Kaufberatung Töpfe und Pfannen

Diskutiere Kaufberatung Töpfe und Pfannen im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; bitte dran denken: Wenn du so nen Wok richtig benutzt, also die Hitze hauptsächlich unten am Boden, wirst du mit normalen Beschichtungen nix...

  1. #221 nenni 2.0, 17.11.2019
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.023
    Zustimmungen:
    14.925
    bitte dran denken: Wenn du so nen Wok richtig benutzt, also die Hitze hauptsächlich unten am Boden, wirst du mit normalen Beschichtungen nix werden, die ist dann ziemlich schnell verbrannt.
     
  2. #222 espressionistin, 17.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.063
    Zustimmungen:
    5.938
    Wer ist verbrannt, die Beschichtung? Keramik oder emaille sollte doch aber ziemlich hitzebeständig sein, oder?
     
  3. #223 Augschburger, 17.11.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    7.867
    So'n Silargan Dings hab ich seit geschätzten 30 Jahren. Würde ich nicht noch einmal kaufen. Eine Elendputzerei hinterher (da gibt's sogar extra ein Putzmittel für von Silit), weil alles o'bickt is. Ich nutze es auch nur selten. Der einzige Vorteil ist, dass wirklich viel Platz drin ist.

    Mit meiner sättlichen Reife würde ich heute auch so ein Eisendings aus dem Asia-Laden nehmen. Das reagiert IMHO viel schneller auf Vollgas und Flamme aus. Und für die Patina gibt's zwischendurch Bratkartoffeln.
    Aber - ich woke sehr selten, weil's Silargan ein Krampf ist, und hab auch nur eine (zwei) Eisenpfanne.
    Hab auch zwei Silarganpfannen, die nie genutzt werden. Als Beispiel: Wenn Du da drin fürs Abendessen eine Scholle brätst, kannst Du auch gleich eine Pizza bestellen, weil Du vom Fisch überhauptgarnix mehr aus der Pfanne rauskriegst, ohne Bürste und 1 m³ kochend heißes Wasser. Und ja, ich verwende gerne und reichlich Bratfett. :rolleyes:
     
  4. #224 Augschburger, 17.11.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    7.867
    Blech ist da wesentlich einfacher als Gußeisen.
    Gußeisen als Wok halte ich (ahnungsloser) auch für kontraproduktiv, weil es zu träge auf Hitzeänderungen reagiert.
    Ich ESAD bin da mittlerweile soweit, dass ich das nicht mehr hinterfrage. Wenn der Chinamann ne 20 € Blechpfanne nimmt, dann mach ich das auch. Wenn's nicht klappt, liegt's nicht an dem Material, sondern an mir.
    Ist wie beim Kaffeekochen. Espresso: Siebträger! :)
     
    Tigr, lumi und nenni 2.0 gefällt das.
  5. #225 nenni 2.0, 17.11.2019
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.023
    Zustimmungen:
    14.925
    Ich hatte mal so nen kleineren Wok von Silit, weiß nicht mehr, wie die Beschichtung hieß.
    Auf meinem Wokbrenner war es ganz schnell, daß das Antihaftige flöten war und die Beschichtung sich löste.
    Seitdem nur noch den großen Eisernen von Herrendorf (oder so), gut eingebrannt.
    Einmal hatte ich damit Probleme, weil ich was mit nasser Anna gemacht hatte und das zu lange drin war. Da gabs n paar Spuren, die noch beseitigt werden konnten. Mit Soja-, Körri- oder Fischsoße gabs nie Probleme.
     
  6. #226 Augschburger, 17.11.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    7.867
    Das Silargan ist ja (wie) Emaille, das sollte > 1.000° C abkönnen. Und die Brennstelle am Gasherd hat 6 kW, das fetzt auch schon ordentlich...

    Ich war jung und hatte das Geld... :confused:
     
  7. #227 lumi, 17.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2019
    lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    3.320
    So sehe ich das auch, schließlich werden in der asiatischen Küche auch Sojasauce & Co eingesetzt :)

    Gusseisenwoks sind zwar nicht gut für’s Woken, aber für Saucen, die eine Zeitlang vor sich hin schmurgeln dürfen. Man kann in einem Gusseisen-Wok sowohl kleinere als auch größere Saucenmengen machen, das ist praktisch. Dann z.B. die gekochte Pasta hinein und den luxuriösen Platz zum Vermischen nutzen, das geht viel besser als in einer Pfanne.
     
  8. #228 BackToBlack, 17.11.2019
    BackToBlack

    BackToBlack Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    268
    Sprichst du von Gusseisen? Gusseisen und Wok gehen ja nicht zusammen.
     
    Alias gefällt das.
  9. #229 espressionistin, 17.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.063
    Zustimmungen:
    5.938
    Ja.
    Vielleicht mal so zum Anwendungsszenario: ich brauch was für gebratenenes Gemüse, gebratene Nudeln und Co, wo ich dann Sauce zubereite. Also klassich asiatisch.
    Ein einfacher Blechwok zum schwenken wär vermutlich perfekt, aber ich hab nur ein klassisches Cerankochfeld. Deswegen der Plan mit dem beschichteten Wok.

    aber was ich hier so rauslese, lieber einen einfachen Blechwok und extra Wokkochfeld für echtes Woken?
     
  10. #230 wurzelwaerk, 17.11.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    1.645
    Ich kenne die Gegebenheiten natürlich nicht, aber der einzig wahre Wok ist aus dünnem Blech und eingebrannt wie eine gute Stahlpfanne.
    Hitze schnell rein und raus...
    Dazu brauchts Gas, notfalls mit extra Kocher falls die Küche nur elektrisch ist.
    Alle meine beschichteten Wok-Versuche sind wieder auf dem Müll gelandet - zu langsam, stinkt, schwer zu reinigen, zu schwer.
     
    2raven, Pappi, NiTo und 4 anderen gefällt das.
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    3.707
    Ich sehe es wie @wurzelwaerk . Allerdings gibt es auch Induktionskocher für Woks, wobei ich selbst Gas verwende. Mein Gasherd ist allerdings am unterem Limit zum Wokken (aber am oberen Limit was die Zulassung im Haus angeht (iirc 5 kW)). Ich wollte mir immer mal einen großen Brenner für die Terrasse / den Balkon kaufen...
    Ich hab' zwei Pfannen für je < 20 € aus dem Chinaladen, die funktionieren perfekt (beide eingebrannt).
    LG, blu
     
    Pappi gefällt das.
  12. #232 DrSchwob, 17.11.2019
    DrSchwob

    DrSchwob Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    40
    @espressionistin Es gibt von Silit eine Beschichtung namens Silargan. Damit haben wir bei unserem Wok bisher gute Erfahrungen gemacht. Gemüse ist nicht ganz so schwer daran haftend wie Teflon, aber ausreichend. Ich meine mich außerdem zu erinnern, dass es weniger temperaturempflindlich ist als Teflon. Könnte eine Alternative sein. Edit: wir nutzen den Wok auf einem Induktionsherd, da ist immer genug Dampf drauf.
     
  13. #233 espressionistin, 17.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.063
    Zustimmungen:
    5.938
    Wäre nach momentanem Stand, nachdem ich hier so lese, mein Favorit. Ist allerdings wieder ein Teil mehr, was rumsteht, und ein Schnäppchen sind die auch nicht grad. :confused:
    Über die Silargan-Teile gibts ja anscheinend gespaltene Meinungen.
     
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    3.218
    Ich meinte kein Gusseisen ;), und Sojasauce macht null Probleme in klassischen Woks. Zweitbeste Lösung ist mMn ein Wok aus Edelstahl.
     
    joost und espressionistin gefällt das.
  15. #235 espressionistin, 17.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.063
    Zustimmungen:
    5.938
    Ja das hab ich mittlerweile auch gecheckt. Wobei ich bis dato immer der Meinung war, Sojasauce und Eisen vertrügen sich nicht, egal ob Guss oder Schmiedeeisen.
    Woraus sind die billigen Asia Woks gemacht, von denen ihr sprecht? Carbonstahl?
     
