Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro

Diskutiere Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Community, ich lese hier schon länger als "stiller" Beobachter mit und das obwohl ich nicht einmal selber Kaffee trinke...jetzt werden sich...

  1. #1 matthy30, 23.05.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.05.2019
    matthy30

    matthy30 Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Community,

    ich lese hier schon länger als "stiller" Beobachter mit und das obwohl ich nicht einmal selber Kaffee trinke...jetzt werden sich viele von euch denken "oje was wird das jetzt", aber keine Sorge, ich hab mich in den letzten Wochen schon so viel zum Thema Kaffee befasst, dass ich glaub ich irgendwann damit anfangen muss auch einen zu trinken...bzw. war der Kaffee den ich bisher gekostet habe vielleicht einfach immer nur nicht gut...:)

    Ganz kurz eine Einleitung warum ich als Nicht-Kaffee-Trinker hier gelandet bin: ich habe meine Freundin vor 10 Jahren eine Petra Pad Maschine gekauft. Meine Freundin trinkt gern Schwarztee, aber doch auch gern mal einen Kaffee am Tag.
    Der Kaffee aus der Petra war anscheinend sehr gut, fanden sogar nicht Pad und Kapsel-Liebhaber und so hatten wir eigentlich jetzt immer alles zu Hause was man schnell braucht. Leider ist die gute Petra jetzt langsam am "kaputt" werden, weshalb meine - mittlerweile - Frau überlegt, langsam einen Ersatz zu besorgen. Sie will aber keine Kapsel und keine Pad-Maschine mehr. Man muss dazusagen, dass sie auch Molekularbiologin ist, d.h. gern experimentiert und geduldig ist. Sie mag auch gern mal einen Caffee Latte, aber hat große Sorgen bei Maschinen bei denen man den Milchtank und Leitung selber putzen muss weil sie natürlich von ihrem Beruf weiß, was sich da alles ansammelt.

    Da ich meine Frau jetzt überraschen will und ihr was ordentliches kaufen will, mit der sie eine Freude hat, hab ich mich auf Kaffee-Spurensuche begeben und jetzt hier gelandet. Sie selber hat gemeint sie will nicht viel ausgeben, ich denke dagegen lieber einmal mehr ausgegeben, aber was halbwegs ordentliches, als man ärgert sich jeden Tag. Da wir jetzt keinen Zeitdruck haben, kann ich auch auf Angebote warten.

    So, langer Rede, kurzer Sinn, ich möchte euch zwei getrennte Fragenblöcke stellen, weil ich ja viel mitgelesen habe und weiß, dass natürlich ein KVA nichts für echte Kaffeeliebhaber ist und ich keine Diskussion zwischen KVA und Siebträger auslösen will. Dennoch möchte ich meiner Frau zwei Varianten (inkl. Kosten und Aufwand) vorschlagen, aus der sie dann wählen kann, deswegen hab ich folgende Fragen:

    --------------------
    FRAGENBLOCK 1 - Siebträger:

    Angenommen ich nehme die "bessere" Variante für Kaffeeliebhaber, d.h. mit probieren, mehr Arbeit, tampern, Zeit investieren usw.. Es wären so ca. zwei bis 4 Kaffee am Tag die damit gemacht werden. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte man sich dann eine sehr gute Kaffeemühle kaufen und eine Espressomaschine. Im Forum taucht immer wieder LELIT ANNA PL41TEM auf, aber auch eine LaPavoni, die ihr so schön "Diva" nennt, aber auch eine Quickmill.

    Nun die Frage: wenn man um die 700 € ausgeben würde, natürlich ist billiger immer besser, aber so ca. um den Preis,
    a.) Welche Kaffeemühle würdet ihr empfehlen? (bei der Menge reicht vermutlich eine Handmühle)
    b.) Welche Espressomaschine würdet ihr dann dafür empfehlen, wenn man eben ganz "unbedarft" an die Sache rangeht und akzeptiert, dass man sich damit befassen muss und sich Zeit nehmen muss
    c.) Welches Zubehör ist sonst noch nötig? Ich lese oft "und dann geht sich noch schönes Zubehör" aus, nur was sollte man sich da noch alles besorgen?

    --------------------
    FRAGENBLOCK 2 - KVA:

    Angenommen meine Frau überlegt, dass auch die Großeltern auf unseren kleinen Sohn aufpassen, und die Aufwärmphase etc. doch zu lange ist in der Früh, und es doch praktisch ist eben auch einfach schnell zu einem halbwegs guten Kaffee zu kommen und zu einer Latte Machiatto, dann würde ich eben auch gegenüberstellend auch einen KVA haben, der eurer Meinung nach sehr gut wäre und nahe an einem Siebträger rankommt.

    Auch hier habe ich mich mal hier und im Internet umgesehen und bin auf folgenden Favoriten gekommen:
    Siemens EQ.6 s700, aber auch die Melitta CI Touch. Nicht so gute Erfahrungen habe ich hier über die SAGE Barista Touch gelesen bzw. Barista Express, obwohl es z.B. bei der Coffeenessseite wieder extrem positiv über die Oracle Touch berichtet wird, quasi als perfekte Synergie zwischen KVA und Siebträger.

    Nun zu meinen Fragen, auch hier wieder um die 700 € sollte es kosten,

    a.) Welchen KVA würdet ihr dann in der Preisspanne empfehlen? Wichtig ist dass der Milchbereich größtenteils selbständig gereinigt wird. Welche Favoriten habt ihr da?
    b,) Kennt jemand den Unterschied zwischen Barista Express und Barista Touch? Und was ist dann noch der Unterschied zum Oracle Touch?
    c.) Würdet ihr bei einem KVA eher von SAGE abraten, wenn ja, warum? Oder ist es doch eine gute Alternative und wenn ja welche?
    --------------------

    Wie gesagt, ich würde meiner Frau einfach gerne gegenüberstellen entweder Siebträger mit der Handmühle und der Espressomaschiene und jenen Vor- und Nachteilen oder eben diesen KVA mit diesen Vor-und Nachteilen gegenüber der Siebträger. Weil sonst verliert man sich irgendwann komplett wenn man 100 Möglichkeiten und Varianten hat, da würde ich gerne auf höchstens .1-2 pro Fragenblock kommen, mit meiner Frau sprechen was sie präferiert und dann schauen wann gute Angebote kommen und zuschlagen :)

    Noch ganz kurz die Vor-und Nachteile der Varianten soweit ich es verstanden habe:

    Siebträger: positiv: besserer Kaffee, mehr Leidenschaft, genauer dosierbar und experimentierbar, individueller
    Siebträger negativ: Aufwärmdauer sehr lange, mehr Aufwand (muss selber Kaffee mahlen), kann nicht jeder so leicht bedienen, mehr Aufwand wenn man einen Latte Machiatto etc will weil man die Milch extra machen muss usw

    KVA positiv: geht schnell, jeder kann es bedienen, schnell verschiedene Kaffeevarianten auswählen wenn jeder was anderes möchte
    KVA negativ: kein so guter Kaffee, muss statt Aufwand davor danach putzen, unhygenischer

    Habe ich was wichtiges vergessen?

    DANKE schon vorab für jeden der sich das angetan hat und gelesen hat und Danke für eure Hilfe und Tipps schon jetzt!

    *** Posting bearbeitet: Der Name einer Firma, die schon negativ aufgefallen ist durch Guerilla-Marketing, wurde so weit wie möglich gelöscht. Wir möchten nicht unterstützen, dass jemand auf diese Weise in Suchmaschinen ungerechtfertigterweise hochrutscht ***
     
  2. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    702
    Super dass du dir so viele Gedanken machst!

    Die wichtigste Frage ist aber: Soll Kaffee oder Espresso hergestellt werden?

    ST --> nur Espresso bzw. Milchgetränke
    KVA --> nur Schümli, also Kaffee, und Pseudo-Espresso, der ganz anders schmeckt als echter
     
  3. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    290
    Mit einem Siebträger bereitest du optimalerweise Espresso (kurzes Getränk) zu. Für lange Getränke ist das nicht optimal. Was versteht ihr unter Kaffee? Ist euch dieser Umstand bewusst?
     
  4. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    13
    Guten Morgen, noch ist es ja morgen,...
    Auch wenn du einen sehr umfangreichen Text geschrieben hast, fällt meine hoffentlich hilfreiche Antwort etwas kürzer aus.

    Im Grunde kann man aus mehreren Systemen wählen, die gängigsten sind hier:

    Thermoblock Maschinen oder Kesselmaschinen.
    Bei einem Thermoblock hast du einen "Durchlauferhitzer" wie bei der Petra oder einer Senseo Maschine auch. Die Aufheizzeit ist relativ kurz.

    Dann gibt es noch die Maschinen mit einem Kessel. Dort wird dann der Kessel bzw das Wasser darin erwärmt. Und das vom Tank kommende Wasser durch einen Wärmetauscher geleitet erwärmt. Bis der Kessel auf Betriebstemperatur und die Umliegenden Teile ebenfalls warm sind, vergeht in der Regel eine halbe Stunde.

    Wenn man ins Detail geht, kann man noch weitere Vor/Nachteile aufzählen. (Aufschäumen von Milch, Temperaturstabilität, Menge der Kaffees)


    Günstige Thermoblock Maschinen sind zB die Geräte von Quickmill aber auch eine Ascaso Dream könnten gefallen?!
    Günstige, Einkreiser die man so empfehlen würde sind denke ich die Rancilio Silva und Co.


    Ob man auf dauer Lust auf eine Hand-Mühle hat muss jeder selbst wissen. Ich habe relativ schnell für mich entschieden, dass ich nicht jedesmal 3-5 Minuten kurbeln will und auf die 35€ Handmühle nochmal 50€ (gebraucht) bzw 80-100€ für Neuware draufgelegt um eine Anfängermühle (Graef CM) zu bekommen.


    Und mal ganz stupide gesagt:
    Ein Kaffeevollautomat kann dir eine Tasse voll Kaffee machen.
    Ein Siebträger erstmal einen Espresso.

    Schäumen können meist beide. Mit mehr oder weniger guten EIgentschaften.
    Aus einem Espresso kann man durch zugeben von heißem Wasser aber eine Tasse voll Kaffee machen. Umgekehrt wird schwierig.

    PS: Sage als auch Gastroback oder Breville Geräte sind hier relativ verpöhnt.
     
  5. #5 juergen192, 23.05.2019
    juergen192

    juergen192 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    das Thema habe ich vor nicht allzu langer Zeit auch durchlebt. Der Vollautomat hat die Gäste durchaus zufriedengestellt (SAECO XELSIS), ist einfach zu bedienen und schnell zu Diensten. Säuberungsaufwand ist aber in beiden Bereichen je nach Anspruch durchaus zeitintensiv.
    Geschmacklich ist es jedoch ein erheblicher Unterschied! Und das solltet ihr vielleicht nochmal gemeinsam testen (kleines Cafe, Ladenlokal mit Auswahl, nette Forumsmitglieder in der Nähe?). Verschiedene Bohnensorten, Frischegrade, Mahlgrade, das zeigt die Espressomaschine deutlich auf! Der Vollautomat ist da nicht so ganz auf der Höhe (oder Zunge).
    Momentan stehen noch beide Geräte in der Küche, aber der Vollautomat wird nicht mehr genutzt.
    Mühle sollte so gut wie möglich gewählt werden. Ich habe mich für die händische Variante entschieden. Die Zeit nehme ich mir einfach. Das Ergebnis ist für meinen Geschmack intensiver als aus der elektrischen Mühle. Mag modellabhängig sein. Für einen doppelten Espresso (18g) mahle ich ca. 1 Minute.
    Mit freundlichem Gruße
    Jürgen
     
  6. #6 matthy30, 23.05.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.05.2019
    matthy30

    matthy30 Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Also zuerst einmal: woow, Danke, ihr seid ja echt total schnell mit den Antworten und es sind wirklich viele tolle Antworten schon dabei, Danke dafür!

    Ja, Espresso sollte es dann schon sein, also meine Frau mag dann schon einen Espresso und wie geschrieben, durch mehr Wasser kann ich dann auch eher einen "normalen" Kaffee bekommen.

    Die Thermoblock sind also jene, bei der das Wasser schneller warm wird, die Einkreiser sind jene, bei denen es dann einfach wirklich 30 Minuten dauert bis sie warm genug ist, oder?

    Was sind die Gründe warum Sage, Gastroback und Breville Geräte hier verpöhnt sind? Einfach weil sie vortäuschen wie Siebträger zu sein und doch nur KVA sind oder was ist hier eigentlich der Grund? Oder sind sie oft kaputt? Also würden sie z.B. auch als KVA ausscheiden?
     
  7. #7 matthy30, 23.05.2019
    matthy30

    matthy30 Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Hat wer von euch einen Vorschlag für eine super Kaffeemühle und einer Espressomaschiene bzw. was man sonst dazu benötigt für insgesamt ca. 700 Euro? Oder ist es halt echt schwierig zu sagen? Tu mir da noch schwer weil es auch von z.B. Graef viele verschieden Varianten gibt. DANKE!
     
  8. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    702
    Dann die typische Empfehlung für Einkreiser im günstigen, aber recht ordentlichen Bereich:

    Lelit PL41TEM

    Mühle: Eureka Specialita (Budget reicht vermutlich nicht) oder Lelit PL43MMI

    Die Graef würde ich nicht empfehlen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  9. #9 furkist, 23.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    389
    Hier nun mal 2 Fragenblocks:

    Was willst du: ST oder KVA ?

    2. Was , meinst du, will deine Frau ? ST oder KVA ?
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. #10 matthy30, 24.05.2019
    matthy30

    matthy30 Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die nette Antwort und die Empfehlungen! Die LelitPL41TEM hab ich schon im Forum mitgelesen, und bei der Mühle wäre die Eureka Specialita ideal aber sonst einfach die Lelti PL 43 MMI? Was ist der Nachteile gegenüber der Eureka Specialita von der Letil PL 43MMI?

    Braucht man sonst noch irgendein Zubehör?
    Und wo kauft ihr meistens die Sachen? Gibt es da einen guten Onlinehandel oder wo kauft man solche Sachen am besten? Wohne in Österreich (Salzburg)

    Und wegen des 2. Frageblocks: meine Frau glaub ich wird genauso ein bisschen hin und hergerissen sein wie ich: da sie gern tüfftelt, sehr guten Kaffee trinkt (Espresso, Latte,..) und experimentiert wird sie einen ST sehr cool finden (jenachdem was da eine halbwegs gute Ausstattung eben kostet), gleichzeitig wird sie dann halt ein bisschen überlegen wenn jemand zu Besuch ist und sich selber den Kaffee machen will wie man das macht, da wäre dann der KVA besser. Aber das geht glaub ich ist eh bei vielen so.

    Deswegen würde ich ihr gern gegenüberstellen, welches "Equipment" man für die ST braucht, was es kostet wenn es halbwegs gut ist, und dann eben die Vor- und Nachteile dafür aufzählen, und dasselbe für einen KVA.
    Und dann hätte ich sie entscheiden lassen. Weil ich kenne sie, wenn ich sie überfordere und anfange "da gibt es die und die Esspressomaschine und die und die Mühle und was sollen wir nehmen oder doch den KVA oder den KVA" dann hat sie das Gefühl es gibt so viele Möglichkeiten, da kann man sich sowieso nie entscheiden und was ist überhaupt gut. Wenn ich ihr zeigen kann, schau, da gibt es diesen ST und die Kaffeemühle (von mir aus auch 2 Varianten) und da gibt es noch diesen KVA (von mir aus auch 2) die richtig gut sind und mir quasi Expertem empfohlen haben, dann kann sie selber in Ruhe die Infos zu den Geräten durchlesen und anschauen was es gibt und entscheiden und hat nicht dieses Gefühlmit den Möglichkeiten überfordert zu sein. Sie ist eher die lieber dann aktiv tüfftelt und probiert, aber sie durchstöbert im Internet nicht gern irgendwelche Foren über technische Details und welche Geräte gut sind. Dafür bin ich dann eher da :) Ich hoffe du verstehst was ich meine! :)
     
    Azalee gefällt das.
  11. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    702
    Die Lelit ist eine der besseren Mühlen in ihrem Preisbereich. Die Specialitá dürfte hochwertiger sein und hat z.B. auch eine Timerfunktion, aber die Lelit produziert ebenfalls ordentliches Mahlgut, ist auch stufenlos verstellbar und kostet eben eine Ecke weniger, weswegen ich sie genannt habe. Der Totraum ist vermutlich ein wenig größer.

    Natürlich gibt es noch etliche Modelle zwischen den beiden genannten, aber du wolltest ja konkrete Empfehlungen ;)

    Es kommt sicher auch darauf an, ob man bereit ist, auf Angebotspreise zu warten. Die PL41TEM ist alle paar Monate beim großen Fluss auch mal im Tagesangebot oder so. Aktuell liegt sie sogar unter 400€. Alternativ nach Bundle-Angeboten schauen, z.B.bei Moba-Coffee.

    Blindsieb 57mm, Tamper 57mm (der mitgelieferte taugt nichts), Reinigungspinsel für die Mühle, Milchkännchen, Puly Caff.

    Möglich, aber nicht unbedingt nötig: Abklopfkasten, Tampermatte, bodenloser Siebträger, 2. Kännchen, gute Tassen.
     
  12. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    13
    Wenn es der Lelit Siebträger sein soll dann nimm Ihn. Aber ich befürchte schon sehr stark dass du dich nicht größer darüber Informiert hast und du in nicht unabsehbarer Zeit gefrustet nach einem Vollautomaten fragst.

    Da sich diesen Schuh niemand anziehen mag, sind die Antworten wohl auch etwas weniger geworden.
     
  13. #13 matthy30, 24.05.2019
    matthy30

    matthy30 Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    @Azalee Danke für die super Antworten wieder! :)

    Ok, verstehe, dann ist die Leitl Mühle dann von der Preis-Leistungssicht wohl eher ausreichend, wenn es ein super Angebot gibt kann auch auf die Speciliatia gehen.
    Wie gesagt, ja, ich bin froh um genaue Angaben, wie du richtig geschrieben hast, gibt es so viele verschiedene Varianten und Möglichkeiten, da hilft es mir einfach extrem wenn ich weiß genau das oder das ist gut, oder eben weniger gut aus dem und dem Grund! :)

    Und wo kommt man das Zubehör am Besten? Also das Blindsieb, Tamper usw? Gibt es da Empfehlungen damit es besser als die mitgelieferten sind?

    @Tharis also mir ist prinzipiell egal ob Leitl oder irgendwas anderes, ich würde nur gern eine oder zwei ST Kombi zusammenstellen, die einfach sehr gut ist und wenn man sich über die ST drüber traut, auch damit glücklich ist. Und eben ein, zwei sehr gute KVA auch zur Auswahl stellen. Eben damit ich nicht in ein paar Wochen wiederkomme und nach einem KVA frage, sondern ich will beides abklären und dann eben entscheiden, was wirklich für uns am besten ist.

    Mir ist schon klar, dass ich mit der KVA Variante 2 hier viele nicht glücklich mache, aber ich denke für beide Varianten will ich einfach dann mit meiner Frau durchgehen was dann wirklich für uns am geeignetsten ist. Meine Frau ist da echt gern eine Tüfflterin, ist ausdauernd und probiert gern aus, also ich denke schon dass die Wahl auf einen ST fallen könnte

    Deswegen bin ich jetzt schon mal echt glücklich, mal bei der ST-Variante schon mal eine Espressomaschine zu haben und zwei Mühlenvarianten die aus eurer Sicht schon mal gut sind und empfehlenswert sind. Wenn es noch andere Vorschläge gibt, immer gerne.

    Und falls auch zum KVA jemand ein bis zwei sehr gute empfehlenswerte nennen kann, wäre es auch super, wobei mir hier eh die ST Empfehlungen noch wichtiger sind, deswegen Danke allen dafür!
     
  14. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.204
    Zustimmungen:
    3.177
    Ich bin schon lange nicht mehr up-to-date mit den Geräten, aber früher machten die Einsteiger-Saecos keinen schlechteren Kaffees als die teuren Blingbling-Juras, aber letztere nervten mit ihrer Diskussionsfreude. Die olle Saeco-Brühgruppe wird bis heute verbaut und wenn man die Sollbruchstellen kennt, sind das grundsolide Maschinen, die ordentlichen Schümli können - besonders mit röstfrischen Bohnen.
    Das wäre dann auch mein Tipp: Eine grundsolide Saeco (oder baugleich) mit entnehmbarer Brühgruppe und einer Einstellung von Mahlgrad, Mahlmenge und Wassermenge, am besten analog über Drehknöpfe. Je weniger Blingbling, desto weniger Anfälligkeit. Ich hatte kürzlich einen Schümli aus einer Saeco Odeo, der war gut trinkbar. Auch heute noch.
     
  15. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    13

    Dann mach das doch mal.
    Die genannte Lelit ist eine von vielen. Jede hat Ihre vor/Nachteile es gibt da eigentlich kein richtig oder falsch.
    Rancilio Silvia, Gaggia Classic, Ascaso Dream, diverse Quickmills,...

     
  16. #16 matthy30, 24.05.2019
    matthy30

    matthy30 Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    @joost Danke für das Feedback, werde ich mir da gleich mal anschauen! :) Dann schau ich mir mal eine Saeco auch an! :) Danke für den Tipp!
    @Tharis auch dir Danke, d.h. es gibt eigentlich bei den Lelit auch kein richtig oder falsch? Wie finde ich bei denen die Vor- und Nachteile raus? Also man kann sehr viel nehmen sozusagen :)
     
  17. #17 Brewbie, 24.05.2019
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    80
    Ich liebäugele ja für's Büro auch mit einem KVA und habe mich da auf den Melitta Caffeo Solo & Perfect Milk eingeschossen. Gibt es wohl so um 350,- € zu kaufen. Ist hier im Forum mehrfach als einfaches, verlässliches Gerät für Kaffee, den berühmten Schümli und einfache Milchgetränke erwähnt worden.
     
  18. #18 Wrestler, 24.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    1.182
    ich würde dir zu einem simplen kva raten.
    ich habe letztens meinem freund für sein büro zu einer melitta cafe solo geraten.
    um 250 €, ohne milch funktion, kompakt und entnehmbare brühgruppe.
    der ist zufrieden und das teil funzt 1A.
    saecco hatte ich 2 und meine incanto steht jetzt im büro.
    die ist mittlerweile 12 jahre alt und hat damals 300 € gekostet.
    lediglich etwas pflege und mal die brühgruppe auseinander gebaut und gereinigt.
    ansonsten läuft sie ohne probleme.

    edit:
    ich würde immer ohne milch funktion nehmen.
    erfordert deutlich mehr pflege und reinigung.
    zum milch aufwärmen oder schäumen gibt's besser zu reinigende alternativen.
     
  19. #19 matthy30, 24.05.2019
    matthy30

    matthy30 Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    @Brewbie : Danke, werde ich mir gleich mal ansehen!
    @Wrest : ja, meine Frau also Molekularbiologin scheut eben auch die Milchfunktionen wegen der Reinigung, deswegen wär mir dann eben die Siemens EQ6 plus s700 aufgefallen weil das automatisch größtenteils gereinigt werden soll.
    Danke auch für den Tipp bezüglich Melitta Cafe solo!
     
  20. #20 cbr-ps, 24.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    7.085
    Es gibt bei fast garnichts „richtig oder falsch“ wie überall im Leben so auch hier. Alles hat irgendwo Stärken und Schwächen, die es persönlich abzuwägen gilt. Ich finde deine Anspruchshaltung hier schon ein bisschen schräg, es mundgerecht zur Diskussion mit deiner Frau serviert bekommen zu wollen. Schon im eigenen Interesse solltest Du dich mal ein bisschen einlesen und vor allem auch Zusammenhänge verstehen. Gerade zu den einschlägigen Siebträgern und Mühlen gibt es hier im KN reichlich Lesestoff wo die meisten Einsteigerfragen sehr ausführlich diskutiert und Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen werden. Du wirst auch da sehen, dass nicht alle einer Meinung sind, was eben an Zielkonflikten und unterschiedlichen Anspruchshaltungen liegt. Die Empfehlung von Person A kann durchaus widersprüchlich zu einer von Person B sein. Mal eben hier nachfragen und aus dem Stand die perfekte Lösung zu kriegen wird also nicht funktionieren. Es ist etwas Eigenleistung nötig um die persönliche Abwägung zu treffen.

    Alternativ geht einfach mal in ein Fachgeschäft für Siebträger und schaut euch mal was an, damit ihr überhaupt mal win Gefühl dafür kriegt. Bei allen Vor- und Nachteilen einzelner Maschinen ist so ab 400-500€ plus Mühle alles geeignet, einigermassen brauchbaren Espresso zu produzieren. Die Qualität des Getränks bestimmt dann im Wesentlichen die eingesetzte Bohne und der Bediener.
     
    vectis und Mirre gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher

    Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher: Hi zusammen, ich will ins Siebträger Geschäft einsteigen und mir meine erste eigene Maschine zulegen. Trinke schon lange und gerne Espressi und...
  2. Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger

    Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei zu überlegen, meine Nespresso-Maschine in den Ruhestand zu versetzen (das mit den Kapseln ist schon ein...
  3. Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-)

    Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-): Hallo und guten Morgen, nach dem ich jetzt einige Zeit das Geld mit teuren Nespressokapseln verbrannt habe möchte ich mir eine...
  4. Siebträger Kaufempfehlung

    Siebträger Kaufempfehlung: Hallo liebe Community, ich weiß, es gibt endliche "Kaufberatungsthreads" und Empfehlungen. Ich bin allerdings nicht wirklich zu einer...
  5. Kaufberatung, ja ich weiß: schon wieder

    Kaufberatung, ja ich weiß: schon wieder: Hey Leute, vorweg: ja ich weiß es gibt massig threads zu diesem thema, ich habe auch viele davon gelesen, aber ich möchte trotzdem kurz meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden