Kaufberatung Siebträgermaschine

Diskutiere Kaufberatung Siebträgermaschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Community, nach einem Baristakurs möchte ich mich nun endlich von meinem KVA trennen und einen weiteren Genussschritt nach oben...

  1. Kai_N.

    Kai_N. Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Community,

    nach einem Baristakurs möchte ich mich nun endlich von meinem KVA trennen und einen weiteren Genussschritt nach oben gehen. Hierfür möchte ich mir einen Siebträger samt Mühle anschaffen für einen max. Gesamtpreis von ca. 1500€-1600€

    Die Mühle soll eine Eureka Specialita oder Magnifico werden (der Unterschied bis auf die "Diamantmahlscheiben" ist mir noch nicht bekannt).

    Es werden ca. 40% Americano, 30% Espresso und ca. 30% Cappu getrunken. In etwa werden 3-6 Getränke am Tag zubereitet. Nach dem doch hohen Milchgetränkeanteil soll es auf jeden Fall ein Zweikreiser werden. Außerdem wäre es mir wichtig das die Maschine nicht allzu lange braucht um Betriebstemperatur zu erreichen. D.h. es wäre von Vorteil wenn der Boiler isoliert wäre?! Mit um die 15 min. habe ich allerdings kein Problem.
    Die Abtropfschale sollte groß genug sein so das beim Reinigen der Brühgruppe kein Wasser daneben läuft (z.B. wie bei Rocket Appartamento). Außerdem sollte diese leicht zu reinigen sein.
    Ich möchte nicht eine Unmenge an Geld ausgeben aber ich möchte mir auch keine Maschine zulegen wo ich nach einem Jahr an meine Grenzen stoße und die Maschine wieder verkaufen muss. Es sollte schon etwas werden wo ich erstmal eine Weile Spaß mit haben kann.

    Nach doch langer Recherche hier im Forum und auch auf YouTube habe ich mir als Maschine folgende überlegt:

    -> Quick Mill Rubino 0981 (Zweikreiser / kein PID): 1149€

    -> Bezzera BZ10 (Zweikreiser / kein PID) ca. 1068€

    -> Bezzera Magica S (Zweikreiser / kein PID) ca. 1237€

    -> Bezzera Magica S PID (Zweikreiser / PID) ca. 1419€ -> eig. über Budget aber wenn PID wirklich notwendig für Anfänger, würde ich mir dies nochmal überlegen

    -> Profitec Pro 300 (Dualboiler / PID) ca. 1385€ -> eig. über Budget aber wenn PID wirklich notwendig für Anfänger, würde ich mir dies nochmal überlegen. Das Design gefällt mir eig. auch nicht wirklich aber falls mir zu einer DB geraten wird ist dies glaub ich die einzigste bezahlbare Maschine

    -> Lelit PL92T (Dualboiler / PID) ca. 1225€ -> selbe Anmerkung wie bei der Pro 300

    -> Lelit PL62T (Zweikreiser / PID) ca. 1099€

    -> ACM Pratika (Zweikreiser / kein PID) ca. 849€ -> Preismäßig natürlich extrem interessant. Auch hier sagt mir das Design nicht ganz zu. Um allerdings in die Welt der Siebträger reinzukommen scheint es mir eine Maschine zu sein mit der man auch noch länger seine Freude haben kann. Falls dies so ist, würde ich aufgrund des Preises einen Kompromiss eingehen.

    -> ACM Homey (Zweikreiser / kein PID) ca. 979€ -> Auch preismäßig interessant. Allerdings würde ich hier (falls genauso gut) zur Leila PL62T greifen und die 100€ mehr für PID investieren.


    Um nun eine vernünftige Entscheidung zu treffen bräuchte ich gerade bei folgenden Fragen eure Hilfe:
    -> Ist die PID-Steuerung für einen Siebträgeranfänger wie mich ein notwendiges Muss?
    -> Ist ein zweites Manometer für den Brühdruck ein unbedingtes Muss?
    -> Ist ein Shottimer ein unbedingtes Muss?
    -> Muss es die E61 Brühgruppe sein oder ist das für ein sehr gutes Ergebnis egal für welche Brühgruppe ich mich entscheide?

    Gerne könnt ihr mir auch eine komplett andere Maschine vorschlagen.
    Für Links zu Bundles mit der o. g. Mühle wäre ich euch auch sehr dankbar.

    Ich bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe.

    VG
    Kai
     
  2. #2 Yoku-San, 12.03.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    350
    +1 für die Pratika. Ich hab die BZ10 und bin zufrieden. Die Pratika bietet das selbe Paket für weniger Geld.

    Guck dir ansonsten noch mal die PL62X an, die kommt in Kürze raus und ist sehr interessant.
     
    joside gefällt das.
  3. #3 furkist, 12.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.085
    Zustimmungen:
    1.511
    ...ist erst mal deine Anfrage hier. Willkommen im KN -und willkommen in der Welt des Cafe !

    Mit einem Barista Kurs hast du dir ja schon mal eine sehr gute "Grundlage" erarbeitet.

    Und nun kommt die Qual der Wahl.

    Und da "muss" ich dich erst mal enttäuschen: ein "Muss" gibt es hier eigentlich nicht - zumindest nicht bei den Maschinen, die du genannt hast. Die machen alle guten Cafe. Und dass die Bohne und die Mühle vor der Maschine kommen, hast du sicher im Barista Kurs schon erfahren.

    Mein Rat: es ist schon wichtig, daß dir das Design der Maschine zusagt. Manche sagen: es "muss" eine E61 Maschine sein. Andere meinen: muss nicht sein, old style.

    Zum PID: damit kannst du die Temperatur einstellen. Das ist bei Zweikreisern und Dualboilern auch mit Hilfe des Pressostaten möglich. Also von mir aus kein muss.
    Brühdruckmanometer: meist vorhanden. Ich finde es nice to have und lege da Wert drauf. Muss ?
    Shottimer: Uhr mit Sekundenzeiger geht auch. Waage ist wichtiger (Pulver und Tasse wiegen)
    E61: manche sagen so - die anderen so.

    Am besten in einem Laden mit guter Auswahl die Maschinen in echt ansehen - und zu Hause den Platz raussuchen, wo sie dann auch stehen kann. In voller Größe ...
     
    Macraffi gefällt das.
  4. #4 benötigt, 12.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    1.987
    Du hast Dich schon gut vorinformiert - aber offensichtlich noch keine Maschine angefasst. Mach das unbedingt, das Handling unterscheidet sich.

    Thermoblockmaschinen hast Du gar nicht in Deiner Liste, die aber genauso auf Deine Anforderungen passen (Ascaso, Quickmill).

    Frag Dich selber, ob Zweikreiser sein soll, wenn Du selber schon Dualboiler in der Auswahl hast.

    PID ist vor allem hilfreich, wenn Du häufig Bohnen wechselst und auch helle Röstungen trinkst. Es ist jedoch kein Muss, aber ein deutlicher Pluspunkt mit langfristiger Perspektive. Warum darauf verzichten, wenn es in Deinem Preisbereich inklusive sein kann?

    Auf Deine Ergebnisse wird die Bohnenauswahl deutlich mehr Einfluß haben, als Manometer und Shottimer....

    Deine Liste sollte sich also für mich ganz schnell verkürzen, aber ich würde noch Duo-Thermoblocks ergänzen. Zu allen Maschinen kannst Du hier Lesestoff finden. Eine Entscheidung darfst Du aber erst nach der Inansichtnahme treffen.

    Viel Erfolg!
     
  5. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    64
    Die Rubino ist eine tolle Maschine, sehr leise und kompakt, komplett aus Edelstahl gefertigt und optisch wie ich finde sehr ansprechend, die Lelit Maschinen hingegen lassen meines Erachtens optisch etwas zu Wünschen übrig aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Wie hier schon mehrfach gesagt wurde, schau dir nach Möglichkeit alle einmal live an und entscheide im Anschluss..so habe ich es auch gemacht..habe mich letztlich für die Homey entschieden, hatte auch die Pratika und die Rubino und nicht zu vergessen die Rocket Appartemento in die engeren Wahl genommen aber aufgrund der für mich besseren Handhabung mit den Kipphebeln anstelle der Drehreglern bin ich bei der Homey gelandet, ich denke die 100€ Aufpreis zur Pratika (gibt es auch mit Kipphebeln) sollte sie wert sein..PID ist schon gut, da ich aber meist lange bei einer Bohne bleibe, war es für mich nicht kaufentscheidend..E61 ja oder nein, da scheiden sich die Geister, gibt Vor- und Nachteile und optisch muss es letztlich auch wieder zusagen ;)
     
  6. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Der Vollständigkeit halber werfe ich noch die Xenia in den Raum.
     
  7. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    4.462
    Warum nur die (damit ist doch auch keine Vollständigkeit erreicht)?
     
    jabu und Brewbie gefällt das.
  8. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Weil das eine Maschine mit kurzer Aufheizzeit ist, die noch nicht genannt wurde und die in meinen Augen zumindest mal erwähnt werden sollte. Weitere Maschinen mit schneller Aufheizzeit sind mir nicht eingefallen :oops:

    Zur kompletten Vollständigkeit können dann ja noch andere beitragen :rolleyes:
     
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    4.462
    Es gibt per Defintion keine "unkomplette Vollständigkeit", weswegen ich fragte "Warum nur die (damit ist doch auch keine Vollständigkeit erreicht)?"
     
  10. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Ich halte nicht so viel von solcher Wortklauberei. Ich denke, es ist klar, was gemeint war.
     
    followtherabbit, Tigr und Menne gefällt das.
  11. #11 quick-lu, 13.03.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    10.930
    Der Vollständigkeit halber, die ist definitiv über dem Limit und nicht mit PID zu bekommen (auch wenn ich so ein Feature bei einem Zweikreiser für unnötig halte, wer es braucht und haben will, kauft einen Dualboiler).

    @Kai_N.
    Schwer zu beurteilen, ob du nach einem Jahr bereits einen Zweikreiser ohne PID ausgereizt hast, wenn du dir und uns solche Fragen stellst, bleibt ja nichts anderes übrig als zu einem Dualboiler mit saturierter BG und wohlmöglich Druck/Flow Regelung zu raten. Was bedeutet für dich „eine Weile“? Zwei, fünf, zehn Jahre?

    Was hast du denn für Vorlieben bei den Röstungen?
    Wechselst du ständig, kaufst du klassisch italienisch, schaust du auf den Preis, hast du schon eine Affinität zu hellen single origin Kaffees?

    -ein PID beim Zweikreiser ist sicher kein Muss, bequemer als ein Preso sicher, aber zu indirekt im Vergleich zum Einkreiser oder Dualboiler (hier würde ich nicht auf ein PID verzichten wollen, was aber in erster Linie an meine Bohnen Vorlieben liegt.
    -ein Manometer für den Brüh-Druck braucht es nicht wirklich, lenkt manchmal vom Wesentlichen ab, dem Geschmack, du regelst das über die Menge in der Tasse in einer bestimmten Zeit. Schaden tut es aber auch nicht.
    -Shottimer hängt bei den meisten an der Wand;) aber fände ich schon praktisch. Es gäbe mittlerweile aber auch Waagen (die ich dir auf jeden Fall empfehlen würde) mit der man die Zeit stoppen kann.
    -Nein, eine E61 braucht es nicht, aber z.B. Die verbaute Version mit Ventil bei der Lelit Bianca (soll kein Vorschlag sein, kann man auch nachrüsten) hat diese BG noch einmal auf ein anderes Niveau gehoben.
    Diese BG ist ausgereift, funktioniert hervorragend, man muss nichts eigenes entwickeln und ist deshalb günstig.
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. #12 Brewbie, 13.03.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    1.374
    Du musst ein Lehrerkind sein! Ich als selbst Betroffener kann mich da nicht irren. Gib es zu, es ist keine Schande. Und wenn man es einmal offen ausgesprochen hat, fühlt man sich gleich viel besser. :p
     
    followtherabbit, Azalee und joost gefällt das.
  13. #13 Wrestler, 13.03.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    +1 , ich habe von einem einkreiser das upgrade vollzogen.
    reicht mE völlig aus, helle sachen trinke ich lieber als brüh variante, man kriegt sie bei bedarf auch wieder verkauft.
    PID vermisse ich nicht. sie ist flott auf temperatur (15 minuten sind realistisch), es gibt sie auch mit kipphebeln, wenn man möchte.
    verschiedene farben und kompakte größe.
    Pratika Starter Set
    mit der eureka im bundle könnte man den preis anfragen
     
  14. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Stimmt. Ich hatte nicht richtig gelesen und dachte, dass in den 1500-1600€ keine Mühle enthalten ist.
     
  15. Kai_N.

    Kai_N. Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank schonmal für die detailreichen und informativen Eindrücke.

    Wo genau liegt hier der Unterschied zur PL62T (bis auf den Edelstahlkessel)? Die ist leicht treuer als die PL62T und hat kein PID.

    Werde ich morgen in München bei Moba machen.

    Ich möchte definitiv kein professioneller Baristi werden. Es soll für mich ein "Nebenbei Hobby" bleiben d.h. ich möchte auch nicht in 2 Jahren oder so wieder Geld in die Hand nehmen und mir eine Maschine für z.B. 3000€ kaufen. Allerdings möchte ich auch keine Maschine wo ich merke das ich nach 1/2 Jahr an meine Grenzen komme. Ich möchte ein gutes Allroundpaket wo ich die nächsten Jahre erstmal Spaß haben kann. Natürlich gibt es nicht die "eierlegende Wollmilchsau" aber ich möchte an den richtigen Stellen die Kompromisse machen um einerseits mein Budget zu halten und andererseits den gerade geschriebenen Wunsch zu erfüllen.

    Mit den verschieden Rötungen habe ich mich nur im entferndesten beschäftigt. Allerdings bin ich kein Freund von "saueren" Kaffeesorten d.h. für mich das ich eher zu dunklen Rötungen tendiere?
    Wenn mir eine Kaffeesorte gut schmeckt, bin ich auch bereit dafür mehr Geld auszugeben.

    Wenn ich das aus euren bisherigen Beiträgen richtig verstanden habe, ist es erstmal geschmackstechnisch kein Unterschied ob es eine E61 ist oder nicht.
    Braucht eine E61 Maschine eine längere Aufheizzeit bis sie vollständig Betriebsbereit ist wie andere Brühgruppen?

    Bis jetzt scheint für mich die Lelit PL62T die beste Wahl zu sein. Welche Nachteile hat die Maschine?
    Wie ist die Aufheizzeit von der Pratika im Vergleich zur PL62T?

    Vielen Dank nochmal an alle!
     
  16. #16 furkist, 13.03.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.085
    Zustimmungen:
    1.511
    ..da wirst schauen ! Schöne Auswahl haben die da. Und auch gute Bohnen ( z.B. fausto malabar... hab ich zur Zeit...)
     
  17. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Das ist so der Konsens. Es werden mindestens 30 Minuten empfohlen. Irgendwo im Forum gibt es bestimmt auch Messungen.

    Die Praktika soll in 10-15 Minuten einsatzbereit sein, die Lelit eben in einer halben Stunde.
     
  18. #18 quick-lu, 13.03.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    10.930
    Naja, das bekommst du schon ab 849,- aber ohne Gewähr, dass das Verlangen nach etwas "besserem" nicht trotzdem schon viel zu früh einsetzt.
    Es kommt immer auf den eigenen Anspruch an, wenn du wenig experimentieren willst und zu klassischen Röstungen tendierst, braucht es m.M.n. kein PID (und auch keinen Dualboiler).
    Kann man pauschal nicht sagen, tendenziell schon, gibt aber Ausnahmen, z.B. die Lelit Bianca, die ein Aufheizprogramm fährt und wohl schon nach ca. 18min. einsatzbereit ist.
    Aber die will ich dir nicht schmackhaft machen, die ist dir zu teuer. Kaufst du einen konventionellen Zweikreiser mit E61 würde ich auf jeden Fall 30min. einplanen.

    Ich denke, so grundsätzlich machst du mit keiner Maschine aus deiner Vorauswahl etwas falsch.
     
    Brewbie gefällt das.
  19. #19 Brewbie, 13.03.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    1.374
    Ich glaube auch, dass Du mit einem anständigen Zweikreiser auch ohne PID gut zurecht kommst. Wenn Du wie ich dunkle Röstungen bevorzugst, kommst Du vielleicht auch gut klar, ohne auch nur ein einziges Mal die Temperatur zu verstellen. Ich habe einen Zweikreiser ohne PID und einen Einkreiser mit PID und habe bei beiden noch nicht einmal die Temperatur verstellt. Manche helleren oder mittleren Röstungen schmecken mir auch mit der "Standard-Temperatur" und andere eben gar nicht. Gibt aber auch dunkle Röstungen, die ich ganz furchtbar finde. Bei Deiner Maschinenauswahl gefällt mir die schmale BZ10 am besten, weil sie keine E61 ist, eine beheizte Brühgruppe hat, schmal und nett anzusehen ist. Ich habe sie im Geschäft "untersucht" und fand sie gut verarbeitet.
     
  20. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    1.374
    Doch, die PL62X hat PID. Und zwar recht ausgeklügelt mit Regelung im HX. Außerdem scheint sie leiser zu sein und schneller aufgeheizt. In meinen Augen, soweit ich das überblicken kann, momentan die interessanteste Maschine...
     
    Abarth gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Siebträgermaschine

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Siebträgermaschine - Ähnliche Themen

  1. Rocket Mozzafiato Type V Shot Timer PID oder Bellezza Inizio V PID Leva

    Rocket Mozzafiato Type V Shot Timer PID oder Bellezza Inizio V PID Leva: Hallo zusammen, ich möchte mir gerne eine Siebträgermaschine zulegen und habe schon ein bisschen hier im Forum gelesen. Habe mir folgende...
  2. Siebträger - Kaufberatung - Entscheidungshilfe

    Siebträger - Kaufberatung - Entscheidungshilfe: Liebe Kaffee-Netz-Community, seit längerer Zeit überlege ich, ob ich mir eine Siebträgermaschine kaufen soll. Naja mittlerweile ist mir bewusst,...
  3. Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby

    Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby: Liebe Profis, hallo erstmal. Wie im Titel schon steht suchen wir für unseren Haushalt eine Möglichkeit guten Espresso zu trinken ohne ein neues...
  4. Low-Budget-ST-Kaufberatung oder besser: Einnordung :-)

    Low-Budget-ST-Kaufberatung oder besser: Einnordung :-): Hallo Zusammen, nach langer Zeit des sporadischen, stillen Mitlesens hat mich die noch andauernde Home-Office-Kaffee-Situation jetzt doch zum...
  5. Kaufberatung für einen Zweikreiser

    Kaufberatung für einen Zweikreiser: Hallo, ich bin hier jetzt neu im Forum angemeldet, verfolge dieses tolle Forum aber schon seit Jahren. Habe jetzt lange eine Gaccia Classic...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden