[Kaufberatung] Upgrade von Bezzera Magica für 2-2.5k Euro

Diskutiere [Kaufberatung] Upgrade von Bezzera Magica für 2-2.5k Euro im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Trinkgewohnheiten (hauptsächlich Kaffee/Espresso/Latte Macchiato): hauptsächlich Espresso und Cappuccino Tassenverbrauch pro Tag: ca. 2-3 Espressi...

  1. Nanex

    Nanex Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2024
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Trinkgewohnheiten (hauptsächlich Kaffee/Espresso/Latte Macchiato): hauptsächlich Espresso und Cappuccino
    Tassenverbrauch pro Tag: ca. 2-3 Espressi und 3-4 Cappuccino pro Tag
    Preisvorstellung: 2000-2500€
    Systemvorstellung (manueller Aufguß, KaffeeVA, Siebträgermaschine): Siebträgermaschine, Aufheizzeit nicht besonders wichtig.


    Hallo zusammen,

    Entschuldigt bitte diesen ausführlichen Post, ich beschäftige mich aber jetzt schon einige Tage mit dem Thema und meine Entscheidung wird von Tag zu Tag unsicherer..
    Aktuell habe ich eine Bezzera Magica S MN ohne PID Steuerung und eine Eureka Mignon Specialita Mühle.
    An sich bin ich mit dem Setup sehr zufrieden, vor allem seit ich den Brühdruck von 12 bar auf ca. 9.5 bar reduziert habe.
    Seit einigen Monaten betreibe ich auch nur noch Single-dosing, weil ich gemerkt habe, dass ich die Mühle dann noch maximal alle paar Tage und nicht mehr jeden Tag nachstellen muss, weil die Bohnen im Hopper sich verändern. Ebenso wird jeder Shot beim Bezug gewogen und getimed und seit dem Single dosing sind die Ergebnisse bezüglich Geschmack und auch Durchlaufzeiten (für ca. 1:2.5) weitestgehend konstant. Das "händische" Zeitstoppen nervt mittlerweile.

    Vor ein paar Tagen war ich bei nem Kollegen zuhause (Bezzera Mitica mit Eureka Helios Mühle) und war derart davon begeistert, dass die Rotationspumpen so extrem viel leiser sind, dass ich jetzt definitiv schnellstmöglich auch eine haben will.
    Meine Maschine wird per Zeitschaltuhr morgens automatisch gestartet und da ich leider nur sehr begrenzt Wohnraum zur Verfügung habe und die Maschine im Nebenraum vom Schlafzimmer stehen muss, weckt mich ein paar Sekunden nach dem Einschalten das Nachziehen von Wasser in den Kessel mit der - doch wirklich lauten - Vibrationspumpe eine halbe Stunde vor dem Wecker, sodass ich eigentlich auch den Wecker eine halbe Stunde früher stellen, aufstehen und die Maschine händisch einschalten könnte. Natürlich nicht der eigentliche Sinn der Sache.

    Ich bin ausserdem absolut begeistert von der generellen Haptik der ECM Siebträger und wie ausbalanciert diese in der Hand liegen.

    Kurz zusammengefasst meine bisherigen Wünsche in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit:
    1. Siebträgermaschine im Preisbereich von um die 2-2.5k Euro
    2. Rotationspumpe
    3. Langlebigkeit und keine extrem hoch zu erwartenden Reparaturkosten durch anfällige komplexe Bauteile
    4. Shot timer, damit das lästige hantieren mit der Waage während des Bezugs nicht bei JEDEM shot sein muss. (Evtl auch Volumetrik und dann nur noch ersten Bezug des Tages abwiegen und timen?)
    5. Haptik von ECM Siebträgern (ggf. passen diese ja auch in eine andere Maschine, dann wäre das kein besonderes Kriterium mehr, weil ich mir dann einfach einen dazu kaufe)
    6. Stromverbrauch ggf. ähnlich meiner Bezzera Magica
    7. Drehventile, statt Kippventile (Kein KO-Kriterium, da dadurch alle ECM Modelle, welche in der Auswahl sind, schon raus wären. Jedoch erkenne ich mittlerweile leichte Ermüdungserscheinungen bei meiner Bezzera und bei der von meinem Kollegen sind die Kippventile durch - nach gerade einmal 4.5 Jahren)
    Bisher in der Auswahl sind:
    • ECM Mechanika Max (Angst bezüglich Anfälligkeit wegen der vielen verbauten Technik..)
    • ECM Technika V ("Gefühlt" in meiner bisherigen Auswahl das Robusteste und mglw. Langlebigste)
    • ECM Elektronika II Profi (mittlerweile sehr alte Technik, oder? Wie sind da die Erfahrungen mit Langlebigkeit? Leider finde ich zu dieser Maschine nicht viel, wäre aber wegen der programmierbaren volumetrik auch interessant)
    • Profitec Pro 700 (aktuell oft günstig zu haben, da die Drive ja als Nachfolger kommt. Ich konnte sie bisher nicht anfassen und war von der Haptik der Pro 600 - speziell dampflanze - nicht sehr überzeugt. War aber auch ein Vorführmodell und hat deshalb sicher schon einiges gesehen.. Und die 600 fällt wegen der Vibra pumpe ohnehin wieder raus.)

    Ich weiß, alle sind mit E61 Brühgruppe, was jedoch kein MUSS-Kriterium für mich ist. Auf der anderen Seite ist sie zuverlässig und Ersatzteile sehr günstig zu haben.


    Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen bei der Entscheidungsfindung.

    Eins noch zur aktuellen Bezzera:
    Die Dampfleistung der Maschine war mMn schon einmal deutlich besser. Es passiert mir nämlich mittlerweile immer wieder, dass ich die Milch schäume und der Kesseldruck zuerst schlagartig von 1,2 Bar auf 1 Bar fällt (logisch, durch's öffnen des Ventils. Anschließend bemerke ich jedoch, dass dieser Druck von 1 Bar stetig fällt und somit gefühlt 5 Sekunden bevor ich fertig wäre manchmal nur noch 0,5 Bar im Kessel sind und man merkt, dass die Dampfleistung nicht mehr wirklich genug ist.
    Ein anderes mal wieder habe ich dieses Problem nicht. Habt ihr hier eine Idee, woran das liegen kann?
    Das Anti-Vakuum-Ventil ist neu und habe ich mittlerweile innerhalb von knapp 2.5 Jahren Besitz schon 2 mal getauscht.
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Xenia Dual Boiler wäre im Budget. Die hat zwar eine Vibrationspumpe, die aber sehr leise ist. Die würde ich jedem E61 Zweikreiser vorziehen. Das wäre ein echtes Upgrade, welches ich bei den ECM ZK nicht sehe.
     
    Nanex gefällt das.
  3. kkkzzz

    kkkzzz Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    51
    so ähnlich dachte & suchte ich auch, bis ich dann eine Maschine ohne Pumpe in die Finger bekam... Mal über einen Handhebler nachgedacht? Für mich nicht aus vielen Gründen nicht mehr wegzudenken (u.a. geräuschlos).
     
    joost, Nanex, Lancer und 2 anderen gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Geht mir auch so, bedingt aber Festwasser, wenn man über eine La Pavoni o.ä. hinaus will mit Strega (habe ich und konnte bisher jedem Anflug von Upgraditis widerstehen), deine Pompei oder der P800 z.B.
     
    Nanex gefällt das.
  5. Nanex

    Nanex Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2024
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Danke schon mal für die Antworten und sorry für die späte Antwort.

    Xenia fällt bei mir leider raus, da ich wenn dann wirklich eine Rotationspumpe haben will - was ich für mich definitiv als Upgrade sehen würde - wenn ich schon eine gewisse Summe Geld ausgebe.
    Innerhalb der nächsten 4 Jahre werde ich berufsbedingt mindestens 3 mal umziehen und sobald es sich in einer Wohnung anbietet genug platz in der Küche zu haben, will ich Festwasser nutzen. Da denke ich bei einer aktuellen Anschaffung an die nächsten Jahre und will zumindest "vorbereitet sein", falls sich die Möglichkeit ergeben sollte.
    Ebenso sind es super lange Lieferzeiten und die Tests und Erfahrungsberichte sind ja etwas durchwachsen, was die gleichzeitige Nutzung der Dampflanze während des Espressobezugs betrifft.

    Tatsächlich habe solche Maschinen auch schon ins Auge gefasst, da ich diese unglaublich schön finde. Jedoch ist die Profitec 800 und Bezzera Strega zumindest während des Betriebs auch nicht gerade leise, wenn sie nicht ans FW angeschlossen sind und am Anfang des Bezugs Wasser in die Brühgruppe pumpen müssen (soweit habe ich das zumindest aus den Videos verstanden).

    Was mir auch noch aufgefallen ist, was ich von meiner Magica gewohnt bin und mir gar nicht so bewusst war:
    Ich habe immer meine ganzen Tassen oben drauf stehen und kann beim Befüllen des Wassertanks die komplette Abdeckung inklusive der Tassen herunter nehmen und muss nicht meine Tassen hin und her schieben - wie das beispielsweise bei einer ECM Technika/Synchronika/Elektronika der Fall wäre. Das würde mich vermutlich schon sehr stören, wenn ich entweder nur die halbe Fläche des ST zum abstellen der Tassen nutzen könnte, oder jedes mal die Tassen von der Klappe zum Wassertank wegräumen müsste.
     
  6. #6 Lupofant, 27.02.2024
    Lupofant

    Lupofant Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2023
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    57
    Der Xenia Zweikreiser ist jetzt schon und der Dualboiler dann ab März 2024 mit der Option Festwasser erhältlich. Aus den Erzählungen hier im Forum scheint der Dualboiler für eine Maschine mit Vibrationspumpe ziemlich leise zu sein.
    Wenn der Wusch nach einer Rotationspumpe da ist, musst du natürlich was anderes nehmen.

    Wenn du auf das Kaffeemacher-Video anspielst, lag das hauptsächlich an deren falschen Bedienung der Maschine. Selbst wenn dir der Kessel des Zweikreisers als zu klein erscheinen sollte, ist der Zweifel wegen des Dampfs bei dem vorgeschlagen Dualboiler unbegründet.
     
    Nanex gefällt das.
  7. Nanex

    Nanex Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2024
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2

    Gibt es denn bei den Xenia die Möglichkeit, diese mal in einem Laden anzufassen, bevor man sich zum Kauf entscheiden würde? Ich komme aus Regensburg und hier gibt es leider im Umkreis von 100 km gefühlt nur ECM/Profitec.
    Aus diesem Grund bin ich damals die 130 km nach München zu Baresta gefahren, weil diese auch Bezzera vertreiben und ich dort die Magica zu einem vernünftigen Preis bekommen habe. Aber schon, als ich mal in Regensburg und Umkreis wegen einem Service/Wartung gefragt hatte, wurde ich überall abgewiesen, weil "Bezzera vertreiben wir nicht". Verstehe ich nicht, weil der Unterschied zwischen den E61 anscheinend ja nicht so groß zu sein scheint, aber wenn man da aufgrund voller Auftragsbücher so picky sein kann...
    Andere Anbieter machen generell nur Service für Kunden, welche bei Ihnen im Geschäft gekauft haben. Das ist auch nachvollziehbarer für mich.

    Auf der anderen Seite will ich mir nicht von meinem jetzigen Wohnort vorschreiben lassen, welche Maschine es wird. Wie gesagt, innerhalb der nächsten paar Jahre stehen berufsbedingt auch ein paar Umzüge innerhalb Deutschland an. Da würde der Plan vermutlich ohnehin nach hinten los gehen.

    Gibt es Erfahrungen, wie "leicht" man jemanden findet, der einem ne Xenia im Fall der Fälle serviced?

    Wenn ich die Mal im Laden anschauen könnte, um ein Gefühl dafür zu bekommen und es nicht super kompliziert ist, jemanden im Fall der Fälle dafür zu finden, nehm ich die sehr gerne in die Liste auf.
    Würde mich nur wirklich sehr starke Überwindung kosten, 2000 Euro für was auszugeben, was ich nur von Bildern kenne.
     
    Lupofant gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Nein, nur Direktvertrieb. Vor Corona gab es mal ein @home Programm mit Vorführung bei Usern. Offiziell gibt es das wohl immer noch nicht wieder, ließe sich aber übers Forum sicher privat organisieren.
     
    Nanex gefällt das.
  9. Nanex

    Nanex Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2024
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Schade, ich behalt das mit der Xenia aber definitiv mal im Hinterkopf.

    Wie sind denn die Meinungen zur Cinquantotto von Rocket? Ich finde die Optik mit den Rocket Drehventilen super, bis auf die komischen Beinchen der Maschine. (Kann man die evtl tauschen?)
    Obendrein würden sogar die ECM Siebträger passen (wohl auch bei der Bezzera schon), wenn nicht richtig gesehen habe. Dann würd eich mir da einfach einen mit zweier Auslauf dazu holen und hätte die gleiche Haptik in der Hand. Preislich sehr attraktiv, wie ich finde.:)


    Off-Topic: warum gibt es eigentlich nichts dazu, die Magica umzubauen zu ner Mitica (Also nur von Vibra auf Rota pumpe, nicht die PID Steuerung). An sich sind die Maschinen ja bis auf die Vibrations/Rotationspumpe und PID Steuerung gleich, soweit ich das mitbekommen habe.
    Ehrlicherweise würde mir aktuell sogar reichen, wenn ich einfach bei meiner Maschine 2-300 Euro in nen Umbau investiere, falls das möglich sein sollte :D
     
  10. #10 XeniaEspresso, 28.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.318
    Zustimmungen:
    22.332
    Du kannst dir die Explosionszeichnungen als Hilfe nehmen:

    upload_2024-2-28_7-34-38.png

    Die Teile bestelle über einen Händler und baue um. Das ist mE kein Hexenwerk.

    Bedenke eines dabei: eine Rotationspumpe hat nicht nur Vorteile und eine Vibrationspumpe nicht nur Nachteile. Dafür würde ich keine Maschine wechseln, eher mal schauen ob die Vibrationspumpe leiser gemacht werden kann (so das der wichtigste Grund ist).
     
    joost, ccce4, mabuse205 und 3 anderen gefällt das.
  11. Leafy

    Leafy Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2023
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    461
    Wer garantiert dir eigentlich, dass du von der Rotationspumpe definitiv nicht aufwachst? Ist das gesichert? Ansonsten hast du am Ende >2k ausgegeben und nichts gewonnen ;) Vielleicht kannst du auch einfach deinen Tagesablauf so ändern, dass es ohne Zeitschaltuhr geht. Ich mache die Maschine morgens an und gehe anschließend erstmal ins Bad. Das dauert zwar keine halbe Stunde, aber vielleicht gibt es auch in der Richtung eine Lösung. Auch Lärmdämmung der jetzigen Pumpe ist sicher machbar. Ich würde mir bei 3 anstehenden Umzügen und wenig Platz nicht unbedingt jetzt schon eine neue (sehr große) Maschine kaufen. Wer weiß, ob die in die nächsten Wohnungen noch passt.
     
    Nanex und Röstgrad gefällt das.
  12. #12 Synchiropus, 28.02.2024
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    2.672
    Dafür gibt es eine ganz einfache Lösung, die Du auch sofort umsetzen kannst: Schalte die Maschine am Abend vorher (wenn sie kalt ist) kurz ein. Sie zieht das Wasser in den Kessel, dann schaltest Du wieder aus. So ist am nächsten Morgen der Kessel beim Einschalten schon befüllt, die Pumpe läuft nicht an, Du wachst nicht auf.
    Oder mit der Zeitschaltuhr: Einschalten, nach einer Minute wieder ausschalten.
     
    joost, ccce4, mabuse205 und 4 anderen gefällt das.
  13. #13 duckman, 28.02.2024
    duckman

    duckman Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    251
    Xenia macht nur Direktvertrieb und Service per schnellem Versand oder sehr guter DIY Beratung. Erfahrungen dazu bekommst Du hier im Forum.
    Eine Hands-on Erfahrung vor Kauf läßt sich auch hier über das Forum organisieren. Hat bei mir und vielen anderen geklappt.
     
    Nanex, Röstgrad und cbr-ps gefällt das.
  14. Nanex

    Nanex Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2024
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hi, vielen Dank!
    Ich habe mal beim Händler meines Vertrauens nachgefragt und wäre mit den Teilen alleine auf knapp 400 gekommen, was für mich in Ordnung wäre. Er meinte aber dann auch, dass das Gehäuse an sich von der Mitica nochmal hochwertiger ist und man deshalb nicht sicher davon ausgehen kann, dass man die Magica so leise bringt, wie die Mitica, weil es evtl mehr klappern könnte.
    Auf der anderen Seite habe ich dann aber auch keinen Shot timer und nichts von den restlichen Punkten. Daher glaube ich ist das eher doch uninteressant für mich.

    Garantieren tut mir das keiner, aber manchmal setzt man sich was in den Kopf und dann muss es das sein..:D. Habe aber den Tipp von Synchiropus ausprobiert und hat zumindest heute funktioniert.
    Das mit dem Platz ist ab dem nächsten Umzug Ende des Jahres kein Thema mehr. Wohne halt immer noch in meiner 2.5 Zimmer Wohnung, die ich seit der Promotion habe und bin mir aktuell zu bequem umzuziehen, weil es ohnehin Ende des Jahres ansteht und noch nicht ganz klar ist, wo das dann sein wird.

    Hi, super Tipp. Danke! Hab ich ausprobiert, funktioniert tatsächlich :). War gestern bei einem Händler mit Showroom und hab meine Probleme geschildert, da kam tatsächlich auch direkt dieser Vorschlag, anstelle mir direkt was neues andrehen zu wollen.

    Das ist schade, irgendwie kann ich mich trotzdem nicht so hundertprozentig mit ihr anfreunden. Auch optisch, ich finde die E61 schon irgendwie schön.

    War gestern ja bei nem Händler mit showroom und hab alles mal so bisschen angefasst und ausprobiert. Dabei war ich echt erschrocken von der ECM Mechanika Max - speziell verglichen mit ner Technika oder Synchronika. Einfach nicht so massiv/wertig.

    Bin letztendlich tatsächlich hinsichtlich der Haptik und Optik und Stromersparnis nach dem ersten Bezug des Tages(umschalten auf nur Espresso Boiler) bei der Rocket Cinquantotto hängen geblieben und könnte sie zu einem guten Preis bekommen.
    Wenn ich sie im Set mit neuer Mühle nehme und meine Specialita noch zu einem annehmbaren preis verkaufe, würden im Set nochmal knapp über 200 Euro weg gehen.
    Mein aktuelles Angebot für R58, Eureka XL (oder Libra), Eureka Dosierring (als Geschenk dazu) und ECM Filterträger ist bei m.E. nach unschlagbaren 2549 Euro

    Bei der Mühle frag ich mich, ob ich einfach ne Eureka XL nehme, wo ich dann knapp 50 euro drauflegen müsste auf die gesparte Differenz + Verkauf meiner Specialita, oder ob ich einfach wieder ne Specialita nehme und mit dem Verkauf meiner alten und sogar noch etwas "Gewinn" dabei raushole und wieder alles erneuert habe. Lohnt sich der Umstieg von Specialita auf XL?
    Libra ist ja quasi ne specialità und würde mir aufgrund der Dosierung schon gefallen, bezüglich der Haltbarkeit hätte ich aber auch hier wieder eher bedenken.

    Falls ich sie dort kaufe, wäre es so oder so Quatsch, die Maschine ohne die Mühle zu kaufen.


    Wozu würdet ihr mir raten?

    Sofern nichts konkret gegen die Cinquantotto spricht, würde ich tatsächlich heute das Go zur Bestellung geben, damit mein Kopf auch mal wieder Ruhe hat:D. Bis auf nicht einstellbaren offset habe ich nichts negatives gefunden. Und selbst der soll ja in einem Bereich sein, wo man durch simples Hochregeln gegensteuern kann. Die angezeigte Zahl ist mir im Prinzip egal, würde das halt einmal passend messen und einstellen und das (meiner Meinung nach super hässliche) Display nach dem Einstellen ohnehin irgendwo unter der Maschine verstauen.

    Danke nochmal an alle, die sich bisher schon beteiligt hatten.:)
     
  15. #15 cbr-ps, 29.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2024
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Was soll man da raten?
    Wenn Du meinst, so ein E61 Dickschiff steigert deine Zufriedenheit und Du kannst/willst Dir das leisten: Tu es. Der Kaffee wird dadurch vermutlich nicht besser und nicht schlechter werden, aber wenn es Dir diese gefühlte „Wertigkeit“ wert ist und dein Wohlbefinden steigert…
     
    Röstgrad gefällt das.
  16. #16 safesurfer, 29.02.2024
    safesurfer

    safesurfer Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2023
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    511
    Was die Maschine angeht, musst du selbst wissen. Ich würde mir keine E61 für das Geld kaufen. In Sachen Mühle würde es bei mir die XL, denn die Libra ist eine Specialità mit Waage und allen anderen Vor- und Nachteilen derselben.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #17 XeniaEspresso, 29.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.318
    Zustimmungen:
    22.332
    'Hochwertig' hat doch rein garnichts nichts mit 'Geräuschdämmung' zu tun.

    Die Mitica hat ein Gehäuse, das aufwändiger gefertigt ist. Das ist richtig und das mag man durchaus als hochwertig interpretieren. Aber das Verschweißen der Ecken mit anschließendem Polieren (übrigens: eine sehr gute Arbeit), sorgt nicht für Geräuschdämmung. Und dass so eine doppelte Wand ergibt, sollte auch kaum was auch machen (ausser es wäre Dämmstoff drin).

    Und es klappert nur dann, wenn Teile aufeinanderstoßen. Da kann bei hochwertiger Ausführung eines oder mehrerer Teile genauso sein, wie bei durchschnittlicher Qualität.

    Und ganz generell: Da Rotationspumpen so sehr leise sein sollen, wäre das doch sowieso egal. Wo kein/wenig Geräusch entsteht, erübrigt sich eine Dämmung.

    Ausser dem Gefühl was Besseres zu haben, wird das vermutlich kaum was ändern. Ich würde - wenn diese Pumpe mein größter Wunsch wäre - die Maschine umrüsten und von dem Rest kauftst du jahrelang Kaffee. Da hast du mE mehr davon.

    Das mal so als praxisrelevante Idee. ;)
     
    Silas, Röstgrad, duckman und 3 anderen gefällt das.
  18. #18 FinnPirat, 22.03.2024
    FinnPirat

    FinnPirat Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    und jetzt?
    Ich kann die Gedankengänge des TE sehr gut nachvollziehen, da ich (als wenig Erfahrener) ähnlich denke. Um hier aber weiter zu kommen, oder etwas dazu zu lernen fände ich es toll, wenn eure Gedanken nicht nur angedacht werden, sondern auch als Konsequenz zu Ende geführt werden würden.
    Konkret: wenn für dieses Geld kein „E61 Dickschiff“ angeschafft werden sollte, welches sind die besseren Alternativen?
    Derzeit steht ja beispielsweise die „Bezzera Sole“ in den Startlöchern. Aber ist dieses „E61 Dickschiff“ dann auch gleich wieder raus?
    (Ich hatte diese für mich in die engere Wahl gezogen….)

    Danke für eure Einschätzungen!
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.440
    Zustimmungen:
    40.887
    Die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Konzepte wurden schon vielfach rauf und runter diskutiert. Welche Prioritäten man persönlich setzt, muss jeder für sich persönlich entscheiden.
     
    Röstgrad gefällt das.
  20. #20 FinnPirat, 22.03.2024
    FinnPirat

    FinnPirat Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Jo, danke!
    Ist in etwa so, wie wenn ein Patient mit seinen Beschwerden zu mir kommt, und alles, was ich ihm antworte, ist „das hab ich schon hundertmal anderen Patienten vor ihnen erklärt. Fragen Sie doch die…“! Klasse!
     
Thema:

[Kaufberatung] Upgrade von Bezzera Magica für 2-2.5k Euro

Die Seite wird geladen...

[Kaufberatung] Upgrade von Bezzera Magica für 2-2.5k Euro - Ähnliche Themen

  1. [Kaufberatung] Upgrade Bezzera Magica

    [Kaufberatung] Upgrade Bezzera Magica: Hallo Kaffeefreunde, nachdem gerade eine neue Mühle ins Haus kam, hat mich die Upgraderitis ereilt und vielleicht habt ihr hierzu ein paar Ideen....
  2. [Kaufberatung] Einkreiser Upgrade

    [Kaufberatung] Einkreiser Upgrade: Hallo zusammen, ich habe mir vor ein paar Jahren die Lelit Anna PL41 LEM mit der Fred Mühle zugelegt und bin mit der Anna prinzipiell sehr...
  3. [Kaufberatung] Upgrade direkt auf einen Zweikreiser ?

    [Kaufberatung] Upgrade direkt auf einen Zweikreiser ?: Hallo liebes Kaffee-Netz =), nach längerer Überlegung wage ich es mal eine eigene Kaufberatung anzufragen. Ich habe in letzter Zeit des Öfteren...
  4. [Kaufberatung] Kingrinder K6, Comandante C40, ZP6 Special

    [Kaufberatung] Kingrinder K6, Comandante C40, ZP6 Special: Hallo, eine Kaffee Handmühle muss her. Nachdem ich etwas Recherche betrieben habe, ist der Kingrinder K6 der Preis-/Leistungssieger, weil er...
  5. [Kaufberatung] Einsteiger Siebträgermaschine gesucht

    [Kaufberatung] Einsteiger Siebträgermaschine gesucht: Hallo liebe Community, ich habe mich in den letzten Wochen sehr im Thema "Kaffeezubereitung mit Siebträgermaschinen" verfangen. Zu Beginn war ich...