Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby

Diskutiere Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Profis, hallo erstmal. Wie im Titel schon steht suchen wir für unseren Haushalt eine Möglichkeit guten Espresso zu trinken ohne ein neues...

  1. #1 heydu, 02.12.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.12.2020
    heydu

    heydu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    10
    Liebe Profis,

    hallo erstmal. Wie im Titel schon steht suchen wir für unseren Haushalt eine Möglichkeit guten Espresso zu trinken ohne ein neues aufwändiges Hobby mit Materialschlacht zu starten.

    Zu uns. ZZ benutzen wir eine Nespresso Kapsel Maschine (darf man das Böse N Wort im Forum überhaupt sagen? ;)) und schäumen Milch mit einem Severin Gerät.
    Die Intention war damals, dass wir "eh nur am Wochenende" Espresso/Cappuccino trinken und Preis/Leistung und die Bequemlichkeit im Vordergrund stand.
    Nun trinken wir täglich 4 Tassen Espresso/Flat white, Cappuccino und möchten ein Upgrade beim Kaffeegeschmack und weg vom Kapselmüll.

    Nun hab ich mich ein wenig informiert bin eigentlich zur S* O* T* (schon wieder ein Wort, welches man hier nicht sagen darf? ;)) gekommen. (Schreiben kann man es schon, aber bei Erstbeiträgen wird es eventuell unkenntlich gemacht.;)) Im Forum natürlich ein bisschen gelesen und deshalb auch nun der Aufruf. Rein auf dem Papier und von der Bequemlichkeit (wie gesagt suchen kein neues Hobby) finde ich die Sage genial.

    Ist S* hier nun einfach unten durch, wegen schlecht getarnte Werbung oder gibt es wirklich Probleme mit den Maschinen, Ersatzteilen usw. ?
    Natürlich finde ich ein solches Unternehmen nicht sympathisch, aber wenn ich dafür die eierlegende Wollmilchsau erhalte kann ich da drüber stehen...

    Mir ist natürlich bewusst, dass eine Siebträgermaschine Zeit, Arbeit, Übung, Interesse usw verlangt. Bin auch bereit dies alles aufzubringen, benötige dennoch was einfaches und Bequemes.
    Was sagt ihr dazu?
    Das Budget würde mit der o* t* aber auch maximal ausgereizt sein.
    KVA - kenne ich mich nicht wirklich aus, bisher hat kein KVA im Freundes und Bekannten Kreis mich überzeugt - auch im Vergleich zur Kapsel nicht...
     
  2. #2 yoshi005, 02.12.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.501
    Zustimmungen:
    2.266
    Wenn Du eine Timermühle und einen normale Siebträgermaschine mit Dosiersutomstik nimmst, ist der Aufwand nur unwesentlich größer als bei der beschriebenen Maschine, Du bist aber wesentlich flexibler und kannst schnell die Dosis verändern oder auch mal einzelne Espressi ziehen, was mit der Oracle nicht möglich ist. Diese Maschine nimmt dem Nutzer eigentlich nur das Tampern ab, den unwichtigsten und einfachsten Arbeitsgang.

    Investiere das Geld lieber in einen guten Zweikreiser, eine gute Mühle und einen Baristakurs, dann muss der Kaffee nicht zum Hobby werden. Falls das dann doch so kommen sollte, hätte Deine Ausrüstung aber Potenzial für mehr.
     
    rebecmeer, cbr-ps, heydu und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Wampo

    Wampo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    198
    Eine ESE Maschine wird Espresso herstellen ohne „Hobby“.
    Ein Kollege von mir hat sowas und ich fand das Ergebnis echt trinkbar. Es kommt halt auf die Pads an.
    Da gibt es aber schöne Probiersets.
    Der Müll sind dann halt die Pads und eventuell die kleinen Plastiktütchen, aber die erfreuen immerhin die Müllverbrennungsanlage.
    Ich persönlich glaube, dass diese Art eigentlich das beste „faule“ Upgrade zu einer Nespresso ist.
    Das externe schäumen ist doch in Ordnung wenn es bisher schmeckt.
    Ein schönes Hobby macht aber auch froh... Geld ist doch eigentlich eh nur Ballast ;)
     
    benötigt, Dale B. Cooper und heydu gefällt das.
  4. #4 zteneeffak, 02.12.2020
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    246
    Wie sagte schon Groucho Marx, ich habe meine Prinzipien, aber wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch andere.
     
    fanthomas, heydu, NiTo und einer weiteren Person gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    4.751
    Sowohl als auch.
    Du akzeptierst Unsympathen, solange es dir persönlich einen scheinbaren Vorteil verspricht?
     
