffee mehr trinken. Und Lungos kann meine Gaggia auch.
     
  10. #10 Schnüffelstück, 30.11.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Öhm, ja. Dann wäre wohl ne ESE Maschine sinnvoller.

    Der einzige Kaffee den ich öfter als einmal runterbringe ist Ristretto und da habe ich den 50er Pack nirgendwo unter EUR 25 gesehen was genau EUR 1.- für den normalen Doppio bedeutet. Aber zugegeben, ich bin in der Nespresso-Preisrecherche nicht besonders geübt.

    :)
     
  11. #11 lukaslokomo, 30.11.2010
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    6
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

     
  12. #12 kaffeeklaus, 30.11.2010
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    @ Schnüfflestück:
    Ich hatte jahrelang Nespresso. Deshalb habe ich auch einen Nespresso-Account. Da habe ich mich eingeloggt und nachgeschaut. Nespresso gibt's aber nur bei Nespresso selbst im WWW oder bei lizensierten Händlern (Nespresso-Boutique). Er kostet aber überall das gleiche.
    Wenn Du Ristretto im 50er Pack hast (normal ist 10er Pack), sind das vermutlich Business-Kapseln. Da ist zwar das gleiche drin, aber sie passen nicht in die normalen Haushaltsmaschinen. Die entsprechenden Maschinen bekommst Du gestellt, hast aber auch eine Mindestabnahme.

    @ Lukas:
    Ob das patentrechtlich bedenklich ist, weiß ich nicht. Aber wenn Du es von einem deutschen oder EU-Anbieter kaufst, läuft es sowieso nicht durch den Zoll. Außerdem kann's uns auch egal sein. In unsere MAschinen passt's sowieso nicht.;-)
     
  13. #13 bastiologe, 30.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2010
    bastiologe

    bastiologe Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Moin aus Hamburg,

    also. Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Ich hab mich sehr darüber gefreut.

    Ich war bei Espresso Tecnica in Hamburg-Ottensen und habe mich da beraten lassen und auch Cappus dort bekommen. Alles in allem, war ich von der Beratung dort sehr angetan. Das Mädel dort, hat mir dann auch einen Alu-Kessel der Gaggias gezeigt... Naja. Fand ich nicht so prickelend, wie der ausgesehen hat. Mir wurde dann dort die QuickMill empfohlen.

    Siebträger finde ich ja tendenziell cooler ;). Und bevor ich duschen gehe, kann ich den auch anschmeißen und würde dafür auch 5 Minuten früher aufstehen.

    Was ist eine gute Einsteigerkombi? Gaggia CC/ GRAEF-Mühle CM80? Gibt es noch Alternativen ggf. gebrauchte? Hat wer noch eine gute Gebraucht-Kombo abzugeben? :cool:

    Ich werde mich jetzt mal auf machen in den Nespresso-Laden... kennt jemand sonst in Hamburg einen Laden in dem Espresso-Maschinen verkauft werden?

    Danke & Grüße
    Bastiologe
     
  14. #14 kaffeeklaus, 30.11.2010
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Siebträger ist auch geschmacklich besser. Wie gesagt ich mag keinen Nespresso mehr.
    Zum Thema Mühle: Die Graef CM80 hat enomre Fertigungstoleranzen. So kann es nötig sein, Distanzscheiben einzusetzen. Die bekommst Du aber von Graef zugeschickt.
    Alternativ gibt's noch die Iberital Challenge. Oder dann die Mühlen der 300€-Klasse z.B. Compak K3, Eureka MCI, Mahlkönig Vario, ...

    Zur Maschine: Die Gaggia CC hat einen Alu-Kessel. Das heißt Vorsicht beim Entkalken (pH-Wert, sonst nimmt das Alu schaden). Außerdem hat sie den Nachteil, dass Werksmäßig ein Panarello verbaut ist. Sie kann aber umgerüstet werden auf eine Silvia (v2) Dampflanze. Kostet so um die 40€.
    Prinzipiell ist die Silvia natürlich die höherwertige Maschine. Allerdings auch teurer. Sie macht auch nicht zwangsläufig besseren Espresso, allerdings gibt es viele, die sagen, mehr Maschine brauchen sie nicht.
    Wenn Du viel Milchgetränke trinkst wäre ein Zweikreiser eine Überlegung wert. Kostet allerdings auch ab 700€.
    Fazit: Die Gaggia ist eine gute Einsteigermaschine. Wenn Du allerdings etwas höherwertiges willst ist das hauptsächlich eine Geldfrage.
    Um eine genauere Beratung zu bekommen, solltest Du mal was über Deine Trinkgewohnheiten, dein Budget usw. schreiben.

    Was Verkäufe angeht, hier Maschinen - Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee gibt's Angebote. Aktuell sogar für eine fertig umgebaute Gaggia, eine Graef CM80 und eine BZ10 (Zweikreiser).
     
  15. Shrike

    Shrike Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Ich würde das anders angehen. Maschinen sind nicht so wichtig. Es gibt gute. Einkreiser Gaggia CC, Silvia, Domobar; Zweikreiser BZ07; Dualboiler, da findet man, wenn man will.
    Die Quickmills, nun, die sind bei Standardhändlern beliebt. Das hat aber nicht nur mit den Maschinen zutun, sondern auch mit dem guten Vertrieb von Quickmill. Die sind gegenüber Händlern wohl sehr entgegenkommend.
    Nespresso ist ganz ok. Ich trinke das Zeug bei meinem Bruder. Automatenkaffee gibt es bei den Nachbarn, die gute Freunde sind. Ist auch ok.
    Es geht hier aber im Prinzip um was ganz anderes, wo Du jetzt mal mehr oder minder zufällig rein geraten bist.
    Insofern, dann geh doch mal in die Speicherstadt und probier da mal Kaffee. Es gibt viel Kaffee in Hamburg. Ich kenne mich da nicht aus, aber ich würde z.B die hier ansteuern:
    http://www.speicherstadt-kaffee.de/
    Die haben Dalla Corta Maschinen, schau Dir eine Mini an und denk nicht über den Preis nach. Ansonsten gucken, was die für Kaffee haben. Mal was probetrinken.
    Es geht also darum, dass man beispielsweise niemals einen Longberry Harrar oder einen Skybury in Kapseln von Nespresso bekommen wird. Sowas, ja sowas muss man mal getrunken haben. Dafür brauchst Du Ausrüstung, aber die ist dann sekundär. Allerdings solltest Du rausfinden, ob Du der Typ dafür bist. Dieser Feinschmeckeraspekt erschließt sich nicht jedem. Ist so ein Bisschen wie musikalisch sein oder nicht. Aber man sollte zumindest mal rausgefunden haben, ob man so eine "Veranlagung" hat. In diesem Sinne, ja Siebträger ist cool, ja. ;-)
     
  16. robina

    robina Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Hallo
    wir hatten jahrelang Vollautomaten, waren aber nie zu 100% zufrieden. Seit Samstag wissen wir warum: an einen Espresso oder Cappucino aus dem Siebträger kommt nichts ran. Selbst mit nur 3 Tagen ST-Erfahrung entlocke ich der Maschine einen unglaublichen Espresso. Auch der Cappucino profitiert davon.

    Beim Vollautomaten hatten wir immer mal wieder das Problem, dass z.B. die Milch nicht richtig aufgeschäumt war, z.B. weil wir vergessen hatten :oops:, irgendeinen kleinen Dichtungsring zu schrubben bzw. zu erneuern. Der Espresso aus dem Vollautomaten verdient eigentlich seinen Namen nicht, wenn ich ihn mit der fast als dick zu bezeichnenenden Flüssigkeit vergleiche, die aus unserem ST tropft.

    ABER: die Arbeit!!! Es ist einfach mehr. Ich habe morgens ein ganz straffes Programm, weil ich ungern aufstehe, aber um 7.30 Uhr aus dem Haus muss. Dennoch nehme ich die Arbeit in Kauf, weil der Tag so unglaublich gut beginnt! Wenn Du nicht bereit bist, 5 Minuten (eher aufgerundet) morgens zu investieren, solltest Du es mit dem ST lassen und einen Vollautomaten oder Nespresso wählen. Ich finde Nespresso gut, wenn es auch etwas ganz anderes ist. Es ist wie Rinderfilet und Schnitzel :lol: - beides essbar, ersteres ist halt exquisit.

    Wenn Du glaubst, Leidenschaft für Deinen Kaffee entwickeln zu können, bist Du mit einem ST bestens bedient. Wir haben übrigens die Graef CM 80 (für die wir auch Distanzstücke bestellt haben, weil wir nur auf feinstem Mahlgrad ein brauchbares Ergebnis erzielen konnten).
     
  17. #17 kaffeeklaus, 30.11.2010
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Wen wundert's 90% der Bevölkerung hält Espresso für einen starken Kaffee aus einer kleinen Tasse.;-)
     
  18. #18 bastiologe, 30.11.2010
    bastiologe

    bastiologe Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Also ich war gerade in dem Nespresso-Laden hier in Hamburg. Richtig voll, alle Kassen besetzt, keinen den man fragen konnte. Fand ich schon nicht so gut. Ich lege auf sowas noch Wert... Mir ist wichtig, dass ich vor Ort einen Service habe. Bei Espesso Tecnica gab es einen guten Service fand ich.

    Also ich wollte eigentlich nicht mehr als 350 Euro für beide Sachen zusammen ausgeben. Ich möchte mir morgens ein Kaffee-Milchgetränk zum mitnehmen machen, abends mal eines und am Wochenende eben 2-3. Ich komme so auf 10-15 Kaffee-Milchgetränke in der Woche. Ich sammle ein wenig zu Weihnachten, vielleicht kommt da ein bisschen mehr zusammen vielleicht 400-500 Euro.

    Ich bin aber schon eher bei einem Siebträger (QuickMill) als bei einer Nespresso. Ich habe keine Lust mir ein Nespresso zu kaufen, um dann festzustellen, dass ich einem Jahr doch einen Siebträger will.

    Danke. Ich finde dieses Forum wirklich gut. *Daumen hoch für euch*

    Grüße
    Bastiologe
     
  19. #19 kaffeeklaus, 30.11.2010
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Also neu müstest Du für die Low-Budget-Version Gaggia CC und Graef CM80 ca. 420€ zahlen. Für 350 bleibt nur noch der Gebrauchtmarkt.
     
  20. #20 bastiologe, 30.11.2010
    bastiologe

    bastiologe Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

    Wie gesagt, ich hatte die Idee. QuickMill jetzt. Mühle später...
     
Thema:

Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Siebträger oder Nespresso Lattissima - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Bodenloser Siebträger La Marzocco

    Bodenloser Siebträger La Marzocco: Da ich auf eine Slayer gewechselt habe verkaufe ich meinen bodenlosen original La Marzocco Siebträger. Wie auf den Bildern zu sehen ist er in...
  2. Siebträger / Portafilter für Zacconi altes Modell 53 / 47 mm

    Siebträger / Portafilter für Zacconi altes Modell 53 / 47 mm: Hallo suche auf diesem Weg einen Siebträger für eine alte Zacconi (Poccino). Leider war meine Suche im WWW und auch Anfragen bei den bekannten...
  3. Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper

    Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal eure Hilfe bei der Kaufberatung… Meine bessere Hälfte und ich machen aktuell unseren täglichen Espresso mit...
  4. Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR

    Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR: Hallo Zusammen, für unsere Büro (3 Kollegen) plannen wir einenen Vollautomat zu kaufen. Pro Tag wird ca. 15 Tassen bezogen. Überwigend ohne...
  5. Siebträger Holzgriff selber machen

    Siebträger Holzgriff selber machen: Heute ist Sonntag und Bastelstunde! Gestern im Baumarkt eine M12er Schraube gekauft,(1,60€) sowie einen langen Holzbohrer M12 (9,95€) Ein selbst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden