[Kaufberatung] Siebträger

Diskutiere [Kaufberatung] Siebträger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, meine 2te Keimschleuder (KVA) ist nun hinüber, ich möchte nun auf Siebträger wechseln. Mühle habe ich aktuell eine Graef CM800. KVA keinen...

  1. 4noxx

    4noxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, meine 2te Keimschleuder (KVA) ist nun hinüber, ich möchte nun auf Siebträger wechseln.
    Mühle habe ich aktuell eine Graef CM800. KVA keinen mehr, trinke aktuell meinen "Kaffee" aus einem
    Espressokocher (Giannini 103). Wird aber eher am Ende mit Wasser verdünnt.
    KVA kommt mir nicht mehr in Frage, muss also keiner mehr nachhaken (wieso, weshalb, warum).
    Hatte ne Royal Classic und zuletzt ne Melitta Caffeo CI. Da ist schon ordentlich Leben drin, an den
    Stellen, wo der Otto-Normal-Verbraucher nie hinkommt mit dem Putzlappen.

    Sei es drum. Bin eher der Trinker eines "langen Kaffees".

    Preislich wirds wohl ein Einkreiser sein müssen, oder ggf Zweikreiser gebraucht.

    Neu sehe ich aktuell:

    Rancilio Silvia V6 E 2020
    560€

    Lelit Grace PL81T
    550€

    Lelit Anna PL41TEM PID
    425€

    Für einige scheint das Kaffeetrinken / machen eine Art Hobby zu sein. Soweit wird es bei mir sicherlich nicht kommen. Ich möchte genießen.
    Auch darf das ganze nicht zu kompliziert werden, meine Frau ist dafür nicht zu haben. Sie wird
    daher sicherlich keinen Kaffee mit ner Feinwaage etc wiegen.

    Gruß
    ----

    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [x] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [x] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : ca 550€
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete hochwertige Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema]


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    Meist 2 Getränke am Stück (Parallelbedarf)

    6-8 Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: 5% bis 10%
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    -> Eher konservativ

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?

    -> 2

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden?
    Ist das für Dich relevant?

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?

    30 Minuten zu lang. WLAN Steckdose denkbar. Nutze im Smarthome schon Zigbee.

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [x] Genau regelbare Temperatur (PID) (wäre nett)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [x] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [x] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [x] Wartungsarm
    [x] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [x] Farbig oder Chromwürfel / Design -> Kein Plastikbomber. Edelstahl.
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)





    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    j-ein. Halbwissen.

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    ja / nein
    Falls ja: welche? Womit?
    Zählt Espresssokocher? Vermutlich dann nein :)

    ____________
     
  2. #2 basstian, 16.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    591
    Wenn eher langer Kaffee getrunken wird, warum dann ein Siebträger und nicht ne Mokkamaster mit Tschibo Mühle? Die Kombi macht viel leckeren langen Kaffee.
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. 4noxx

    4noxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Filterkaffee sollte es nicht sein.
     
  4. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    72
    Hast du schon Mal leckeren Filter getrunken?

    Ich glaube auch, dass ein ST nichts für euch ist. Guten Kaffee, ohne das Gerät in gewisser Weise zu deinem Hobby zu machen, ist nicht möglich. Nur Knöpfe drücken wie beim Vollautomat klappt nicht.

    Meine Gedanken:
    - Mahlgrad muss von Bohne zu Bohne auch während einer Packung nachjustiert werden. Bist du bereit, dich einzulesen und dich mit dem Verhalten von Kaffee zu beschäftigen?
    - Kaffee hat für Espresso eine Lebensdauer von etwa 2-3 Monaten ab Rostdatum. Wirst du im Supermarkt nur sehr selten finden. Bist du bereit Bohnen bei einem Röster zu kaufen, der über den Preis von Lavazza hinausgeht?
    - Dosieren per Auge erfordert Erfahrung, +-1g Füllmenge im Sieb willst du nicht schwankend haben. Wiegen oder Timer an der Mühle wird erforderlich sein.

    Meine Empfehlung: schau dir Mal das Thema ESE an. Ist glaube ich eher das, was ihr sucht.
     
  5. 4noxx

    4noxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    - Mahlgrad muss von Bohne zu Bohne auch während einer Packung nachjustiert werden. Bist du bereit, dich einzulesen und dich mit dem Verhalten von Kaffee zu beschäftigen?
    Ich: Begrenzt ja. Meine Frau: Nie

    - Kaffee hat für Espresso eine Lebensdauer von etwa 2-3 Monaten ab Rostdatum. Wirst du im Supermarkt nur sehr selten finden. Bist du bereit Bohnen bei einem Röster zu kaufen, der über den Preis von Lavazza hinausgeht?
    Kaufe aktuell bei Langen. Eher selten im Supermarkt

    - Dosieren per Auge erfordert Erfahrung, +-1g Füllmenge im Sieb willst du nicht schwankend haben. Wiegen oder Timer an der Mühle wird erforderlich sein.
    ok

    Meine Empfehlung: schau dir Mal das Thema ESE an
    Was ist ESE?
     
  6. #6 basstian, 16.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    591
    Warum? Das soll kein Angriff sein. Aber wenn längere Getränke bevorzugt werden ist Brühkaffee wirklich toll. Viele haben da leider noch Erinnerungen an so fieses Zeug aus großen Warmhaltekannen und ähnlich Eskapaden. Das lädt dann oft dazu ein, Brühkaffee auszuschließen, obwohl der in guter Qualität und frisch gemahlen wirklich toll als Kaffee ist. Daher einfach noch mal die Frage, warum ihr das ausschließt.
     
  7. 4noxx

    4noxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    ESE? Ist damit so ne PAD Maschine gemeint? Hatte mal ne Senseo ;)
    Aber, da ist doch nix frisch gemahlen!?
     
  8. 4noxx

    4noxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Ja, meine Erinnerung sind da vermutlich verschwommen ;)
    zu 80% wird ja auch immer nur 1 Kaffee benötigt. Morgens dann mal zwei (fürs Frauchen und mich)
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    23.278
  10. #10 basstian, 16.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    591
    Dann würde ich auf jeden Fall in Richtung Brühkaffee schauen.

    Es gibt die Mokkamaster auch für einen einzelnen Becher. Und wenn es dann mal mehr sein soll. Entweder zwei hintereinander, was ok schnell geht, oder per Hand ne Kanne aufbrühen.

    Aus dem Siebträger ist langer Kaffee eigentlich immer ein Kompromiss. Der kann sehr gut sein und hat seine Berechtigung, wenn die Zubereitung auch mit dem Wunsch nach Espresso und Cappuccino vereinbar sein muss. Aber es bleibt halt ein Kompromiss. Vor allem, wenn Espresso eigentlich kein und Cappuccino ein extrem untergeordnetes Thema ist.
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    23.278
    Ich brühe morgens meine eine Tasse auch, allerdings ohne Maschine manuell.
    Letztlich ist die Frage was geschmacklich gewünscht ist. Guter Brühkaffee ist sehr lecker, schmeckt aber anders als Schümli oder Americano.

    Für mich auf jedem Fall, wer aber über KVA auf Schümli konditioniert ist und sich nicht umstellen möchte, wird auch mit gutem Brühkaffee vermutlich nicht glücklich werden, weil der eben komplett anders schmeckt. Da kommt Schümli oder Americano aus dem Siebträger deutlich näher dran.
     
  12. #12 basstian, 16.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    591
  13. #13 basstian, 16.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    591
    auf jeden Fall. Aber wenn man ewig keinen mehr und vielleicht noch nie einen wirklich guten getrunken hat, dann schmeckt er einem vielleicht ohne es zu wissen besser.

    Das würde ich auf jeden Fall bedenken wollen. Und das mal probieren, bevor ich einen Kompromiss kaufe.
     
  14. #14 Kaspar Hauser, 16.05.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.696
    Zustimmungen:
    1.919
    Dann lass' lieber die Finger von einer Siebträgermaschine.
     
  15. #15 benötigt, 16.05.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.432
    Zustimmungen:
    3.330
    Das wäre mal ein ganz triftiger Grund, nicht auch noch hoch extrahierten Espresso ins Auge zu fassen... Zumindest kommt es mir nicht schlüssig vor, aus Protest gegen KVA dann ein Getränk zuzubereiten, das mir eigentlich gar nicht liegt.

    Mit Blick auf Deine Antworten mache ich mal einen gewagten Vorschlag: In einen richtigen KVA mit entnehmbarer Brühgruppe zu investieren.
    Ja, ich habe gelesen, warum Du das kategorisch ablehnst. Aber die Funktionalität und den Komfort und die Getränke daraus möchtest Du eigentlich schon.
    Und ich sehe auch deutlich, dass eine Espressomaschine zu hause Streit geben wird. Nicht einfach zu bedienen. Früher schmeckte der Kaffee besser. Sauberhalten muss man das Teil auch. Warum mussten wir so viel Geld ausgeben? Die Kristallkugel zeigt da ganz scharfe und eindeutig Bilder.

    Dem Vorschlag E.S.E. würde ich mich auch noch anschließen können, sehe aber immer noch das Problem, dass das geschmacklich nicht die gewünschten Getränke werden.

    Vor einer Anschaffung solltet ihr auf alle Fälle noch einmal tief durchatmen, um nicht übereilt in die falsche Richtung loszurennen.
     
    Lancer gefällt das.
  16. 4noxx

    4noxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Nein, ich renne nicht los. Der Espressokocher funktioniert ja und vermutlich auch unkaputtbar.
    Ja, möchte schon Komfort. Aber auch den leckeren cremigen Kaffee, wie aus dem Cafe um die Ecke.
    Die machen den ja auch in einer Siebträger.

    Zu ESE: ESE und frisch gemahlen passt aber nicht zusammen, oder?
     
  17. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    1.126
    Das wird der Kompromiss sein, den du eingehen wirst müssen.

    Wenn das
    so bleibt.
     
    ZwergNase gefällt das.
  18. #18 benötigt, 16.05.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.432
    Zustimmungen:
    3.330
    Es gibt auch E.S.E. zum selber füllen. Aber willst Du das? Ausreichend frisch gekauft sind die Pads auch was, weil unter Schutzathmosphäre verpackt, also kein Sauerstoff ran kommt.

    Lass Dir in Deinem Lieblingscafé mal zeigen, wie sie zubereiten, was für einen Boiler die Maschine hat und was sie vor und nach Geschäftszeiten an Aufwand betreiben. Es gehört ein bisserl mehr dazu, als Maschine anwerfen und beziehen...
     
    Gerwolf und Coffeetoffi gefällt das.
  19. 4noxx

    4noxx Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Dann fällt ESE raus, Kaffee soll weiterhin frisch gemahlen sein.
    Gibt es denn keine Siebträgermaschinen (oder ähnlich) die etwas
    Komfort bieten, ohne sich aufwändig einzuarbeiten?

    Mir wäre der Cafe Crema am Ende (einfach und frisch zubereitet) wichtig
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    23.278
    richtig
     
Thema:

[Kaufberatung] Siebträger

Die Seite wird geladen...

[Kaufberatung] Siebträger - Ähnliche Themen

  1. [Kaufberatung] Mühle + Siebträger von ca. 800 bis 1.000 €

    [Kaufberatung] Mühle + Siebträger von ca. 800 bis 1.000 €: Hallo zusammen, ich habe mich in den letzten Wochen in das Thema Espressozubereitung eingelesen und mir etliche Videos angeschaut. Ich habe den...
  2. [Kaufberatung] Siebträgermaschine (Neuling)

    [Kaufberatung] Siebträgermaschine (Neuling): Ich weiß der Titel ist nicht sehr aussagekräftig aber mir ist nichts anderes eingefallen. Ich habe keinerlei Erfahrung mit SIebträger Maschinen...
  3. [Kaufberatung] Siebträger + Mühle für helle Röstungen

    [Kaufberatung] Siebträger + Mühle für helle Röstungen: Hallo liebe Foren-Community, seit ca. 3 Jahren machen wir uns unsere Espressi & Milchmixgetränke zuhause auf einer La Pavoni Europiccola mit...
  4. [Kaufberatung] Siebträgermaschine

    [Kaufberatung] Siebträgermaschine: Hallo, bin bei Google auf dieses Forum gestoßen und es scheint so, als ob sich hier einige Experten versammelt haben. :) Folgende Situation: Habe...
  5. [Kaufberatung] Einsteigerset Siebträgermaschine

    [Kaufberatung] Einsteigerset Siebträgermaschine: Moin! Für das nächste Jahr möchte ich mir eine Espressomaschine gönnen. Erste Experimente mit der Kaffezubereitung habe ich mit einem Bialetti...