[Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat

Diskutiere [Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig, habe kein passendes Unterforum für Kaufberatung gefunden. Seit einigen Wochen bin ich schon auf...

  1. Linde82

    Linde82 Mitglied

    Dabei seit:
    Montag
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin hier richtig, habe kein passendes Unterforum für Kaufberatung gefunden.

    Seit einigen Wochen bin ich schon auf der Suche nach einem Vollautomaten, der meine Kapselmaschine ersetzt aber meine Suche hat bisher mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

    Ich kann mich nicht entscheiden, ob ein Keramik- oder Stahlmahlwerk besser ist und selbst wenn, dann steht immer noch die Frage im Raum Kegel- oder Scheibenmahlwerk.

    Dann der Aspekt der Langlebigkeit bzw. Reparaturbarkeit, ich habe das Gefühl mit einem neueren Model kann man nur etwas falsch machen da die ganzen spielerein mit Touchscreen, App Bedienung, … in meinen Augen nur potenzielle Fehlerquellen sind oder nicht?

    Ich bin ehrlich gesagt verunsichert da ich, wenn ich 700 oder gar 800 ausgebe natürlich auch will das die Maschine eine Zeit lang hält und auch bei Bedarf (relativ) einfach repariert werden kann.

    Deswegen wende ich mich an euch, in der Hoffnung ein paar Tipps zu bekommen die mich in die richtige Richtung führen.


    In meinem Haushalt werden in der Woche ca. 40 – 50 Tassen Kaffee/Espresso getrunken.

    Milchsystem brauche ich keines, aber wenn am Gerät eines drauf ist, stört es mich auch nicht, muss es ja nicht verwenden.
    Nur eine ?Dampfdüse? oder wie das heißt hätte ich gerne um mir, wenn ich Lust darauf habe Milch aufschäumen zu können.

    Das Gerät sollte nach Möglichkeit einfach gereinigt werden können also auch Teile, die im inneren sind, sollten einfach herausgenommen werden können, sofern diese regelmäßig gereinigt werden müssen. Auch ein Reinigungsprogramm für zwischendurch ist glaube ich nicht verkehrt.

    Gibt es Maschinen die einen Bohnenbehälter haben der „dicht“ ist damit der Kaffee nicht zu schnell sein Aroma verliert?

    Ich bin im Platz relativ eingeschränkt die Maschine darf nicht größer als 40 cm breit x 50 cm tief x 40 cm hoch sein.

    Budget liegt bei 7 – 800, wenn es sich um ein wirkliches sehr gutes Model handelt, dann auch ein bisschen mehr.

    Von der Bedienung her wären mir Knöpfe lieber als ein Touchscreen oder ähnliches außer es macht von der Langlebigkeit keinen Unterschied.


    Schonmal danke für alle Vorschläge/Ratschläge

    Lg
    Linde
     
  2. cottec

    cottec Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    92
    Moin,
    leider bist du hier ziemlich falsch, hier gehts mehr um Siebträger und keine Vollautomaten.

    Zum Vollautomaten: Investier nicht zu viel Geld, die Dinger gehen bei so einer Leistung von 2500 Tassen/Jahr schneller kaputt als dir lieb ist und dann sagt die Garantie am Ende auch Nö, weil du das Gerät zu viel benutzt hast.

    mein preis-/leistungs-hammer: delonghi ecam 22.110
    macht nur eine sache: kaffee und den ziemlich gut, weil die mühle relativ fein mahlen kann.
    wenn das ding nach 2 jahren die grätsche macht, dann hat sie ihre schuldigkeit getan, wahlweise kannst du jede komponente für max 50€ tauschen. dazu zählt auch die brühgruppe oder der elektronik kram.
    wenn dir ne 1000€ maschine nach 3 jahren kaputt gehst, dann kostet dich ne reparatur mit einschicken etc vermutlich wieder 300-500€, egal wie klein der fehler auch war.
    sehe grad, dass die maschine aktuell ein wenig teuer ist, die gibts hin und wieder mit irgendwelchen ebay rabatten oder so unter 250€

    um mal zum forenthema zu kommen:
    was spricht gegen nen siebträger?
    der lacht über diese mengen an kaffee, weil es einfach keine teile gibt die hier großartig beansprucht werden...
    such dir nen einkreiser mit größerem kessel und ne schöne mühle, lass den kessel von morgens bis abends per zeitschaltuhr laufen, wahlweise natürlich mittags aus.

    mehr brauchts nicht für kaffee, der selbst, wenn er schlecht gelingt immer noch 10x besser ist als alles was aus nem vollautomaten läuft...
     
Thema:

[Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat

Die Seite wird geladen...

[Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat - Ähnliche Themen

  1. [Kaufberatung] Ascaso Dream One oder Saeco SE50

    [Kaufberatung] Ascaso Dream One oder Saeco SE50: Hallo zusammen! Ich hab hier schon ein bisschen mitgelesen, weil unser - ziemlich alter - VA (Siemens EQ irgendwas) langsam immer schlechteren...
  2. [Kaufberatung] Siebträgermaschine (Neuling)

    [Kaufberatung] Siebträgermaschine (Neuling): Ich weiß der Titel ist nicht sehr aussagekräftig aber mir ist nichts anderes eingefallen. Ich habe keinerlei Erfahrung mit SIebträger Maschinen...
  3. [Kaufberatung] Zubehör für Lelit Victoria PL91T

    [Kaufberatung] Zubehör für Lelit Victoria PL91T: Moin, habe mich für die Lelit Victoria entschieden und werde diese nun bestellen. Was das Zubehör angeht habe ich eine Vorauswahl getroffen, bin...
  4. [Kaufberatung] Benötige Einstiegshilfe

    [Kaufberatung] Benötige Einstiegshilfe: Guten Tag, und zwar steht bald Weihnachten vor der Türe und so wie ich das rausgehört habe, hat meine Mutter so langsam mal, den herkömmlichen...
  5. [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung

    [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung: Hallo in die Runde, für den täglichen Konsum von 2-4 Tassen Kaffee suche ich die entsprechende Ausstattung. Bereits vorhanden ist lediglich ein...