    benötigt gefällt das.
  6. #6 Heisswasserhedonist, 02.12.2020
    Heisswasserhedonist

    Heisswasserhedonist Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    58
    Such einfach nach Sage, Gastroback oder Breville. Sind eher Wegwerfdinger mit viel Plastik innen.
    Hab auf Arbeit eine ECM Casa von 2001, da bekomm ich immer noch Ersatzteile für, wenn mal was sein sollte...
     
    benötigt gefällt das.
  7. heydu

    heydu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    10
    Nun, was soll ich sagen. Ja.
    Vlt kann man es mit VW Vergleichen oder mit Amazon? Beides ebenfalls keine sympathischen Unternehmen, trotzdem wirfen wir Menschen alle Prinzipien über Bord und fahren mit Golf und Co. Zur Arbeit und bestellen wie die Weltmeister bei Amazon...
     
  8. #8 Heisswasserhedonist, 02.12.2020
    Heisswasserhedonist

    Heisswasserhedonist Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    58
    Kostet die 2000 EUR?
     
  9. heydu

    heydu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    10
    Ähh ja ungefähr. Was ich auch unglaublich viel finde.
     
  10. #10 Brewbie, 02.12.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    1.509
    Dein Ernst?

    Dann bist Du mit einer S*** aber völlig falsch beraten. Du brauchst eine anständige Mühle mit Timer oder Wiegefunktion und eine Maschine mit Shottimer.
     
    NiTo gefällt das.
  11. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    4.751
    Du vielleicht, ich nicht. Also stimmt "wir" defintiv nicht.
     
    Dömchen und Dale B. Cooper gefällt das.
  12. heydu

    heydu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    10
     
  13. #13 Brewbie, 02.12.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    1.509
    Genau. Und deswegen:


     
    heydu gefällt das.
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    4.751
    Na dann schreib' doch auf 'nem anderen Gerät, Doofföhn ist keine Entschuldigung :oops:
     
  15. #15 Lecker Schmecker, 02.12.2020
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    215
    Das ist genau das Problem mit den Maschinen dieses Herstellers. Das Marketinggeseier verspricht die Eier legende Wollmilchsau und man bekommt einen Haufen teuren und so gut wie irreparablen Elektroschrott. Dazu kommt noch eine viel zu teure Zubehör und Ersatzteilversorgung.

    Das Einzige, was die Oracle noch von einen guten Vollautomaten unterscheidet, ist das der Siebträger händisch 15-20 cm zur Brühgruppe bewegt und einspannt werden muss. Falls es so etwas in dieser Richtung für dich sein soll, kann ich Dir wärmstens eine Quickmill Monza empfehlen. Das ist ein sehr gut verarbeiteter Vollautomat eines renommierten Herstellers, mit dem die Espressozubereitung gelingt.
     
    Heisswasserhedonist, cbr-ps, NiTo und einer weiteren Person gefällt das.
  16. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    947
    Ich hab für meine Ausstattung weniger bezahlt. Und dafür einen Dualboiler mit PID und Shottimer bekommen, nebst Mühle mit 2 digitalen Timern und jede Menge Zubehör. Und Geld für eine Feinwaage und bessere Siebe war auch noch drin.

    Mit meiner Ausstattung kann ich Espresso als Hobby betreiben und aus 3rd Wave Bohnen Fruchtaromen rauskitzeln. Dafür wiege ich auf's 10tel Gramm genau, dokumentiere jeden Bezug mit einer App und experimentiere viel mit Mahlgrad, Dosierung, Bezugszeit und Brührate. Mir machts Spaß, und ich investiere gerne Zeit für diese Hobby.

    Ich kann aber auch eine solide Barschlampe in die Mühle schmeißen und mit Augenmaß ruckzuck ohne Firlefanz Espresso wie in einer italienischen Bar zaubern.

    Und sollte jemals etwas an der Maschine sein kann ich sie aufschrauben und reparieren - da ist fast nichts herstellerspezifisches drin, das meiste sind Standardkomponenten wie sie auch in anderen Maschinen stecken und auch in vielen Jahren noch verfügbar sein werden.

    Ich hatte vor dem Kauf auch andere Vorstellungen - bei mir war's der Glaube, eine Maschine mit E61 haben zu müssen. Habe vor dem Kauf einen Baristakurs gemacht, der mir die Augen geöffnet hat was ich wirklich brauche. Vielleicht wäre das auch für dich ein gangbarer Weg?
     
    Heisswasserhedonist, Bianca_Steuernag, cbr-ps und 3 anderen gefällt das.
  17. heydu

    heydu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    10
    Ein Kurs ist glaub ich nie verkehrt, da hast du recht! Verrätst du deine Ausstattung auch, damit ich mir ein Bild machen kann?
     
  18. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    947
    Gerne, Profitec Pro 300, Eureka Specialità, Tamperstation von ECM, Sudschublade, Tampermatte und ne kleine Dose Pully Caff für 1.800,- €.

    Später dann noch eine Feinwaage, LM Strada Siebe nebst Trichter und 41 mm Tamper fürs LM1er Sieb. Das waren nochmal knapp 100,- €.

    Ob für ich auch ein Dual Boiler optimal ist lässt sich am einfachsten raus finden, wenn du den Beratungsfragebogen ausfülltst.

    Fragenkatalog für Kaufberatung im Forum - Maschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
    Ackermanngl und heydu gefällt das.
  19. #19 jazzadelic, 03.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2020
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    6.745
    Wenn Du Dir für 2.000 EUR eine Plastik S. kaufst, dann tust Du tatsächlich alles, um zu verhindern, dass aus der Espressozubereitung mal ein Hobby wird. Ich würde das an Deiner Stelle machen. Du kannst ja bei der Kaffeewahl ähnlich vorgehen, dann kannst Du auch verhindern, dass Du das braune Zeug am Ende noch trinken musst und bist das leidige Thema wieder los.
     
    NoroChips, DaBougi, NiTo und 6 anderen gefällt das.
  20. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    1.177
    Ich habe vor 2,5 Jahren mit einer gebrauchten Quickmill 0820 für 150 Euro (25 Jahre alt), einer neuen Baratza Sette 270 (ohne Waage!) für 360 Euro, einer Feinwaage, einem billigen Tamper und einer 30 Sek. Eieruhr für keine 50 Euro zusammen angefangen - und liebe mein Equipment immer noch. Ich muss allerdings auch nichts mit Milch machen - mag ich nicht im Espresso.
    Ich wiege 15 Gramm Bohnen in der Chinawaage ab - schmeiße sie in die Mühle, die direkt in den Siebträger mahlt - tampen - einspannen wenn die Heizung gerade wieder aufgeheizt hat - und einen Doppio beziehen.
    Die Quickmill bleibt den ganzen Tag an damit ich spontan sein kann. Das kostet mich 15 Cent Strom inklusive der 3 bis 4 Espressi, die ich mache.
    Irgendwann wird die Sette ein neues Getriebe brauchen (ist leider aus Plastik). Die ersten sind nach 2 Jahren Laufzeit defekt gewesen, meine läuft immer noch. (Die Sette gibt es erst seit 3 Jahren.) Das Ersatzteil kostet 60 Euro und die Reperatur ist easy. Die Qualität des Mahlergebnisses ist mir das Wert!

    Die Reienfolge der Wichtigkeiten ist:
    gute, frische Bohnen vom Kleinröster
    eine gute Mühle
    eine Espressomaschine
     
    Latte Chitato, cbr-ps und zteneeffak gefällt das.
Thema:

Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Suche guten Espresso aber kein neues Hobby - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Suche hochwertige Thermoblockmaschine

    Kaufberatung: Suche hochwertige Thermoblockmaschine: Welche Getränke sollen es werden: [x] Espresso / [x] Cappuccino wie beim guten (!) Italiener [ ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine...
  2. Brauche Kaufberatung: Suche die Maschine für's Leben

    Brauche Kaufberatung: Suche die Maschine für's Leben: Ersteinmal "Hallo" an alle. Dies ist mein erster Post hier, auch wenn ich schon seit einiger Zeit stiller Mitleser bin. Der Titel ist vielleicht...
  3. Kaufberatung: Suche Kaffeemaschine ohne Alu-Heizelement

    Kaufberatung: Suche Kaffeemaschine ohne Alu-Heizelement: Hallo, ich bin hier neu angemeldet, habe allerdings vor einigen Jahren hier eine Menge mitgelesen, als ich eine gute Espressomaschine kaufen...
  4. Kaufberatung: Suche günstigen Einkreiser

    Kaufberatung: Suche günstigen Einkreiser: Ich möchte meine Gaggia Pure, die ich gebraucht gekauft habe, durch eine neue Espressomaschine ersetzen. Mein Budget liegt eigentlich bei 300€+...
  5. Suche Kaufberatung: Favorit bisher Quick Mill 5500 OA Super Cappuccinatore Edelstahl

    Suche Kaufberatung: Favorit bisher Quick Mill 5500 OA Super Cappuccinatore Edelstahl: Hallo Kaffeeliebhaber, meine Jura Impressa F70 macht mich nicht mehr so richtig glücklich und soll daher ersetzt werden. nach stöbern erscheint...