Kaufempfehlung für Zweikreiser bei akuter Upgraderitis

Diskutiere Kaufempfehlung für Zweikreiser bei akuter Upgraderitis im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, nachdem ich hier eine ganze Weile passiv mitgelesen habe, möchte ich heute einmal direkt Euren Rat in Anspruch nehmen. Schon...

  1. #1 BastianMuc, 19.06.2017
    BastianMuc

    BastianMuc Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    15
    Hallo liebes Forum,

    nachdem ich hier eine ganze Weile passiv mitgelesen habe, möchte ich heute einmal direkt Euren Rat in Anspruch nehmen. Schon jetzt lieben Dank für die Unterstützung!

    Ich habe den Plan gefasst mich von meiner aktuellen Gastroback 42612 zu trennen, die mich inzwischen nur noch nervt - hauptsächlich deshalb, weil es damit auch bei feinstem Mahlgrad und Gewalttampern im 1-er Sieb praktisch unmöglich ist, eine Durchlaufzeit von > 17 Sekunden zu erreichen, sie schon mal bei der Reparatur war und jetzt schon wieder widerborstig dröhnt, die Kaffeemenge jedes Mal anders ist... Ich weiß, die meisten der beschriebenen Probleme ließen sich vermutlich schon mit einer vernünftigen Mühle lösen (Tipps gerne!), aber wenn, dann muss jetzt auch komplett neuer Wind ins Haus, was auch vor der Maschine selbst nicht halt macht.

    Was bei uns so getrunken wird: Morgens zwei Cappuccini, am Wochenende nochmal zwei am Nachmittag, sonst vielleicht noch 2-3 Espressi über den Tag verteilt. Die berühmte Horde Gäste kommt eher selten vorbei und wenn, dann kann die auch mal kurz auf ihren Kaffee warten ;) Ich kann mir gut vorstellen dass der Espressokonsum noch etwas steigt wenn das, was aus der Maschine kommt, vernünftig schmecken würde - nichtsdestotrotz gehe ich von einem leichten Überhang der diversen Milchmixvarianten aus, weshalb ich gedanklich bei einem Zweikreiser angekommen bin.

    Das Budget liegt mit Mühle bei etwa 1500€ - wenn's nun 200€ mehr kosten muss damit ich die nächsten 10 Jahre mit der Maschine glücklich bin, dann soll mir das auch recht sein. Hauptsächlich möchte ich nun einen Schritt machen bei dem der Kaffee das Potenzial hat perfekt zu schmecken (passende Bohnen natürlich vorausgesetzt), gelegentlich garniert mit richtig schönem Milchschaum...

    Sonst muss ich gestehen, dass ich eher faul bin. Eigentlich wäre ich der perfekte Kandidat für einen Vollautomaten, wenn's nicht so schmecken würde... Das heißt: Wenn ich die Maschine aufschrauben muss fühle ich mich eher unwohl (auch weil es mich Zeit kostet die ich lieber mit Kaffee trinken verbringen würde), und ich löte sicher kein Teil irgendwo dran um noch ein Quentchen rauszuholen. Wartungsfreundlichkeit bringt bei mir also Pluspunkte, das auch speziell vor dem Hintergrund unseres recht harten Wassers (15° dH). Im Optimalfall hat die Maschine also eine elegante Möglichkeit für die Kalkfilterung und ist vergleichsweise unproblematisch zu entkalken. Auch wäre es toll wenn das Auffüllen des Tanks nicht dadurch behindert würde, dass das linke Drittel der Maschine (und die Mühle) unter einem 46cm hohen Hängeschrank stehen muss. Morgens ist es bei uns eher hektisch, weshalb eine etwas kürzere Aufwärmzeit hilfreich wäre (oder eben die Lösungsmöglichkeit via Zeitschaltuhr). Beim Design mag ich eher Moderneres, besserer Kaffee und technische Zuverlässigkeit ist mir aber wichtiger als die Optik.

    So, jetzt habe ich viel erzählt und hoffe, dass alles Nötige für tolle Tipps dabei war. Nochmals besten Dank für Eure Hilfe!

    Viele Grüße,
    Bastian
     
  2. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.944
    Zustimmungen:
    533
    Über diese Fragen ist schon hundertmal (mindestens) hier geschrieben worden. Es gibt eine Suchfunktion, über die du alle Beiträge abrufen kannst.
    Wenn du dich dann schlau gemacht hast und einige Zusatzfragen aufkommen, kannst du dich ja nochmal melden.
     
    sumac gefällt das.
  3. #3 Bernie_J, 19.06.2017
    Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    1.051
    Rocket Appartemento mit Eureka Mignon. Damit bist du voll im Budget und hast ein rundes Paket.
     
  4. #4 Kaspar Hauser, 19.06.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    1.867
    Deshalb sollt ihr keine Kombigeräte kaufen!
     
  5. #5 Michael_2017, 20.06.2017
    Michael_2017

    Michael_2017 Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    47
    Guten Morgen!

    Habe seit kurzem die Kombination BFC Ela und Eureka Mignon. Kann ich zu 100% empfehlen.

    Grüße
     
  6. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    477
    Was ist mit dem Tank? Darf nicht nach oben zu entnehmen sein? Das würde die Auswahl extrem einschränken. Ist das bei der Gastroback nicht auch so?
     
  7. hawi

    hawi Gast

    Meine Empfehlung: lass' den Zweikreiser weg und kauf Dir gleich eine Dualboiler-Maschine. In der Preisklasse gibt es die Expobar Brewtus IV, die ich aus eigener Erfahrung (wir haben seit knapp 10 Jahren eine Brewtus II) sehr empfehlen. Mit einer vernünftigen Mühle bist Du da ungefähr bei 1.500 €.

    Welche Vorteile eine DB-Maschine gegenüber einer Zweikreiser-Maschine hat, kannst Du auch leicht über die Suchfunktion finden.
     
    Dale B. Cooper und The Rolling Stone gefällt das.
  8. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    477
    Wow, da hast Du aber gar nichts getroffen. Weder Design, noch Aufheizzeit, noch Höhe der Maschine, noch die fehlende Bereitschaft selbst Hand anzulegen, noch die Betankung oder Kesselgrössen, die den 4,5 Espressi entsprechen.
    Maschine finde ich klasse, aber noch sehe ich keinen Grund für den TE die Brewtus zu nehmen.
     
  9. hawi

    hawi Gast

    Sonderbar. Da müssen wir zwei unterschiedliche Beiträge gelesen haben. Ich habe auf den im folgenden zitierten Beitrag geantwortet, dazu jeweils meine Bewertung der Anforderungen. Vielleicht hättest Du Bastians Beitrag mal lesen sollen, bevor Du solche Ansagen machst. o_O

    Die Brewtus hat einen Kalkfilter im Tank, der sich leicht wechseln lässt.

    --> Anforderung erfüllt.
    Hierüber kann man sich streiten. Ich habe unsere Brewtus schon entkalkt und weiß, dass es aufwändig ist. Das ist aber bei Zweikreisern nicht anders, wie ich von der Enkalkung der ECM meiner Schwiegereltern weiß.

    --> Anforderung also genauso gut oder schlecht wie bei einem Zweikreiser erfüllt.
    Die Brewtus ist 38 cm hoch, lt. Datenblatt. Den Tank kann man problemlos mit einem Trichter mit Schlauch dran befüllen. Machen wir auch schon so, seit wir die Brewtus haben. Unsere Oberschränke hängen nämlich auch relativ tief.

    --> Anforderung erfüllt.
    Die Brewtus funktioniert völlig problemlos mit einer Zeitschaltuhr. Machen wir jeden Morgen so.

    --> Anforderung erfüllt.
    Ich finde das Design der Brewtus O.K. Es gibt zwar sicherlich schönere Maschinen, aber schlecht sieht sie auch nicht aus.

    Hervorragender Kaffee und technische Zuverlässigkeit sind bei der Brewtus absolut gegeben. Unsere Maschine läuft jetzt seit knapp 10 Jahren bis auf eine kleinere Reparatur völlig problemlos.

    --> Anforderung erfüllt.

    @Hoba68: Jetzt bist Du dran. Erklär' mir bitte nochmal genau, was ich nicht getroffen habe.
     
  10. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    477
    @BastianMuc
    Ich will Dir nichts und die Brewtus finde ich vom Preis/Leistungsverhältnis überragend, aber da passt wirklich nichts.

    Die Maschine ist angeblich 46cm hoch, älter als E61 geht kaum, Aufheizzeit sehr lang, keine Werkstatt vor Ort und einen riesigen Kaffeekessel.

    Wenn er damit leben kann, ein super Kauf, aber passende Empfehlungen sehen anders aus
     
  11. #11 hawi, 20.06.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.06.2017
    hawi

    hawi Gast

    OK, noch mal ein Faktencheck...
    Ich hatte vorhin in einem Shop nachgeschaut, da waren die von mir zitierten 38 cm angegeben. In einem anderen Datenblatt habe ich auch 46 cm gefunden, was natürlich nicht passen würde. Die Brewtus hat aber sehr hohe Füße, die man problemlos durch deutlich niedrigere ersetzen kann, also im Endeffekt kein wirkliches Problem. Ich muss mal zuhause nachmessen, wie hoch die Maschine wirklich ist.
    Wo ist das Problem? Hat Bastian irgendwo geschrieben, dass er keine "alte" Hardware haben will? Er hat nur etwas von haltbar und servicefreundlich geschrieben, und das ist die E61 definitiv. Und trotz des Alters der E61 sind damit ausgestattete Maschinen immer noch ganz weit vorne bei der Kaffeequalität.
    Das Bastian selbst die Nutzung eines Timers vorgeschlagen hat, hattest Du gelesen? Und eine Alternative, die deutlich schneller durchgeheizt ist, hast Du immer noch nicht genannt.
    Wo ist das Problem? Die wasserführende Technik kann jede Werkstatt reparieren, weil das absoluter Standard ist. Die Elektronik-Teile kann man problemlos bekommen & deren Austausch ist auch für jeden halbwegs begabten Schrauber machbar. Das ist keine Raketentechnik.
    1 l netto. Was ist daran riesig?
    Ich versteh' deine Einwände immer noch nicht, aber o.k. Vielleicht bin ich zu doof dazu. :(
     
  12. #12 BastianMuc, 20.06.2017
    BastianMuc

    BastianMuc Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    15
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure zahlreichen Feedbacks! Ich gehe gleich mal drauf ein:

    Das habe ich jetzt definitiv auch gelernt und mit Lehrgeld bezahlt. Also, liebe Mitanfänger, hört auf den Mann! :)

    Das Angebot ist mir tatsächlich auch schon ins Auge gestochen. Trotz Videogucken etc. ist es mir allerdings bisher nicht gelungen herauszufinden, wie das Wasser in diese Maschine kommt (was wegen des Hängeschrank-Themas nicht ganz unwichtig ist...)

    Die Gastroback hat den Vorteil dass man den Tank nur 2cm nach oben anheben muss - das geht auch unter dem Hängeschrank - und ihn dann seitlich herausziehen kann. Ich befülle allerdings eh meistens am rechten Ende der Maschine (das nicht unter'm Schrank stehen muss) von oben mit der Kanne. Eigentlich würden bei mir also alle Modelle passen, bei denen man den Tank nicht über eine Führung auf die komplette Höhe der Maschine nach oben herausziehen muss. Alternativ passt es auch, wenn die Einfüllöffnung über die gesamte Breite geht oder an der rechten Maschinenseite ist, so dass ich mit der Kanne drüber komme. Nur Einfüllen von links fällt völlig aus.

    Unabhängig von den anderen Themen, die ihr gerade noch diskutiert, wäre das Erfordernis für so eine "Bastellösung" zum Wasser einfüllen ein recht relevanter Minuspunkt für mich, weil ich weiß, dass mich das vermutlich nerven würde.


    Neben der kontrovers diskutierten Brewtus habe ich mir bisher also noch die BFC Ela und die Rocket Appartamento als Eure Vorschläge notiert. Auf den ersten Blick sehen beide vielversprechend aus. Sofern nicht noch weitere Vorschläge in den Raum geworfen werden - gibt es (abgesehen vom Design, welches ja immer Geschmackssache ist) Gründe, die Euch an meiner Stelle in die eine oder die andere Richtung treiben würden?

    Einmal mehr - vielen lieben Dank für Eure engagierte Unterstützung!
     
  13. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.944
    Zustimmungen:
    533
    Ein heißer Tipp ist die "Xenia", eine Neukonstruktion mit einigen guten Ideen, z. B. dass der Wärmetauscher nach jedem Bezug entleert wird oder der heizbare Brühkopf. Wenn ich überschläglich richtig gerechnet habe, bist du mit 1200-1300€ für eine durchschnittliche Ausstattung dabei.
     
  14. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    477
    @BastianMuc
    Das Problem ist eben (neben möglicherweise anderen), dass die Brewtus nicht 38 cm, sondern 46 cm hoch ist. Sie ist eine hoch bauende Maschine, was den meisten auch bekannt ist. Und da möglicherweise 2 cm über Füsse zu finden löst nicht ias Problem.

    Ich habe meine SAB Pratika gemessen. Sie 40 cm hoch. Wenn ich sehe wieviel Platz noch bis 46 cm bleibt, dann wäre das schon ein Gefummel, auch wenn man bei der Pratika nicht das ganze Tassenblech abnehmen muss, sondern nur die Tankabdeckung. Kann man die aber nicht vernünftig an beiden Seiten halten, dann verhakt sie sich schnell.

    Also, eine Lösung im Budget ist da offensichtlich ganz klar die Appartamento mit ihren 36 cm. Die übrigen Parameter dieser Maschine stimmen ohnehin, so dass es meine ganz klare Kaufempfehlung ist. Der Platz in der Höhe ist entscheidend. Und wenn Du Dir jeden Tag einen abbrichst, dann macht es bald keinen Spass mehr.

    Die Wasserqualität bekommst Du mit Mineralwasser oder mit Filtern hin. Da die Appartamento aber wohl keine Schläuche mehr im Tank verwendet werden kannst Du keine Aufsteckfilter nutzen, sondern musst Pads ins Wasser legen. Da habe ich allerdings Zweifel, ob das so funktioniert. Bliebe noch extern Wasser vorfiltern.

    Also, bei der Höhe würde ich keine Kompromisse eingehen und denken, passt schon. Mit der Appartamento hast Du eine Maschine die gefragt ist, eine gute Qualität hat und vor allem niedrig genug ist. Sie ist natürlich ein E61 Modell mit enstsprechend langen Aufheizzeiten.
     
  15. #15 Michael_2017, 21.06.2017
    Michael_2017

    Michael_2017 Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    47
    Guten Morgen!

    Ist bei der BFC Ela eigentlich kein Problem, du hebst die hintere Abdeckung hoch, darunter befindet sich der Kunststoff-Tank, diesen kannst du entweder rausheben oder eben wenn es der Platz nicht zulässt auch sehr problemlos mit einer Kanne oder ähnlichem befüllen.

    Grüße
     
  16. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    2.025
    Ich hätte auch an die Xenia gedacht, da hier die Möglichkeit der seitlichen Tankentnahme besteht. Wasser entweder Purania oder Filter
     
    irmicio gefällt das.
Thema:

Kaufempfehlung für Zweikreiser bei akuter Upgraderitis

Die Seite wird geladen...

Kaufempfehlung für Zweikreiser bei akuter Upgraderitis - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung Zweikreiser für Einsteiger

    Kaufempfehlung Zweikreiser für Einsteiger: Hallo zusammen, nachdem ich nun ca. zwei Wochen hier fleißig mitlese und ich nun einigermaßen weiß wohin die Reise geht, habe ich mich...
  2. Bitte um Kaufempfehlung für Espressomühle

    Bitte um Kaufempfehlung für Espressomühle: Hallo, bitte um eure Meinung: Benötigt wird eine Espressomühle für den Hausgebrauch. Für welche Mühle würdet ihr euch entscheiden?: 1. Mazzer...
  3. Kaufempfehlung für Siebträger-Einsteiger

    Kaufempfehlung für Siebträger-Einsteiger: Hallo zusammen! Ich bin leidenschaftlicher Kaffee-Trinker und habe mich dazu entschlossen eine Siebträgermaschine zu kaufen. Bisher habe ich...
  4. Kaufempfehlung Vollautomat für Schwarzen Kaffee

    Kaufempfehlung Vollautomat für Schwarzen Kaffee: Hallo, wir haben aktuell den Krups EA8108 seit gut vier Jahren im Einsatz und er macht sehr seltsame Geräusche (meine Oma hat auch das Gerät, von...
  5. Kaufempfehlung für Anfänger

    Kaufempfehlung für Anfänger: Hallo Zusammen, ich habe die Forenregeln gelesen und hoffe, dass es so in Ordnung ist, wenn ich diesen „Kaufberatungs-Beitrag“ erstelle. Denn...