  16. #236 BackToBlack, 17.11.2019
    BackToBlack

    BackToBlack Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    268
    Die billigen Asia Woks sind aus Stahl, blue steel sind dann die hochpreisigen. Ich nutze meinen Dexam seit Jahren auf einem normalen Induktionfeld, keine Mulde und das funktioniert prima. Schnell erhitzt ... klar hat man nicht die schnelle Hitze an der Seite, aber selbst beim Woken hat man nicht immer die Flamme, die hochschlägt.
    Einen Emaille-beschichteten von Kochprofi gibt es hier auch, aber der kommt eher einem normalen Topf gleich.

    Für Gemüse geht Gusseisen ja gar nicht, das wird ja weich, weil man die Temperatur nicht schnell runterregeln kann. Metall und Essig als Problem ja, aber Sojasoße? Stahlpfannen brennt man doch sogar mit viel Salz ein.
     
    espressionistin und wurzelwaerk gefällt das.
  17. #237 espressionistin, 17.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.063
    Zustimmungen:
    5.938
    Ich dachte dabei weniger an eventuelle Säure als mehr daran, dass Flüssigkeit allgemein die Patina wegwäscht. Aber möglicherweise ist das bei Kurzgebratenem auch eh kein Problem so wie bei zB Geschnetzeltem in der Gusspfanne, wo die Flüssigkeit viel mehr Zeit hätte..
     
  18. #238 Augschburger, 17.11.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.663
    Zustimmungen:
    7.867
    Soll ich Dir mein Silargan-Wok mal leihen? Staubt eh bloß ein.
    Und ich muss anscheinend nach Schwabing, der Schuhe wegen. :confused:
     
  19. #239 espressionistin, 17.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.063
    Zustimmungen:
    5.938
    :D Haben sie‘s geschafft im Schuhfred..?
    Danke, aber ich bin von dem Silargan-Teil schon wieder weg. Du hast mich überzeugt :)
     
    Augschburger gefällt das.
  20. #240 BackToBlack, 17.11.2019
    BackToBlack

    BackToBlack Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    268
    Nein, wenn die Patina hält, wenn man sie erst mal hat. Ich musste nur vor einem Jahr wieder neu anfangen, weil ich nach einer Party den Wok nach draußen stellte und da es Winter war, glatt vergaß. Also setzte er Rost an, den ich wegschmirgeln musste. Das hielt dann auch die beste Patina nicht aus, aber Flüssigkeit schafft das nicht. Wenn ich zu viel drin koche, öle ich ihn halt öfter mal ein.

    Edelstahl hatte ich auch mal, da stimmt die Wärmeleitung einfach nicht. Der wanderte in die Ferienwohnung, um große Fische dämpfen zu können.
     
Thema:

Kaufberatung Töpfe und Pfannen

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Töpfe und Pfannen - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger die 3765. Anfrage (oder so)

    Kaufberatung Siebträger die 3765. Anfrage (oder so): Hallo Forum, zunächst mal sorry das ich einen weiteren Kaufberatungsthread für Siebträger aufmache. Für altgediente Foristen sicher eine...
  2. Kaufberatung Privat: Vollautomat mit Milchpulver

    Kaufberatung Privat: Vollautomat mit Milchpulver: Guten Morgen, Ich suche einen Vollautomat der mit Milchpulver arbeitet, Hauptsächlich für Latte Macchiato und normalen Kaffee. 4-8 tassen am...
  3. Kaufberatung: B.F.C. Levetta oder Rocket Appartemento

    Kaufberatung: B.F.C. Levetta oder Rocket Appartemento: Hallo Zusammen, meine Frau und ich möchten von einer Nespresso Kapsel-Maschine auf eine Siebträger umsteigen. Gründe für den Umstieg sind die...
  4. Kaufberatung Einsteiger...oder doch ganz die Finger vom ST lassen?

    Kaufberatung Einsteiger...oder doch ganz die Finger vom ST lassen?: Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, Wahrscheinlich gehöre ich in die Gruppe "klassischer Einsteiger ohne Ahnung und mit noch weniger Budget" :) Ich...
  5. Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?

    Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?: Hallo zusammen! Ich bin blutiger Espressoanfänger und auf der Suche nach der richtigen Espressomaschine. Die letzten Tage habe ich mich kreuz und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden