Kaufberatung Single-Dosing:CB1 oder doch Mahlgut, HG One…?

Diskutiere Kaufberatung Single-Dosing:CB1 oder doch Mahlgut, HG One…? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi Zusammen, ich bin momentan stark mit mir am Kämpfen ob es eine manuelle oder elektrische Mühle werden soll, in jedem Fall Single Dosing. Die...

  1. #1 Thiuda, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    212
    Hi Zusammen,

    ich bin momentan stark mit mir am Kämpfen ob es eine manuelle oder elektrische Mühle werden soll, in jedem Fall Single Dosing.

    Die Auswahl auf dem Markt ist ja leider recht überschaubar...
    Die Versalab mit Terranova Mod liegt preislich jehnseits von Gut und Böse, also bleibt elektrisch "nur" die CB1.
    Im Handbetrieb die HG One oder die neue Mahlgut, wobei mir die HG One sowohl von der Optik als auch vom Konzept besser gefällt und für die Mahlgut ist der Preisunterschied zu gering.


    Bei Der CB1 schrecken mich jedoch ein paar Details vom Kauf ab:
    • Das Wiper Konzept, wann wird soetwas wie der gezeigte manuelle Wiper verfügbar sein und was wird das Nachrüsten kosten?
    • Die Ausrichtung des Mahlwerks die Aufgrund der Senkkopfschrauben und fehlender Passungen nicht möglich ist. Ist das nörgeln auf extrem hohem Niveau oder wirklich ein Problem?
    • Das Moment beim Einschalten, ich habe beim Einschalten normalerweise kein Mahlgut im Single Doser. Lässt sich das ohne Aufwand beheben?
    • Wird es eine zweite Auflage der CB1 geben, werden Verbesserungen dann auch an der ersten Auflage nachrüstbar sein?

    Bei der HG One schreckt mich vorallem der Handbetrieb bzw. die Geschwindigkeit ab.
    Nicht falsch verstehen, ich mahle zur Zeit auch von Hand mit einer Gesto Mokka und liebe es, aber nicht bei Gästen.

    Der WAF für die CB1 ist auch nur dann gegeben wenn damit auch mal Gäste bewirtet werden können.
    Ansonsten würde ich mir eventuell auch die HG One und dazu eine Mazzer kaufen, aber die Mazzer würde auch nur 99% der Zeit rumstehen.


    Es hat nicht zufällig jemand sowohl HG One als auch CB1 und kann einen Vergleich ziehen?
    In der Geschwindigkeit wird klar die CB1 gewinnen, aber wie sieht es mit dem Mahlgut, der Reinigung und dem Arbeitsablauf aus?

    Gruß
    Thiuda
     
  2. #2 espressionistin, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.378
    Zustimmungen:
    6.486
    Ich hab dir mal einen eigenen Thread spendiert, dann brauchen wir das nicht im Marktplatz diskutieren, die meisten Fragen sind ja doch allgemeiner Art.. ;)

    Stichwort Ausrichtung des Mahlwerks: aus dem Bauch heraus: jammern auf hohem Niveau. Vom Mahlgut her merke ich nichts, dass irgendwie vermuten lässt, dass es ungleichmässig o.ä. ist. Kein Channeling z.B.
    Die Überlegungen kamen ja daher, dass das Geräusch beim Mahlen nicht immer ganz gleichmässig ist. Ich bin mir bis jetzt nicht sicher, ob das Geräusch nicht einfach vom Riemen produziert wird. Muss ja nicht zwingen eine nicht ganz zentrierte Welle die Ursache sein.

    Moment beim Einschalten: was meinst du?

    Wiper und Verbeserungen: da müsste dann doch @tidaka was zu sagen.. :)
    Er schrieb aber mal, dass der Wiper für die Besitzer der V1 kostenlos nachgerüstet werden kann wenn ich das recht in Erinnerung habe.
    Ich muss sagen für mich hat sich das Problem mit der Sauerei aber durch die Verwendung eines Trichters ziemlich weit in Wohlgefallen aufgelöst. Deswegen wüsste ich im Moment gar nicht, ob ich den manuellen Wiper wirklich brauche. Sieht für mich ziemlich windig aus, ich glaube, ich warte erstmal ab, wie sich das Thema weiter entwickelt..
     
    S.Bresseau gefällt das.
  3. #3 kiw1408, 10.03.2015
    kiw1408

    kiw1408 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    343
    Hatte auch lange die HG One im Kopf..... Leider ist der Dollarkurs momentan ja eher bescheiden. Dann kostet sie dann wohl 1000€ + ..... Optisch ist sie allerdings von den Dreien am schönsten. Bei der CB1 habe ich immer Bedenken wegen dem starken Motor. Was ist, wenn mal aus irgendeinem Grund das Mahlwerk blockiert? Fliegt die Mühle dann auseinander oder gibt es irgendsowas wie ne Rutschkupplung oder so? ;) Auch der Preis hat mich dann abgeschreckt ( soll aber nicht heißen das sie es nicht wert ist).
    Zu guter Letzt bin ich bei der Mahlgut gelandet. Sie ist auch sehr massiv und das Ergebnis top. Macht Spaß mit ihr zu kurbeln :)
     
  4. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    2.265
    Obwohl ich nur die Mahlgut kenne, stelle ich mal die Behauptung auf, dass sich alle 4 Mühlen sowohl was das Ergebnis in der Tasse, als auch hinsichtlich der Verarbeitungsqualität nichts nehmen.
    Bleibt also noch das Antriebskonzept (manuell, elektrisch), das Design und der Preis....
    Bei beiden Manuellen benötigt es neben des Kraftaufwandes zum Kurbeln ebenso noch ein wenig Kraft, die Mühle zu halten. Ist sicherlich kein Killerkriterium aber auch nicht unter den Tisch zu kehren (könnte durchaus nerven).
     
  5. #5 pressomacchiato, 10.03.2015
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    @Thiuda: Du hast nur noch 3 Mühlen in der engeren Auswahl. Es gibt ein paar mehr oder weniger Hard Facts, die die 3 voneinander unterscheiden:
    - Handwerkliches Geschick: Wenn du dir den Zusammenbau und das Ausrichten des Mahlwerks nicht zutraust, dann ist die CB1 die Wahl mit dem grössten Frustpotential. Mindestens am Anfang. Im CB1 Thread kannst du dir ein gutes Bild davon machen.
    - Abmessungen: Hast du Platz für alle 3? Auch im Betrieb? D.h. Bohnen einfüllen, Kurbeln, usw.
    - Befestigung bei den Handmühlen: Ohne geht es nicht wirklich vernünftig. Bei der HG one brauchst du nur genug Platz, um sie festzuhalten. Bei der MG-1 brauchst du eine glatte Arbeitsfläche, damit die Saugnäpfe auch haften. U.U. reicht eine Acrylplatte.

    Wenn dann nur noch 1 Mühle übrig bleibt, ist alles klar. Wenn nicht, dann würde ich nach Bauchgefühl entscheiden. Welche sagt dir subjektiv mehr zu? Der Grund ist schlussendlich egal. Kann auch nur die Optik sein. Du musst mit der Mühle leben können.

    Eine zweite "klassische" elektrische Mühle ist m.E. keine Lösung. Wenn du sie nur selten brauchst, dann sind die Bohnen drin immer zu alt oder du musst zuerst mahlen, bis der Todraum voll ist usw. Wenn du mittlerweile eine andere Kaffeesorte hast, dann musst du wieder den passenden Mahlgrad finden. Wenn du nicht mindestens Kaffee für 10 Personen machst, dann lohnt sich der Aufwand m.E. nicht. Wenn du regelmässig mehr als 4 Kaffeetrinker hast und du dich mit dem Kurbeln gar nicht anfreunden kannst, dann bleibt praktisch nur die CB1 + Hopper + Timer übrig.
     
    quick-lu und kiw1408 gefällt das.
  6. #6 Bob de Cafea, 10.03.2015
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1.887
    Zur Geschwindigkeit bei der HG one;

    nachdem die Mühle eingemahlen ist, brauche ich für 18g Bohnen exakt 22 Umdrehungen.
    Also locker machbar.

    Bei deiner Auswahl CB1 oder HG one ist es eine schwierige Entscheidung, die dir keiner Abnehmen kann.
    Ich stand vor der gleichen Wahl und habe mich für die HG one mit einer kleinen Zweitmühle entschieden.
    Für mich und meine Anforderungen in Bezug auf Design, Haptik, Workflow etc. die richtige Wahl.

    Bin zufrieden. :)
     
    Pappi gefällt das.
  7. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    377
    Dazu kann ich natürlich ein paar Informationen geben:

    Für den manuellen Wiper gibt es noch kein Verfügbarkeitsdatum. Sobald wir eine praxistaugliche Version produziert haben gibt es diese auf Wunsch kostenlos für alle CB1-Käufer.
    Das Mahlwerk selbst wird mit Zylinderkopfschrauben unter der Mahlkammer befestigt und kann (und muss) natürlich justiert werden.
    Die Diskussion um die Ausrichtung bezieht sich auf die Positionierung der beiden oberen Platten zueinander. Uns sind bislang keine wirklich messbaren Nachteile durch eine unzureichende Justierung bekannt. Nach unseren Erfahrungen sind die Fertigungstoleranzen bei den Mahlwerken bereits deutlich höher als es die des CB1-Rahmens sein könnten.
    Die Frage nach dem "Moment beim Einschalten" verstehe ich leider auch nicht so recht. Der Motor ist jedenfalls kräftig genug um das Mahlwerk in allen Situationen anlaufen lassen zu können.
    Über eine Neuauflage der CB1 haben wir noch nicht entschieden. Das hängt stark von der Nachfrage und möglichen Kaufinteressenten in den nächsten Monaten ab.
     
  8. #8 norschtein, 11.03.2015
    norschtein

    norschtein Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    279
    Ich glaube, Thiuda meint mit Moment einen evtl. Versatz der Mühle beim Anlaufen. Kann es sein, dass einer der Käufer nach der Erstmontage einen solchen Befund hatte (der aber behoben wurde)? Mir war so….
     
  9. #9 S.Bresseau, 11.03.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    6.587
    Genau das. Der "Ruck" hat sich gegeben, nachdem er die mitgelieferten Gummifüßchen aufgeklebt hatte ... :cool:
     
  10. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    377
    Das stimmt. In diesem Fall waren die Silikonfüße unter der Mühle nicht montiert.

    Das "Zucken" beim Einschalten wäre aber auch unabhängig vom Füllstand des Mahlwerks.
     
  11. #11 espressionistin, 11.03.2015
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.378
    Zustimmungen:
    6.486
    Aah, das könnte gemeint sein, stimmt. Aber was hat das damit zu tun ob man Bohnen im Schacht hat beim einschalten oder nicht? Bzw. Wenn er, wie @Thiuda schreibt, eh keine Bohnen drin hat, sollte das Anlaufzucken eh geringer ausfallen, falls dies was mit dem Widerstand zu tun hat, den die Bohnen erzeugen.
    Ich kann mir bei dem Motor aber eigentlich kaum vorstellen, dass er die Bohnen großartig merkt.

    Davon abgesehen dass sie auch bei eingefüllten Bohnen keinen mm zuckt, von daher ist diese Frage eh eher theoretischer Natur. Wenn man die Füße korrekt montiert hat :)
     
  12. #12 janosch, 11.03.2015
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    1.914
    ... ich denke das meiste was hier als "problem" zu lesen ist, sind eher klagen auf ganz, wenn nicht höchstem niveau ... die hannoveraner CB besitzer sind beide voll zufrieden mit der mühle und können keiner der bemängelten punkte hier so richtig nachvollziehen

    der haben-wollen-faktor bei der CB ist immernoch groß bei mir, ich habe mich aber trotzdem für HG1 entschieden weil mir die CB zu teuer war

    man kann die HG nicht mit kleinen handmühlen vergleichen ... durch die konstrktion der HG kann man sie (als rechtshänder) perfekt und einfach beim mahlen festhalten ... wie schon gesagt braucht man für 18g kaffee etwas 22 Umdrehungen, also weniger als 30sek

    der kraftaufwand ist bei dunklen röstungen sehr gering, helle röstungen gehen etwas schwerer, aber immernoch locker machbar

    ... das kommt eher auf die geduld deiner gäste an ... die mühle ist bei single-dosing nicht so unbedingt der zeitfressende faktor, viel mehr das ganze drumherum ( bohnen abwiegen, mahlen etc ) ... die CB hat den vorteil das du direkt in den siebträger mahlen kannst, dadurch spart man etwas zeit ... das ginge bei der HG auch, aber ich nutze sehr gern den mitgelieferten tumbler (mahlgutbehälter) weil ich nach dem mahlen das kaffeemehl nochmal durchrühre

    bei der CB könntest du halt, wie schon vorgeschlagen, einen timer vorschalten, den hopper vollmachen und per zeit dosieren ... wenn du oft und viele gäste hast, sicher die komfortabelste lösung

    zur mahlgut kann ich noch nichts sagen da sie ja erst kurz verfügbar ist

    wenn alles klappt, haben wir aber diesen sonntag die HG , die CB sowie die Mahlgut zusammen auf dem tresen stehen und können fleißig testen :)


    Grüße
     
    Piezo gefällt das.
  13. SebiH

    SebiH Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    431
    Das wäre super, wenn ihr danach hier etwas darüber schreiben könntet!
    LG
     
  14. #14 Milchschaum, 11.03.2015
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    2.384
    Da waren wir beim Rhein-Neckar-Treffen schneller. :cool:
     
    kiw1408 und Piezo gefällt das.
  15. Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    212
    Danke

    Darauf gehe ich weiter unten bei Tidakas Antwort ein.

    Ok, das dachte ich mir auch, konnte mir schlecht vorstellen das die Mühle nach allem was ich gelesen habe einen grundlegenden Konstruktionsfehler hat.

    Danke für den Denkanstoß, ist aber leider kein Ausschlußkriterium bei, ich bin Ingenieur, der Zusammenbau ist also nicht zu schwör, Platz ist reichlich vorhanden und ich könnte die Handmühlen auch festschrauben.

    So weit hatte ich nicht gedacht, hast Recht das ist für meine Trinkgewohnheiten wenig praktikabel.

    Spitze, keine weiteren Fragen.
    Ich habe die Konstruktion gerade nicht so genau vor Augen, aber durch die Lage der oberen Platten zueinander wird doch der Kippwinkel der Achse beeinflußt, oder?
    Dazwischen liegt ja auch noch der Steg mit dem Riemen, hättet Ihr hier keine Senkkopfschrauben genommen wäre eine ausgerichtete Monatge für den Leihen nahezu unmöglich.

    So war das nicht gemeint, du hattest mal geschrieben das Ihr den Motor nicht sanft anlaufen lasst damit die Mühle auch aus dem ausgeschalteten Zustand direkt mahlen kann.
    Und genau das ist ja die Ursache, der Motor läuft mit vollem Moment an, was sich als Ruck auf die Maschine überträgt.
    Als Single Doser würde ich aber immer zuerst die Mühle starten und dann die Bohnen einwerfen, ich wollte nur wissen ob man ohne großen Aufwand einen langsamen Anlauf nachrüsten kann.


    Oftmals der feine Unterschied zwischen Theorie und Praxis.


    Meine Frau trinkt keinen Kaffee/Espresso, daher kann ich im Alltag ganz gemütlich meinem Hobby fröhnen und mit jeder manuellen Mühle mahlen die mir gefällt.
    Aber wenn Gäste zu Besuch sind sieht das anders aus, zuletzt habe ich Espresso für 8 Persohnen mit der Gesto zubereiten müssen, ganz schöne Plackerei.
    Die Gesto braucht rund 45sec. für 17gr, klar hier ist die HG One Schneller, aber das ist der große Vorteil den ich bei der CB1 sehe.

    Den Goßteil der zeit spielt das sicher keine Rolle, meine Frau trinkt keinen Espresso und wir haben nicht jeden tag Gäste, aber dieser Punkt spielt nunmal entscheidend beim WAF mit... :D

    Freu mich drauf.


    Danke, schau ich mir später mal an.



    Ich danke Allen für die rege Teilnahme!
    Gruß
    Thiuda
     
    tidaka gefällt das.
  16. #16 mag_espresso, 11.03.2015
    mag_espresso

    mag_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2013
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    242
    Ein Freund der beim Zusammenbau geholfen hat war auch gespannt auf diesen "Ruck" beim Anlaufen (hatte sich die Threads vorher durchgelesen). Sein kommentar: "Wie, und darum machen die so einen Aufstand? Das ist doch nix."

    Steht mit den Silikonfüssen untergeklebt auf einer Holzplatte.
     
    mo_redcode gefällt das.
  17. #17 Barista, 11.03.2015
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    2.476
    Wenn Du eine Arbeitsfläche hast, auf welcher die Saugnäpfe der Mahlgut gut haften können (glatte Oberfläche), würde ich mir die für das Singledosing kaufen und mit einer Mahlkönig Vario für Besuchssituationen ergänzen.
    Die Mahlgut ist günstiger als die HG1 und Du kaufst (im weiteren Sinne) auch ein regionales Produkt. Die HG1 hat zwar einen Griff zum festhalten, bei der Mahlgut brauchst Du das aber nicht, wenn die Mühle einen festen Platz hat, an dem sie immer steht.
    Die Vario wäre die perfekte Ergänzung bei Besuch und Du könntest sie darüber hinaus ggf. auch für Brühkaffee verwenden, da man sie recht schnell verstellen kann.
     
    j*rg und cup29 gefällt das.
  18. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    377
    Die einfachste Lösung wäre es den Anlaufkondensator abzuklemmen.
    Dann wird der Ruck beim Einschalten schwächer und natürlich auch das Anlaufmoment geringer.
    In den meisten Fällen läuft die Mühle dann auch noch mit gefülltem Mahlwerk noch an.
     
    Thiuda gefällt das.
  19. #19 S.Bresseau, 11.03.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.646
    Zustimmungen:
    6.587
    evtl mit einen Schalter. Dann kann man gegebenenfalls den "Nachbrenner" dazuschalten :)
     
    espressionistin, Thiuda und tidaka gefällt das.
  20. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    377
    Noch besser ein Taster, den man bei einem evtl. blockierenden Mahlwerk schnell drücken kann.
    Der Fliehkraftschalter schaltet den Kondensator ja eh nach dem Anlaufen ab.
     
    Thiuda gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Single-Dosing:CB1 oder doch Mahlgut, HG One…?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Single-Dosing:CB1 oder doch Mahlgut, HG One…? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Slayer Espresso Single Group - Custom by Terranova

    Slayer Espresso Single Group - Custom by Terranova: Verkaufsgrund Transparency first. Der Grund für den Verkauf der Maschine ist ein anstehender Umzug Mitte/Ende 2020. Die Küche, sowie Eigentümer,...
  2. [Maschinen] [S] Niche Zero

    [S] Niche Zero: Hallo liebe Gemeinde, ich bin unter anderem auf der Suche nach einer Niche Zero in weiß. Nehmt doch gerne den Kontakt mit mir auf, solltet ihr...
  3. Kaufberatung Espressokocher und Handmühle

    Kaufberatung Espressokocher und Handmühle: Hallo zusammen, ich war bisher nur stiller Mitleser, habe aber aufgrund der vielen Infos und Erfahrungsberichte hier im Forum (danke!) bereits...
  4. Rocket R9 one

    Rocket R9 one: Hallo miteinander, kennt jemand einen Händler in der Nähe von Nürnberg, der so eine Maschine ausgestellt hat, am besten schwarz? Danke
  5. Kaufberatung Siebträgermaschine

    Kaufberatung Siebträgermaschine: Hallo liebe Community, nach einem Baristakurs möchte ich mich nun endlich von meinem KVA trennen und einen weiteren Genussschritt nach oben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden